Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 14:36
...die SMS vom Täter verfasst war, er anschließend das Fahrzeug umparkte, und FL bis zum Rückruf geknebelt hinten drin lag.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 14:44
Eine interessante frage wäre ob Frauke´s Ladekabel in ihrer Handtasche war oder nicht.
Würde jetzt nicht sagen dass es auszuschließen ist nur weil sie sich kurz Isabella´s Akku geliehen hat.
Zitat von Windsurfer1991Windsurfer1991 schrieb:Kann man irgendwo in der Nähe des Irish Pubs den Akku aufladen?
Rein theoretisch überall wo eine Steckdose war, vorausgesetzt sie hatte ein Ladekabel dabei.
Zitat von Windsurfer1991Windsurfer1991 schrieb:ob es in der Nähe des Irish Pubs 2006 ein Internetcafe gab oder einfach nur eine Stelle zum Akku aufladen.
Eine Stelle nein.
Damals hielten die Akku´s ewig, war nicht so wie heutzutage mit den Smartphone´s.

Es gab mal ein Internetcafe in der Libori Galerie, ob es das 2006 noch gab weiß ich gerade nicht. Meine aber fast Nein.
Zitat von Windsurfer1991Windsurfer1991 schrieb:aller Voraussicht nach, auch freiwillig den Akku vorher noch aufladen.
Nicht unbedingt.

Der Täter könnte auch einfach ein Zigarettenanzünder-Ladekabel dabei gehabt haben und es im Auto aufgeladen haben. Nokia Handys waren damals sehr weit verbreitet.
Das kann aber auch von Frauke freiwillig gemacht worden sein, also sprich Handy im Auto laden.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:08
Zuerst einmal ich glaube nicht an ein kriminelles „ Mastermind das F. Vorher beschattet hat um an Insider Infos zu kommen und die Tat bis ins kleinste Detail geplant hat .

Viel eher deutet vieles auf eine vermutlich ungeplante Tat hin .
: F trifft vermutlich unerwartet auf eine bekannte Person steigt ins Auto ca 23.30 , Iwas passiert in dem Gespräch was dem Täter Missfallen haben könnte was ihn kurzerhand veranlasst F . Vermutlich Mit zu sich zu nehmen . ( 1. Telefonat Ausgangspunkt Raum Hövelhof , Chris Erinnert sich , Wahrnehmung akustisch Raum).

In dieser AusnahmeSituation könnte die Überlegung des Täters gewesen sein zur Ablenkung einen etwas weiteren entfernten Ort zu Wählen um räumliche Distanz zu schaffen um das Risiko erheblich zu minimieren.

In dieser Überlegungsphase könnte er F. Befohlen haben eine betont gute Laune sms an Chris zu verfassen das zur Beruhigung gleichzeitig aber auch zur Ablenkung gedient haben könnte , in dem er kurz ihr Handy auflud ( Kenntnisse des Akkus ) um es umgehend auszuschalten . Von Pa nach H ca 30 min . ( Zeitlich ca 24 Uhr)

Der Gedanke könnte gereift sein nun ins 50 km weit entfernte nieheim sich zu begeben um dort zu Ablenkungszwecken die erste sms zu versenden . -Nach Berechnung wäre dies ca . 00: 50 Uhr.- - Nachweis erste nieheim sms 00:49 Uhr-


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:12
Zitat von Shadow1970Shadow1970 schrieb:Nachweis erste nieheim sms 00:49 Uhr-
Das ist kein Nachweis welche deine Berechnung stütz ^^

Frauke hat gegen 23 Uhr den Pub verlassen. Um 23:30 Uhr wäre sie längst Zuhause gewesen.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:19
@Kangaroo

Ich stütze meine Berechnung auf den nach Hause weg ungefähr ca. 15-20 min vom pub nach Hause dort vermutlich unerwartet auf den Bekannten getroffen vor der Wohnung überredet mit zu kommen bzw einzusteigen zeitlich gesehen wäre es ca . 23.30.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:21
@Kangaroo
Dagegen spricht aber dass sie scheinbar von Niemanden gesehen wurde auf dem Weg nach Hause.
Das spricht finde ich, eher für ein Verschwinden in unmittelbarer Nähe des Pub.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:28
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Auf Frauke´s Heimweg siehts da eher Mau aus.
Es gibt dort in ihrer Nähe ja die "Blaue Lagune" (Aral-Tankstelle).


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:35
Zitat von Felix80Felix80 schrieb:dass der Raum/Gebäude in dem Frauke gefangen gehalten wurde dem Täter nur für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stand spannend. Das könnten z. B. Betriebsferien sein, evtl. war dieser Zeitraum auch Frauke bekannt und sie war deshalb beim letzten Telefonat so niedergeschlagen. Eventuell kannte Frauke diese Örtlichkeit und die Daten der Betriebsferien?
Mir schwebt folgendes vor: kleiner Betrieb, vielleicht eine Hand voll Mitarbeiter. Betriebsferien wegen Fußball-WM. Alle Mitarbeiter sind auf Malle zum Fußballfest. (Die WM ging bis Ende Juni?) Natürlich nur der Täter ist nicht mitgefahren. Vielleicht zählte er auch nur zum erweiterten Kreis, oder so eine Art Hausmeister? Er müsste natürlich eine gewisse Sicherheit gehabt haben, dass niemand zwischendurch mal vorbeikommt, und sei es die Reinigungskraft. Ideal wäre auch ein Raum, etwa im Keller, der sich hinterher gut reinigen lässt (etwa gefließt), um Spuren zu beseitigen. Denkbar wäre auch eine angeschlossene Tiefgarage.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 15:41
Oder ein Sohn (Verwandter) eines Mitarbeiters.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 16:40
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Es gibt dort in ihrer Nähe ja die "Blaue Lagune" (Aral-Tankstelle).
Ist eine sehr kleine Tankstelle.
Gegen die Theorie mit dem Essen spricht meiner Meinung nach auch der Umstand das Frauke vor dem Pub Besuch doch mit ihrer Mutter und Chris Essen ging.

Denke wenn sie Wirklich Hunger gehabt hätte, hätte sie sicher noch was Zuhause gehabt.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 17:01
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie 200 Meter vor ihrer Wohnung noch was in der Tanke isst, oder dort ihr Handy lädt, zudem hätte sie dort dann auch jemand sehen müssen.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 17:17
@Kangaroo
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Dagegen spricht aber dass sie scheinbar von Niemanden gesehen wurde auf dem Weg nach Hause.
Das spricht finde ich, eher für ein Verschwinden in unmittelbarer Nähe des Pub.
Hmm, ich wäre ganz bei dir wenn F. An jenem Abend etwas sehr auffälliges getragen hätte das in Erinnerung geblieben wäre aber es war dunkel , sehr viele Menschen sind damals farbtechnisch in Deutschland Farben unterwegs gewesen . Man sagt ja nicht umsonst „ nachts sind alle Katzen grau „ dazu vielleicht das ein oder andere Bierchen.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 18:03
So, äh... wie sag' ich's jetzt? Breaking News sozusagen, aber home made:

Gesternabend hat mich ein User per PN darauf aufmerksam gemacht, dass mir bei der Bezeichnung der Funkmasten offenbar ein Fehler unterlaufen ist und ich "Benhauser Feld" und "Dören" verwechselt habe. Das ist auffallend richtig, ich habe mir inzwischen sogar die Mühe gemacht und den Bebauungsplan gegoogelt. Ich entschuldige mich mal damit, dass ich in meinem ganzen Leben noch nie in Paderborn war. Wer kann schon ahnen, dass ein Funkmast, der an der Benhauser Str. steht, "Dören" heißt (und nicht etwa "Benhauser Feld").

Ich bin aber nicht der einzige der darauf hereingefallen ist: Auch auf der hier oft und gerne reingestellten Grafik der Bildzeitung sind die Fähnchen für die Kontakte 3 und 4 mit den Fähnchen für die Kontakte 6 und 7 vertauscht (einmal abgesehen davon, dass die Bild auch den letzten Kontakt auf den Mitwoch statt auf Dienstag legt).

In der Konsequenz ist dann schon ein anderer User im Jahre 2013/14 auf die Bild hereingefallen und hat den ebenfalls oft und gerne reingestellten screen-shot aus UM falsch beschriftet.

Um die Verwirrrung komplett zu machen, ist dann aber auch in einem anderen screen-shot, der offenbar direkt aus den Polizeiakten stammt, ein (kleiner) Fehler.

In der Wiki stand es hier aber die ganze Zeit richtig!

Wie dem auch sei:

1.)
Die ganze Diskussion, ob sich das Fahrzeug zwischen der SMS und dem Rückruf bewegt hat, können wir uns sparen. Die User @Malinka und @Mister-X hatten insoweit Recht, als wir / die Polizei tatsächlich offenbar nur die Call Detail Records haben. Wir wissen nicht, wo Frauke beim Empfang des Rückrufs des Bruders war.

2.)
Die Bild-Grafik ist für den Popo. Man sollte sie nicht mehr reinstellen, sonst verwirrt das nur User, die neu hinzukommen.

3.)
Die Beschriftung der screen-shots aus UM ist auch falsch. Sollte man auch nicht mehr verwenden.


Ich werde mich im Laufe des Abends darum bemühen, einen brauchbaren Ersatz für die Bild-Karte zu machen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 18:22
@Shadow1970
Dagegen kann man aber halten dass Frauke eine hübsche Frau war die sicherlich aufgefallen wäre.
Gerade wenn Leute zum Feiern unterwegs sind.

@oplibelle
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:ch bin aber nicht der einzige der darauf hereingefallen ist: Auch auf der hier oft und gerne reingestellten Grafik der Bildzeitung sind die Fähnchen für die Kontakte 3 und 4 mit den Fähnchen für die Kontakte 6 und 7 vertauscht (einmal abgesehen davon, dass die Bild auch den letzten Kontakt auf den Mitwoch statt auf Dienstag legt).
Joa, ist inzwischen keine Breaking News mehr aber du hast Recht.
Bin selbst auch schon darauf "reingefallen".


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 21:24
Hallo zusammen!

Trotz des nun fehlendem Bezugs zum Fall (siehe Eintrag OpLibelle) möchte ich dennoch ein paar technische Details zum Thema Funkverkehr zwischen Endnutzer und Mobilfunkmast des Betreibers veröffentlichen.
Wozu das Ganze? Im Fall FL spielte das Mobiltelefon des Opfers eine nicht unerhebliche Rolle...

Nun zum Kernthema - dem Wechsel des Mobilfunkmastes (vereinfacht ausgedrückt) während der aktiven Verbindung - im Fachjargon HANDOVER.

Ich beziehe mich hier auf eine GSM (2G) Verbindung.
Konkret gibt es 40 verschiedene Auslöser, die zu einem Handover führen können - technisch basiert das Ganze auf zwei verschiedene Grundsätze - dazu aber etwas später.
HANDOVER bedeutet einen Wechsel von der aktuellen GSM-Zelle (identifiziert durch die sogenannte Zellen-ID bzw. CELL ID) zur Nachbarzelle.

Kurz zu den Formen des HANDOVERS: Hier gibt es z.B. den Wechsel von Funkmast "A" auf Funkmast "B" oder auch "nur" den Wechsel der Antennensektoren (SEKTOR HANDOVER) bzw. einem Wechsel der Funkbänder (von Low 900 MHz auf High 1800 MHz).

Hier die Kurzfassung der wesentlichen Auslöser für ein Handover:

A) POWER BUDGET Kriterium - hier spielt die Signalstärke (dBm) die wesentliche Rolle - sowohl im UP- als auch im DOWNLINK (Mobiltelefon zur Zelle und umgekehrt)
B) SIGNALQUALITÄT Kriterium - die Anzahl der Fehler (oder Error) Bits in der Übertragung ist von Relevanz. Trotz hoher Signalstärke ist es möglich, dass die Qualität schlecht ist - das kommt vor, wenn starker Funkverkehr herrscht und es zu Interferenzen kommt. Wesentlich für die Qualität des Signals ist der Abstand des Nutzsignals zum Rauschen (CNIR).
C) ZELLENAUSLASTUNG
D) DISTANZ zur Zelle

Ein Handover kostet Rechenleistung und Datenverkehr - daher setzen die Netzbetreiber viel daran, unnötige Handovers zu unterbinden. Hier spricht man von PINGPONG HANDOVERS.

Um Pingpong Handovers zu vermeiden, gibt es verschiedene Mechanismen bzw. Algorithmen. Wesentlich ist hier die sogenannte PEGELHYSTERSE. Beispiel: Ein Mobiltelefon ist in Zelle A eingebucht, damit eine Umbuchung (Handover) auf Zelle B erfolgt, muss diese mindestens den Wert der festgelegten Pegelhysterese (HO-MARGIN) erfüllen. T-Mobile Austria hat hier einheitlich 6dB festgelegt. Bei A1 Telekom dürfte es um die 10 dB bis 12 dB sein.

Befindet sich ein Endnutzer zwischen zwei Zellen, spricht man von der ÜBERLAPPUNGSZONE.
In diesem "labilen" Bereich ist die Wahrscheinlichkeit eines Handovers aufgrund des Power Budgets hoch.
Bei Sektoren reichen Überlappungen ca. 20° bis 30° in den Fremdsektor.
Um zu häufige Handovers zu unterbinden, fließt hier der Faktor ANZAHL der HANDOVERS mit ein - konkret geht es um den AVOID HANDOVER Algorithmus. Die Anzahl der Handovers wird vom Provider registriert - aber einer bestimmten Anzahl / Zeitfenster erfolgt einer Sperre und es kommt zu keinen weiteren Handovers.

Nun ein paar Werte aus der Praxis:


Die Leistungsflussdichte beträgt bei GSM üblicherweise -55dBm bis -90dBm.

Schwankung im Netz aufgrund äußerer Einflüsse ca. 3 dB
Einfluss von Lageänderung des Mobiltelefons ca. 3 bis 5 dB
Abschattung durch ein Hochhaus oder Ähnliches bis zu 35 dB
Innerhalb - Außerhalb KFZ ca. 5 dB
Distanz Mobiltelefon zur Basisstation innerstädtisch je 500 m ca. 10 dB

Je nach festgelegtem HO-MARGIN des Netzbetreibers ist es möglich, dass ein Handover rein durch Lageänderung und Schwankung im Netz zustande kommt!

