Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

18.05.2017 um 20:02
Einen Suizid würde ich ausschließen, selbst, wenn die Polizei einen Suizid vor dem Fund in nähere Betracht gezogen hätte.
Schließlich wurde öffentlich nichts derartiges ("Möglichkeit") verlautbart.
Wäre man nach Einschalten der Mordkommission von einem Unfall oder Suizid ausgegangen, hätte man das trotz Zurückhaltungsgebot zumindest am Rande erwähnt.
http://ratgeber.presserat.ch/index.php?de_46-darfen-medien-aber-suizide-berichten
Schließlich ist konkret die Rede von "Spuren am Tatort" und der potenziellen Überführung des Täters anhand dieser Spuren.

Ich könnte mir jedoch auch vorstellen, dass z.B. Spuren u.U. Hinweise auf einen Suizid darstellten könnten, in Form einer mutmaßlichen Nachricht des Opfers an die Nachwelt.

Meine Spekulationen leite ich u.a. aus der Äußerung von Frau Liebs im Bezug auf die Telefonate mit der Behördenleiterin, welche sie unmittelbar nach dem Fund ihrer Tochter führte, ab.


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

18.05.2017 um 20:21
y-ray schrieb:Einen Suizid würde ich ausschließen, selbst, wenn die Polizei einen Suizid vor dem Fund in nähere Betracht gezogen hätte.
Schließlich wurde öffentlich nichts derartiges ("Möglichkeit") verlautbart.
Halte ich auch für wenig nachvollziehbar.
Ich könnte mir noch jenseits Mord im juristischen Sinn Körperverletzung mit Todesfolge, Totschlag (auch als "minderschwerer" Fall), fahrlässige Tötung vorstellen.

Auch bei Unfall (nicht im Sinne von fahrlässiger Tötung) wüsst ich nicht, wie das konkret aussehen sollte oder könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.05.2017 um 10:05
@kaietan
Wenn sie freiwillig verschwunden wäre, hätten ihre Telefonate mit Sicherheit anders gewirkt. Sie hätte einfach mit normaler Stimme sagen können: "Ich werde für eine Zeit nicht nach Hause kommen. Es ist aber alles in Ordnung, und ihr braucht euch keine Sorgen machen." Das wäre für alle besser und auch für sie selbst einfacher gewesen, als den Mitbewohner jeden Tag zu vertrösten.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.05.2017 um 11:23
AlteTante schrieb:@kaietan Wenn sie freiwillig verschwunden wäre, hätten ihre Telefonate mit Sicherheit anders gewirkt. Sie hätte einfach mit normaler Stimme sagen können: "Ich werde für eine Zeit nicht nach Hause kommen. Es ist aber alles in Ordnung, und ihr braucht euch keine Sorgen machen." Das wäre für alle besser und auch für sie selbst einfacher gewesen, als den Mitbewohner jeden Tag zu vertrösten.
Vermutlich hätte sie das machen können. U.U. gab es aber auch Umstände, durch die sie nicht rational handelte. So scheint sie ja z.B. am Telefon wie unter dem Einfluss von Drogen oder starkem Schlafentzug gewirkt zu haben. Mag sein, dass sie in der Situation tatsächlich immer vorhatte nun aber nach Hause zu gehen, das aber später immer verworfen hat.
Siegessicher schrieb:Dann ist es für mich auch ziemlich unwahrscheinlich, dass sich die Leiche so mit Reisig etc von selbst bedeckt.
Ach, da fällt schon so einiges von den Bäumen herunter. Am Ende unseres Gartens stehen einige Bäume und schon nach wenige Wochen war ein Sack gartenerde, den ich dort abgelegt hatte ziemlich bedeckt mit Pflanzenmaterial. Im Wald, bei generell trockenem Wetter und einigen sehr windigen Phasen mag das durchaus noch ausgeprägter sein. Ohne detaillierte Kenntnis der Auffindesituation ist das natürlich Spekulation, aber soweit ich mich erinnere hat die Polizei sinngemäss ausgesagt, man hätte sich nicht viel Mühe gegeben, sie zu verstecken. Das könnte u.U. durchaus ja auch hergeben, dass bei einer "Ablage" gar keine dritte Person involviert war.

