Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Frauke Liebs

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

05.09.2020 um 22:14
Zitat von MissLeni
MissLeni
schrieb:
Konkurrenz Gehabe unter Männern!? Er hat sie nun und reibt es dem Ex unter die Nase?

Oder aber eine Frau, die Chris zeigt was er nicht mehr hat? Ja, die beiden waren getrennt aber bei Eifersucht wird ja gern eine noch vorhandenes Band gesehen zwischen dem ehemaligen Paar. Also vllt nach dem Motto: Du willst mich nicht, nur weil du Frauke insgeheim noch liebst. Deswegen nehme ich dir deine Liebste um den Weg frei zu machen für mich.

Habt ihr Gedanken die das eine oder andere untermauern oder aushebeln
Ich hatte mal den Gedanken geäussert (bitte selbst suchen - habe ganz schlechtes Netz :-( )
Dass der Täter von Chris eine (andere) Reaktion erwartete. Klarheit, dass Chris Frauke nicht mehr liebt. Dass Chris Frauke "freigibt" trotz gemeinsamer Wohnung, so im Sinne von "Du kannst bleiben, wo du willst. Sag nur Bescheid, wann du deine Sachen abholst." Dass der Täter damit auch Frauke zeigen wollte, dass sie für ihn "frei" ist.
Oder weil er sich von Chris Fraukes Single-Status bestätigen lassen wollte?
Zitat von Raissa
Raissa
schrieb:
Ich verstehe nicht, weshalb er in dieser Situation nach anderen Typen fragt. Wie absurd
Im Nachhinein vllt absurd. Aber wieso sollte es nicht so sein, dass Frauke über beide Ohren verliebt eine Woche bei einem neuen Freund verbringt? War Chris (zurecht) genervt, weil jeder von ihm eine Erklärung für Fraukes Verschwinden bekommen wollte? Ich finde sein Nachfragen eher zu zaghaft (wobei er sie bestimmt am besten kannte und ihre Situation anders wahrnahm).
Was hätte er deiner Meinung nach fragen sollen, damals?



melden

Mord an Frauke Liebs

05.09.2020 um 22:46
@Kuno426
Es ist sicher richtig, dass man von der Couch aus gut reden hat... Keiner weiß, ob er in der Lage wäre, in einer solchen Situation bessere Fragen zu stellen.

Wenn von meinen Leuten jemand vermisst würde, er sich meldet, aber wie unter Drogen in Rätseln spricht, läge mir der Gedanke, dass er mit jemanden durchgebrannt ist, völlig fern.

Aber man muss das ganze wahrscheinlich vor dem Hintergrund sehen, dass die beiden getrennt waren.

Karen war wesentlich einfühlsamer und tröstender.



melden

Mord an Frauke Liebs

05.09.2020 um 23:22
Zitat von Kuno426
Kuno426
schrieb:
Raissa schrieb:
Ich verstehe nicht, weshalb er in dieser Situation nach anderen Typen fragt. Wie absurd
Im Nachhinein vllt absurd. Aber wieso sollte es nicht so sein, dass Frauke über beide Ohren verliebt eine Woche bei einem neuen Freund verbringt?
@Raissa
@Kuno426

Ich muss hierzu etwas sagen. Ihr diskutiert die Textpassage schief.

Chris fragt Frauke, ob sie einen Typen kennengelernt hat. Er versucht sich ihr vorsichtig zu nähern, denn vorher hat sie seine Fragen abgeblockt und keine klaren Antworten gegeben.
Er unterstellt ihr nicht, dass sie mit einem Neuen Party macht.
Er befürchtet, dass sie auf einen Mann hereingefallen sein könnte, der sie freundlich umgarnt hat. Und nun geht es ihr nicht mehr gut.

Dass was euch an dieser Frage irritiert, ist ja Fraukes Antwort (nicht die Frage). Sie sagt, du weisst doch, dass ich nicht wegen eines Typen wegbleibe.

Und das ist schon eine Antwort auf die versteckte Frage ihres Mitbewohners.
Sie darf ja nicht frei sprechen. Sie darf nicht sagen, dass sie entführt wurde und gegen ihren Willen festgehalten wird.
Ihre Antwort kann man aber so verstehen.
Du weisst, dass ich das nie tun würde. Und sie verstärkt nochmal mit "du kennst mich doch".

Im Umkehrschluss: Ich werde festgehalten.

