Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amanda Knox

10.921 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Medien, Prozess ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Amanda Knox

11.08.2020 um 12:34
@Ventil


Es bleibt allerdings eine Tatsache, dass es gerade in diesem Fall ein umfassendes Medien- und Presseversagen gab, und gerade auch die yellowpress und namentlich die BILD, zur Verfälschung der öffentlichen Meinung und Verbreitung von Fehlinformationen im deutschsprachigen Raum einen entscheidenden Beitrag geleistet hat.
Bis heute gibt es praktisch keine deutschsprachige Quelle journalistischer Art, die den Fall näherungsweise korrekt aufbereitet hat. Ein Armutszeugnis.


melden

Amanda Knox

14.08.2020 um 09:56
Zitat von VentilVentil schrieb am 09.08.2020:na ja, das ist jetzt ein bisschen bigott.

wir, dieses Forum, lebt mehr oder weniger von Pressemeldungen, auch oder grad auch der Yellowpress...

nun schreien die meisten wieder...ne, ich nie nicht...lese so was nicht, glaube es nicht, etc....ja, ne is klar!


komisch, das gerade dann, wenn es solche Meldungen im Boulevard gab regelmässig hier die threads explodieren....
Wenn ich mich für etwas interessiere, dann lese ich natürlich Medienberichte darüber - aber das heißt doch nicht dass ich mit der Art und Weise der Berichterstattung einverstanden sein muss.

@HansM

Im Prinzip geht es ein wenig um Empathie auch, vielleicht wäre es vernünftiger, medial zu thematisieren was der Täter eigentlich angerichtet hat. Man soll sich vorstellen, am Tisch dabei zu sitzen wenn die Eltern und Geschwister des Opfers zusammenkommen. Um schonungslos mit dem Ausmaß der Tat konfrontiert zu werden. Schieße ich mich auf einen Tatverdächtigen ein, und dann auch noch auf einen Unschuldigen bzw in diesem Fall sogar 2, dann kann das dessen Existenz nachhaltig beeinträchtigen. Amanda Knox wird kein normales Leben mehr führen, und auch der Verdacht wird in den Augen vieler Menschen immer noch an ihr haften. Das könnte übrigens uns allen passieren. Irgendwelche drittklassigen Klatschblatt-Schmierfinken haben das bewusst und wohlwollend in Kauf genommen um die eigene Karriere zu forcieren, und es ist traurig dass unbedeutende Personen durch ihren Beruf, der ja im Prinzip um nichts besser oder ehrhafter ist wie der eines Bäckers oder Malers, eine gewisse "Macht" haben, aufgrund der Reichweite die sie erzielen. Ist nicht ungefährlich.


Aber dieser Fall ist da sowieso eine Ausnahme-Erscheinung, da ja nicht nur das Opfer medial nicht die große Erwähnung fand, sondern auch der verurteilte Täter. Ich glaube es gibt sehr viele Menschen die den Namen Amanda Knox kennen, aber nicht den Namen Rudy Guede, oder den von Meredith Kercher.


melden

Amanda Knox

17.09.2020 um 14:39
Ich denke diese Meldung hat es verdient, den Knox-Faden weiterzuspinnen:
https://www.perugiatoday.it/cronaca/abuso-indagini-processo-perugia.html?fbclid=IwAR3zRpWSIhSt7O8KhsLdzv37nH4s1sjwPwn3XkUpzp2ZL0n6_pVWhKNQzQs

Zwei Hauptverantwortliche der legendären Vernehmung wurden in einem anderen Fall verurteilt.


melden

Amanda Knox

17.09.2020 um 14:54
@euroneighbour

Ich kann das zwar per google-translate übersetzen (wenn auch nicht immer ganz stimmig), aber kannst du in wenigen Sätzen zusammenfassen, was das ganze mit Amanda Knox und dem Kercher-Fall zu tun hat? Ich bin da nämlich nicht im Bilde.


melden

Amanda Knox

17.09.2020 um 15:18
Der EGMR hatte die Umstände "des Verhörs" als menschenrechtswidrig erachtet und auch eine §3-Verletzung festgestellt, dass der wiederholten Beschwerde von Knox sowohl schriftlich als auch mündlich während der Verhandlung vorgebracht, dass sie geschlagen wurde, nie nachgegangen wurde, sondern sie dafür sogar ein Verleumdungsverfahren über sich ergehen lassen musste, das sie schließlich gewann.
Beide "Damen" waren in fraglicher Nacht mit von der Partie. Napoleoni in leitender Funktion der polizeilichen Ermittlungen und wenn nicht Zugarini ohnehin die Verantwortliche für die zwei Schläge ist.
So gesehen geht es um die jeweilige Glaubwürdigkeit bzw. wozu welche Menschen fähig sind


melden

Amanda Knox

17.09.2020 um 16:00
@euroneighbour

Exakt.
Soweit ich mich erinnere, waren übrigens beide schon damals, parallel zu den Kercher-Prozessen, bereits schon einmal wegen Übergriffen bei Verhören mindestens Gegenstand von Untersuchung.


melden

Amanda Knox

17.09.2020 um 16:42
Ich fürchte, dass das die selbe Geschichte (ein Scheidungsfall) ist, von der wir schon vor Jahren hörten. Und jetzt kommt halt irgendwann einmal das Ersturteil daher und ich bin sicher, dass das Ganze ohnehin im üblichen Prozess-Nirwana (prescrizione = Verjährung) verschwinden wird. So wie Migninis und Giuttaris Verurteilungen ja auch.


