Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 15:28
@pixiebelle
Ja endlich mal jemand der mich versteht. Eben ich weis auch nicht ob es Tristans Vater wusste. Deshalb habe ich geschrieben wenn er es gewusst HÄTTE.

Das glaube ich eben auch nicht weil ich mir nicht vorstellen kann das er das Tristan erlaubt hätte. Aber wissen tu ich das nicht.

Und eben das bedeutet nicht das man da gleich hinrennen sollte aber trotzdem ein bisschen darauf achten.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 15:41
@pixiebelle
Und natürlich muss man nicht bei allem was vermuten aber ein User schrieb das er mit mehren unterschiedlichen Männern gesehen wurde und das ist nicht normal.

Wenn das einer wäre, kann das natürlich ein bekannter oder sonstiger sein. Aber das können nicht , wenn diese Aussage denn stimmt, alles Freunde von Tristan sein.

Und nochmal ein Erwachsener ist nicht mit einem Kind befreundet. Die bezwecken damit etwas. Für das Kind mag das Freundschaft sein aber nicht für den Erwachsenen.

So und wenn er mit mehreren unterschiedlichen Männern gesehen wurde und ihr das normal findet das ist das auch eure Sache und auch in Ordnung.

Ich hätte da eben bloß mal beim Vater nachgefragt. Ob das alles Freunde oder Bekannte sind. Wenn ja ist das doch in Ordnung. Besser einmal mehr als zuwenig hingeschaut. Ich beziehe mich auf die mehreren Männer, nicht auf den Einzelnen.

Und um jetzt mal auf das Phantombild zurückzukommen, finde ich das das nicht mit der Beschreibung der Lehrerin übereinstimmt.

Denn die Lehrerin beschrieb einen jungen gepflegten Mann. Das Phantombild zeigt das Gegenteil. So entweder sind das zwei verschiedene, was für mich unwahrscheinlich aber nicht unmöglich ist, oder das Phantombild stimmt hinten und vorne nicht.

Aber da es auch von mehreren Zeugen gemacht wurde und eingeschlossen den Damen der Kanzlei, und die sich alle einig sind das er so aussah dann kann es nicht komplett falsch sein.


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 15:53
Idrial schrieb:So und wenn er mit mehreren unterschiedlichen Männern gesehen wurde und ihr das normal findet das ist das auch eure Sache und auch in Ordnung.
Das habe ich so nicht geschrieben. Das ist nun eine Spekulation deinerseits.

Wie gesagt, wir wissen nicht wer es wusste und wer evtl mit Tristan drüber gesprochen hat.. weiter wissen wir nicht, ob Tristan sich dessen bewusst war und es trotzdem tat.

Letztendlich ist es auch egal, denn es ändert nichts daran, was Tristan widerfahren ist.


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 15:55
@pixiebelle
Dich habe ich auch nicht gemeint:-). Ja da hast du recht. So und jetzt mal endlich zum Phantombild. Was sagt ihr dazu?


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 15:57
beim Phantombild, wird vieles übereingestimmt haben, das hagere Gesicht, die stechenden / oder auffälligen blauen Augen, die sehr helle Haut...und auch das mit einer Narbe oder ähnlichem am Mund...

ist hier jemand der sich in Höchst gut auskennt, oder auskannte ? was ist die Engelsburg, von der Tristans Nachhilfelehrerin sprach ?


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 15:59
@Musikengel
Ja das denke ich auch. Vieles wird übereingestimmt haben, aber nicht alles. Denn sonst hätte ihn jemand erkannt und die Lehrerin hätte den Typ anders beschrieben .

Sonst müssten das zwei verschiedene gewesen sein was ich nicht glaube.


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 16:06
Hat denn die Lehrerin mal mit dem Mann den sie mit Tristan gesehen hat gesprochen oder gesagt Hallo?

Hat sie gesagt welchen Eindruck er auf sie machte?

Wenn sie ihn aber nur von weit weg gesehen hat kann sie meiner Meinung nach nicht genau erkennen ob er gepflegt war oder nicht.

Oder hat sie die beiden nur mal beim vorbeigehen gesehen?