Das hätte frauke nie sagen dürfen und kam durch die vorsichtige Frage heraus.



melden
Linds
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 07:23
Guten Morgen,

Für mich gesprochen, da für mich in so einer schrecklichen Entführungssituation mir das Wichtigste wäre, am Leben zu bleiben und dem Entführer keine Gelegenheit zu geben nervös zu werden und somit Unbedachter zu handeln ( mich rascher ‚loswerde‘ zu wollen ) - somit würde ich auch keine ( direkten ) Hinweise auf Täter oder Umgebung geben.( @MissLE ni/Hinweis Schrauber).
Vielleicht hast er ihr ja wirklich Sätze vorgegeben, die sie beim Telefonieren dann sagen soll.
Unter Bedrohung reagiert/schaltet Gehirn eh nochmal anders als normal.
Deshalb ausweichende oder ‚unpassende‘ Antworten von Frauke meiner Meinung nach- von außen gesehen und beurteilt.
Ist ja eine völlig ungewöhnliche und beängstigende Situation für Opfer - festgehalten zu werden und eingeschränkt zu sein .
Spiegelt sich dann im (sprachlichen) Ausdruck wieder.

Euch ein gutes WE mit freundlicheren Gedanken.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 08:30
Zitat von Linds
Linds
schrieb:
Für mich gesprochen, da für mich in so einer schrecklichen Entführungssituation mir das Wichtigste wäre, am Leben zu bleiben und dem Entführer keine Gelegenheit zu geben nervös zu werden und somit Unbedachter zu handeln ( mich rascher ‚loswerde‘ zu wollen ) - somit würde ich auch keine ( direkten ) Hinweise auf Täter oder Umgebung geben.( @MissLE ni/Hinweis Schrauber).
Vielleicht hast er ihr ja wirklich Sätze vorgegeben, die sie beim Telefonieren dann sagen soll.
Unter Bedrohung reagiert/schaltet Gehirn eh nochmal anders als normal.
@Linds
Das sehe ich auch so. Einige Beiträge, wie: "An Fraukes Stelle hätte ich versteckte Hinweise gegeben" - oder "in den Telefonaten sind bestimmt Hinweise versteckt" - "3x Mama hat etwas zu bedeuten" - sind,- sagen wir mal - unrealistisch.
Zitat von Linds
Linds
schrieb:
Deshalb ausweichende oder ‚unpassende‘ Antworten von Frauke meiner Meinung nach- von außen gesehen und beurteilt.
Wie meinst du das? Sie hat mit ausweichenden Antworten reagiert, weil sie Angst vor Konsequenzen hatte.
Gerade weil sie so ausweichend geantwortet hat, ist für mich klar, dass sie große Angst gehabt haben muss. Kurz gesagt, was hätte sie davon gehabt, gefunden zu werden, wenn sie tot ist? Sie wollte da ja lebend raus.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 08:58
Zitat von Linds
Linds
schrieb:
Für mich gesprochen, da für mich in so einer schrecklichen Entführungssituation mir das Wichtigste wäre, am Leben zu bleiben und dem Entführer keine Gelegenheit zu geben nervös zu werden und somit Unbedachter zu handeln ( mich rascher ‚loswerde‘ zu wollen ) - somit würde ich auch keine ( direkten ) Hinweise auf Täter oder Umgebung geben.( @MissLE ni/
Um so erstaunlicher, dass sie die Festhaltefrage zunächst bejahte.
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb:
Chris fragt Frauke, ob sie einen Typen kennengelernt hat. Er versucht sich ihr vorsichtig zu nähern, denn vorher hat sie seine Fragen abgeblockt und keine klaren Antworten gegeben.
Er unterstellt ihr nicht, dass sie mit einem Neuen Party macht.
Er befürchtet, dass sie auf einen Mann hereingefallen sein könnte, der sie freundlich umgarnt hat. Und nun geht es ihr nicht mehr gut.
okay, das macht Sinn.

Schade, dass sie hier nicht bejaht hat, denn dass sie festgehalten wird, war ja schon klar.

Aber ich hatte mich dir ja schon in der Auffassung angeschlossen, dass Frauke dienstags vielleicht gar nicht mehr in der Lage
war, reflektiert zu kommunizieren.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 10:14
Zitat von Raissa
Raissa
schrieb:
Um so erstaunlicher, dass sie die Festhaltefrage zunächst bejahte.
...und sofort zurücknahm.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 10:20
Zitat von Raissa
Raissa
schrieb:
Um so erstaunlicher, dass sie die Festhaltefrage zunächst bejahte.
Möglicherweise war sie am "Ende ihrer Kräfte"? Wir wissen nicht wie sie mit Lebensmitteln/Trinken versorgt wurde, dann die psychische Belastung und (vermutlich) Schlafmangel. Da könnte ich auch nicht mehr klar denken.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 10:21
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb:
.und sofort zurücknahm.
Indem Moment, wo sie die Frage bejaht hat, wird sie sich ihrem "Fehler" bewusst gewesen sein.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 12:20
Zitat von Frau_H
Frau_H
schrieb:
Indem Moment, wo sie die Frage bejaht hat, wird sie sich ihrem "Fehler" bewusst gewesen sein.
@Frau_H

Ja. Das ist für mich ein Schlüsselmoment in diesen (erinnerten) Gesprächen.
Vielleicht hat ihr der Entführer sogar direkt gedroht. Er wird ja neben ihr gestanden/gesessen und sie kontrolliert haben.

Wenn es so war, hat sich der Täter von Fraukes Anrufen eine Beruhigung ihrer Familie- der Polizei versprochen. Er hat gehofft, man hört auf nach ihr zu suchen und findet sich damit ab, dass Frauke für ein paar Tage eben freiwillig weg ist. (Sie ist erwachsen, kann machen was sie will)
Auf der anderen Seite aber muss auch Frauke befürchtet haben, dass die Taktik des Entführers aufgeht und sie aufgegeben wird.
Darum hat sie den Spagat versucht:
Einerseits sie Anrufe ausführen, wie es der Entführer verlangt, aber nur das Nötigste sagen, damit ihre Familie spürt, mit Frauke stimmt doch was nicht.

Diese aufs Minimum reduzierten Sätze waren ihr Widerstand.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 14:25
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb:
Er hat gehofft, man hört auf nach ihr zu suchen und findet sich damit ab, dass Frauke für ein paar Tage eben freiwillig weg ist. (Sie ist erwachsen, kann machen was sie will)
@frauzimt
Dann wäre aus Sicht der/des Täter(s) aber sinnvoller gewesen, Frauke etwas konkreteres in diese Richtung sagen zu lassen. Also nicht nur, das sie in Paderborn ist und bald zurück kommt und sonst nichts dazu sagen kann, sondern das sie freiwillig weg ist und erst in ein paar Tagen zurück kommt. Zudem hätte er sie sagen lassen können, das man nicht nach ihr suchen solle.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 23:11
Zitat von F.Einstoff
F.Einstoff
schrieb:
Dann wäre aus Sicht der/des Täter(s) aber sinnvoller gewesen, Frauke etwas konkreteres in diese Richtung sagen zu lassen. Also nicht nur, das sie in Paderborn ist und bald zurück kommt und sonst nichts dazu sagen kann, sondern das sie freiwillig weg ist und erst in ein paar Tagen zurück kommt. Zudem hätte er sie sagen lassen können, das man nicht nach ihr suchen solle.
So sehe ich das auch. Sie hätte einfach nur sagen müssen, dass sie eine kurze Auszeit braucht und sich wieder meldet.
Für mich sieht es nach einem kranken, psychopathischen Spiel aus, eine Herausforderung für Frauke ja nicht das Falsche mitzuteilen. Denn dann ist das Spiel vorbei und so war es letztendlich auch, es kamen keine Anrufe mehr und Frauke wurde ermordet.
Frauke wusste m.M.n., dass sie aus der Situation nicht lebend heraus kommen würde, ihr Lebenserhaltungstrieb hat jedoch dazu beigetragen, dass sie ihr „Bestes“ gegeben hat, bis sie jedoch die falsche Antwort gab. Ich denke nicht, dass Frauke ihren Entführer kannte, dieses „Spiel“ wäre sonst zu riskant für ihn gewesen.



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 23:33
Zitat von imakebesen
imakebesen
schrieb:
Ich denke nicht, dass Frauke ihren Entführer kannte, dieses „Spiel“ wäre sonst zu riskant für ihn gewesen.
Ok, das ist ein Argument. Ich war ja immer eher der Meinung, es war jemand aus dem Freundeskreis.

