Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.963 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 15:54
@Interested
@Sven1213
ich denke, Motivation war es Zeit mit Frauke ( explizit Frauke !) zu verbringen. Die Motivation für den Mord, dass es nach dieser Woche keinen anderen Ausweg mehr gab, weil dafür zuviel vorgefallen ist.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:14
@Interested
@Sven1213
Motivation wiederum dafür:
Liebe (eine sehr kranke Form) bei fehlenden sozialen Kompetenzen und Interaktionen im wahren Leben
Macht und Besitzgelüste


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:19
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Egal ob Täter oder Täterin, ich möchte es noch erleben, dass uns die Motivationslage erklärbar gemacht wird.
Rache halte ich selbst für ausgeschlossen.

Wahrscheinlich eher die Motivation, irgend etwas zu verbergen, weil es
Zitat von CatfightCatfight schrieb:keinen anderen Ausweg mehr gab, weil dafür zuviel vorgefallen ist.
oder im Vorfeld etwas vorgefallen war, man Frauke von etwas abbringen / überzeugen wollte und es aber nicht fruchtete.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:21
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:2. Im Vergleich zu Verschleppungsfällen in Bezug auf einer sexuell motivierten Tat, sind die Telefonate und der Tatablauf bei männlichen Tätern untypisch und kriminalistisch einzigartig.
Und bei Frauen nicht?
1. Eine Frau am Steuer eines Fahrzeuges hätte bei Frauke weniger Argwohn hervorgerufen


Ein ihr gut bekannter Mann auch nicht ;) Niemand rechnet ja damit, dass derjenige einem was Schlechtes will.

Sven1213 schrieb:
5.Das LKA sieht in ihrem Täterprofil, einen männlichen Einzeltäter.


Dafür wird es Indizien geben, die uns unbekannt sind. Auch ich gehe davon aus.

Sven1213 schrieb:
6.Aufgrund ihrer Telefonate, wo sie sich verändert, aber nicht weinend, panisch oder verzweifelt sprach, kann man davon ausgehen, dass es keine körperliche Gewalt oder eine Vergewaltigung in dieser Woche gab
1. Das schreibt Interestet genau richtig. In aller Regel rennt man nicht durch die Gegend und sieht hinter jedem Menschen einen potenziellen Mörder.

5. Die berechnen das, wie man allerdings in dem Fall drauf kam würde mich wirklich interessieren, da der Täter nur passiv in Erscheinung tritt, es fehlen einfach überall Anhaltspunkte. Keine Spuren an der Leiche, keine Sichtung, kein Ton, nix erwähnt, kein nix....

5. Es wäre natürlich möglich, dass Frauke sich alleine irgendwo aufhielt :D
Aber Alternativtheorien sind hier verpöhnt. Es fehlt ein Mörder, der skrupellos Blut vergießt und zuhause nur darauf wartet sein nächstes Opfer zu holen.....
Im Ernst, bei den Alternativtheorien fallen weitaus weniger offene Fragen auf, als bei der "Killing-Machine"-Theorie :D


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:25
Ich denke, dass er Frauke persönlich gekannt haben MusS und auch Bezug zu. Raum Paderborn, was für mich ehrlich gesagt eher Kleinstadt ist, gehabt haben.
Hier war sein Revier, hier fühlte er sich sicher. Er hat sich nicht getraut oder es für nötig befunden, mit ihr in eine andere Stadt oder Bundesland (Großstadt) zu fahren,wo alles viel anonymer wäre und wo nicht viel Öffentlichkeitsarbeit geleistet wurde. Das heißt, sein Versteck muss bombensicher gewesen sein- ich kann mir z.B. ein kleines abgelegenes Ferienhaus/Wochenendhaus Richtung Weser/Höxter vorstellen, hier werden diese oft von Jägern benutzt und stehen komplett frei.
DaS Kreuz sehe ich als eine Art Abschiedsgeschenk an Frauke, er könnte es vorher unauffällig um den Hals getragen haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:30
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Es wäre natürlich möglich, dass Frauke sich alleine irgendwo aufhielt :D
Dann erkläre mir bitte die Telefonate.

Wenn ich ne Auszeit brauch, dann schreib ich nen Brief oder führe ein einmaliges Telefonat, um die restliche Zeit meine Ruhe zu haben und nehme aber nicht fast jeden Tag Kontakt auf.

Desweiteren gibt es überhaupt keinerlei Anhaltspunkte für einen Suizid oder eine Motivation von Frauke, einige Tage allein sein zu wollen.

Dann stellt sich mir noch die Frage, wie sie zu den unterschiedlichen Ortungspunkten kam. Zu Fuss? Per Anhalter? So oder so... jemand müsste sie doch mal gesehen haben.

Und dann verkriecht sie sich in nen Wald, zufälligerweise an einer Stelle, bei der man ein kurz geparktes Fahrzeug aufgrund fehlender Reifenspuren, da gepflastertet Weg, nicht feststellen kann, legt sich unter nen Baum und stirbt klammheimlich.

Sorry, das ist abstrus.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:37
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Im Ernst, bei den Alternativtheorien fallen weitaus weniger offene Fragen auf, als bei der "Killing-Machine"-Theorie
Finde ich nicht. Für mich würde dann vieles sogar noch viel weniger Sinn ergeben, als sowieso schon.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:40
Was ich auch nicht verstehe- warum blieb sie so vergleichsweise cool bei den Telefonaten- vor Allem beim Letzten? Warum ist sie nicht panisch geworden und hat die Fassade einbrechen lassen, etwas preisgegeben oder geweint?
Und vor Allem warum wusste der Täter, dass er sich diesbezüglich auf Frauke verlassen kann? ( sonst hätte er ihr die Kontaktaufnahme sicher nicht erlaubt...) Drogen oder Medikamente (Benzos) erklären das für mich nicht ausreichend,, auch unter diesem Einfluss werden Viele panisch oder erst Recht inadäquat.
Hätte Frauke selbst etwas von Familie/Freunden zu befürchten gehabt, wenn sie die Identität preisgibt?


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:43
@Kältezeit
Abstrus ist was anderes :)

Ich finde die Telefonate ehrlich gesagt total passend zu der Theorie.
Der ganze Konflikt in ihr. Erst ein Tag warten, dann melden.
Sagen sie käme heute nach Hause, dann doch nicht kommen (Ich habe das Gefühl, dass sie das nicht von jemandem vorgekaukelt bekam, denn glaubt man den Gedächtnisprotokollen und der Interpretation ihrer Intonation und des gesamten Wesens, gibt sich ein Bild einer innerlich fertigen Frau, hin- und hergerissen) der Anruf des Bruders, den sie entgegennahm.
Das letzte Telefonat, welches als Abschied gedeutet wurde. Und besonders passend zur Frage, warum sie nicht mit den Eltern telefonierte. Weil sie eben (meist) die nähesten Kontaktpersonen sind, insbesondere die Mutter, wo man nicht den Mut aufbringen kann mit genau dieser zu telefonieren, weil man exakt diese Leute niemals enttäuschen will, oder zumindest nicht hören. Vllt. auch aus Angst einen gedanklichen Umschwung zu bekommen.....
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Desweiteren gibt es überhaupt keinerlei Anhaltspunkte für einen Suizid oder eine Motivation von Frauke, einige Tage allein sein zu wollen.
Die gibts oft nicht bei solchen Persönlichkeiten....
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Dann stellt sich mir noch die Frage, wie sie zu den unterschiedlichen Ortungspunkten kam. Zu Fuss? Per Anhalter? So oder so... jemand müsste sie doch mal gesehen haben.
Die erste Fahrt ist für mich eine noch nicht geklärte Frage (FÜR MICH), wenn auch nicht unlösbar schwierig, es waren 2 Stunden Zeit....Das Ziel zumindest wäre mir erklärbar, Bad Driburg....
Die restliche Zeit hätte sie theoretisch in der Nähe der Ortungspunke bleiben können.
Am Ende war auch viel Zeit!
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Und dann verkriecht sie sich in nen Wald, zufälligerweise an einer Stelle, bei der man ein kurz geparktes Fahrzeug aufgrund fehlender Reifenspuren, da gepflastertet Weg, nicht feststellen kann, legt sich unter nen Baum und stirbt klammheimlich.
JA, die in Punkt eins beschriebenen Dinge.....Sie WOLLTE gefunden werden.....
Schade, dass man kein toxikologisches Gutachten hat.....


Sie an mit dir scheint man ja vernünftig diskutieren zu können?!
Bis heute Abend :)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:44
Wir sprechen ja hier immer von einem Täter der so hohes Risiko eingeht. Ihr Handy extra aufladen,die SMS in der Nacht,die ganzen Anrufe,die hochgefährlichen Fahrten und womöglich wieder zurück.

Man fragt sich wie bescheuert der Täter eigentlich sein muss diese Aufmerksamkeit zu erregen,diese Spuren zu legen,die theorethisch gebrauchten Alibis für später. Wie kann man sowas abziehen,dieses enorme Risiko?

Das alles würde sich relativieren,wenn zu diesen Zeitpunkten noch keine Straftat vorlag und Frauke dann doch auf irgendeine Art (fragt mich nicht welche) freiwillig dabei war. Seht ihr dann noch ein Risiko? Dann ist nix mehr mit Risiko. Der Täter hätte gar nichts zu befürchten.

Ihre Aussagen bei den Telefonaten: " Erklär ich dir später,"frag mich nicht aus","kann ich nicht sagen".

Diese deuten dann auf ein brisantes Geschehniss,worüber sie keine Auskunft geben wollte oder konnte.

Vllt erklärt es auch warum sie am Telefon relativ gefasst war,ohne Panik oder rumgeheule. Ich glaube hier liegt einfach "keine" typische Entführung vor.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Beitrag ist rein spekulativ und nur ein Gedankengang,ich möchte niemanden davon überzeugen o.ä. :D


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:47
@LIncoln_rhyME
Zur persönlichen Siituation (Frauke sozusagen als "Appendix" sowohl in der Familie als auch in ihrer Beziehung zu Chris) würde es sicher passen, so dass man auch diese Möglichkeit nicht ganz abtun sollte. deshalb auch immer meine Fragen im Vorfeld zur psychischen Situation gestellt. Auch könnte sie natürlich einen Begleiter/Vertrauten gehabt haben....


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:48
@acer66
mein Reden, siehe diesbezüglich die Einträge ... Nur könnte die Situation halt ganz subtil irgendwann eskaliert sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 16:53
@LIncoln_rhyME

Okay, gut, ich versuche es.

Frauke hegt natürlich schon lange den Plan, auszureissen und sich dann umzubringen, kann dies aber recht gut vor allen verbergen. Sie nimmt natürlich noch das gemeinsame Essen mit ihrer Mutter und ihrem Mitbewohner wahr, weil sie weiss, dass sie die nächsten Tage nicht allzu viel zu sich nehmen wird. (Hat ja nach eigenen Angaben auch nur ca. 5 Euro in der Tasche).

Natürlich will sie, weil sie sich ja sooo für Fussball interessiert, noch das Spiel im Pub mitnehmen, bevor sie ihr Einsiedlerdasein fristen will. Das muss noch sein!

Wohlgemekt ohne Wechselklamotten, aber an das Ladegerät ihres Handies hat sie natürlich gedacht, wobei das die meiste Zeit ja ausgeschaltet ist, obwohl die junge Dame doch so Handyaffin ist.

Ihre Auszeit nimmt sie auch nicht irgendwo weiter weg, wie man es vermuten würde, sondern direkt / oder in der Nähe von Paderborn. Man, hat die uns aber alle verarscht!