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 17:03
Macht schrieb (Beitrag gelöscht):Wenni ch lese wie hier über sie hergezogen wird, gott erbarme.
Moment !! , immer mal langsam, keiner zieht hier über die Nachhilfelehrerin her.
und der liebe Gott hat andere Aufgaben zu bewältigen.

sie ist ja auch nicht irgend eine Frau, sondern hatte Zugang / Bezug zu Tristan. Und bei so einer Nachhilfestunde, hätte sie auch einmal ganz beiläufig Tristan danach fragen können, wer das gewesen ist. Vielleicht hätte Tristan abgeblockt, oder er hätte ihr einfach etwas erzählt. Wer weiß das schon, Kinder sind eben so !! . Immerhin war sie ja für Tristan eine Art Bezugsperson / Vertrauensperson. Ich hätte das so gemacht. Bedeutet aber nicht, dass jemand anders das auch so machen muss.

Unser Nachbarskind 7 Jahre alt, hat auch Vertrauen zu mir, spricht mich oft an, wenn sie aus der Schule kommt usw., kennt mich gut, Vertrauensperson !! in einem Notfall , käme sie zu mir. Und das ist gut so. Ihre Mutter ist halbtags berufstätig, wenn die nicht rechtzeitig zu Hause wäre, (steht im Stau) könnte die Kleine zu mir kommen, wir sagen der Mutter natürlich Bescheid, wo sie ist, und alles ist gut...
die Kleine ist auch sehr munter und naseweis..unglaublich, was die einen alles fragen und was die alles beobachten und sehen...gut so !!! .und wenn die Kinder zu jemandem Vertrauen haben erzählen sie ihm / Ihr auch etwas...
anderes Beispiel...ein größerer älterer Junge vielleicht jetzt so alt wie Tristan damals ...fuhr ohne Helm Fahrrad, er war immer neugierig, wenn ich mit dem Auto rückwärts eingeparkt habe, das hat in interessiert...also kamen wir kurz ins Gespräch..bei der Gelegenheit fragte ich ihn ganz nett warum setzt du keinen Helm auf ? Der Kopf ist bei einem Sturz so empfindlich usw...die Ohren von ihm waren auf "Durchzug" gestellt, das habe ich gemerkt....
dann habe ich gesagt,, es gibt doch so schöne Helme, die sehen so "cool" aus, so einen habe ich auch immer auf...
tja.....3 Tage später hatte der Junge einen "coolen" blauen Helm, den er mir stolz zeigte und seitdem fährt er immer mit Helm....
auf andere hören die Kids oft besser als auf die eigenen Eltern....

und bei Fremden, die in unserer Nähe sich den Nachbarskindern nähern, oder ich die mit denen sehe, werde ich hellhörig...und ja ich würde dann auch den Mann ansprechen, natürlich !! erst das Kind....Beispiel....hallo "xyz"....na schon Schule aus, wie geht es dir ? und mir dabei den "Typ " mal genauer ansehen....
aber wie gesagt..so bin ich muss nicht jeder so sein...
und ich finde es gut, wenn Kinder Vertrauenspersonen haben...
mit denen sie über alles reden können...später dann erste Zigarette, Schulprobleme, Verliebtsein was auch immer....

es gibt wohl doch einen großen Unterschied zwischen Stadt und Land...in der Stadt alles anonymer...

wie gesagt, sie war aber nicht nur irgend eine Nachbarin,..sondern hatte ja direkten Kontakt mit Tristan....die Möglichkeit wäre da gewesen....mehr wollte damit gar keiner sagen...

also mal ganz ruhig mit den jungen Pferden...

und jetzt wieder zum OT


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 17:04
Idrial schrieb:Dich habe ich auch nicht gemeint
Aber angesprochen hast du mich, folglich muss ich doch annehmen, dass du mich auch meinst ^^ ;)

Zum Phantombild..
Vllt war er an dem Tag als ihn die Lehrerin gesehen hat grade mal frisch geduscht..


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 17:07
pixiebelle schrieb:Vllt war er an dem Tag als ihn die Lehrerin gesehen hat grade mal frisch geduscht..
die Lehrerin meinte auch Tristan mit diesem Mann schon öfters gesehen zu haben..


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 17:07
@pixiebelle
Oh da entschuldige ich mich. Dich habe ich wirklich nicht gemeint. :-).

Ich fande es einfach bloß nicht normal.

Das kann natürlich auch sein. Aber konntest du meinen Gedanken bezüglich des Phantombildes folgen?


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 17:13
@Musikengel

Habe auch so ein Nachbarskind..und ja, wenn ich ihn jetzt mit einem mir Fremden sehen würde, würde ich ihn darauf ansprechen..
Aber bei einem fremden Kind ist das so eine Sache..
Aber manche Kinder können das nicht unterscheiden.. bei dem einen ist es OK und bei dem anderen vllt nicht.
Hinzukommt, dass Tristan viel alleine war..da ist so ein erwachsener Freund sicher etwas cooles.. vllt wollte er sich da auch nicht reinreden lassen.. dieser Jemand war vllt eine zeitlang diese Vertrauensperson die er in seinem Leben so vermisste.. die er dann leider auch mit seinem Leben bezahlte.


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 17:14
Musikengel schrieb:pixiebelle schrieb:
Vllt war er an dem Tag als ihn die Lehrerin gesehen hat grade mal frisch geduscht..
die Lehrerin meinte auch Tristan mit diesem Mann schon öfters gesehen zu haben..
Ok dann mal anders rum..
Vllt war dieser Zopfmann sonst gepflegter.. und es gab aber Tage an denen er eben nicht so drauf geachtet hat..oder schlichtweg einfach nicht die Möglichkeit hatte sich zu duschen.


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 18:24
@pixiebelle
Tristan war in dem Moment ja für die Nachhilfelehrerin kein "fremdes" Kind....
sie kannte ihn, muss ja auch den Vater gekannt haben, er hat bestimmt die Nachhilfestunden bezahlt.., Vorgespräche geführt und, und, und...usw..

ja ..in dem Alter, sind Menschen, die etwas dürfen, dass man selber noch nicht darf...hoch interessant..
oder Menschen die einem Zuhören , ernst nehmen usw...
das kennt ihr doch alle aus eurer eigen Jugendzeit...
Eltern erzählt man oft nur die Hälfte...

jetzt wieder zum Thema sonst Off-topic


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 18:56
Den Ermittlern liegen ja die unterschiedlichen Aussagen der Zeugen vor.Wäre es möglich, hier auch heute noch daraus verschiedene brauchbare Phantombilder zu machen?


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 19:03
Ich möchte mal was zu der verwirrenden Situation mit den diversen Zopfmann Sichtungen äußern. Ich persönlich bin ein dunkelhaariger Zopfmann und bei mir im Stadtteil laufen bestimmt noch 15 weitere dunkelhaarige Zopfmänner rum. Angenommen bei mir in der Gegend würde sowas passieren und die Polizei würde den Täter als dunkelhaarig, mit Zopf, zwischen 20 und 35 Jahren beschreiben, da würden ehrlich etliche Personen in Frage kommen und genau deswegen denke ich auch das die diversen Sichtungen der Leute, verschiede Zopfmänner darstellen. Ich könnte mir schon vorstellen das der Täter ein Typ mit Zopf war und gewisse Sichtungen auch den Täter beschreiben aber ich persönlich glaube das zb unter anderem der Zopfmann in der Kanzlei ein anderer gewesen ist. Bei solchen Sachen kann man sich schnell verzetteln und das liegt nicht daran das die Zeugen Quatsch erzählen oder die Polizei schlecht ermittelt, eventuell kann sich der Täter genau sowas zu nutze gemacht haben, darauf möchte ich aber nicht eingehen da wir hier sonst wieder im spekulativen Bereich sind .


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 20:14
Ah ja eine andere Sache möchte ich auch noch anmerken. Als ich in tristans Alter war, hatte ich 0 bezug zu meinen Lehrern und sie hatten auch kein Bezug zu mir. Sie wahren einfach meine Lehrer das war es aber auch. So zwischen 12 und 16 war ich auch richtig schwierig, ich habe die Schule geschwänzt, mich auf der Straße herumgetrieben, meine ersten Erfahrungen mit Alkohol und Gras gemacht usw. Es war auch nicht unüblich das wir Leute kannten die über 20 waren, diese Leute haben uns ja zb das Gras besorgt oder indizierte Videospiele, Musik Filme etc. Damals war das Internet ja auch noch nicht so verbreitet, das jeder schnell Zugriff auf sowas hatte. Was ich damit sagen möchte ist das es einige Leute gibt die mit Kindern ( jüngeren jungentlichen ) abhängen. Meine bzw unsere Eltern wussten nichts davon, die wussten das was aus dem Ruder läuft aber halt nicht mit wem wir alles in Kontakt standen. Rückblickend muss ich sagen das da schon dubiose Persönlichkeiten drunter waren, die auch absolut keinen Bezug zu meinen sozialen Umfeld hatten. Nur waren wir immer ne Bande von 5-10 Halbstarken, die für nen potentiellen Täter schwer zu selektieren war. Was aber wenn einer von uns sich damals alleine auf dem Weg gemacht hätte zu einen dieser Leute ? Was wenn er dann durch diese Person andere kennengelernt und uns nichts gesagt hätte ? Wäre dann was passiert hätte auch von uns keiner was zur Aufklärung beitragen können . Ich will an dieser Stelle ganz klar betonen das es bei Tristan ganz anders gelaufen sein könnte, meine Erfahrungen sollen nur verdeutlichen das es auch für junge Jugendliche etliche Möglichkeiten gibt einen Täter kennenzulernen der überhaupt kein Bezug zum eigenen sozialen Umfeld hat .


