Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.379 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:05
@Interested
@neea
@Ocelot
@Minderella
@pfiffi

Ein weiterer interessanter Ansatz wäre, dass sie bei der SMS gar nicht dabei war.
Es gibt schließlich keinen Gegenbeweis.
Es gab nur einen SMS und diese SMS kam lediglich von Fraukes mobilem Gerät.
Und diese SMS ging an Chris, der sie um 0:49 erhielt.
Die SMS liest sich " Frauke typisch ".
Das alles sind Fakten.
Aber kein Beweis, dass Frauke die SMS selbst getippt hat,
oder bei dem Absenden dieser SMS um 0:49 Uhr mit in Entrup dabei war.

Auch die Vermutung aus der Freitag Situation, wo Frauke bei der SMS dabei gewesen ist
denn sie telefonierte kurz danach vom selben Gerät, ist kein Beweis dafür, dass
Frauke bei der SMS in Entrup dabei war.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:10
@Malinka
meinst die SMS war im Postausgang, also freiwillig geschrieben, aber nicht abgesendet? Aber warum? Dann müsste sie die SMS bereits im Pub geschrieben haben, warum aber nicht gesendet?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:10
@Malinka
Theoretisch könnte hier das greifen, was @Interested vorgeschlagen hat. Dass die SMS ursprünglich dem Täter geschickt wurde und dieser sie dann abtippte/kopiert und an Chris schickte - so hätte man den frauketypischen Stil erklärt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:12
@Malinka
Auch eine gute MÖGLICHKEIT.
Er hatte sie vorher in sein Versteck gebracht. Und ja stimmt. Einen klaren Beweis dafür das F. die Simse tippte haben wir nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:13
@Minderella

Darauf wollte ich hinaus. Vielleicht hat sie ihm ja geschrieben, komme später...wohin auch immer - und vielleicht musste er sie entsprechend nirgends abfangen oder es auffallen...Ich meine, es wäre eine Möglichkeit - vielleicht konnte er (aufgrund seiner Arbeitszeit - Anfahrt^^) nicht beim Spiel zugegen sein! Oder sie teilte ihm mit, dass sich ihre ursprünglichen Pläne geändert haben und sie nun im Pub das Spiel verfolgt...


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:30
Falls sie dem Täter die SMS geschickt hat, dann kann man auf das hdgdl schließen, dass sie ihren Mörder sehr gut kannte und nahe stand. Aber dann wäre es niemand für n Date-Treffen, sowas schreibt man ja eigentlich guten platonischen Freunden. Oder der Täter hat das Kürzel dazu getippt, eventuell sah er in ihrem SMS-Ordner dieses hdgdl.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:49
@Ocelot
@Interested
@Minderella
@neea
@Minderella
@pfiffi
@hallo-ho
@zweiter
@Lumina85
@Zuagroaste
@sue_bern


Ich habe noch eine Überlegung bezüglich der sehr " abgehackt" wirkenden
SMS.
Der Täter könnte, wenn er OHNE Frauke nach Entrup gefahren ist, einfach
eine SMS aus dem Speicher genommen haben um diese Weiter zu leiten.
So zu sagen auf irgendeine Art und Weise den Text kopiert aus
bereits vorhandenen Nachrichten, damit die SMS so klingt, als WÄRE sie VON FRAUKE
selbst getippt worden.
Der Täter würde sich deutlich Arbeit sparen, wenn er so vorgegangen wäre.
Daher eventuell die Satzzeichen die fehlen, oder die groß und klein Schreibung die
völlig " bunt " daher kommt.
Nur ein Denkanstoß meinerseits....


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 14:57
@Malinka
Guter Gedanke. Wenn "Nicht gegen England" aus einem der vorherigen SMS aus dem Pub stammt - hätte sich nicht einer der SMS-Schreiberlinge gemeldet und diese Tatsache mitgeteilt? Wobei, so abwegig ist es net, wenn Frauke diese 3 Wörte in 2 SMSe schreibt...


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 15:07
@Malinka

Diesen Gedanken kann ich besser nachvollziehen, als die kopierte Simse, die evtl. vorher an den Täter ging.
Wenn F. sich wirklich noch mit jemand treffen wollte, warum äußerte sie es nicht bei der Freundin, mit der sie sich das Spiel ansah?
Ein Treffen ist ja nicht etwas, was geheim gehalten werden muß. Selbst wenn dieses treffen geplatzt wäre, hätte Frauke dennoch davon erzählen können. Gehe da jetzt mal von mir aus, einer guten Freundin hätte ich davon erzählt.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 15:08
@Ocelot
@Malinka
Guter Gedanke. Wenn "Nicht gegen England" aus einem der vorherigen SMS aus dem Pub stammt - hätte sich nicht einer der SMS-Schreiberlinge gemeldet und diese Tatsache gemeldet? Wobei, so abwegig ist es net, wenn Frauke diese 3 Wörte in 2 SMSe schreibt...
Wissen wir den wer sich alles gemeldet hat?
Wir haben absolut keine Info dazu.
DAS ist ja das DING :D
Wenn sie Frauke typisch war, könnte es natürlich heißen, dass sie teilweise auch
genau so schrieb.
Jedoch glaube ich nicht daran bei einer Abi Schülerin mit einem Ausbildungsberuf,
der Exaktheit eigentlich verlangt.
Jedoch kann sich das natürlich von der " privaten " Schreibart stark unterscheiden.
Wir haben ja einige Sätze gefunden die Frauke geschrieben hat.

Ich persönlich kann nicht sagen, EGAL was der Hintergrund der SMS gewesen wäre
ohne ihn vorher zu kennen, dass die SMS sich " normal" lesen lässt.
Es stock einfach an dieser Stelle.
Es könnte Zufall sein, aber auch ein Hinweis.

Wenn Frauke in Eile schreiben müsste, weil sie den restlichen Akku noch genutzt hätte,
dann würde ich zustimmen, dass Frauke diesen Part der SMS einfach in der Eile nicht
" vollständig" ausgeschrieben hat.
Dennoch fällt mir dabei aber immer wieder auf, dass sie Zeit hatte
die Unwichtigen Dinge DOPPELT aus zu tippen.
" später" wird zwei Mal erwähnt, wäre m. M. nach aber unwichtig gewesen bei
Akku- und Zeitmangel.
Auch das " hdgdl " wäre in einer solchen Situation eigentlich fehl am Platz.
Aber was absolut unwichtig ist in der Entrup SMS m. M. nach :
Der Part über das Spiel.

Eine absolut sinnlose Information wenn man über denn Ort, die Zeit und die vorherrschende Situation nachdenkt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 15:13
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Der Part über das Spiel.

Eine absolut sinnlose Information wenn man über denn Ort, die Zeit und die vorherrschende Situation nachdenkt.
Jap. Um 0.49 Uhr Chris mitteilen gegen wen es im Achtelfinale geht. Wenn sie kurz nach Spielende das geschrieben hätte, wäre das noch nachvollziehbar gewesen. Aber 2 Stunden später? Da müsste sie davon ausgegangen sein, dass Chris weder den Fernseher einschaltet noch im Internet guckt.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 15:15
@Malinka

Daher gehe ich ja davon aus, dass genau diese SMS zweimal verschickt wurde, einmal an ihren Täter und später an Chris. Diese Kopiererei ist zeitaufwändig - er kann sie einfach nochmal abgesendet haben oder aber sie selbst, weil es schnell gehen musste. Ihr Akku kann auch einfach nochmal kurz dafür gereicht haben. An gingen diese Handys zumindest immer noch mal kurz - ob man dabei auch wirklich noch senden konnte - wissen wir nicht.

Zuerst habe ich diese SMS völlig missdeutet. Ich dachte, sie meinte ein anderes 'Spiel' welches lustig war...habe es also gar nicht auf Fußball bezogen. Mich aber gleichzeitig gefragt, warum sie unbedingt Chris diese Info geben wollte^^ - macht für mich wenig Sinn. Wie gesagt, er hätte selbst die Möglichkeit gehabt, sich das Spiel anzusehen, zu hören.

Man schließt immer daraus, weil sie keinen Schlüssel hatte, dass sie ihm schreibt, 'komme später' aber es kann jemand völlig anderes gemeint sein - und dieser hat sich mit Sicherheit nicht geoutet^^


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 15:25
Wir müssen trotz der echt guten Überlegungen (Danke!) beachten: Die Polizei geht davon aus, dass diese SMS freiwillig geschrieben wurde. Woran sie das ausmachen?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 17:47
@Interested
Zitat von InterestedInterested schrieb:Daher gehe ich ja davon aus, dass genau diese SMS zweimal verschickt wurde, einmal an ihren Täter und später an Chris.

Diese Kopiererei ist zeitaufwändig - er kann sie einfach nochmal abgesendet haben oder aber sie selbst, weil es schnell gehen musste.

Ihr Akku kann auch einfach nochmal kurz dafür gereicht haben. An gingen diese Handys zumindest immer noch mal kurz - ob man dabei auch wirklich noch senden konnte - wissen wir nicht.
Interessant wäre es zu wissen WANN der Akku Tausch von statten ging.
Wenn Frauke den Akku gegen Ende des Spiels bekommen hat und
dann AUCH NUR UM DIESE EINE, LETZTE SMS zu erhalten, dann
glaube ich nicht, dass es für eine weitere SMS in Entrup gereicht hätte.

