Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.491 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 12:54
in ihrer kleidung wurde ein KREUZ gefunden (sieht aber billig aus)... ein PFARRER ???

einem "geistlichen" würde in einer fahrzeugkontrolle wohl auch das auto nicht auf den kopf gestellt, wenn er sich entsprechend ausweisen würde (könnte) ?

PresseFotos Paderborn 2006 unbekanntes K


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:20
evtl. wäre frauke auch zu einem geistlichen ins auto gestiegen oder irgendwohin gefolgt, unter einem plausiblen vorwand ?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:25
@danton78

Einige Deiner Gedanken sind nicht ganz abwegig. Ich war gedanklich auch schon häufiger in dieser Richtung.
Was ich nicht glaube ist, dass Frauke ihr Verschwinden vorab geplant oder inszeniert hat. Auch nicht um etwaige noch vorhandene Gefühle von Chris zu testen.
Der Gedanke liegt nahe, da sich Frauke ein paar Tage vor ihrem Verschwinden bei ihm "beschwerte", dass er kaum da sei. (sinngemäß)

Chris und Frauke waren getrennt. Sie haben sich nicht getrennt, nachdem sie gemeinsam in diese Wohnung gezogen sind, sondern eine ganze Zeit davor. Beide hatten zwischenzeitlich wieder neue Partner. Inwiefern Fraukes Beziehung aktuell war, weiß ich nicht.

Frauke und Chris haben auf Beziehungsebene ihre gesamte Jugend gemeinsam verbracht. Gemeinsame Erfahrungen gemacht und sind gemeinsam erwachsen geworden. Beide haben diese Zeit im selben Dorf verbracht. Da ist es völlig natürlich, dass zwischen beiden eine besondere Beziehung besteht und man sich gegenseitig als Familie empfindet, sobald eine gewisse Zeit der Trennung vorbei ist. Natürlich vermisste sie ihren besten Freund, der knapp 4 Tage die Woche nicht da war und in die alte gemeinsame Heimat mit den alten Freunden fuhr. Frauke hingegen hatte Schichtdienst und lernte das Leid kennen, in das Menschen gesundheitlich und psychisch kommen können. Wahrscheinlich machte sie in ihrer Ausbildung auch erste Erfahrungen mit sterbenden Patienten. Die Ausbildung war alles andere als ein Zuckerschlecken. Für sowas muss man bodenständig, umsichtig, sozial und clever sein um das durchzustehen. An den Wochenenden war sie, sofern sie keinen Dienst hatte auf Partys und versuchte sich ein neues Umfeld aufzubauen. Was ihr mit dem umfangreichen Bekanntenkreis wohl durchaus auch gelungen ist. Zudem dürfte sie Internetkontakte nicht nur deutschlandweit, sondern auch regional gehabt haben.

Gedanklich bin ich die Tat als Beziehungstat/Emotionstat von zwei Seiten angegangen.
1. Von Fraukes Seite.
2. Von Chris' Seite.


Zu 1. Aus Sicht von Frauke:
Frauke wirkt durch ihre Beschreibung und durch ihr Umfeld wie ein behütetes Mädel aus gutem Hause. Sie besaß ein ansprechenden Bildungslevel und versuchte sich beruflich weiterzuentwickeln. Auf den im Netz veröffentlichen Bildern wirkt sie auf mich als wenn sie weiß wie sie ihre Stärken in den Vordergrund stellt ohne ihre Natürlichkeit zu verlieren.

Das dürfte zumindest auf neue männliche Bekanntschaften gewirkt haben.

Zu jemandem, den man per Internet kennenlernt und feststellt er wohnt nicht weit weg, wirkt auf den ersten Eindruck ganz sympathisch, ist man mit Anfang 20 wahrscheinlich offener, als zu jemandem, den man auf der Straße kennenlernt. Man spricht offener über Lebensverhältnis, holt sich vielleicht auch mal einen Rat. Dementsprechend empfindet man diese Person in der Regel als weniger fremd, vielleicht sogar ohne sich vorher mal irgendwann von Angesicht zu Angesicht begegnet zu sein.

Möglichkeit 1:
Frauke schrieb den Abend über im Pub SMS. Eventuell schrieb sie dem späteren Täter sogar selbst, dass sie im Pub war und später dann nach Hause zu Chris wollte. Der Täter war vielleicht ganz in der Nähe und wollte sie "endlich mal sehen".
Der weitere SMS-Verkehr nimmt seinen Lauf. PS: Er könnte ihren "Standort" auch über Statusmeldungen in sozialen Netzwerken oder ICQ erfahren und sie abgepasst haben.
Wenn es jemand aus dem Netz darauf angelegt haben sollte, wußte er wahrscheinlich alles was er wissen mußte. Lebenssituation mit Chris, Mutter und Vater das und das von Beruf, 2 Geschwister, Ausbildung dort und dort. Er wußte wahrscheinlich mindestens das sie Single war und wahrscheinlich auch das sie eine Ausbildung als was auch immer machte.
Er kannte ihren Schreibstil. Frauke fühlte sich durch seine Art vielleicht auch noch Wohl in seiner Gegenwart.
War er aus Fraukes Sicht nun ein Bekannter oder Fremder? Ratet mal!


Möglichkeit 2:
Frauke war lange Zeit mit Chris zusammen. Da kann sich bei jemandem, der länger in sie verliebt war, auch schon mal ein Frustlevel aufbauen. Zwischenzeitlich war Frauke solo, lebte aber "schon wieder" ihr Leben mit Chris. (Aus Sicht eines eventuell verliebten längeren Bekannten.)
Zudem vertrat Frauke ziemlich eindeutig ihre Meinung. Sie kümmerte sich um die Dinge und Menschen, die sie in ihrem Leben haben wollte:

"SweetCorry 15.06.2006 14:25:58
Hallo Florian!
ja, wir haben lange nichts voneinander gehört. Aber irgendwie denke ich wenig an die zeit in Lübbecke und an die Leute dort. Ich bin jetzt hier in Paderborn und fahre 1 mal im Monat nach hause.
bei mir läuft alles bestens. Ich hab nen richtig tolles Leben
ja, also mit Treffen weiß ich auch nicht Flo. ich glaube nicht, dass das so viel bringen würde.....mal sehen.....
also bis bald.....Frauke"


Eine deutlichere Abfuhr kann man wohl öffentlich nicht erteilen.

Aber auch für neue mißglückte oder unglückliche Beziehungsversuche von/mit Frauke könnte Chris ein entsprechender Störfaktor gewesen sein. Frauke wird sich aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit und Situation mit Chris relativ sicher gewesen sein was sie will und was sie nicht will.


zu 2. Aus Sicht von Chris:

Auch Chris hatte nach Frauke ein neues Leben und eine neue Partnerin. Studium mit vielen neuen Bekannten, neue Freundin.
Wir wissen bis heute nicht woher Chris seine neue Freundin kannte, wie die beiden sich kennengelernt haben und wie Frauke zu ihr stand.
Vielleicht war Frauke auch ein "Bauernopfer" durch die neue Freundin von Chris. Wir wissen ja nicht "aus welchen Verhältnissen" seine neue Freundin kam. War sie bei ihrem Kennenlernen Single? Trennte sie sich vielleicht sogar für ihn? Wurde sie heimlich angehimmelt und derjenige kam durch die Beziehung mit Chris nicht voran?
Was machten/wo lebten mögliche Freunde/Beziehungen/Verehrer der neuen Freundin von Chris?
Vielleicht gab es den einen oder anderen, der sogar auch in Paderborn studierte und bei den beiden gelegentlich ein- und ausging.
Vielleicht sollte mit der Entführung, die ich auch dann als spontan ansehe (und nicht als geplant), die Sorge von Chris um Frauke wieder angeheizt werden, um der neuen Freundin zu zeigen, wie sehr Chris Frauke vielleicht doch noch liebte. In der Hoffnung, dass die Beziehung zu Chris dadurch zerbricht.



Grundsätzliches: Ich glaube nicht, dass Frauke von selbst abgehauen ist oder in Chris "alte Gefühle hochkitzeln wollte".
Frauke wußte durch die Anrufe an Chris, dass sie gesucht wurde, nicht nur von der Familie auch von der Polizei. Spätestens nach dieser Information hätte ihr und Begleitung klar sein müssen, dass das kein Spiel mehr war und sie hätte sich melden müssen bei Familie/Polizei und sagen müssen, ihr ging es die letzten Tage nicht gut, sie war dort und dort. Ein Täter, der anfangs nur ihr Begleiter war und später unfreiwillig zum Täter wurde, hätte sich nicht nur seine Tat, sondern wahrscheinlich auch die Entführung und einen Mord auf sein Konto geschrieben,, auch wenn er nichts damit zu tun hatte.
Und mal ganz ehrlich um sowas seiner Familie anzutun, müsste man schon sehr auf sich bedacht und rücksichtslos sein. Das würde eine völlig andere Frauke widerspiegeln als überall beschrieben.

Zudem würde die Aussage von Chris in einem Interview, dass Frauke so klang als wenn sie ihn abwürgen würde (daraus schließe ich auch, dass sie zu den Anrufen gezwungen wurde) nicht zu einer von Frauke geplanten Tat passen. Dann müsste Frauke wirklich schon die Bösartigkeit in Person gewesen sein. Bei dem Job und der Ausbildung ist das sehr schwer vorstellbar.


4x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:48
Wie Frauke so beschrieben wird, kann ich auch nicht glauben, dass das Gerücht wahr sein soll, dass Frauke für mehrere Wochen abgehauen war und sich nicht meldete.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:51
@Ocelot

Das ist schon lange widerlegt Oce. Familie und engste Freunde wußten wo sie war. Ich vermute mal, dass sie nach der Trennung von Chris oder in der Endphase der Beziehung etwas Luft brauchte. Mit sowas geht man auch nicht hausieren, weil es die breite Masse nichts angeht. Freunde und Familie wußten ja wo sie war.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:53
@OR1
ok, danke. Immer diese Halbwahrheiten von Leuten, die es angeblich gut meinen...


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:55
ausreißer fragen vielleicht eher nicht nach "mama und papa" in ihrem letzten telefonat...

täter war ortskundig, sagt kripo.
leiche 10 meter abseits der straße gelegen (aktenzeichen). von jäger gefunden.

gibt auch pfarrer, die jäger sind.
vielleicht war er einer und kannte daher die einfahrt zu der stelle, die offensichtlich wenigst frequentiert ist (von spaziergängern etc...)


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 13:56
Das Kreuz war allerbilligster Modeschmuck. Die Kirche bezahlt ihr Angestellten besser.
Der Besitzer hatte nicht viel Geld.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:00
@OR1
nö, würde ich nicht so sehen.
vielleicht hat er das nach einem kindergottestdienst/ferienlager wo gefunden, und es war niemandem zuzuordnen... es sollte sicher nichts sein, was zu ihm zurückführt...

niemand aus fraukes familie/bekanntenkreis hat je ein solches kreuz gesehen.

für den täter muss es die "symbolik" gewesen sein.
wer jemanden umbringt, denkt bestimmt nicht gleich an ein ritual bei der "entsorgung" der leiche.
ein pfarrer oder ähnliches würde schon. vielleicht hat er noch was weihwasser versprengt, wer weiß.

möglich auch, dass frauke es an ihrem versteck gefunden hat. am kreuz wurden reste eines lederbandes festgestellt. im gruseligsten fall ist es vielleicht von einem anderen, früheren opfer?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:05
wenn irgendwo (in deutschland) ein PFARRER (in entsprechender kleidung, oder mit entsprechenden utensilien im auto) nach dem weg fragen würde, weil er zu einer letzten ölung muss und es eilig hat oder so, würden wahrscheinlich viele junge frauen schnell ins auto springen, um den weg zu zeigen - sofern es nicht "jwd" ist...

...so ein vorwand wäre plausibel - auch mitten in der nacht....

kann ein serienkiller sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:08
@forumposter
Kennst Du Paderborn?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:10
@OR1
nee, kennst du paderborn ?

andere fakten:
- der täter hatte offensichtlich direkt ein passendes ladegerät für fraukes handy parat
- hatte zugang zu barbituraten...

alle, mit denen sie gesprochen hat, fanden, dass sie unter beruhigungsmitteln stand...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:13
@forumposter
Ein Serienkiller als Pfarrer verkleidet schnappt sich Frauke und entführt sie.
Frauke erzählt ihm in ihrer Not, dass Chris, auf sie wartet und die Polizei ruft. Der Täter zwingt Frauke die SMS zu schreiben.
Aus ihrgendwelchen Gründen lebt Frauke am Donnerstag noch und der Täter erfährt von der SMS-Ortung und der Fahndung.

Richtig?


Warum läßt er sie anrufen bzw. bringt sie nicht gleich um oder wechselt den Standort?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:14
@forumposter
Ich hab bis 2005 in PB gelebt. Glaub mir das wäre aufgefallen.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:20
@OR1
@forumposter
@Ocelot
@Dino100
Wie Frauke so beschrieben wird, kann ich auch nicht glauben, dass das Gerücht wahr sein soll, dass Frauke für mehrere Wochen abhaute und sich nicht meldete.
Es ist mir bestätigt worden, dass dieses Gerücht ABSOLUTER BLÖDSINN ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:22
@OR1
ja, gute frage... warum die kontakte...

die erste SMS könnte man noch verstehen:
- um das umfeld in sicherheit zu wiegen und einen polizeieinsatz hinauszuzögern

vielleicht waren auch die anderen kontakte so angedacht...
aber dann lief das außer kontrolle (das geflüsterte "ja" auf die frage ob sie festgehalten wird) und die zeitungen berichteten ?

es fällt ein bisschen schwer, zu sagen, er wollte ihr "was gutes" tun oder er hatte halt "ein gutes herz"... aber warum hat er das kreuz in ihre kleidung gesteckt ? wenn er es war und nicht frauke selbst...

nach einigen tagen aufenthalt hätten alle möglichen zettel/dinge in den taschen der kleidung sein können, daher würde er wahrscheinlich die kleidung/leiche nochmal gründlich überprüfen, bevor er sie ablegt. von daher könnte das kreuz wirklich von ihm stammen, imo.

eigentlich sollte man drogen/medikamente doch in den haarwurzeln ermitteln können...

frauke war ein zufallsopfer.
er, der darauf hoffte und baute, dass die person nicht so schnell vermisst wird, hätte sich nicht jemanden wie frauke gesucht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:31
Zitat von OR1OR1 schrieb:Er kannte ihren Schreibstil
Falls er mit ihr zumindestens gelegentlich SMS schrieb, dann könnte er in der Tat keine Probleme gehabt haben, sie in den Nachrichten zu imitieren, als hätte Frauke selbst die SMS erfasst.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:32
mit den kontakten dachte er, die familie würde einfach abwarten - hatte er klar so erhofft...

der erste anruf am 22.06., gegen 22:30
hallo christos
ich wollte euch nur sagen, dass es mir gut geht
sag mama und papa und den anderen bescheid.
...aufgelegt...

sag bescheid, dass ihr mich nicht suchen braucht... so hatte der sich das gedacht...


melden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:38
alle kontakte fanden nach 22:30 statt, inclusive des kidnappings...(?)

oder gab es SMSen früher?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.04.2014 um 14:40
@forumposter
Zitat von forumposterforumposter schrieb:es fällt ein bisschen schwer, zu sagen, er wollte ihr "was gutes" tun oder er hatte halt "ein gutes herz"...
Entschuldige bitte wenn ich so direkt frage, ich meine es nicht böse aber: Hast Du einen Knall?

Man wollte ihr nichts gutes tun. Wer auch immer es war, ist für ihren Tod verantwortlich. Man hat sie mindestens 1 Woche lang bei dieser Bullenhitze festgehalten. Man hat sie offensichtlich dazu gezwungen anzurufen. Man hat sie in den selben Klamotten herumlaufen lassen, man kann nur für sie hoffen, dass sie zumindest kleinste Hygienemöglichkeiten hatte.

Und warum das alles? Damit der Täter/die Täter seiner/ ihrer Strafe entgeht/entgehen.
Ich bin immer noch der Meinung, dass es zwei zeitliche Verlaufsphasen gibt. Phase A bis zum ersten Anruf, in der der Täter sich rechtlich wahrscheinlich strafbar gemacht hat und darum auch die SMS abgesetzt wurde. Ob nun von Frauke oder vom Täter kann man nur raten. Ich glaube aber das Frauke beim Abschicken der SMS schon in Gefahr war und das auch wußte.
Phase B ab dem ersten Anruf, die zwar ihre Ursache in Phase A hat aber unabhngig von Phase A zu sehen ist.
Du darfst mal nicht vergessen, die Öffentlichkeit hat nur die Phase B mitbekommen. Bis dato war Frauke schon 2 Tage in der Gewalt des Täters/der Täter. Aus irgendeinem Grund lebte sie noch. Vielleicht hatte er einfach nicht mit so einer schnellen öffentlichen Großfahndung gerechnet und wurde davon überrascht.

Aber unterm Strich bleibt, er hat Frauke wahrscheinlich sterben lassen, für etwas das zwischen ihrem Verschwinden und dem ersten Anruf passiert ist.

Anstatt sich zu stellen, versucht er tagelang ihr ganzes Umfeld und die Polizei an der Nase herumzuführen. Und bringt sie am Ende wahrscheinlich auch noch um.


melden