melden

Mordfall Tristan

12.04.2019 um 22:57
Musikengel schrieb:Tristan war in dem Moment ja für die Nachhilfelehrerin kein "fremdes" Kind....
sie kannte ihn, muss ja auch den Vater gekannt haben, er hat bestimmt die Nachhilfestunden bezahlt.., Vorgespräche geführt und, und, und...usw..
In meinem Post ging es in diesem Moment nicht um Tristan, sondern allgemein um fremde Kinder die mit Erwachsenen unterwegs sind.

Natürlich kannte sie ihn und auch den Vater und nochmal:
Wir wissen nicht, was und ob einer von beiden mit Tristan darüber sprach..
Weiter wissen wir nicht, wie Tristan bei einem möglichen Gespräch reagierte..ob er es einsah und den Kontakt minimieren bis aufgeben wollte oder ob es ihn schlicht weg nicht interessierte..

Man kann jetzt noch seitenlang damit verbringen sich über hätte hätte..Fahrradkette zu diskutieren..wer was zu wem sagte, ob überhaupt..wieso weshalb warum..

Unterm Strich ist es für den Fall nicht von Relevanz..


melden

Mordfall Tristan

13.04.2019 um 00:11
Der Zopftyp wird ja mal als hager und her untergekommen (evtl. Alki, Junkie etc) und mal als nicht ungepflegt, sportlich, breitschultrig etc beschrieben. Der Täter überwältigte und tötete einen sich garantiert wehrenden Teenie, der Erfahrung auf der Strasse hatte (wochenlanges Untertauchen etc), der Täter schleppte den Jungen in einen Tunnel, setzte im Dunkeln schnell und gezielt Schnitte und verschwand im Nichts. Ob das ein hagerer, heruntergekommener Typ so leicht alles schafft? Klar ginge das, aber ein sportlicher Typ hätte es sicher einfacher? Es musste schnell gehen. Oder seht ihr das anders?


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

13.04.2019 um 01:13
abberline schrieb:Der Zopftyp wird ja mal als hager und her untergekommen (evtl. Alki, Junkie etc) und mal als nicht ungepflegt, sportlich, breitschultrig etc beschrieben. Der Täter überwältigte und tötete einen sich garantiert wehrenden Teenie, der Erfahrung auf der Strasse hatte (wochenlanges Untertauchen etc), der Täter schleppte den Jungen in einen Tunnel, setzte im Dunkeln schnell und gezielt Schnitte und verschwand im Nichts. Ob das ein hagerer, heruntergekommener Typ so leicht alles schafft? Klar ginge das, aber ein sportlicher Typ hätte es sicher einfacher? Es musste schnell gehen. Oder seht ihr das anders?
Also wie gesagt ich war oft in Hoechst und es ist kein Tunnel sondern eher wie wenn du unter ner Brücke dem Bachlauf folgst - daneben ist ein weg daß man ohne in den Bach zu treten unter den Gleisen durchlaufen kann - aber auch kein wirklich einladender Ort, ein wenig dreckig aber tagsüber nicht so dunkel. Trotzdem - da ist wenig los und ich glaube Tristan wurde von dem Mörder da hingelockt, glaube nicht daß er da alleine herumgehangen ist, es sei denn er wollte "nen Joint rauchen" oder sonstwas wo man versucht eher allein zu sein. Ich glaube nicht daß der Täter Tristan dahin geschleppt hat (Soll er ihn zur geschäftigsten Zeit auf dem Bahnhofsvorplatz bewusstlos geschlagen haben? Kaum!) sondern daß er ihn da hingelockt hat a la "Ey lassnen Joint rauchen!" oder sowas wie "ich geb dir nen Hunderter, komm mal mit". Wie auch immer ich glaube der Täter hat tristan am Bach unter den Gleisen erst bewusstlos geschlagen und umgebracht alles andere wäre SUPER auffällig gewesen da am Bahnhof um die Zeit IMMER verdammt viel los war, dutzende von leuten.


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge