Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.106 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:23
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:vielleicht wollen andere damit sagen dass die KLK vielleicht nicht gutes gedächtnis hat? ist ja schon jahre her
Zum Beispiel :)
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Du sagtest vor einigen Seiten doch, dass du es unlogisch findest, dass C. zuerst die KHs anrief und dann Frau Liebs informierte? Jetzt hat er doch "perfekt" gehandelt und das macht das Ganze komisch?
Ich sagte in sehr vielen Beiträgen, dass niemand zu jeder Situation immer logisch und mit Bedacht handeln kann und das sehe ich auch immernoch so.
Mir ist es aber beispielsweise in meiner 13jährigen Schulzeit + 3jährigen Ausbildungszeit noch nie passiert, dass der Schulleiter informiert wurde weil eine Schülerin nicht im Unterricht war. Das mal so als Beispiel, da sollte man sich eben Gedanken darüber machen, ob da nicht in dieser Kette vielleicht etwas nicht stimmt. Vielleicht war ja doch VORHER schon etwas los, vielleicht hat Frauke Ängste geäußert oder ähnliches.

Ich halte es nicht nur für wichtig wer wen informierte sondern halte einfach sehr vieles im Zusammenhang mit ihrem Verschwinden für wichtig und blende sowas nunmal nicht aus weil man dadurch auch etwaige Schlüsse ziehen kann.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:25
@Lumina85 @vivere1982 @all
Andererseits hat ja die Kenntnis des genauen Ablaufs vor dem
Verschwinden- und das sind ja augenscheinlich die einzig validen Informationen, die der Kripo und den Angehörigen zeitnah vorlagen- keinen Ermittlungserfolg gebracht...
Frustrierend.... deshalb interessiert mich immer mehr das "Danach".

Das "Danach" ist einfach ein schwarzes Loch-
Da gibts keine Info Farm, noch nicht mal einen. abgewrackten Info Schuppen...
Und doch habe ich vom "Danach" ein Bild, wie es in etwa gewesen sein muss...und das macht mich echt wahnsinnig....ich bin mir eben sicher, dass Frauke den Täter kannte und er mehr Glück als Verstand hat und hatte.
Peace!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:31
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Die wichtigste Info der letzten 100 Seiten:

Malinka ist keine Info-Farm. Ein sehr schönes Wortkonstrukt.
Deine Beiträge waren auch schon mal gehaltvoller. ;)
Zitat von CatfightCatfight schrieb:ich bin mir eben sicher, dass Frauke den Täter kannte und er mehr Glück als Verstand hat und hatte.
Das ist das Traurige an der ganzen Sache..
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Mir ist es aber beispielsweise in meiner 13jährigen Schulzeit + 3jährigen Ausbildungszeit noch nie passiert, dass der Schulleiter informiert wurde weil eine Schülerin nicht im Unterricht war.
Auch wenn es selbst die Tochter einer Schulleiterin war? Ich sagte schon vor Wochen, dass SL aus einer Region sich oftmals persönlich kennen, nimmt man dann noch das "Bauchgefühl" besagter Freundin hinzu, die Frauke als müde und zum Aufbruch in die WG bereit beschrieb und dann noch die Info, dass diese natürlich nicht mal eben die Nr. von Frau Liebs herauskramen konnte, klingt das alles seeehr logisch. Für mich jedenfalls.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:35
@Catfight
Auf der einen Seite hat der Täter unwahrscheinliches Glück gehabt- unter anderem aufgrund des Wetters, der zusammenkommenden saisonalen Umstände (Fussball WM, Ferienbeginn), mit fehlenden Zeugenbeobachtungen und der langen Liegezeit der Leiche.

Auf der anderen Seite ist allerdings meines Erachtens inzwischen auch ein schiefes Bild bezüglich der Aufklärungsmöglichkeiten von Mordfällen entstanden. Die Medien (hier vor allem die inzwischen arg ausgeuferte Landschaft der TV-Krimis) suggerieren unrealistische Aufklärungsraten, der Boulevard setzt Ermittler unter Druck und suggeriert sofort Inkompetenz wenn nicht binnen kürzester Zeit aufgeklärt wird (was ja auch hier ein beliebtes Hobby ist).

Die Kriminalgeschichte zeigt, dass eine große Anzahl von Vermisstenfällen im Dunkeln bleibt, Menschen verschwunden, Leichen unidentifiziert, Morde unaufgeklärt, Tode die nie als Mord oder Totschlag entdeckt werden.

