Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.962 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

19.01.2015 um 23:03
Wurde eigentlich bekannt gegeben, wann das Handy von Frauke wieder aktiviert wurde nach dem Verlassen des Pubs?

Das wäre dich ein ziemlich großes Puzzelteil


melden

Mord an Frauke Liebs

19.01.2015 um 23:15
@Siegessicher

Bekannt ist darüber nichts. Die am meisten herangezogene Annahme ist ja kurz vor der SMS.
Hätte sich das Handy schon davor in anderen Sendemasten eingeloggt, wäre das wahrscheinlich veröffentlicht worden.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 00:57
Scheinbar erst in Nieheim.
Interessant ist in diesem Zusammenhang für mich vor allem auch das etwaige Täterhandy. Der Täter muss dieses und man kann höchstwahrscheinlich davon ausgehen, dass dieser eines besaß, bewusst ausgeschaltet haben oder nicht mit sich getragen haben. Denn anhand der Geschichte mit dem Taxifahrer hat man ja damals meines Wissens nach gezielt nach Personen gefahndet, die aus Richtung Pb in den Bereich der Funkzelle in Nieheim in besagtem Zeitraum eingefahren sind, sprich deren Handys erst in Pber Funkzellen eingeloggt waren und dann in Funkzellen im Raum Nieheim.
Folgt man diesem Ansatz und geht man von korrekten Ermittlungsergebnissen aus, so könnte man folgern, dass eine Person, die im Nachhinein unvermittelt zum Täter wurde eigentlich ausgeschlossen werden kann. Bleibt dann nur der mysteriöse Unbekannte oder Bekannte, der alles vorher minutiös geplant hat oder aber die Theorie die man hier nicht in die falsche Tastatur tippen sollte, oder es lag einmal mehr ein totaler Zufall vor, dass auch der Akku des noch nicht oder nicht planenden Täters zu jenem Zeitpunkt ebenfalls entleert war oder dieser sein Handy einfach nicht bei sich trug…
Ich gehe mittlerweile entgegen meiner ursprünglichen Vermutung eines frühen „Aufgreifens“ davon aus, dass Frauke die Borchener Str. durchaus erreichte und entweder quasi vor der eigenen Haustür auf den Täter traf oder wie auch immer…


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 01:19
@Philowl

Könnte auch sein, dass der Täter zu der Zeit eine anonyme SIM-Karte verwendete, so dass man ihn nicht ermitteln konnte, wenn man alle Handy-Daten ausgewertet hat, die zu jenen Zeiten in den Sendemasten eingeloggt waren.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 01:21
@Ocelot
Stimmt, das wäre möglich!


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:08
@LIncoln_rhyME

So ganz habe ich das jetzt alles noch nicht verstanden. Was wolltest du denn genau mit dem Ausprobieren in Erfahrung bringen oder überprüfen? Hat dich dabei irgendeine Frage ganz besonders interessiert? Und ist diese jetzt beantwortet?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:16
Zitat von nettefrau41nettefrau41 schrieb:Hat dich dabei irgendeine Frage ganz besonders interessiert?
Ja,
-wie kältes Stimme klingt
-die sms geschichte
-die sprachqualität, die eben nicht soooo schlecht ist, dass man da mal locker flockig enge angehörige täuschen kann. selbst das "leise, benommene" kannten sie ja von frauke, vorausgesetzt sie war schonmal krank und hat telefoniert, wovon man ausgehen kann
-ob die akkupower wirklich so schlecht ist. wobei ich ja zuvor schon immer sagte, dass es für die paar minuten telefonieren nicht viel akku benötigt, wenn das ding ansonsten aus ist.

ergeben hat sich zufällig, durch kältes gutes gehör, dass es einen piepston gibt.
auch wenn manche bspw. denken "und ob es denjenigen im dem Moment klar gewesen wäre"...
Der ton ist eben genauso, wie man es intuitiv mit aufnahme in verbindung bringt.

aber ich gebe es mittlerweile auf :D die fft-fraktion wird weiterhin massenweise zufälle, dummheiten etc. benötigen um ihre "BTgA" (Beschuldigungstheorie gg Angehörige) auftischen zu können. VT eben...


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:21
@LIncoln_rhyME

Die FFT beschuldigt keine Angehörigen! Ich habe hier eine ganz andere BTgA gelesen, und das ist die, dass Frauke Suizid begangen hat, weil sie wegen ihrer "minderen" Ausbildung Stress mit der Familie hatte. DAS ist in Wirklichkeit pietätlos!


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:29
Zitat von InterestedInterested schrieb:Da niemand weiß, ob F.L. das Gespräch ebenfalls mit der Lautsprecherfunktion führte, kann man das nicht beantworten und ob es denjenigen im dem Moment klar gewesen wäre, lasse ich mal dahingestellt - denke aber kaum, dass das der Grund war ;)
Wie du selbst sagst... nichts genaues weiss man nicht.
Wenn Familie und Freunde davon überzeugt waren, dass Frauke sich in der Gewalt eines anderen Menschen befindet, dann muss man sich fragen, ob sie dieses Risiko in Kauf nähmen hätten sollen.