Misteriös wäre natürlich auch ein solches Szenario ohne eigentliches Verbrechen, aber es würde zumindest erklären, warum sie überhaupt über einen längeren Zeitraum kommunizieren "durfte". Gesprochen hat sie dabei ja mit ihrem Bruder, ihrer Schwester und ihrem Ex. Dass sie im Fall einer freiwilligen Abwesenheit auch mit ihrer Mutter hätte sprechen wollen, wäre natürlich auch ein Möglichkeit. Zwangsläufig hätte das aber nicht sein müssen. Die Mutter selbst hat im Stern erwähnt, dass Frauke ihr Privatleben ihr gegenüber nicht unbedingt gerne thematisierte: "Wenn ich wissen wollte, was ihre Bekannten beruflich machen, sagte sie: "Du fragst immer! Das interessiert doch gar nicht." Und ich dachte, nicht zu viel bohren, sonst verlierst du den Draht."


melden

Mord an Frauke Liebs

19.05.2017 um 16:56
@kaietan

ich glaube, das zitat der mutter muss anders verstanden werden. es ging darum, dass FL schon sehr redefreudig ist und auch kontakt zur mutter hat und ihr von dem neuen bekannten, "einem schrauber aus nieheim", erzählte. die mutter machte sich aber scheinbar ab und an sorgen um den umgang, den FL pflegt weil sie eben so offen ist und erstmal allen personen gegenüber positiv eingestellt ist. wenn die mutter dann fragte "was macht der eigentlich beruflich?" gab FL als antwort "das interessiert doch gar nicht" weil sie es selbst nicht interessierte, welchen hintergrund die person hatte und nicht, um der mutter eine antwort schuldig zu bleiben. 


melden

Mord an Frauke Liebs

19.05.2017 um 18:33
Nehmt es mir nicht übel aber die Fantasie mancher Leute ist schon erstaunlich ..
Man sollte es der Polizei schon zugestehen dass sie weiß ob es ein Tötungsdelikt ist oder Raum für andere Möglichkeiten besteht.

Ich zitiere mal folgende Passage aus einer KPB bekanntgabe:
Zitat KPB ....Parallel zu den Ermittlungen untersuchten Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle Laboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können. Zitat Ende.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

19.05.2017 um 21:02
Kangaroo schrieb:Zitat KPB ....Parallel zu den Ermittlungen untersuchten Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle Laboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können. Zitat Ende.
@Kangaroo
Ich wusste ja garnicht, das der Tatort bekannt ist. Ist der Tatort auch der Fundort gewesen? Oder bezieht sich das Zitat auf einen anderen Fall?


melden

Mord an Frauke Liebs

19.05.2017 um 22:25
5X5 schrieb: Ist der Tatort auch der Fundort gewesen?
Es kann davon ausgegangen werden, dass der Fundort nicht der Tatort war. 
Sie kam an einem anderen Ort zu Tode und wurde dort hin verbracht!


melden

Mord an Frauke Liebs

20.05.2017 um 23:43
Kangaroo schrieb:Und vorallem:
Warum Starb die dann Zufällig an jenen Tag an dem Frauke das erste mal am Telefon sagte sie sei in eine Gefahrenlage (Siehe energisches aber leises Ja und dem beschwichtigen Nein Nein)?
Es steht nicht fest ob sie genau an diesem Tag starb,  
oder nach diesem Telefonat noch lebte.
Siegessicher schrieb:wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war Frauke schon mal für etwas länger von zu Hause weg
Was nicht bedeutet, dass sie kein gewissenhafter Mensch war der
Bescheid gegeben hätte wenn er länger weg bleibt. Das eine 
schließt das andere nicht aus.


@Ocelot
Ich denke eher nicht, dass Frauke die freie Wahl hatte, sich ihren Gesprächspartner auszusuchen. Vll war dem Täter das Risiko zu groß, wenn Frauke mit ihrer Mutter telefoniert, sie zu emotional wird und sich nicht an die Regeln hält.
Meiner Meinung nach hat man Chris bewusst als Kontakt Partner gewählt. 
Ich möchte noch hinzufügen, dass es fast unmöglich wäre zu wissen
ob Chris alleine ist bei den Kontakten.
Als Karen da war konnte Frauke frei nach ihr fragen und auch 
mit ihr sprechen. 
Meiner Meinung nach wäre es auch zu einem Gespräch mit 
den Eltern gekommen wenn diese noch anwesend wären.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 02:42
Guten Abend zusammen.  Hatte jetzt die letzten Seiten aus zeitlichen Gründen nicht mehr so verfolgt.  Daher bitte ich um Entschuldigung wenn ich ein bisher besprochenes Thema nochmal aufgreifen sollte.  
Der Meinung das der Täter schon im Pub war und eventuell auch mit Frauke zusammen gearbeitet hat, stehe ich mittlerweile auch positiv gegenüber.  Denke das könnte so passen. 

Meine Frage wäre nur, wie sieht die ganze Sache im Zusammenhang mit dem Ablageort aus!?  

Gab es vielleicht jemand der in der Nähe über Besitz verfügte?  Vielleicht konnte Frauke auch entkommen und hat es einfach aus Entkräftung nicht mehr weiter geschafft.

Komme nicht aus Paderborn,  aber bei uns in der Gegend gibt es viele verlassene Hütten, Scheunen oder sogar Bunker Anlagen im Wald,  wo man sich denken könnte: ''Woher kommen die und wieso sind die noch hier''?  

Gibt es nicht vielleicht nahe der Fundstelle so etwas in der Art, wo sie hätte festgehalten werden können?  Laut Google Earth,  sehe ich da auf jedenfall nur ziemlich viel Wald in der Nähe.  

Gruß 


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 02:46
@F-R-A-S-E-R
Ist immer eine Frage der Definition, was würdest du als "nahe der Fundstelle" bezeichnen?


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 03:02
Würde jetzt sagen, so ziemlich mitten im Wald. Jagdhütte altes Bauernhaus oder sonstiges.  Irgendwas was nicht kartiert ist und nur eventuell Ortskundigen bekannt sein könnte die öfters in dem Gebiet unterwegs sind 

Mit dazu würde ich gerne erwähnen,  daß ich denke das der Täter und Frauke sich wahrscheinlich flüchtig hätten kennen können.  Der Täter vielleicht auch in Sie verliebt war. Und ihr einfach angeboten hat sie nach Hause zu fahren.

Währenddessen erzählt sie: Das ist aber lieb das du mich nach hause fährst,  da wartet Chris schon auf mich. '' so ungefähr ''.  Und das ist das einzige was der Täter wusste. Daher auch die Anrufe bei Chris. 

Vielleicht dachte er, daß ist ihr freund, und das es nur logisch wäre wenn alle weiteren Anrufe an ihn gehen würden.  

Also das der Täter über das genaue Umfeld und leben von Frauke gar nicht so im Bilde war.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 03:27
F-R-A-S-E-R schrieb: Vielleicht konnte Frauke auch entkommen und hat es einfach aus Entkräftung nicht mehr weiter geschafft.
Sie schafft es noch, sich mit Zweigen zuzudecken, aber nicht mehr, die wenigen Meter bis zur Straße zu gehen?
Die Version scheint mir doch etwas abstrus.

Gäbe es tatsächlich irgendwelche Jagdhütten oder Bauernhäuser, ich glaube wir können uns darauf verlassen, dass diese von im Forst Tätigen den Ermittlern mitgeteilt und überprüft wurden.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 11:09
Sie schafft es noch, sich mit Zweigen zuzudecken, aber nicht mehr, die wenigen Meter bis zur Straße zu gehen?
Die Version scheint mir doch etwas abstrus.
So abstrus finde ich das eigentlich gar nicht, zumindest nicht im direkten Vergleich mit anderen hier aufgestellten Theorien. Ausschliessen kann man FRASERs Szenario sicher nicht, auch wenn ich es persönlich nicht für sehr wahrscheinlich halte.

Und wenn ich mir die Fotos vom Fundort anschaue, dann bin ich mir nicht sicher, ob sie mit Zweigen bedeckt war. Es liegen dort Zweige rum, aber ob die irgendwann zur Abdeckung Fraukes Verwendung fanden und dann irgendwann durch Tiere verschoben wurden oder ob die bei der Ablage von Fraukes Leichnam abgebrochen sind oder von Frauke selbst abgebrochen wurden oder vielleicht dort schon vorher rumlagen, wie will man das wissen?

Und die Frage, weshalb sie die paar Meter bis zur Strasse nicht mehr gehen konnte, lässt sich -unter Annahme von FRASERs Theorie- ja eigentlich schon beantworten. Sie muss ja nicht gewusst haben, dass sie ein paar Meter von einer Strasse entfernt ist, wenn sie den Wald durchquerte. Wenn da nicht gerade ein Auto entlang fährt, dann kann man von ihrem Fundort die Strasse kaum erahnen, zumindest nicht in der Dämmerung oder Nacht. Die dichte Vegetation im Juni dürfte die Sicht in Richtung Strasse zudem stark eingeschränkt haben.

Letzendlich wissen wir nicht, ob sie an dieser Stelle tot oder sterbend abgelegt wurde oder ob sie sich dort "auf der Flucht" versteckt hat und dann dort ihren Verletzungen erlegen ist.

Emodul


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 11:48
malinka schrieb:Meiner Meinung nach hat man Chris bewusst als Kontakt Partner gewählt.
Ich möchte noch hinzufügen, dass es fast unmöglich wäre zu wissen
ob Chris alleine ist bei den Kontakten.
Als Karen da war konnte Frauke frei nach ihr fragen und auch
mit ihr sprechen.
Meiner Meinung nach wäre es auch zu einem Gespräch mit
den Eltern gekommen wenn diese noch anwesend wären.
Ja, beim letzten Anruf und der Länge hätten gut noch andere Personen mit Frauke sprechen können, darunter die Eltern.
Bei den vorherigen Anrufen gab es mMn diese Möglichkeit nicht, da die Gespräche wohl ziemlich kurz waren und Chris nur ein paar Fragen stellen konnte, es zu einem Weitergeben des Handys nicht mehr kommen konnte. Sofern andere Leute auch da anwesend waren.
Aus der Crime wissen wir ja, dass er zumindest beim ersten Anruf alleine war.

Was das Aussuchen des Gesprächspartners anbelangt: Chris kann durchaus bewusst ausgewählt worden sein aber vll nicht von Frauke sondern vom Täter. Hauptgrund die Wohnsituation.
Frauke könnte aber diese Auswahl entgegen gekommen sein bezogen auf den letzten Anruf.
Wenn man davon ausgeht, dass sie versucht hat Hinweise zu geben und glaubte, dass Chris diese richtig deuten könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 15:22
Ocelot schrieb:Was das Aussuchen des Gesprächspartners anbelangt: Chris kann durchaus bewusst ausgewählt worden sein aber vll nicht von Frauke sondern vom Täter. Hauptgrund die Wohnsituation.
Frauke könnte aber diese Auswahl entgegen gekommen sein bezogen auf den letzten Anruf.
Wenn man davon ausgeht, dass sie versucht hat Hinweise zu geben und glaubte, dass Chris diese richtig deuten könnte.
Deswegen auch beim ersten Anruf "Christos" anstatt Chris. Sollte meines Erachtens auch schon der Hinweis darauf sein, dass sie nicht freiwillig weg ist und Chris genau zuhören soll.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 16:49
falls sie die sms nicht freiwillig geschrieben hat, dann ist es für mich eigentlich recht "logisch" (dieser begriff im zusammenhang mit diesem fall ist ein witz!), dass sie chris schreiben muss bzw. dass chris geschrieben wird. FL wird chris sicherlich recht schnell erwähnt haben. sie muss sich ja in irgendeiner weise auch verbal gegen den übergriff gewehrt haben und dann mit sicherheit auch früher oder später gesagt haben, dass man recht schnell nach ihr suchen wird weil ihr mitbewohner auf sie wartet und es somit in kurzer zeit auffallen wird, dass sie verschwunden ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 17:32
Frauke war eine erwachsene Frau mit eigener Wohnung und Mitbewohner. Vielleicht reichte das als Info um sich an Chris zu wenden.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 17:39
Was ist denn so sonderbar daran, dass/wenn der Entführer sie sich bei dem Menschen melden ließ, der auf sie wartete und damit rechnete, dass sie noch in dieser Nacht nach Hause kommen würde? Und was ist so sonderbar daran, wenn er sie auch später bei diesem Menschen anrufen ließ - zum Beispiel, weil er zu viele unterschiedliche Telefonkontakte für zu riskant für sich selber hielt?


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

21.05.2017 um 18:25
Ich denke es muss ein bestimmten Grund gegeben haben warum Frauke nur bei Chris anrief, sie durfte zwar auch mit anderen sprechen aber dennoch ist auffällig dass der Kontaktweg immer sehr statisch statt dynamisch war.
Das nur zu einer Stelle telefoniert wurde ist auffällig und gefährdete in meinen Augen das Szenario das "alles in Ordnung" ist sofern die Polizei misstrauisch gewesen wäre.
D.h für mich: Der Grund warum nur zu jener Stelle telefoniert wurde dürfte die Gefahr dass die Polizei doch misstrauisch wird überwiegen. Die Frage ist nur, welche Grund könnte dahinterstecken?


melden
112.054 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden