Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.396 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 10:58
Zitat von zweiterzweiter schrieb:es ist vielleicht logisch für manche, das der täter mehrere leute anruft um ihr freiwilliges wegbleiben vorzutäuschen .
für mich ist es eher logisch das man nur eine person kontaktet,weil man sich dann nicht auf viele andere leute einstellen muss und die gefahr für versteckte botschaften ist viel größer.
Ich habe mich noch am Wochenende mit dieser Frage auseinander gesetzt.
Ich finde es ungewöhnlich, dass Frauke immer nur Chris angerufen hat.
Alleine schon, weil der Täter ja ab Donnerstag Kenntis über die Ortung ihres Telefones gehabt haben kann.
Wenn ich immer nur ein und dieselbe Person anrufe, dann hätte ich Bedenken, dass die Polizei Maßnahmen unternommen hat. So in der Art, einen Psychologen an Chris Seite gestellt, welche ihn bei den Telefonaten berät oder das man die Telefonate mitschneidet.

Was ich nicht verstehe ist:
Es war Donnerstag bekannt, dass ihr Handy geortet wurde.
Ich unterstelle jetzt, dass der Täter nicht weiß, wie schnell so eine polizeiliche Ortung geschieht.
Zu dieser Zeit konnte man ein Handy im Innenstadtbereich bis auf 300 Meter orten, dazu weiß man auch, aus welcher Richtung +/- 60° telefoniert wird.
Wenn Frauke, wie bekannt, aus dem Bereich eines Gewerbegiebet am Rande der Stadt telefoniert und das um eine Uhrzeit, wo in so welchen Gebieten recht wenig Betrieb ist, da ist der Täter damit ein für mich unkalkulierbares Risiko eingegangen.
Unterstellt, das letzte Gespräch führte Frauke wirklich über 5 Miunten, dann verstehe ich die Sicherheit in der sich der Täter wehnte, überhaupt nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 11:08
@bura
Zitat von burabura schrieb: @malinka...am ersten Abend des Verschwindens von Frauke,war er doch schon angeblich um 23.00 Uhr im Bett,kurz davor duschen,oder ist das auch falsch übermittelt?
Das wäre doch mal interessant,wenn wir wüssten wieviele vergebliche Anrufversuche es in der Woche des Verschwindens von Frauke an Chris gegeben hat.Ich würde wetten,nicht einen einzigen.
Also wie ich bereits sagte : ich bin nicht das Frauke Liebs Fall Google.

Schau dir doch einfach die Angaben selber an und dann wirst du schon raus finden
wann er am Dienstag/ Mittwoch ins Bett wollte und wann nicht.
War er doch, angeblich..... reicht mir nicht und interessiert mich auch nicht mehr.

Dieses Larifari hier obwohl man an DIESE Infos durchaus SELBST kommen kann ist nicht mein Problem.
Eines bleibt zu sagen : nein.
Weder gab es Angaben zum von dir erwähnten " duschen " noch
gab es eine Angabe zum " ins Bett gehen gegen 23.00 Uhr " bezüglich Chris.

Was meiner Meinung nach aus rein logischen gründen Schwachsinn wäre, denn Frauke war NOCH nicht wieder da UND DIESE HATTE keinen Schlüssel. Chris wusste ja DAS SIE DAS SPIEL schaut.

Ansonsten bleibt nur zu sagen : das Spiel endete gegen 23.00 Uhr, warum sollte Chris an diesem Abend also vor dem Spiel und vor Fraukes Wiederkehr ins Bett?
Macht das für dich Sinn?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 11:17
Zitat von burabura schrieb:am ersten Abend des Verschwindens von Frauke,war er doch schon angeblich um 23.00 Uhr im Bett,kurz davor duschen,oder ist das auch falsch übermittelt?
@bura
Ich kann da falsch liegen, aber mein Kenntnisstand ist, dass Chris noch bis ca. 3 Uhr auf Frauke gewartet hatte. Das er duschte, ist mit nicht bekannt.
Ob es andere Anrufversuche gab, weiß ich nicht, läßt sich vermutlich auch nicht mehr herausfinden.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 11:22
@bura
Ich finde das schon belustigend. Ich will mich mal nicht zu weit aus dem Fenster hängen, aber wie kommst du darauf? Es wird mit keiner Silbe erwähnt, dass Chris irgendwann mal um 23 Uhr ins Bett gegangen ist. Ich habe auch mit keinem Satz gelesen, dass irgendwo Chris oder andere in dem Fall sagten, dass er duschte. Wie gesagt, ich kann mich auch irren. Ich frage mich nur, wenn sowas nieeee gesagt wurde, woher bezieht man so eine Info?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 11:47
@Sven1213
hier, Seite 4, Interview mit Chris:
Die Nacht zum 21. Juni 2006 wird der 24-Jährige nicht vergessen. "Bis 3 Uhr habe ich vorm Fernseher gesessen und gewartet. Ich habe mich tierisch geärgert, dass sie nicht kam", erzählt er. Zuvor hatte sie eine SMS geschickt: "Komme später."
Adamsky


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 17:49
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich widerspreche auch an dieser Stelle :
der Freitag ist das beste Beispiel dafür.
WIR WISSEN NICHT, ob es einen Versuch gegeben hat Chris am Freitag an zu rufen.
Möglicherweise IST er NICHT dran GEGANGEN ( aus welchen Gründen auch immer ) und man hat deshalb die SMS verfasst.
DA aber das ANRUFEN an sich wichtig war, hat man abgewartet OB zurückgerufen WIRD.
Da kam dann Frank ins Spiel mit seinem Rückruf.
wäre interessant zu wissen ob bei der sms an chris , bevor der bruder frauke erreichte.
chris zuhause war ,oder ob der täter eine sms schrieb ,weil er wußte das chris nicht zuhause war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 19:56
Zitat von zweiterzweiter schrieb:wäre interessant zu wissen ob bei der sms an chris , bevor der bruder frauke erreichte.
chris zuhause war ,oder ob der täter eine sms schrieb ,weil er wußte das chris nicht zuhause war.
Man kann es nicht oft genug wiederholen. DAS ist eines der 2 merkwürdigsten Dinge an dem Telefonverhalten.
Gleich nachdem die Mutter gegangen ist der Anruf.

UND dein Beschriebenes.
Der Täter signalisiert eigtl. dass kein Telefonat möglich ist/ erwünscht ist, lässt dann aber mir nix, dir nix einfach so Frauke abheben wenns bimmelt.....Naja, soll sich jeder denken was er will :)


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 20:22
Ja, die Frage drängt sich auf. Warum wurde Franks Anruf entgegen genommen? Kannte der Täter ihn? Dachte er, Chris ist bei ihm?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 20:35
ich würde sagen frauke hatte schnell reagiert und nahm ab,bevor der täter es stoppen konnte.
oder
automatische anrufannahme von einer freisprecheinrichtung im auto
oder der täter hat es einfach zugelassen,weil er dachte chris ruft zurück.

wie auch immer ,frauke hatte im jedenfall die möglichkeit ,freiheit zu telefonieren .
freiheiten die man normalerweise nicht hat ,wenn man entführt wird.
deswegen ergibt sich ja auch die vermutung, das es ein bekannter war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 20:46
Täter und Frauke sind am Ortungsort. SMS wird geschrieben. Vom Täter oder von Frauke? Hatte Frauke den Spielraum SMSe abzutippen und zu verschicken? Die SMS war ja sehr kurz: Bin in Paderborn, komme heute nach Hause. hdgdl. Wenn Täter das machte, hätte er dann einen Grund, Frauke danach das Handy zu übergeben? Wenn Frauke die SMS schrieb, würde der Täter ihr das Handy nicht wieder abnehmen, zur Sicherheit? Damit sie keine Dummheiten macht?

Ich weiß net, einerseits gewaltsam festhalten, andererseits ihr Freiheiten geben, die ein Risiko darstellen. Für den Täter ging es nicht um wenig.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 20:49
@Ocelot
Genau, ein extrem hohes Risiko!!!!
Mich überzeugt das nicht.

Frauke soll fertig und abwesend geklungen haben, sprich, sie wäre irgendwann nach einer Woche SO zermürbt, dass sie, falls sie den Täter kannte, irgendwann einfach gesagt hätte Hans-Joachim wars!
Das passt nicht...... Das sind alles viel zu riskante Manöver, die der Täter da ablieferte.....

Sofern alles überhaupt SO stimmt, wie uns bekannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 21:52
@zweiter
@Ocelot
@LIncoln_rhyME


@zweiter
Zitat von zweiterzweiter schrieb:ich würde sagen frauke hatte schnell reagiert und nahm ab,bevor der täter es stoppen konnte.
oder
Ich würde mir die Option offen halten ob es auch so gewesen ist, dass Frauke entscheiden konnte ob SIE abnimmt oder nicht.

Würde Frauke die Anrufe 10-15 Sekunden lang machen, wenn sie
den Hörer wirklich selbst in ihren Händen hielt?



Ich denke Frauke konnte entweder in Richtung Handy sprechen oder eben in die Sprechanlage.

Kein " ich geh einfach mal spontan ran, WEIL ICH JA DAS HANDY noch in der Hand halte.

Wisst ihr was dies bedeuten würde? Sie hatte entweder die Handy nach vorne gefesselt oder GAR nicht.
Und weshalb sollte Frauke das Handy immer noch in den Händen halten dürfen, nach dem die
besagte SMS am Freitag abgesendet wurde?
Weil es dem Täter plötzlich egal war, ob Frauke spontan dran gehen konnte oder nicht?
Und müsste das Handy vorher nicht so eingestellt gewesen sein, dass ein
eingehender Anruf automatisch angenommen wird?
Diese Funktion wäre doch damals nur aus vom Handy aus gesteuert wurde?




TECHNIK FREAKS gefragt. :
Freisprechanlage für ein NOKIA 6230??


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 22:21
@Malinka
TECHNIK FREAKS gefragt. :
Freisprechanlage für ein NOKIA 6230??
jap, gibt es...

weiß, net ob es Werbung is, wenn ich den Link hier reinsetze :D


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 23:04
Die Freisprechanlage ist mit mehreren Nokia-Modellen kompatibel.

Hierbei kann sich nun folgendes ergeben haben. Die Anrufe wurden sitzend im Auto an der Freisprechanlage getätigt. Der Täter wählte Chris an, Frauke sprach und der Täter konnte jederzeit durch einen Knopfdruck den Anruf beenden.

Zu der Situation als Frank anrief. Könnte Frauke eigenhändig den Knopf gedrückt und gesprochen haben? Und dem Täter blieb nichts anderes übrig, sie machen zu lassen?

So kommen wir zu der Ungeklärtheit, ob tatsächlich am Samstag und Sonntag Anrufe stattfanden. Wenn nicht, war der Täter so erbost/verunsichert über Fraukes Handlung, dass er erstmal von weiteren Anrufen abstand nahm und erst am Dienstag wieder anrief?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 23:19
Im Jahre 2012 hat Kangaroo einen Thread eröffnet wo unter anderem zu lesen ist:

Achtung: Dies ist ein Fakten Thread zu dem Mordfall Frauke Liebs, hier wird nur bedingt Diskutiert ..
Es ist eher ein Thread in dem wichtigen Sachen und Infos über den Fall gepostet werden.

Um 00.49 Uhr erreichte Christos eine SMS die von Fraukes Handy abgeschickt wurde, diese SMS hatte den Inhalt: "Komme später Spiel war lustig nicht gegen England hdgdl :-)"
Die Polizei fand heraus dass diese SMS im Funkgebiet "Nieheim Entrup" abgesetzt wurde.

Also offensichtlich steht oder hört man immer was anderes was diese ominöse SMS betrifft. Denn wenn man die Theorie verfolgt die ich nicht glaube-nämlich: Frauke wurde am nach Hause weg von einem oder mehreren unbek. Täter "entführt und festgehalten" - dann gezwungen eine SMS zu schreiben - dann schreibe ich doch NICHTS über das Spiel bitte. Die Worte über das Spiel geben der Abgängigkeit eine gewisse Glaubwürdigkeit!!
Wäre der Täter eine unbek. Person und Frauke sein Zufallsopfer - dann würde er auch gar nicht wissen, dass Frauke ein Spiel gesehen hat!

Wisst ihr was ich schreiben würde in diesem Fall: Es war ein toller Abend bei meiner Freundin- wir haben schön gegessen und uns im TV das Fernsehen angeguckt -und jetzt schlafe ich gleich bei ihr. Warte heute nicht auf mich…..oder so ähnlich.

Sollte Frauke tatsächlich in dieser 1. SMS die Wörter das Spiel war lustig geschrieben haben………..Was sagt uns das?

Ich bin mir übrigens zu 100 % sicher, dass die Polizei alle Gespräche die Frauke während ihrer Abhängigkeit führte aufgezeichnet hat. Somit hörte die Kripo auch Chris mit Frauke reden, bzw. bin ich ziemlich sicher, dass bei dieser Regelmäßigkeit die Gespräche System hatten und Chris in seinen Worten polizeilich gesteuert wurde.
Somit an jene die eine Chris-Theorie verfolgen: Vergesst diese Verdächtigung - der hat mit Sicherheit ein waschechtes Alibi-nämlich die Polizei selbst.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 23:32
@Ocelot
Vergiss die Sache mit der Freisprechanlage. Das 1. SMS kam ca. 2 Stunden nachdem sich Frauke verabschiedet hat. Die war zu diesem Zeitpunkt auf ihrem fixen Standort - vermutl. an jenen die pol. angenommen wird im Funkgebiet "Nieheim Entrup" - sprich sie war gar nicht mehr unterwegs sondern am Täterziel angelangt.

Da kommt jetzt wieder mein zuvor erwähntes SMS ins Spiel.

…..Ich sag euch eines, ich bin fest der Meinung sie hat den Täter gekannt und fuhr freiwillig mit. WARUM AUCH IMMER, dass können wir nicht wissen- tut aber bei einem analytischen Ablauf nichts zur Sache.
Weiters glaube ich: Zu diesem Zeitpunkt glaubte sie auch noch tatsächlich daran, dass sie an diesem Tag später heim kommt. DAHER DIESE SMS mit solchen Inhalt "sofern der stimmt" und dass wäre ganz wichtig zu wissen !! Der sagt nämlich vieles aus wenn man genau hinschaut.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.04.2014 um 23:58
@Sven1213
die Überlegungen in deinem Eintrag sind gut überlegt. Ich sehe das auch so. Der Täter hat keine Kenntnisse was Handyortung betrifft ansonst ihm so ein Fehler nicht unterlaufen wäre.
Es hätte genauso gut in "die Hose gehen können." Die Kripo konnte aufgrund der Anrufe den Standort ziemlich eingrenzen, offensichtlich leider nicht zur Gänze.

Der Täter hat enormes Glück denn wenn das stimmt was ich gelesen habe - nämlich:
Parallel zu den Ermittlungen untersuchtenExperten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielleLaboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können.

………muss ich sagen hat er wirklich verdammtes Glück - NOCH !! Denn das bedeutet es gibt ein DNA Profil vom Täter ansonsten eine Überführung des Täters unmöglich wäre. Dass bedeutet aber auch, dass es nicht das DNA von Chris ist sondern offensichtlich ein Unbekanntes.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 00:27
Zitat von lavandelavande schrieb:Vergiss die Sache mit der Freisprechanlage. Das 1. SMS kam ca. 2 Stunden nachdem sich Frauke verabschiedet hat. Die war zu diesem Zeitpunkt auf ihrem fixen Standort - vermutl. an jenen die pol. angenommen wird im Funkgebiet "Nieheim Entrup" - sprich sie war gar nicht mehr unterwegs sondern am Täterziel angelangt.
Das ist alles nicht gesichert. Das einzige: SMS um 0.49 Uhr von Nieheim-Entrup versendet. Der Rest sind reine Spekulationen, man kann also nichts wirklich ausschließen. Die Freisprechanlage also auch net. Eben eine Vermutung unter vielen.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 00:29
@lavande

Wie kommst du darauf, dass es Täter-DNA gibt?

Es gibt nicht objektive Indizien.


melden