Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.250 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 12:33
@mysterioes74

Ich weiß nicht, ob das hier schon mal erwähnt wurde, ich habe ihn beim rumsuchen im Netz entdeckt. Ich verfolge diesen Thread mehr oder weniger lesend allerdings nicht so intensiv. Mich interessierten halt die oben gestellten Fragen von mir zum Artikel, deshalb habe ich ihn hier rein gestellt.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 12:51
Zitat von Barney2013Barney2013 schrieb:Ich könnte mir aber auch vorstellen, das es eine Gruppe Jugendlicher war. Alle waren angetrunken und in Feierlaune. Sie fuhren mit Hupkonzert durch Paderborn und da sie eh eine Frau "klar machen" wollten lief ihnen dummerweise Frauke über den Weg und überwältigten sie. Vielleicht war einer der Täter in irgendeinem Verein und konnte sich so vorerst zutritt in irgendwelchen Räumen oder Hütten verschaffen.
@Barney2013 - dieses Szenario erscheint mir von allen am unwahrscheinlichsten, denn wenn es sich um eine nicht-professionelle Gruppe von mehr als zwei Personen handelt, die quasi eine "Dummheit" begangen hat, dann würde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass sich mittlerweile einer davon offenbart hätte.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 13:46
@all

Guten Mittag allerseits...
Zitat von MicFinchHattonMicFinchHatton schrieb:Die Beamten durchsuchten gestern mehrere Wohnungen, Schuppen und Werkstätten in Paderborn, Delbrück, Nieheim-Entrup und im lippischen Belle...

Nach Informationen der Neuen Westfälischen war ein 37jähriger aus Nieheim besonders ins Visier der Fahnder geraten
@MicFinchHatton
Zitat von MicFinchHattonMicFinchHatton schrieb:Waren das Wohnungen, Schuppen und Werkstätten, die dem 37jährigem aus Nieheim gehörten ?
Ich denke das Satz eins nicht zwangsläufig mit Satz zwei in Verbindung stehen muss.

Ein 37jähriger war BESONDERS ins Visier geraten.

Sie haben ja auch ( oder : aufgrund der SMS VOR ALLEM ) IN NIEHEIM gesucht.

Das bedeutet nicht, dass die Werkstätten,Schuppen oder Wohnungen ihm gehören mussten.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 17:35
@MicFinchHatton
Das stand in einem Zeitungsartikel drin, dass er kein Alibi hatte.

@Schnaki
Bei einer herkömmlichen Hausdurchsuchung glaube ich nicht das Hunde im Einsatz waren. Das hätte man dann wohl eher gemacht, wenn man etwas "verdächtiges" oder relevantes gefunden hätte.


@Minderella
Dieses Szenario erscheint mir auch sehr unwahrscheinlich aber so was soll auch schon vorgekommen sein. Es gibt so viele skrupellose Menschen keine Ahnung, ob immer alle ein "schlechtes Gewissen" haben.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 19:29
@ffpark

woher weiß ich das frauke entführt wurde ?

weil frauke nach hause wollte und deshalb war es eine entführung.
ob sie nun zuerst freiwillig einstieg und etwas später festgehalten wurde
,oder ob sie gleich in gefahr war.
das weiß man nicht ,aber ich denke das sie sehr früh wußte das sie in gefahr ist,denn die sms aus nieheim ist meiner meinung nach nicht von ihr freiwillig geschrieben worden ,oder sie hat sie geschrieben und war sich der gefahr aber schon bewußt.

denn die nachricht kam zu spät und der text enthielt keine wichtigen details.
meine meinung..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 20:31
@Barney2013
Zitat von Barney2013Barney2013 schrieb:Das stand in einem Zeitungsartikel drin, dass er kein Alibi hatte.
Hätt ich gern.

Hier im Thread?


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 20:34
wenn die beamten mehrere wohnungen durchsucht hatten, waren wohl mehr tatverdächtigte vorhanden, als der 37 jährige.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:04
@Malinka
Ich bewundere dein analytisches Denken. Ich kenne die Fälle Frau Graf, Frau Liebs und Frau Obst.
Ich habe eine Frage an dich.
Als du dir die Zusammenhänge/Gegebenheiten im Fall Frauke Liebs angeschaut hast, was war dein erster Gedanke?


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:07
@mysterioes74


Bevor ich durch den Ganzen Thread war?

Rocker oder Schmuggler Bande.

Mädchenware für reiche Säcke die die WM in Deutschland feierten.

Allgemein habe ich auf mehr als einen Täter getippt.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:07
@Sven1213

Und eh.... danke :D


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:09
@Malinka
Ich bin aber nicht @mysterioes74, denke mal untzer diesen Namen hast du meine Antwort geschrieben!


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:09
@ all

Mich interessiert das was ALLE beim ersten mal dachten !

Nur raus damit, keine Angst :D


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:09
@Sven1213
@Sven1213
@Sven1213
Verdammt , ja.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:10
@Barney2013
Zitat von Barney2013Barney2013 schrieb: Das stand in einem Zeitungsartikel drin, dass er kein Alibi hatte.
Hast du eine Quelle dazu? Welche Zeitung war das denn?


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:12
@Malinka
Mein erster Gedanke war " anfänglich freiwillig weggeblieben".
Tut mir leid, auch wenn Indizien dagegen sprechen, dass war mein erster Gedanke am Tag 1.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:23
@Sven1213

Herr Ö. sagt in einem Beitrag Frauke hätte keinen Bezug zu Nieheim gehabt.

Warum sollte sie dort hin fahren, freiwillig und das um diese Uhrzeit wenn sie dort niemanden kannte
aber mit jemanden unterwegs war DENN SIE KANNTE?

Wer, den sie kannte, hatte um diese Uhrzeit nicht die " Hucke " voll gehabt, oder musste am nächsten Tag auf die Arbeit, oder zur Schule/ Uni?


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:28
@Malinka
Wer,den sie kannte, hatte die Möglichkeit gehabt, eine Person über 1 Woche zu verstecken ohne das sein privates Umfeld davon etwas mitbekommt!


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:32
@Sven1213


Quasi jedermann ab 18 und mobil durch eigenes Fahrzeug kommt in Frage.

Ich vermute nach wie vor :

ES GAB KEIN FESTES VERSTECK.

DIE ENTFÜHRUNG WAR NICHT GEPLANT UND AUCH FRAUKES ERMORDUNG IST eine
Reaktion des Täters auf die SITUATION gewesen.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:34
von 23 uhr bis 00.49 uhr sieht das ganze nach einem freiwilligen fortbleiben aus, danach ist alles aus dem ruder geraten, das war mein erster gedanke.

auf jeden fall hat der oder die täter in den 7 tagen riesen glück gehabt, keinen fehler zu begangen haben.

wenn ein transporter mercedes vorfährt, türe auf türe zu, das geht ganz schnell und jemand ist verschleppt, ohne dass es jemand bemerkt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:38
@Sven1213
Zitat von mysterioes74mysterioes74 schrieb:wenn ein transporter mercedes vorfährt, türe auf türe zu, das geht ganz schnell und jemand ist verschleppt, ohne dass es jemand bemerkt.
Mitten in der Innenstadt?

Gut ein Transporter. Also geplant.
Wenn geplant : was ist das Motiv deiner Meinung nach?


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:38
@Malinka
Ich glaube auch, das eine Entführung ihr gegenüber spontan geschah.Keine planbare Handlung des Täters. Auch das schreckliche Ende, gehe ich von einer Hilflosigkeit, bzw reaktionelles Verhalten vom Täter aus, aber.............
Für eine "Unterbringung" einer Person sind diverse Gegenheiten nötig, welche 99% der Menschen nicht haben. Ich beziehe mich darauf, dass man sich eine Person ins Haus holt, wo Nachbarn oder Bekannte/Verwandte nichts von mitbekommen.

Was meinjst du mit: " Es gab kein festes Versteck"?

Ich dachte auch mal an einen LKW-Fahrer, aber ist das überhaupt möglich?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:40
@Malinka
Täter und Opfer haben sich meiner Meinung nach gekannt. Täter kannte auch das familiäres Umfeld.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:45
@Malinka
Ich bin immer noch nicht @mysterioes74.


melden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 21:55
motiv?

1. ob mit transporter oder nicht, frauke sollte in der gewalt des täters sein.
2. wenn frauke on einem mehrfamilienhaus festgehalten worden ist, müsste das aufgefallen sein, nachbarn, etc.
3. da ist das mit einer werkstatt, schlosserei logischer, vielleicht war in der zeit vom 20.06.06 bis 27.06.06 betriebsferien in einer firma, alles möglich.
4.wohnwagen, kleingartenverein (laube) auch denkbar.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

12.09.2013 um 22:17
@Sven1213 @mysterioes74


Tut mir leid für das verklicken.



@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Was meinjst du mit: " Es gab kein festes Versteck"?

Ich dachte auch mal an einen LKW-Fahrer, aber ist das überhaupt möglich?
Ich denke dabei NICHT an einen LKW Fahrer sondern AN KEINEN FEST UND BEWUßT GEWÄHLTEN FESTHALTE ORT an dem Frauke immer wieder zwischen den Anrufen festgehalten worden ist.


Im Gegensatz zu anderen hier im Thread glaube ich nicht daran, dass Frauke AUS DER STADT gefahren worden ist, sondern VON AUßERHALB kam und außerhalb blieb.

Was nicht bedeutet, dass der Täter nicht DIREKT AUS PB kommen könnte.

Wenn sie von außerhalb von PB kam, wird es eine " Abhol- und Ladezeit" brauchen.

Deshalb glaube ich daran, dass dieser Mensch entweder kein familieren Verpflichtungen hatte oder einen Beruf nachging, der es ihm ermöglichte immer wieder um diese späte Uhrzeit und ohne Auffälligkeiten zu verschwinden um danach mit Frauke zu den Kontaktpunkten zu fahren.

@mysterioes74
Zitat von mysterioes74mysterioes74 schrieb: 1. ob mit transporter oder nicht, frauke sollte in der gewalt des täters sein.
2. wenn frauke on einem mehrfamilienhaus festgehalten worden ist, müsste das aufgefallen sein, nachbarn, etc.
3. da ist das mit einer werkstatt, schlosserei logischer, vielleicht war in der zeit vom 20.06.06 bis 27.06.06 betriebsferien in einer firma, alles möglich.
4.wohnwagen, kleingartenverein (laube) auch denkbar.
Zu 1. Stimme ich dir zu.

Zu 2. Stimme ich dir zu

Zu 3. Unwahrscheinlich da eine solche Stelle immer die Gefahr birgt nicht sicher zu sein vor spontanen Besuch. Dem Chef, einem Kunden, oder einem Mitarbeiter z. B.

Zu 4. Alles Denkbar, jedoch würde es Frauke mehr Gelegenheit geben auf sich aufmerksam zu machen.

Ein Wohnwagen bewegt sich und muss sich damit immer wieder einer neuen Situation aussetzen.

Ein Wohnwagen in einem Industriegebiet : auffälliger als ein PKW.

Wenn der Täter sie in einem Wohnwagen versteckt hat müsste er es immer wieder IRGENDWO unauffällig parken.

Und war er NICHT DIE GANZE ZEIT MIT DEM WOHNWAGEN unterwegs müsste der Täter meiner Meinung nach eine SEPARATES Fahrzeug besessen haben mit dem er sich ZUM WOHNWAGEN bewegte.

Das Frauke in der Nacht ihres Verschwindens MIT EINEM WOHNWAGEN entführt worden ist halte ich für unwahrscheinlich, zu auffällig und recht unpraktisch.

Wo hätte ein solcher deiner Meinung nach auf sie warten sollen?


Frauke geknebelt und gefesselt in einer Gartenlaube eines Kleingarten Vereins im SOMMER MITTEN IN DER WM, stelle ich mir schwierig vor.

Schon mal in einem Verein gewesen?

Sobald die Tage wärmer sind drehen Kleingärtner durch, die pennen teilweise in diesen Dingern.

Und dann auch noch einen GRUND haben sich Abends einen zu saufen und dabei WM IN DEUTSCHLAND zu schauen macht FÜR MICH PERSÖNLICH eine solche Angelegenheit so UNMÖGLICH.


melden