Die DNA-Analyse ist kein Allheilmittel und ersetzt nicht eine gewisse Form glücklicher Umstände, die zur Aufdeckung eines Falles neben akribischer technokratischer Feinarbeit unerlässlich sind.

Ich kann von meinen eigenen familiären Erfahrungen sprechen, im Fall Joachim Kroll konnte dieser jahrelang unentdeckt töten. Und Kroll war vom IQ her am Rande der Schwachsinnigkeit anzusiedeln.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:35
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Auch wenn es selbst die Tochter einer Schulleiterin war?
Was hat das Eine mit dem anderen zu tun? Was hat der Beruf der Mutter mit dem Fernbleiben der Tochter in der Schule zu tun?
Ich sagte schon vor Wochen, dass SL aus einer Region sich oftmals persönlich kennen, nimmt man dann noch das "Bauchgefühl" besagter Freundin hinzu, die Frauke als müde und zum Aufbruch in die WG bereit beschrieb und dann noch die Info, dass diese nicht die Nr. von Frau Liebs besaß, klingt das alles seeehr logisch. Für mich jedenfalls.
Ich gehe davon aus, dass der Schulleiter nicht der Klassenlehrer war. D.h. die Klassenkameradin müsste diesen erst einmal informiert haben. Normalerweise geht man da aber zu dem Klassenlehrer - wenn überhaupt, das kommt ja auch eigentlich nicht vor.
Die Klassenkameradin hatte nicht die Nummer von Frau Liebs aber die Nummer von Chris, d.h. sie wird erst einmal diesen angerufen haben - das wäre zumindest logisch, oder? Dann wäre es doch auch klar, dass dieser die Mutter informiert oder mal nachfragt, schließlich kennt er diese gut. Stattdessen geht man direkt zum Schulleiter. Man muss auch mal bedenken, dass dieses höchst peinlich für Frauke sein kann....Ich möchte nicht, dass der Schulleiter informiert wird wenn ich mal einen Tag nicht zur Schule komme.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:39
@vivere1982
Im speziellen Fall Frauke hätten DNA Spuren aber dazu geführt, dass alle vorgeladenen Verdächtigen- und das waren leider viele- abgeglichen werden konnten
-da ich glaube, dass der Täter verhört und laufen gelassen wurde ("Alibi" und keine Beweise) hätte das zum Täter geführt und man hätte beim Verhör andere Seiten aufziehen können.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:43
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Was hat das Eine mit dem anderen zu tun? Was hat der Beruf der Mutter mit dem Fernbleiben der Tochter in der Schule zu tun?
Nicht mit dem Fernbleiben, sondern mit dem Anruf eines SL an einen anderen SL, in diesem Falle die Mutter Liebs.
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Ich gehe davon aus, dass der Schulleiter nicht der Klassenlehrer war.
Warum?
Auch SLs können KLs sein.
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Normalerweise geht man da aber zu dem Klassenlehrer - wenn überhaupt, das kommt ja auch eigentlich nicht vor.
Und wenn der nicht da ist?

Ich habe jahrelang in der Verwaltung mehrerer Schulen gearbeitet. Wenn man an die Nummern der Eltern gelangen wollte, musste man in die Verwaltung gehen. Die SLs sitzen übrigens zumeist in einem Zimmer daneben. Eltern werden von den Verwaltungsangestellten informiert (Abholung bei Krankheit etc.), wenn aber brisantere Fälle anfielen, dann rief zumeist der SL persönlich an. Die Sorge der Klassenkameradin kann wohl als "brisanter Fall" gedeutet werden.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:45
@Lumina85
Bedenke bitte oder stell dir die Situation vor:

Die am Abend des Verschwindens anwesende Freundin hat sofort ein schlimmes Bauchgefühl als Frauke nicht da ist und bricht im
Klassenzimmer vor Sorge zusammen- glaubst Du wenn die letzte Person, die sie lebend gesehen hat, den anderen klarmacht, dass sie glaubt, Frauke sei etwas Schlimmes passiert-
dass das dann jemand anzweifelt? Dass der Schulleiter dann reagiert, wenn er das aufgelöste Mädchen sieht, ist doch vollkommen menschlich und normal?!
Nein! Da kommt dann schnell eine Massenhysterie zustande, wenn man dann auch von Mitbewohner und Mutter die Bestätigung kommt, dass auch diese glauben, es ist etwas Schlimmes passiert ist die Reaktion doch völlig einleuchtend?!