Mister-X


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 21:36
Ergänzend noch ein Beitrag zur Aufzeichnung von Mobilfunkdaten für forensische Zwecke.

Grundsätzlich zeichnet der Provider (u.A. für Abrechnungszwecke) den Cell Detail Record (CDR) auf.
Der Timing Advance (TA-Wert) ist nicht im CDR enthalten und wird auch sonst in keiner Form aufgezeichnet!

Per Gerichtsbeschluss können Ermittlungsbehörden den Netzanbieter auffordern, einen Nutzer näher zu lokalisieren.
Dies geschieht beispielsweise durch eine "stille SMS" über die aktive Dienstzelle und über die Nachbarzellen unter Einbindung des TA.
Somit lässt sich (je nach Anzahl der Nachbarzellen) ein mehr oder weniger genaues Ergebnis (grob 100m bis 500m) erzielen.
Eine besondere Hardware ist hierfür nicht notwendig!

Die Regulierungsbehörden (rtr, Bundestnetzagentur) können über spezielle Peilgeräte (Interferometer) noch genauere Ergebnisse liefern.

Beides war meines Erachtens im Fall FL nicht der Fall!

Mister-X


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 22:34
@Mister-X

Verstehe ich Dich richtig, dass diese Möglichkeiten einer genaueren Standortbestimmung nur während der Telefonate (Peilung) oder im eingeschalteten Zustand des Handys (stille SMS) gegeben waren?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 23:08
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Joa, ist inzwischen keine Breaking News mehr aber du hast Recht.
Bin selbst auch schon darauf "reingefallen".
Dann sach doch was, menno ...

So, und damit wir etwas brauchbares haben, mögen mal die "Alteingessenen" hier gucken, ob das so hinkommen kann:


kontakteOriginal anzeigen (0,6 MB)


melden

Mord an Frauke Liebs

27.06.2019 um 23:42
Zitat von raydenrayden schrieb:...die SMS vom Täter verfasst war, er anschließend das Fahrzeug umparkte, und FL bis zum Rückruf geknebelt hinten drin lag.
Also tippt der Täter die SMS und schickt sie ab. Dann fährt er das Fahrzeug an einen anderen Platz und parkt wieder. Dann steigt er aus, geht ums Fahrzeug herum, öffnet den Kofferaum und wartet auf einen Rückruf, von dem er nicht weiß, ob er kommt. Und das alles in maximal 2 Minuten?
Fs Bruder ruft an, er entfernt schnell den Knebel und hält F den Hörer hin und sie redet mit ihrem Bruder. Wobei sie völlig normal klingt, obwohl sie Sekunden vorher noch geknebelt im dunklen Kofferraum lag?
So muß es dann deiner Meinung nach abgelaufen sein.

Auch wenn es sinnlos ist, da keiner sagen kann, ob sich, sagen wir „das Mobiltelefon“, bewegt hat, frage ich mich: Wozu?
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Allerdings, das ist extrem wichtig. Denn wenn Frauke im fahrenden Auto die Gelegenheit hatte, den Telefonanruf zu beantworten, schliesst das mehr oder weniger aus, dass sie gefesselt war, oder in einem Kofferraum oder Kasten untergebracht war - der Täter wird wohl kaum sie mit dem Handy in den Kofferraum sperren. Im Umkehrschluss heisst das, dass sie vermutlich neben ihm sass, während er fuhr. Und das bedeutet, sie könnte eine Gelegenheit gehabt haben, auf sich aufmerksam zu machen und der Täter war relativ gelassen bei der ganzen Sache. Was auch immer das nun für den Fall bedeuten mag.
Da klingt das für mich plausibler.
Zitat von DoverexDoverex schrieb am 23.06.2019:Es sind einfach ZUVIELE Anrufe (mMn.) als ob man nicht wirklich selbst wusste, wie es nun weiter gehen sollte. Daher diese "schrittweise" Entwicklung.
Ich kann auch keinen „großen Plan“ bei all dem erkennen!
Ich denke dieser Satz
Zitat von DoverexDoverex schrieb am 23.06.2019:Ich sehe hier viel mehr eine ungeplante Eigendynamik, etwa Beispiel, zur Zeit der ersten SMS war noch keinerlei Gedanke vorhanden etwa an das letzte lange Gespräch am Dienstag.
trifft es recht gut.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.06.2019 um 08:39
Dies würde dann wieder für einen zwar planenden, im Laufe der Entführung aber auch unsicheren Täter sprechen. Quasi die Idee war da, gemacht hat er oder sie sowas aber noch nie und manches wirkt dadurch widersprüchlich?


melden