Mmmhh - na ja, toter als tot geht ja nun nicht!
Kann man im nachhinein natürlich leicht sagen, wenn man um das bittere Ergebnis weiss. In der Situation jedoch, wägt man dann wohl doch eher ab.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:33
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Also bitte! Ich habe dieses Handy seit 10 Jahren, kenne es in- und auswendig. Und über eines bin ich mir sicher: Die Soundqualität ist nicht dermaßen, dass ein Fake ausgeschlossen werden kann. Sonst würde ich das ja nicht in Erwägung ziehen! Nimm eine Person im ähnlichen Alter, mit ähnlichem Idiom. Lass sie leise, wie benommen, sprechen, dazu suggeriere in deinem Umfeld, xy wäre am Telefon, xy steht auch auf dem Display. Voilà!
Ich sage nicht, dass es so war - aber dass es so gewesen sein könnte, ist für mich eine der wenigen Sicherheiten in diesem Fall.
Ich hatte einen anderen Eindruck. ich habe zunächst mit Lincöln über sein Smartphone gequatscht.

Beim Telefonieren mit dem Nokia verstand ich ihn besser. Es war irgendwie "lauter" und klarer. Kann aber auch sein, dass er extra für mich seinen Dialekt abgestellt hatte.

:troll:


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:44
@LIncoln_rhyME

Ah, okay. Aber den Piepston dürfte dann doch nur Frauke am Handy gehört haben, oder? Oder stand jemand noch neben dir @Kältezeit , der das auch gehört hat?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:53
@nettefrau41
Zitat von nettefrau41nettefrau41 schrieb:Aber den Piepston dürfte dann doch nur Frauke am Handy gehört haben, oder? Oder stand jemand noch neben dir @Kältezeit , der das auch gehört hat?
Hier ist eben die Frage, ob der Täter über Lautsprecher mithörte. Das kann man so natürlich nicht beantworten, da uns diese Info fehlt. Aber dessen konnten sich Freunde und Bekannte von Frauke ja auch nicht sicher sein...


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:57
@Kältezeit
MMN ist das so:

Im Falle eines Festahalten wird ein Täter höchstwahrscheinlich mitgehört haben,
alles andere wäre arg, arg fahrlässig....

Hörte "er" nicht mit, wars freiwillig.

Im Falle der FFT müsste eine Dame das erstmal "aushalten"
"Oh, ich werde aufgenommen, die können mich kriegen" LIVE.....

Da wir aber tatsächlich nicht wissen was, wie geschah ist es für uns irrelevant.
Interessant ist es trotzdem....


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 09:59
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Im Falle der FFT müsste eine Dame das erstmal "aushalten"
Im Falle der FFT wird ja genau deshalb nicht aufgenommen...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 10:01
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Im Falle der FFT wird ja genau deshalb nicht aufgenommen...
Oh, also beschuldigst du doch den Ex-Freund? Anderes bleibt ja nicht übrig oO


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 10:05
@LIncoln_rhyME
Ist halt tricky.

Auf der einen Seite heisst es: "wieso wurde nicht aufgenommen - mimimi?"

Dass es hierfür ganz einfache Erklärungen gibt, wird gerne ignoriert.

Entweder:

1. man wusste gar nicht um diese Funktion
2. man empfand es nicht für nötig. Ein 15 - Sekunden-Gespräch kann sich jeder Ottonormaltelefonierer merken, vorallem wenn klare Fragen erfolgten.
3. man wusste um diese Funktion, hatte aber Angst, dass der Entführer ein Aufnehmen bemerkt. Bis dato war Frauke ja noch nichts passiert. Also einfach das Risiko erhöhen?

Aber nein, es wurde natürlich nicht aufgezeichnet, damit 8 Jahre später die Internetermittler auf Allmystery seitenlang darüber philosophieren können... Das "Nicht-Aufnehmen" ging natürlich nur von einer Person aus. Den anderen Mithörern wäre diese "brilliante Idee" natürlich nie gekommen......


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 10:09
@Kältezeit

Dass man über diese Funktion nicht Bescheid wusste, glaube ich nicht, denn der ehemaige Mitbewohner arbeitet ja heute meines Wissens in der Branche. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass man dieses Risiko eben aus diesem Grund nicht eingehen wollte. Das hätte den Täter doch gleich abgeschreckt und ihn zu Sanktionen veranlasst.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 10:10
@LIncoln_rhyME

Erstens ist er kein Angehöriger, und zweitens beschuldige ich ihn hier sicher nicht.
Ich verstehe nur deine Logik nicht:
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Im Falle der FFT müsste eine Dame das erstmal "aushalten"
Das kann ja für die Angerufenen, die nicht von einem Fake ausgingen, kein Argument sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 10:10
@nettefrau41
Auch mit externem Mic war die Qualität gut und wäre locker gegangen.
Aber ich ziehe mich mal etwas zurück, es wird mir zu FFT-lastig wieder....


melden

Mord an Frauke Liebs

20.01.2015 um 10:12
@LIncoln_rhyME

Okay...FFT mag ich auch nicht...:) ...nur eine Frage noch:

Hast du die Aufnahme zu einem anderen Datenträger transportieren können?


1x zitiertmelden