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:51
Zumal mit einem Anruf des Schulleiters auch kein großer Staatsakt einhergeht. Im "schlimmsten Fall" hätte der Schulleiter nach einer Minute Gespräch mit Frau Liebs die Situation aufgeklärt gehabt.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:52
@Catfight
Ich finde es normal wenn man sich Sorgen macht nachdem man auch vom Mitbewohner erfahren hat, dass die Freundin nicht zu Hause angekommen ist und nicht krank im Bett liegt. Ich halte es aber immernoch nicht für normal den Schulleiter darüber zu informieren. Wer geht denn gleich von einem Verbrechen aus? Man macht damit definitiv die Pferde scheu wenn man den Leiter informiert. Dies wäre eigentlich gar nicht nötig gewesen wenn es nur darum ginge Frau Liebs zu informieren bzw. nachzufragen ob sie denn was wüsste.
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich habe jahrelang in der Verwaltung mehrerer Schulen gearbeitet. Wenn man an die Nummern der Eltern gelangen wollte, musste man in die Verwaltung gehen. Die SLs sitzen übrigens zumeist in einem Zimmer daneben.
Man musste ja gar nicht an die Nummer des SL gelangen. Die hätte man sich einfach von Chris geben lassen können, der sowieso am Telefon war oder man hätte ihn selbst anrufen lassen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:53
@Lumina85

Anders ist es logischerweise, wie meistens der Fall, wenn jemand einfach fehlt, ohne dass sich jemand Sorgen macht. Dann fehlt er halt...

Verstehe gar nicht, was daran nicht zu verstehen ist?!


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:53
@Vivere1980
Ich hätte es schon peinlich gefunden wenn der Schulleiter bei meiner Mutter angerufen hätte weil ich nicht in der Schule war. Und auch hier nochmal die Erwähnung, dass Frauke volljährig war!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:55
@Catfight
Wieso sollte man sich auch Sorgen machen bloß weil jemand nicht zur Schule kommt? Das ist kein Grund zur Sorge, wie gesagt...
Und ich verstehe nicht, was daran nicht zu verstehen ist, dass ich es nicht für normal halte wenn der Schulleiter darüber informiert wird wenn ein volljähriger Schüler in der Schule fehlt - und dieser sogar noch die Mutter anruft!


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:55
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Die hätte man sich einfach von Chris geben lassen können, der sowieso am Telefon war oder man hätte ihn selbst anrufen lassen.
Hätte, wätte, tätte. ;)

Glaub's mir oder nicht. Aber ich kann für die 3 SL sprechen, mit denen ich zusammengearbeitet habe und kann dir sagen, dass wohl jeder von ihnen (2 Männer, eine Frau) selbst den Hörer in die Hand genommen hätten, wenn eine aufgelöste Freundin in der Verwaltung aufgetaucht wäre und das Problem geschildert hätte. Wir hatten weitaus weniger brisante Fälle, in denen die SL die jeweiligen Personen informierten.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:55
@Lumina85

Da ich selber 3 Jahre in den Genuss kam eine Krankenpflegeschule zu besuchen sage ich Dir.

Die Schulen sind sehr klein. 6 höchstens meist sogar nur 3 Klassen.
Ich hatte viele Fächer bei der Schulleiterin, die ganz normal unterrichtet hat(wie in jeder Krankenpflegeschule der Fall).
Bei Problemen ging man ca 30 Schritte die Treppe hoch zu ihr.
Fertig!


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:58
@Lumina85

Weil die Person,die sie zuletzt gesehen hat sich sicher war, dass etwas Schlimmes passiert sein muss?!
Ich verstehe wirklich nicht was du daran jetzt immer noch nicht verstehst!?
Vielleicht hilft bildlich vorstellen oder so? ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:58
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Und auch hier nochmal die Erwähnung, dass Frauke volljährig war!
Das ist doch rille, denn nicht nur Minderjährigen kann etwas passieren.

