Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

92.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 15:44
Zitat von willybaldwillybald schrieb:Der damals leitende Ermittler geht auch stark davon aus, dass der Täter aus dem Umfeld kam.
Gehst Du davon aus, dass jemand aus dem Umfeld ein Diktafon benutzt hat, um ein Alibi zu generieren? Wer soll das gewesen sein?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 15:48
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Nicht du, aber Willybald.
Alles ganz schon Kindergarten. Natürlich müssen nicht alle Anrufe Aufnahmen gewesen sein. Das hatten wir ja nun schon. Das letzte Gespräch und ich meine noch eines in dem sie zumindest kryptisch geantwortet hat. Aber für den Täter ist es ganz, ganz, extrem wichtig, dass es keine, unzwar übehaupt keine Aufnahmen gab. Denn die Polizei geht somit davon aus, dass der Täter gemeinsam mit Frauke unterwegs war unzwar immer. Das bedeutet immer wenn man um die Kontakte rum kontakt zu jemanden hatte, der bezeugen kann, dass Frauke nicht dabei war, hat man ein Alibi und ist technisch gesehen solange raus, bis es nicht hieb und stichfeste Anhaltspunkte gibt, die mehrere Täter implizieren.

Damit ist das Beste, was dem Täter passieren konnte, dass keiner an eine Aufnahme denkt.
Zitat von TsurukawaTsurukawa schrieb:Gehst Du davon aus, dass jemand aus dem Umfeld ein Diktafon benutzt hat, um ein Alibi zu generieren? Wer soll das gewesen sein?
Ja, das tue ich. Ich möchte gemäß den Forenregeln hier keine Personen nennen.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:04
Zitat von willybaldwillybald schrieb:, das tue ich. Ich möchte gemäß den Forenregeln hier keine Personen nennen.
Dir ist schon bekannt, dass nach den Krimiregeln Personen, gegen die keine Ermittlungen laufen, hier nicht verdächtigt werden dürfen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:06
Zitat von TsurukawaTsurukawa schrieb:Dir ist schon bekannt, dass nach den Krimiregeln Personen, gegen die keine Ermittlungen laufen, hier nicht verdächtigt werden dürfen?
Ja genau, das ist auch gut so. Wir wissen alle relativ wenig über den Fall und es wäre unfair hier jemanden zu verdächtigen, den die Polizei schon längst geklärt hat. Was ich mir privat denke, ist meine Sache und die Gedanken sind immer noch frei. *sing


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:09
Zitat von willybaldwillybald schrieb:Alles ganz schon Kindergarten.
Kindergarten? Ich hatte sachlich argumentiert und du fängst hier mit Glaskugel an.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:11
Zitat von willybaldwillybald schrieb:Gedanken sind immer noch frei.
Ja. Gedanken sind frei. Aber Andeutungen, die nur einen kleinen begrenzten und namentlich bekannten Kreis von Verdächtigen meinen können, die die Polizei bereits ausgeschlossen hat, sind nach den Krimiregeln trotzdem unzulässig.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:13
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Kindergarten? Ich hatte sachlich argumentiert und du fängst hier mit Glaskugel an.
Entschuldige, vergiss das bitte. Im Prinzip schreibt ja hier jeder in einer Form der Bewältigung das, was er für richtig hält. Es frustiert mich nur manchmal, dass niemand hier, zumindest bei den ersten "Telefonaten", an Aufnahmen denkt. Ich gehe stark davon aus, dass die Polizei zumindest auch Aufnahmen in Betracht gezogen hat, da es wichtig für die Ermittlung der Zeiten für etwaige Alibis ist. Das ist natürlich nicht zu beweisen, wie auch. Also nochmal, entschuldige bitte, das ist mir so rausgerutscht.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:15
Zitat von TsurukawaTsurukawa schrieb:Ja. Gedanken sind frei. Aber Andeutungen, die nur einen kleinen begrenzten und namentlich bekannten Kreis von Verdächtigen meinen können, die die Polizei bereits ausgeschlossen hat, sind nach den Krimiregeln trotzdem unzulässig.
Ist mir nicht bewußt, denn wie groß man diesen kleinen Kreis zieht steht ja auf einem ganz anderen Blatt. Ausserdem stammt das nicht von mir, sondern ich habe lediglich wiedergegeben, was der damalige leitende Ermittler über den Fall gesagt hat. Quelle: jüngster stern TV Beitrag.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:16
Zitat von willybaldwillybald schrieb:Also nochmal, entschuldige bitte, das ist mir so rausgerutscht.
Angenommen. Schwamm drüber.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:17
Euch ist bewusst dass das hier kein Chat ist sondern eine Diskussion, oder?
Klärt sowas doch Privat ..


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:31
@willybald

Ich sage ja auch nicht, dass deine Theorie komplett unlogisch klingt. Für mich klingt nur eben der andere Ansatz, dass er mit Frauke zusammen immer wieder nach Paderborn gefahren ist, um von dem eigentlichen Aufenthaltsort/Festhalteort schlicht abzulenken und Zeit zu gewinnen, logischer. Der Ansatz, dass er durch ein Aufnahmegerät Fraukes Anwesenheit an bestimmten Orten vortäuschen wollte, um sich darüber quasi ein Alibi sichern zu können, das erscheint mir zu komplex.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:37
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Der Ansatz, dass er durch ein Aufnahmegerät Fraukes Anwesenheit an bestimmten Orten vortäuschen wollte, um sich darüber quasi ein Alibi sichern zu können, das erscheint mir zu komplex.
Naja, das kann man so und so sehen. Überleg mal, was für ein Risiko es für einen Entführer darstellt, sein Opfer zu bewegen. Entweder sie wurde auch in dem Fahrzeug festgehalten, oder er muss sie jedes Mal aus dem Versteck holen und wieder dort hinbringen, nur um einen Anruf zu tätigen, den er auch locker hätte aufnehmen können, denn es etwickelt sich ja ohnehin kein echtes Zwiegespräch.

Kurz nach 22:00 Uhr ist es nicht einmal richtig dunkel im Juni. Es kann so viel schiefgehen. Eine Reifenpanne, ein unverschuldeter Unfall, eine random Polizeikontrolle, irgendwas kann halt passieren. Der Täter muss abwiegen was er macht, denn es war ihm ja scheinbar sehr wichtig, den Aufenthaltsort zu verschleiern.

Für mich ist es komplett andersrum. Es erscheint mir zu aufwändig, oder vielmehr zu gefährlich dauernd mit dem Opfer durch die Gegend zu fahren und dann auch noch mehrere Anrufe aus der ziemlich selben Gegend zu tätigen.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:39
@ willybald,

kann es sein, dass deine Theorie vom Täter mit dem herumfahrenden Diktiergerät nur dann funktioniert, wenn die Person, die du verdächtigst, nur so und genau nur so vorgeht, weil anders lässt sich für diese Person die Entführung nicht bewerkstelligen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 16:49
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:kann es sein, dass deine Theorie vom Täter mit dem herumfahrenden Diktiergerät nur dann funktioniert, wenn die Person, die du verdächtigst, nur so und genau nur so vorgeht, weil anders lässt sich für diese Person die Entführung nicht bewerkstelligen?
Ich glaube den Ermittern, wenn sie sagen, der Täter käme aus dem Umfeld. Ich möchte dazusagen, dass ich da niemanden konkreten im Kopf habe. Und Umfeld ist natürlich auch ein großes Wort für eine hübsche, junge, intelligente, nicht mittellose, kommunikative, Singel-Frau aus gutem Hause. Was heißt hier schon Umfeld. Wir wissen ja überhaupt gar nicht mit wem sie alles Kontakt hatte und auf welchen Kanälen und Medien.

Aber rein logisch braucht ein anonymer Täter sich doch gar nicht aus der Deckung wagen und überhaupt etwas verschleiern, was noch nie entschleiert wurde. Also um es kurz zu machen, nochmal, ich glaube den Ermittlern und die sagen, der Täter kam aus dem Umfeld und der damalige leitende Ermittler hatte sogar schon gesagt, dass er davon ausgeht, dem Täter vielleicht sogar schon gegenüber gesessen zu haben.

Das Diktiergerät ist weder ein Schlüssel zu irgendwas, noch ist es wahrscheinlich ein neue Idee. Die Polizei hat gute Leute, das Landeskriminalamt hat noch bessere. Ich bilde mir nicht ein, mit dieser Theorie etwas total neues zu denken. Es wurde nur in diesem Forum so gut wie nicht diekutiert und deshalb möchte ich meine Gedanken dazu teilen.

Wenn zum Beispiel jemand zu einem Großteil der Kontakte, wohlgemerkt müssen es nicht einmal alle Kontakte sein, ein Alibi hat, ist er technisch gesehen aus dem Spiel, wenn man nicht davon ausgeht, dass mehrere Täter gemeinschaftlich in Betracht kommen. Weil wie soll der Täter das sonst bewerkstelligt haben?


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 17:25
Zitat von willybaldwillybald schrieb:Es frustiert mich nur manchmal, dass niemand hier, zumindest bei den ersten "Telefonaten", an Aufnahmen denkt.
Daran hab ich schon vor 2010 gedacht ... ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 17:42
Wenn FL einen Bekannten, neue Flamme oder ähnliches hatte,

muss dies doch nicht zwingend bedeuten, dass ihr " Umfeld" auch

davon Kenntnis bekam.

Sie war eine erwachsene Frau und hatte auch sicher ihre Geheimnisse.

Mit dem "Täter" aus dem Umfeld wurde bereits vor Jahren gesagt, von EB.

Kann sein - bisher nur heisse Luft.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 18:04
Zitat von willybaldwillybald schrieb:War Frauke doch sicher bei Christos auch, oder? Und Chrises Telefon weiss ja nicht wer das andere Telefon bedient, nur dass es Fraukes Nummer ist.
Sorry-hab es jetzt erst richtig begriffen, wie Du es meinst. Das wäre natürlich möglich, zumindest mMn nicht ausschließbar.
Allerdings hätte Frauke mit einem Telefon, auf dem nur angerufen werden kann, trotzdem den Notruf wählen können (oder kann man diese Möglichkeit deaktivieren? ).


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 18:20
Zitat von SchlumsiSchlumsi schrieb:Sorry-hab es jetzt erst richtig begriffen, wie Du es meinst. Das wäre natürlich möglich, zumindest mMn nicht ausschließbar.
Allerdings hätte Frauke mit einem Telefon, auf dem nur angerufen werden kann, trotzdem den Notruf wählen können (oder kann man diese Möglichkeit deaktivieren? ).
Naja, das ist ja alles nur dem Fakt geschuldet, dass ich meine, dass ständig davon ausgegangen wird, dass Frauke mit dem Täter unterwegs war. Die ersten zwei Anrufe waren quasi nur Statements. Das hätte man super einfach aufnehmen können. Man schreibt das auf und gibt es ihr zum Vorlesen.

Auch für die weiteren Telefonate gibt es technische Lösungen. Die sind auch gar nicht so kompliziert, wie es hier dargestellt wird. wir wissen ja nicht, wie technisch versiert der Täter war. Ob und wie das gelköst wurde steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ich weiss, dass es Verdächtige gab, die auf Grund ihrer Alibis für einen wörtlich: "Großteil der Kontaktaufnahmen", als Täter nicht mehr in Frage kamen. Mein Ansatz sagt, man kann niemanden, allein auf Grund von Alibis rund um die Zeiten der Kontaktaufnahmen ausschließen, denn auch 2006 und unter von den Zeugen geschilderten Art und Umständen der Anrufe, war es technisch kein Problem die Anrufe von Fraukes Telefon durchzuführen, ohne dass Frauke dabei zwingend am selben Ort sein musste.

Und dazu stehe ich und ich denke, dass weiss die Polizei auch, aber darum geht es nunmal nicht, denn bei den Behörden geht es einzig und allein um die Beweisbarkeit. Und wie will man das beweisen, wenn man nicht zufällig ein Gerät mit Aufnahmen von Frauke findet oder ähnliche Gerätschaften.

Aber hier wird so viel über Gründe und Motive spekuliert. Technisch geht es nur um die Möglichkeiten. Und die gab es. Der ganze Conrad lebt von Hobbytüfftlern, CB Funkern usw. Nur weil man das technische Verständnis vielleicht nicht hat, was ja nicht schlimm, sondern total normal ist, heisst es ja nicht, dass es aufwändig oder gar unmöglich ist.

Diese Möglichkeit zieht aber unter Umständen bestehende Alibis in Zweifel, wenn sie nur unter der Prämisse bewertet worden waren, dass Frauke zwingend anwesend war.

Wie gesagt, hier geht es nicht um konkrete technischen Lösungen, sondern rein um das Inbetrachtziehen der Möglichkeit.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 19:51
Ich hatte noch einen Gedanken, weiß aber nicht, ob der sinnvoll ist. Viele finden ja den Text der ersten SMS unpassend ("Komme später"). Könnte es sein, dass sie diese gar nicht an Chris schreiben wollte, sondern an jemand anderes, mit dem sie sich eben "später" noch treffen wollte?


melden

Mord an Frauke Liebs

17.09.2021 um 19:58
Zitat von OcelotOcelot schrieb am 04.05.2016:Zum ersten Anruf, der nachgestellt wurde:

"Sag Heike, Mama und Papa Bescheid...."

Heike? Hör ich zum ersten Mal.
Kann mir jemand was zu dieser Heike sagen? Wer ist das denn?


1x zitiertmelden