Denn dann wäre ihr Handy wirklich komplett leer und das Anschalten hätte
allerhöchstens noch zum Anstarren des Ladebildschirms gereicht.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Frauke versucht hat ihr Handy
immer wieder an zu bekommen, um noch eine SMS zu empfangen.
Erst als sie merkte, dass es nicht geht und der Saft des Akkus nicht mehr
reichen würde, erst dann denke ich hat sie ihre Freundin gefragt.

Was denkt ihr ?

@Ocelot
@Interested
@neea
@Minderella
@pfiffi
@hallo-ho
@Lumina85
@zweiter
@Zuagroaste


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 18:13
@Malinka
Ich würde, glaub, auch erst n Freund nach seinem Akku fragen, wenn ich mir relativ sicher bin, da gehts nichts mehr. Denke, nach dem züruckgeben des Akkus war das Handy mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr anzukriegen. Dann wären wir wieder beim Thema Ladegerät...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 18:33
@Ocelot
Zitat von OcelotOcelot schrieb: Dann wären wir wieder beim Thema Ladegerät...
Richtig.
Konnte sie laden, oder " wurde " geladen?


Wenn Frauke vor hatte 2 Stunden länger weg zu bleiben und sich VORHER UNBEDINGT
den Akku ihrer Freundin leihen musste, um noch eine letzte SMS von einem
Bekannten zu empfangen,
würde Frauke dann nicht später AUCH sicher gehen wollen ( und das zu 100% ),
DASS Chris bescheid weiß durch ein VORBEIFAHREN oder eine SMS, oder einen ANRUF?

Selbst wenn Frauke ein " geheimes " Treffen hätte, wäre es doch
in jeder Hinsicht von VORTEIL für sie, Chris bescheid zu geben.

Und dann auch noch eine Fahrt 40 km weit weg von Paderborn.
Hört sich nicht nach zuverlässig und verlässlich an.

Wie sonst würde man den Fakt interpretieren, dass Frauke ihre Mutter
nicht gebeten hat, ihr den Schlüssel wieder vorbei zu fahren.

Mag sein, dass da wieder eine Menge natürlicher Erklärungen vorhanden sind
für diesen Umstand, aber dennoch : Wäre es Frauke wichtig gewesen
den Umstand zu haben, WANN immer sie will in die Wohnung zu gelangen, hätte
sie sich den Schlüssel wieder besorgt.

Ohne Schlüssel, ohne Geld und ohne Akku 40 km weit weg zu fahren und dann erst um kurz vor ein Uhr nachts eine so " sinnlose " SMS ab zu senden hört sich nicht nach einem " typischen " Verhalten eines Menschen an, der eigentlich schon seit eineinhalb Stunden zuhause sein wollte,
weil er behauptete müde zu sein.

FÜR WAS IN DER WELT frage ich mich, sollte eine junge Frau an diesem Abend so weit
weg fahren wollen?
Ohne Bescheid zu gehen, dass sie es tut.

Und als sie bescheid geben kann, gibt es für sie anscheinend keinen
Grund zu sagen, dass sie gerade in Buxtehude, 40 km weit weg, mit jemanden
durch die Gegend fahrt.
Oder dort jemanden Besucht, oder jemand dort hin bringt.

Egal WIE lange Chris IMMER wach geblieben sein mag,
egal wie oft ich solche Fahrten gemacht habe, ich habe immer
darüber nach gedacht, dass man sich sorgen machen könnte um mich.
Einfach weil ich so weit weg von zuhause war.

Sie hätte ja fast in Lübbecke sein können von der Fahrzeit her.

Und Frauke hatte keinen Bezug zu Nieheim.
Was sollte sie da machen unter all den Umständen?

REDEN?
Was hat man in den letzten 2 Stunden den noch nicht beredet?
Sie hätte meiner Meinung nach bereits vor ihrer Haustür stehen sollen um diese Uhrzeit.
Aber nicht noch fast eine Stunde Fahrt vor sich haben um " später " zu kommen.

Das passt doch vorne und hinten nicht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 20:15
@Malinka
Ocelot schrieb:
Möglichkeit (Spontantat)

Täter im Pub. Findet gefallen an Frauke. Verlässt den Pub und hält sich in der Nähe auf, steht dann an seinem Auto. Plötzlich sieht er Frauke ihm entgegen kommen. Entscheidet sich in einem Bruchteil einer Sekunde: Die packste jetzt...

