Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.406 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 17:43
Könnte ja sein, dass Chris auserwählt wurde, weil ja Mitbewohner. Evtl dachte er sich, bei der Mutter würde sie sich eher verquatschen können, dann lieber bei Chris bleiben.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 17:47
@Ocelot
Evtl dachte er sich, bei der Mutter würde sich eher verquatschen können, dann lieber bei Chris bleiben.
Wenn er schon so dachte, wofür überhaupt anrufen lassen....


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 17:49
@Malinka
hm, eine Taktik (die bei einigen Usern hier in Vergangenheit gefruchtet haben könnte) : Den Verdacht etwas auf Chris lenken.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 17:50
Ja, das kapier ich auch nicht. Was genau wollte man damit bezwecken? Ich habe hier etliche Beiträge in dieser Diskussion gelesen. Manche gingen davon aus, dass sie am ersten Tag verstarb - womit nur der Anschein erweckt werden sollte, sie lebe noch - andererseits gibt es da diese vielen Anrufe - für sich alleine betrachtet, ergeben diese Gedanken Sinn- im Gesamtgeschehen, wieder nicht.

Welchen konkreten Zweck haben diese ständigen Anrufe gehabt?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 17:58
Zitat von InterestedInterested schrieb:Welchen konkreten Zweck haben diese ständigen Anrufe gehabt?
Die Anrufe sind das Besondere an diesem Fall, die ihn so außergewöhnlich und fesselnd machen. Ohne die Anrufe wäre FL eine verschwundene Frau, deren Leiche man irgendwann gefunden hat. Das wäre für sie und ihre Angehörigen schrecklich genug, aber es wäre ein "Durchschnittsfall" (natürlich nicht für die Beteiligten; ich hoff, ihr wisst schon, was ich meine)

Falls nicht ohnehin schon geschehen: wenn sich ein Fallanalytiker mit den Anrufen befassen würde (die klassischen w-Fragen: v.a. warum, aber auch wie etc.) und er mit seiner Analyse richtig läge, hätte man wohl den Schlüssel zur Lösung.

Ja, ich weiß, der Post trägt nix bei, aber ich wollts einfach mal geschrieben haben.

Meine Persönlichkeiten grüßen an dieser Stelle die Vielheiten von @pfiffi


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:00
@Interested
Leider fällt mir dazu nur ein, dass der Täter das Geschehen vor Ort mitverfolgte und sich an der Qual der Angehörigen ergötzte.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:02
@Marie2

Ich denke nicht, dass der Täter zwingend sehr gute medizinische Kenntnisse haben musste.

Heutzutage bekommt man Anleitungen für alles Mögliche im Internet. Auch für Betäubungsmittel, wie man einen Sprengsatz baut, Schlösser aufbricht usw.

Dass er ihr vertraut war, kann gut sein.

Da kommen wir wieder zur Überlegung, zu wem sie freiwillig in ein Auto steigen würde...


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:02
@Marie2

Durchaus möglich - dennoch gibt es sicherlich einen unbekannten Faktor, der Chris explizit betrifft, den können wir nur nicht ausmachen.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:03
Googelt doch mal spaßeshalber " ko tropfen selber machen".

Na, noch Zweifel?


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:06
@Adell
Nö, heutzutage muss man in den meisten Fällen nur googlen können und dann beim Ausführen die gröbsten Fehler vermeiden.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:07
Man kann alles ergoogeln und finden. Im Mordfall Karen G. hat der Täter vor der Tat versucht über eBay ein Bolzenschussgerät zu ersteigern, das "lautlos tötet" Jemand anderes war schneller ....


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:08
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Man kann alles ergoogeln und finden.
Das stümmt ga nich :( Wenn ich Mörder Frauke Liebs eingebe, spuckt Scheiß Google keine Namen raus ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:09
@Interested
Dass die vermeintlich doofe Kripo Bielefeld noch nicht auf die Idee gekomen ist, den Täter einfach zu googlen ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:11
@hallo-ho

Dazu müssten sie ja auch hier auf allmy lesen^^ - hier ist doch die Intelligenz so hoch potenziert, dass es schon förmlich weh tut - logischerweise schreiben hier die besten Ermittler und die Kripo Bielefeld wüßte auch dann erst, dass man den Täter googlen kann, würden sie hier mitlesen :)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:12
@Adell
Sie lebte einige Tage, sollte sie tatsächlich permanent Sedativa erhalten haben, musste mit Kreislaufproblemen , etc. gerechnet werden. Ihre Vitalzeichen waren jedoch recht stabil, wenigstens zum telefonieren ?


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:13
@Marie2
Beim Sprechen war sie jedenfalls nicht bewusstlos...

@Interested
Auch dem kann ich nichts hinzufügen :)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:16
zum Fall Doppelmord Koblenz gabs ma n Artikel über den Allmy-Thread. Da wurden sogar User hervorgehoben, die sehr viel mitschreiben. Und natürlich die Reibereien zwischen den 3 Gruppen (1. Von Schuld überzeugt 2. Von Unschuld überzeugt 3. Unentschlossen) ^^


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:20
Wie kann das eigentlich sein, dass der Täter so einfach weiterlebt, als wäre nix gewesen? Hat da niemand irgenwas bemerkt - nachdem sie tot war?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:23
Verdrängung könnte eine Möglichkeit sein. Man redet sich so lange ein, dass nichts war, bis man es selber glaubt. Oder er lebt in Angst, jeden Tag könnte die Polizei vor der Tür stehen, gibt viele Varianten...


melden

Mord an Frauke Liebs

19.02.2014 um 18:25
@Ocelot

Die letztere wäre mir eindeutig lieber! Ich hoffe nur, er wiegt sich so in Sicherheit, dass er Fehler begeht und sei es nur im Suff jemandem davon zu erzählen!


melden