Aber nehmen wir an, es war ein völlig Fremder. Wie lockt man eine erwachsene Frau ins Auto? Hat er sie angefahren und gesagt, er bringt sie ins Krankenhaus? Einen Unfall vorgetäuscht und selber eine Verletzung vorgetäuscht? Aber dann hätte er ja sie fahren lassen müssen. Oder hat er sie doch ins Auto gezerrt und keiner hat es gesehen?



melden

Mord an Frauke Liebs

06.09.2020 um 23:43
Zitat von F.Einstoff
F.Einstoff
schrieb:
Dann wäre aus Sicht der/des Täter(s) aber sinnvoller gewesen, Frauke etwas konkreteres in diese Richtung sagen zu lassen. Also nicht nur, das sie in Paderborn ist und bald zurück kommt und sonst nichts dazu sagen kann, sondern das sie freiwillig weg ist und erst in ein paar Tagen zurück kommt. Zudem hätte er sie sagen lassen können, das man nicht nach ihr suchen solle.
@F.Einstoff

Ich denke, das hängt vom Täter ab.

Die beides Spezies aus Höxter (nur als Beispiel, ich weiss, dass sie mit Fraukes Tod nichts zu tun haben) hätten es wahrscheinlich "sicher" machen wollen. Die hätten Frauke einen Brief diktiert und konkrete Lügen reinschreiben lassen.

Diesem Täter hier war wichtig, dass sich Frauke meldet. Dass sie sagt, "bald" nach Hause zu kommen.

Kann man das z.B. so deuten, dass er Zeit gewinnen wollte, aber nicht länger als ein paar Tage- eine Woche vielleicht?
Dass Fraukes Familie-Freunde nicht Läger als 3-4 Tage hinzuhalten waren, war ihm vielleicht klar.
Eine Postkarte auf der steht "Bin mal für drei Monate oder länger weg", hätte sofort größtes Misstrauen erregt.

Dieser Täter dachte sich viell., dass es besser ist, die Infos bleiben vage.

Und schließlich- was ich oben schon schrieb: vielleicht setzte Frauke durch, eben nicht die totale Beruhigung zu erzählen.
Vielleicht wusste sie, es ist viel zu riskant, einen konkreten Hinweis auszusprechen. Aber wenn sie allen Frage ausweicht, werden ihre Nächsten aufmerksam, denn auch das passt nicht zu ihr.
Und wie soll ein Täter sie zum Lügen zwingen?
Wenn sie sagt, ihr geht es gut, dabei aber weint, glaubt es doch auch jemand.



melden

Mord an Frauke Liebs

07.09.2020 um 00:29
Zitat von F.Einstoff
F.Einstoff
schrieb:
Dann wäre aus Sicht der/des Täter(s) aber sinnvoller gewesen, Frauke etwas konkreteres in diese Richtung sagen zu lassen. Also nicht nur, das sie in Paderborn ist und bald zurück kommt und sonst nichts dazu sagen kann, sondern das sie freiwillig weg ist und erst in ein paar Tagen zurück kommt. Zudem hätte er sie sagen lassen können, das man nicht nach ihr suchen solle.
Wenn meine Tochter, die ich ein Leben lang kenne, sich derart spontan und unerwartet für eine unbestimmt längere Auszeit abmeldet und somit auch alle Verpflichtungen und Bindungen mal so nicht erklärend überwirft, so wäre ich noch mehr alarmiert, als wenn sie ankündigt am nächsten Tag wieder zurückzukommen.
Inwiefern der Täter in meinen Fall das antizipieren kann, darüber kann man nur spekulieren.



melden

Mord an Frauke Liebs

07.09.2020 um 07:35
Zitat von AnNevis
AnNevis
schrieb:
Wenn meine Tochter, die ich ein Leben lang kenne, sich derart spontan und unerwartet für eine unbestimmt längere Auszeit abmeldet und somit auch alle Verpflichtungen und Bindungen mal so nicht erklärend überwirft, so wäre ich noch mehr alarmiert, als wenn sie ankündigt am nächsten Tag wieder zurückzukommen.
@AnNevis
Das denke ich auch. Auch achtet man auf die Stimme.
Klingt die Stimme energisch - oder gepresst, jämmerlich?
Fröhlichkeit kann nicht befohlen werden.



melden

Mord an Frauke Liebs

07.09.2020 um 16:38
Zitat von FritzPhantom
FritzPhantom
schrieb:
Oder hat er sie doch ins Auto gezerrt und keiner hat es gesehen?
Ja, das könnte ich mir vorstellen oder in eine Garage in Paderborn in Wohnungsnähe sogar. Was spricht denn dagegen? Von hinten überfallen und irgendwo reingezerrt.

Vielleicht war es auch ein bekannter Nachbar, dessen Namen sie nicht kannte. Er hat ihr angeboten, sie mit zunehmen....
Es gibt viele Möglichkeiten, doch ich denke nicht, dass Frauke der Name des Entführers bekannt war. Das wäre ein zu hohes Rusiko für ihn gewesen.
Zudem hätte Frauke bestimmt gewagt, seinen Namen zu verraten. Der Entführer hätte sie dann wahrscheinlich nicht ermordet. Er hätte abwegen können, ob er wegen Mordes oder Freiheitsentzugs verhaftet werden würde.

Was mir auch schon Kopfzerbrechen machte, ist der Gedanke, dass irgendwer Nils schaden wollte.
Zunächst begeht sein Freund Selbstmord und dann wird Frauke ermordet. Das ist schon merkwürdig, kann natürlich auch von keinerlei Bedeutung sein bzw. Im Zusammenhang stehen.
Finde es einfach auffallend. Aber dazu wurde hier bestimmt auch schon viel geschrieben und die EB scheinen da wohl auch keinerlei Verbindung zu sehen.



melden

Mord an Frauke Liebs

07.09.2020 um 17:24
Zitat von imakebesen
imakebesen
schrieb:
Zudem hätte Frauke bestimmt gewagt, seinen Namen zu verraten. Der Entführer hätte sie dann wahrscheinlich nicht ermordet. Er hätte abwegen können, ob er wegen Mordes oder Freiheitsentzugs verhaftet werden würde.
@imakebesen
Ich glaube auch, dass sie den Namen nicht gekannt hat.

Aber deine Theorie "Der Entführer hätte sie dann wahrscheinlich nicht ermordet" würde in einem realen Versuch nicht unbedingt standhalten.
Wir wissen nicht, mit welcher Gefühlskälte/Brutalität Frauke konfrontiert wurde.
Und es ist ja nun mal so, dass Menschen ermordet werden und verurteilte Mörder im Gefängnis sitzen.
Dass Frauke Angst um ihr Leben hatte, können wir annehmen.



melden
Linds
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

07.09.2020 um 17:44
@imakebesen und andre
gehe ich Recht in der Annahme, dass Frauke durch Nils zu Chris kam ( wortgetreu Chris: .. in meinen Armen gelandet ) - und Nils ist der jüngere Bruder von Chris ..?
Nils wurde ebenso überprüft und kam nix Verdächtiges raus.
Falls Nils mal ein Auge auf Frauke geworfen hat...
War zuerst mal ein Gedanke von mir...
Dann könnte er eventuell eifersüchtig auf Beziehung Frauke mit Chris sein (als beide noch ein Paar waren).
Hab aber auch von Isabella gelesen, Freundin von Frauke, dass I. Nils von klein auf kennt.
Isabella Frauke mit Nils bekannt gemacht hast und Frauke ( noch im Pub ?) mit Nils in Kontakt war.
Unverbindlich und freundschaftlich.
Dass Nils einen guten Freund verlor ist tragisch aber hat für mich bezüglich den Fall Frauke nichts weiter gemeinsam.
Jemand schrieb mal von Kommissar Zufall.
Irgendwann hoffentlich.
Komme mir vor, als ist drehe ich mich mit Gedanken im Kreis oder verfolge nicht der richtigen Spur.
Wo sinnvoll nochmal ansetzen.
Ist schon so viel überdacht worden.
Gruss



melden

Mord an Frauke Liebs

07.09.2020 um 17:52
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb:
Aber deine Theorie "Der Entführer hätte sie dann wahrscheinlich nicht ermordet" würde in einem realen Versuch nicht unbedingt standhalten.
Natürlich weiß man das nicht, es ist einfach meine Ansicht. Morde passieren ständig und überall. Dennoch hatte er eine Woche Zeit und hat sie verschont. Ich denke die Entführung ist nicht ganz so verlaufen, wie er es sich vorgestellt hat. Zuletzt war das sein Ausweg.



melden