Malinka schrieb:
Alles Möglich. Aber wie gesagt, so viel Glück, dass Frauke ALLEINE und GENAU dort vorbei schaute
wo er sein Auto stehen hatte, dass ist mir zu viel des Guten.
Und dann auch noch ungesehen....
Was meint ihr ?
ich finde es auch als ZU groesser Zufall wenn er das Auto dort hätte wo sie vorbei ging
ausserdem musste es in einer Strasse sein wo nicht viele Leute sind, weil es ungesehen war
er koennte doch nicht wissen wie Frauke reagieren wird - sie koennte ganz LAUT schreien....um die Zeit und in einer leeren Strasse wir es halben Stadt aufwecken, beim schiefgehen koennte sie weg laufen und das Auto, oder Täter beschreiben zu koennen

ich as Täter wuerde es nicht riskieren - aber dieser Täter machte sich nichts aus Risiken, also wer weiss...


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 20:37
Ich hätte meine Freundin nicht nach dem Akku gefragt sondern die Sms direkt vom Handy meiner Freundin gesendet - außer ich wüsste die Handynummer vom Empfänger nicht auswendig.
Ist denn jetzt mittlerweile klar, mit wem sie ganz genau den Abend über ständig geschrieben hat?

Es könnte natürlich wirklich sein, dass die Sms ursprünglich an Chris gehen sollte. Vielleicht hat sie ihr Handy nochmal versucht anzuschalten als sie aus dem Pub rausging? Dann hat sich aber genau in dem Moment der Akku verabschiedet und die Sms ist im Postausgang gelandet.

Es stellt sich außerdem die Frage, wieso sie einfach nur schreibt "komme später", so ganz ohne Gründe und genauer Uhrzeit - immerhin wartete er zu Hause auf sie. Da würde jeder andere schreiben "komme etwas später, wird wohl so 1 Uhr" oder "ich komme später, treff mich noch mit xy auf ein Bier".

Mit welchen Leuten hat sie sich eigentlich genau im Pub getroffen? Waren da auch welche von ihrer Ausbildung dabei? Das fände ich in der Hinsicht schlüssig, dass sie ja am Telefon immer eine verwaschene seltsame Stimme hatte und wir ja davon ausgingen, dass sie evtl. unter irgendwelchen Medikamenten stand, worauf jemand aus dem Krankenhaus zugriff hätte. Wenn derjenige direkt im Pub dabei war, würde das schon passen.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2014 um 20:54
ich hatte eine Idee aber die passt dann aber auch nicht:

Frauke schreibt um 22 Uhr im Pub eine sms an Chris, dass sie später kommnt (viellleicht war es wegen Schluessel fuer 22 ausgemacht aber sie wollte dann länger bleiben), sie drueckt an senden, akku geht aber leer und sms landet im Speicher, Frauke bemerkt es nicht.
Frauke leiht sich akku von Freundin und schreibt eine andere sms an jemand anderen (harmlos)

Frauke wird entfuehrt, der Täter schaltet unterwegs um 0:49 das Handy ein, die stecken gebliebene sms sendet sich automatisch an Chris

leider passt diese Theorie wegen 2 Gruende nicht:
1. um 22 Uhr war das Spiel noch nicht aus, also Frauke koennte nicht schreiben dass das Spiel lustig war und mit wem Deutschlnd spielen wird
sie hat Pub verlassen als dass Spiel gerade geendet hat um 23 Uhr
2. die stecken gebliebene sms wuerde sich automatisch bei Akku tausch, als Frauke Handy angeschaltet hat, senden, nicht erst 0:49 uhr

also es nicht nicht einfach die sms um 0:49 Uhr begruenden, es gibt wirklich nicht sinn

oder vielleicht kann jemand meine Theorie verbessern, oder auf ähnliche Idee mit Sinn kommen...


melden

Mord an Frauke Liebs

15.02.2014 um 12:31
@Malinka
Deine Ausführungen sind sehr plausibel. Das alles spricht dafür: An der ersten SMS stimmt etwas ganz und garnicht.

@sue_bern
klar, da musste viel zusammen passen, aber wenn man davon ausgeht, dass der Täter die verschiedenen Etappen nicht eingeplant hat, sondern er aus einem blöden Zufall (Frauke kommt ihm entgegen) Kapital geschlagen hat, klingt das net so abwegig.

Und Täter müssen Risiken eingehen, würde man davor zurückschrecken, würde es viel weniger Straftaten geben. Denke mal an die vielen Vergewaltigungen im Freien. Bei einem Fall wurde eine Frau am Rande eines Festivals (!) brutal von zwei Männern vergewaltigt. Nur paar Meter weiter war eine Menschenmenge am vorbeilaufen.


melden