Gesehen wird sie auch von niemandem auf dem Weg zu den verschiedenen Ortungspunkten und letztlich zu ihrem Auffindeort. Wahrscheinlich hat sie sich dorthin teleportiert, oder so.

Jetzt ist mir natürlich alles klar. Und ja... das ist weitaus plausibler, als dass da irgendwo ein Mörder sein Unwesen trieb...
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Sie an mit dir scheint man ja vernünftig diskutieren zu können?!
Nur wenn ich meine Tage nicht hab.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:21
Man kann in dem Fall nicht viel ausschließen aber bei der Selbstmordtheorie hätte Frauke erhebliche psychische Schäden haben müssen. Dafür sind mir keinerlei Anhaltspunkte bekannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:30
@Ocelot
Und selbst wenn sie diese gehabt hätte, würde der gesamte Ablauf immer noch keinen Sinn ergeben. Über die Anrufe könnte man ja noch streiten, aber der Selbstmordplatz im Wald?! Glaub ich keine Sekunde dran. Wenn Selbstmord oder Unfall, dann niemals alleine und ohne Hilfe.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:31
Und abends wäre sie dann mehrfach in Industriegebiete geschlichen, um nichtssagende Anrufe zu tätigen. Dann zurück in ihr Versteck im Wald. Von einer Sekunde auf die Nächste zur Irren geworden. Sorry, und mit Verlaub, find ich das sehr sehr konstruiert, diese "These". Das hakt vorne und hinten, schon mit den wenigen bekannten Fakten.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:38
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb:Das alles würde sich relativieren,wenn zu diesen Zeitpunkten noch keine Straftat vorlag und Frauke dann doch auf irgendeine Art (fragt mich nicht welche) freiwillig dabei war.
@acer66
Das muß ich für mich mal ernsthaft durchdenken/durchspielen. Ich hatte das dank dir immer im Hinterkopf, konnte aber nicht so wirklich mich damit detailiert beschäftigen wollen.
Die grundsätzliche Frage stellte sich mir in dem Warum?
Warum sollte Frauke freiwillig sich über den Mittwoch hinaus mit einer Person freiwillig irgendwo aufhalten, wo sie doch so zuverlässig war?
Waren dann die Anrufe in der Woche auch in einer gewissen Freiwilligkeit zu sehen oder begann eine Straftat von Mittwoch auf Donnerstag?
Wir beide können ja in allen Belangen irren. Wir beide können ja auch blöd sein, aber hier schreiben so viele interessierte Menschen mit und keiner kommt auf einen logischen Ablauf.
Ich frage mich immer, warum das so ist???


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:44
@Sven1213
@acer66

Mittlerweile ziehe ich diese Theorie ebenfalls in Betracht. Es heißt ja immer der Tatablauf wäre einzigartig in der Kriminalgeschichte. Vll liegt es daran, dass überhaupt kein Tatablauf stattfand?

Als Grund müsste es schon was richtig handfestes sein. Keine "ich mach blau oder n Trip" sondern was ernsthaftes.

Gut möglich, dass es erst bei der Tötung zum Verbrechen wurde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:49
Ich habe schon immer gesagt, dass es kein richtiger "Tatablauf" war, aber nach wie vor fehlt mir der passende Grund - etwas, was sie mit jemandem zusammen hätte tun wollen/müssen.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.07.2014 um 18:50
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Als Grund müsste es schon was richtig handfestes sein. Keine "ich mach blau oder n Trip" sondern was ernsthaftes.
@Ocelot
Aber ist das realistisch?
Wenn geplant von ihr,dann ohne Geld? Die Familie im Ungewissen lassen? Wäre das Frauketypisch?
Wenn ungeplant, dann hat man zufällig seinen Traumprinzen getroffen? Wäre das Frauketypisch bzw. realistisch?


1x zitiertmelden