Denk an das Bauchgefühl der Freundin. Ich selbst habe auch so etwas wie weibliche Intuition... wenn ich merke, etwas stimmt nicht, setze ich alles in Bewegung und liege da auch - leider - stets richtig.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:58
@Kältezeit
Aber das ist ja gerade: Wie sollte der Schulleiter hier helfen? Was soll ein Schulleiter machen? Die KLK hat angeblich vorher mit Chris telefoniert, der die Nummer von Frau Liebs hatte UND sie sogar noch sehr sehr gut kannte. Da geht man nicht zum Schulleiter, damit dieser Frau Liebs informiert zumal man gar nicht weiß ob dieser überhaupt die Nummer hat - Frauke war volljährig, ich bin mir da gar nicht sicher ob der SL überhaupt die Nummer hatte bzw. wieso.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 22:59
@Lumina85

Vll wollte die Freundin einfach nur iwas machen, weil sie total besorgt war. Kannst Du dann so tun als wäre nichts und dem Unterricht folgen?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.09.2014 um 23:00
Zitat von Vivere1980Vivere1980 schrieb:Die Anhänger der FFT müllen diesen thread heute bis zur Unkenntlichkeit zu.
@Vivere1980
Na ich war zu lange wohl nicht hier, dass wird sich nun ändern :D
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich gehe jetzt pennen.
Sinnloses brauche ich nicht zu beantworten.
Es steht in meiner Antwort vorhin drin.
Denkt einfach den wichtigen Teil dazu.
@Malinka
Noch einmal ganz deutlich meine Frage:

Hat Karen mit Frauke am Dienstag direkt gesprochen am Tele oder nicht?

Ja oder Nein, dass würde mir erst mal dazu genügen.

Und hier noch mal mein Fragenkatalog, wo ich Dich darum BITTE, ob du sie auch beantworten kannst.

Hier drücken >>> Spoiler1): Wieviele Menschen haben jetzt mit Hörer direkt an ihrem eigenen Ohr mit Frauke telefoniert?
2): Stimmt es, dass an dem besagten Abend (Dienstag) Karen gar nicht mit Frauke selbst telefonierte?
3): Wurden die Gespräche durch ein Lautstellen des Handys vom Mitbewohner von diesen anderen Personen mit-gehört?
4): Welche Handy-Marke hatte damals 2006 der Mitbewohner - wegen der Qualität des Handylautsprechers?
5): Wie lange dauerte das Gespäch am Dienstag wirklich?
6): Gab es in der "Gruppe" welche das Telefonat zwischen Chris und Frauke mithörten JEMANDEN, der sich NICHT gar so sicher war, ob es Frauke am anderen Ende war?
7): Wie sicher sind sich die Personen, die das Telefonat zwischen Frauke und Chris mithörten über den Handylautsprecher, dass es Frauke am anderen Ende der Leitung tatsächlich war?

Zu Punkt 1): Östermann sagte/schrieb, sie hat mit 2 - in Worten ZWEI - Menschen telefoniert, du solltest schon klar aussagen, ob dies zutrifft oder nicht!

Zu Punkt 3): Es ist eine Tatsache, dass ein Lautstellen der damaligen Handys nicht die Qualität einer Stimme so widergeben, als würde jemand direkt das Handy an seinem eigenen Ohr haben.
Dazu kommen schon die Stimmen der anderen Personen die sich im selben Raum befinden, die wärend des Telefonates etwa/möglicherweise dazwischen rufen: "Frag sie einmal, ob....?" oder störende Straßengeräusche, gerade weil es heiße Tage/Nächte damals waren, ist die Vorstellung das Fenster geöffnet war, wohl nicht komplett falsch, oder? Hast du da auch darüber nachgefragt?

Zu Punkt 5): Das ist besonders wichtig, wie lange dauerte das Gespräch am Dienstag wirklich? Denn wenn es wieder nur so ca. 30 Sekunden dauerte oder ein bisserl mehr, dann bezweifle ich total, dass sich i-wer von den sogenannten "Gesprächslauscher" sicher sein konnte, dass es Frauke am anderen Ende der Leitung war.
Da ja Chris auch selbst mit Frauke redete, kann man diese Redezeit von Chris schon mal vom Gespräch abziehen, wo die "Lauscher" ja nur Chris reden hörten. Da man das meistens Gespräche zeitmäßig deshalb halbieren muss, also sagen wir, gäbe es da ein Gespräch von ca. 1 Minute, blieben für die Lauscher gerade mal ca. 30 Sekunden übrig, wo sie EINWANDFREI durch einen mikrigen Handylautsprecher sich sicher sein wollen, dass es Frauke am anderen Ende der Leitung war.



melden