Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 17:17
@Interested
@Ocelot

Ja, das Motiv ist unklar, für mich das entscheidene Problem. Deswegen tendiere ich hier auch, den Fall vom Ende her zurückzudenken, indem ich einen Ansatz verfolge, dass die Tötung Fraukes nicht von Beginn an geplant war. Wenn die Tötung von Frauke aber nicht von Beginn an geplant war, dann hat die Entführung zunächst einem anderen Zweck gedient und ließ einen gewissen Spielraum bis zur letztlichen Tatausführung. Die Entführung sollte Frauke vielleicht gefügig machen, vielleicht wusste sie auch etwas, aber gerade die kontinuierliche Bezugnahme auf Chris mit den Telefonaten lässt doch den klaren Schluss zu, dass Chris zum ursprünglichen Motiv des Täters gehörte. Da Chris der langjährige Freund von Frauke war, können durchaus jahrelange Minderwertigkeitskomplexe gegenüber Chris eine Rolle gespielt haben, die dann mit der Macht über Frauke kompensiert werden mussten. Für mich ist dabei besonders verräterisch, dass immher wieder Chris angerufen werden durfte. Warum? Gäste aus dem Triangle schließe ich daher aus, weil der Täter Frauke und Chris gekannt haben muss, die näheren Umstände ihres Zusammenlebens ihm vertraut gewesen sein müssten. Da Frauke mit Freundinnen im Pub war, wäre das herasugekommen, wenn da ein Bekannter an dem Abend gewesen wäre.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 17:19
@danton78
Im Pub waren neben der Freundin auch männliche Bekannte am Tisch, es war also keine Frauenrunde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 17:31
Zitat von danton78danton78 schrieb: Da Chris der langjährige Freund von Frauke war, können durchaus jahrelange Minderwertigkeitskomplexe gegenüber Chris eine Rolle gespielt haben, die dann mit der Macht über Frauke kompensiert werden mussten. Für mich ist dabei besonders verräterisch, dass immher wieder Chris angerufen werden durfte.
Das ist für mich seit längerem die Haupttheorie. Glaube auch, dass Chris Bestandteil dieser Tat war. Der Täter könnte mit den Anrufen eine Art Abrechnung mit Chris vollzogen haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:00
@Ocelot

Ich weiß, aber die Namen sind bekannt und allesamt durch die Polizei überprüft worden. Ich meinte damit, dass Frauke sicherlich etwas gesagt hätte oder die anderen es bemerkt hätten, wenn sie im Pub noch Kontakt zu einem anderen Mann/Bekannten gehabt hätte. Sie hat lediglich viele SMS an diesem Abend geschickt. Auch diese Verbindungsdaten haben nicht weitergeführt. Der Täter muss aber nach meiner Theorie gewusst haben, dass Frauke an diesem Abend im Auld Triangle weilte. Ich gehe stark davon aus, dass er es über Chris erfahren hat. Warum? Ganz einfach, weil die späteren Meldungen an Chris und die Telefonate einen klaren Bezug zwischen Täter, Frauke und Chris herstellen. Interessant ist doch die Frage, ob Chris nicht auch einmal darüber nachgedacht hat, wem er alles an dem Abend (war ja recht spontan der Entschluss Fraukes ins Triangle zu gehen) davon erzählt hat. Und wer war in der Lage, innerhalb weniger Stunden zu reagieren und Frauke gegen 23:00Uhr abzupassen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:16
Zitat von danton78danton78 schrieb:Ich gehe stark davon aus, dass er es über Chris erfahren hat. Warum? Ganz einfach, weil die späteren Meldungen an Chris und die Telefonate einen klaren Bezug zwischen Täter, Frauke und Chris herstellen. Interessant ist doch die Frage, ob Chris nicht auch einmal darüber nachgedacht hat, wem er alles an dem Abend (war ja recht spontan der Entschluss Fraukes ins Triangle zu gehen) davon erzählt hat.
Das ist garnicht so abwegig. Aber welche Information würde er bekommen, wenn er schlicht gefragt hat:
"Was macht Frauke heute? "Sie ist mit Bekannten im Triangle und guckt das England-Spiel."
Der Täter wüsste demnach nicht, ob sie vor hat, direkt danach nach Hause zu kommen, wie sie nach Hause kommt und ob sie bis zur einer gewissen Strecke zusammen mit Leuten läuft (es könnten ja welche den gleichen Heimweg haben.)

Es sei denn, er hat es einfach versucht sie abzupassen und es hat geklappt. Oder er hat ihr vor der Haustür aufgelauert, also Stunden gewartet.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:17
@Malinka
@all
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Es steht außer Frage, dass die Situation den eingeweihten und nahe stehenden Personen klar war.
Aber dieses immer wieder gebetsartige Aufsagen der Nachricht : komme heute nach hause.
hat mich zu der Überlegung geführt : was ist wenn dies der eigentliche Plan war, der Täter wollte sich lediglich auf eine besondere, spezielle Art klar darüber sein, dass er aus dem Schneider wäre.
20 Sekunden bevor ich Deinen Post gelesen habe dachte ich, dieses: Ja, nein, nein, könnte aus der Situation entstanden sein, dass es nicht darum ging, die Entführung zu verheimlichen, es war dato Jedem klar, dass Frauke nicht freiwillig nicht nach Hause kam und keine näheren Angaben machte, sondern der Täter dürfte vor den Telefonaten Frauke gebrieft haben, dass sie unter keinen Umständen verrät BEI WEM sie ist bzw. mit WEM sie unterwegs ist. Das "Ja" könnte durch ein Zeichen des Täters entstanden sein, nach dem Motto: Denk dran! Und das :"nein, nein" könnte dann die eigentliche Antwort auf die Frage gewesen sein, ob sie festgehalten wird.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:27
@OR1
@Malinka

Interessanter Ansatz. Allerdings muss auch die Frage beantwortet werden, warum Frauke eine solche Angst hatte, den Namen des Täters zu verraten, geht man mal von einem bekannten Täter aus.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:30
Ist das mit dem Urin und Kot verlieren nur eine Annahme oder die Regel?
Wenn ja, hätte man ja an der Kleidung Rückstände der Körperausscheidungen feststellen können?

Ich werde mal nach geeigneten Schriften suchen, es sei denn hier ist ein Arzt anwesend:)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:31
@LIncoln_rhyME
wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist @Adell Ärztin.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:31
@LIncoln_rhyME
ja, wenn jemand stirbt lassen die Muskeln nach und er verliert Urin, usw

ich bin kein Arzt :-)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:33
@Ocelot
Adell ist kein Arzt :)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:33
@LIncoln_rhyME

Bin auch kein Arzt, aber soweit ich weiß, kommt es bei einigen Todesursachen eher dazu als bei anderen. Wenn jemand stranguliert wird ist es glaube ich sehr häufig so. Natürlich hängt es auch davon ab, wann man zuletzt Blase und Darm entleert hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:38
Ich habe auch mal was dazu in der Aussage eines Täters gelesen, der seine Freundin auf dem Bett erwürgt hatte. Er hatte danach die Matratze entsorgt und sagte später (nach seinem Geständnis), er sei sehr überrascht gewesen, dass diese nach dem Todeskampf voller Urin gewesen sei, weil das Opfer unmittelbar vor der Tat noch zur Toilette war.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:41
@danton78
ja, deine Spekulation ist plausibel

aber leider nur so viel wie auch viele andere Spekulationen

ohne Fakten ist es schwierig
und die Fakten was wir haben sind auch nicht alle 100pro sicher

ich glaube irgendwie dass Motiv vollig anders ist als wir spekulieren und hinter der Sache etwas mehr steckt

weil egal von welche Seite man den Fall anguckt die Anrufe geben ueberhaupt kein Sinn
(schon selbst dass Frauke anrufen koennte, warum Chris, warum manche nur 30sec, andere 5 minuten, warum manchmal sms und manchmal Anruf, warum nur Brueders Anruf angenommen, warum sms auch wenn Frauke dabei war, warum eine Woche, wie hat der Täter gewusst dass chris zu hause ist, warum anrufen wenn die Etern nicht dabei waren, warum nicht Mutter anrufen, Inhalt den Anrufen...usw)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:43
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:warum nur Brueders Anruf angenommen, warum sms auch wenn Frauke dabei war
Genau den Punkt hatte ich auch angesprochen vor 2 Tagen, das ist SEHR, SEHR, SEHR, sEhR, SeHr
ungewöhnlich!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:44
@danton78


Ich frag mich die ganze Zeit was einen Menschen grundsätzlich veranlassen könnte, in so einer Situation brav zu machen was der Täter möchte.

Ich kann nur vermuten und raten und auf mich selbst beziehen, wann ich mich so verhalten würde:

- wenn man mir ein Messer o.ä. an den Hals halten würde
- wenn man mich mit mehreren Personen körperlich bedrängen würde
- wenn ich jemanden schützen wollte/müßte
- wenn ich glauben würde, dass ich, wenn ich die Anweisungen befolgen würde, sich alles zum Guten
drehen wird und ich am Ende nach Hause komme
- wenn ich den "Täter" schützen "wollte" weil ich wüßte er wäre in einer Ausnahmesituation und wenn
ich wieder zu Haus wäre, würde man sich eh um ihn kümmern
- wenn ich dazu gezwungen wäre um mein oder ein anderes Leben zu schützen

Gegen einiges davon spricht die Aussage von Herrn Östermann, dass Frauke im letzten Gespräch wahrscheinlich gewußt hat, dass sie nicht mehr nach Hause zu Chris kommt, dass manche Antworten unlogisch waren und Zeichen gewesen sein könnten.


Ich kenne diese Zeichen nicht. Aber für mich stellt sich auch das Rätsel, klang sie wissend, dass sie nicht mehr nach Hause kommen würde, weil sie bereits wußte, dass dies geplant war oder weil sie eine Woche Streß hinter sich hatte, wahrscheinlich kaum geschlafen, wahrscheinlich nicht geduscht etc. hatte. Der Mensch gibt ja nach einer gewissen Zeit auf. Und wenn Frauke wirklich im Sommer bei der Bullenhitze damals irgendwo eingefercht war, jeden Tag in den gleichen Klamotten, ohne Hygiene, von Nahrung und Wasser mal ganz zu schweigen, dann würde ich es nicht verwunderlich finden , wenn sie am Ende sich fast schon nach dem Ende sehnte und darum so klang.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:50
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Und wenn Frauke wirklich im Sommer bei der Bullenhitze damals irgendwo eingefercht war, jeden Tag in den gleichen Klamotten, ohne Hygiene, von Nahrung und Wasser mal ganz zu schweigen, dann würde ich es nicht verwunderlich finden , wenn sie am Ende sich fast schon nach dem Ende sehnte und darum so klang.
meistens wollen opfer lieber tod wenn sie gefoltert (oder auch viel vergewaltigt) werden, denke ich...
also lieber tod als schmerzen
aber ich hoffe trotzdem dass sie nicht gefoltert war (und hoffe auch nicht vergewaltigt)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 18:52
@sue_bern
Eben Susi, da wir nicht wissen was passiert ist in der Woche kann es wirklich alles sein. Vom Beschützerinstinkt bis zu: Bitte lasst es endlich vorbei sein. Ich will nur noch schlafen.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 19:02
@OR1
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Im Pub waren neben der Freundin auch männliche Bekannte am Tisch, es war also keine Frauenrunde.
Das männliche Teilnehmer der Freunde-Runde dabei waren wurde nie bestätigt.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.04.2014 um 19:05
@Malinka
aso ok, danke.


melden