1x zitiertmelden

Amanda Knox

17.09.2020 um 23:38
@euroneighbour
Zitat von euroneighboureuroneighbour schrieb:Ich fürchte, dass das die selbe Geschichte (ein Scheidungsfall) ist, von der wir schon vor Jahren hörten.
Jupp, ist dieselbe Geschichte...
Perugia, capo della omicidi indagata per abuso di potere. Difesa: «Insussistenti i ‘gravi’ indizi di colpevolezza»

CBS hatte damals diesen Artikel:
Amanda Knox Update: Could an abuse of power investigation into several Italian detectives impact the latest Knox trial?

Da machte wegen dem damals noch offenen Fall Mignini (wegen Amtsmissbrauch) und weil auch Lumumba Anwalt Pacelli und dessen Angestellte Sabrina Scaroni wegen Veruntreuung angeklagt waren (keine Ahnung was daraus geworden ist) das Wort vom "Fluch von Amanda" die Runde in Perugia, mal sehen ob ich den Oggi Artikel dazu noch irgendwo auf meiner Festplatte finden kann...
Zitat von euroneighboureuroneighbour schrieb:Und jetzt kommt halt irgendwann einmal das Ersturteil daher und ich bin sicher, dass das Ganze ohnehin im üblichen Prozess-Nirwana (prescrizione = Verjährung) verschwinden wird.
Ein Ersturteil nach 8 Jahren, auch wenn mich's nicht wundert, mehr als ein Kopfschütteln ringt mir das nicht mehr ab... :(


melden

Amanda Knox

23.09.2020 um 13:29
@HansM

Danke für die Aufklärung. Die Mühlen der Justiz mahlen langsam, die der italienischen Justiz manchmal nur mikroskopisch wie es scheint.


melden

Amanda Knox

04.11.2020 um 23:54
Faszinierend...
Während sich man sich auf twitter und in der englischen Presse mal wieder über einen Tweet von Amanda Knox aufregt...
‘HOW DARE YOU’ Piers Morgan blasts ‘disgusting’ Amanda Knox over ‘tasteless’ joke comparing US election to Meredith Kercher murder
Amanda Knox is slammed for saying the election result 'can't be as bad as that four-year study abroad I did in Italy right?' in tasteless tweet
...ist der Mord Meredith Kerchers in Italien mittlerweile offensichtlich nur noch "Rudy Guede's Geschichte"...
"Guede non può aver agito da solo": tutti i dubbi sul delitto Kercher
Ich könnt kotzen... :(


3x zitiertmelden

Amanda Knox

05.11.2020 um 01:12
Zitat von HansMHansM schrieb:Ich könnt kotzen...
Weswegen jetzt genau?


2x zitiertmelden

Amanda Knox

06.11.2020 um 13:35
@redsherlock

Ist das nicht offensichtlich? Über den hysterischen Zirkus, der da wegen einer harmlosen Bemerkung gemacht wird.


melden

Amanda Knox

06.11.2020 um 19:51
Zitat von HansMHansM schrieb:Ich könnt kotzen...
...allein wenn ich das Wort "Bruzzone" schon hör.


melden

Amanda Knox

06.11.2020 um 21:58
@redsherlock
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Weswegen jetzt genau?
Na ja, zum einen, weil wie @stefanclimbr15 schon sagte, hier mal wieder ein "hysterischer Zirkus" um einen an sich harmlosen Tweet von Amanda Knox gemacht wird. Aber ich denke, dass Knox mittlerweile gelernt hat, damit zu leben...

Mehr Übelkeit verursacht bei mir der Corriere Artikel (mal sehen ob der Link zu google translate funktioniert).
Hier servieren uns Roberta Bruzzone und Claudio Mariani zum 13. Jahrestag des Mordes an Meredith Kercher eine Mischung aus "juristischen Fakten" (Bruzzone) und der mittlerweile in Italien wohl sehr populären "Poor Rudy" Geschichte (Mariani).

Was Bruzzone angeht bin ich mit @euroneighbour auf einer Wellenlänge. Die verkauft sich zwar als Kriminologin, agiert aber wie es mir scheint, in diesem und auch allen anderen Fällen zu denen sie sich äußert hauptsachlich als Sprachrohr der Staatsanwaltschaft. Ich weiß jedenfalls von keinem Fall, wo sie in irgendeiner Form Kritik an Ermittlungen oder Verfahren geäußert hätte.

Wie dem auch sei, Bruzzone erklärt uns mit brillianter Logik, dass Guede nicht allein verantwortlich sein kann, weil er ja nur als "Mittäter" verurteilt wurde. Dass, er in seinem Prozess nicht als Einzeltäter veruteilt werden konnte, weil die Anklage "nur" auf "Mittäterschaft" lautete, verschweigt sie natürlich.
Ebenso brilliant ist natürlich wie sie uns den "vorgetäuschten Einbruch" verkauft. Da kommen natürlich mal wieder die "Glassplitter AUF den Kleidungsstücken (die mir bis heute niemand auf den Tatortfotos (Archiv-Version vom 21.10.2020) zeigen konnte)" zum Einsatz. Unerwähnt bleibt natürlich, dass die Möglichkeit eines "realen Einbruchs" durch Guede nicht untersucht wurde und der "vorgetäuschte Einbruch" schon in der Anklageschrift als "Fakt" in Stein gemeisselt wurde... ...und das sind nur zwei Punkte...

Claudio Mariani ist einer von Guedes "neuen Freunden", die nach dem Leosini Interview von 2016 seine "Vermarktung" übernommen haben.
Ganz ehrlich? Jemand, der mir nach 13 Jahren erzählen will:
Diversa, invece, la posizione del criminologo Mariani: "Io non ho alcuna certezza circa l'innocenza di Rudy - afferma - ma ho troppi, troppi, troppi dubbi sulla sua colpevolezza. I dubbi sono quelli che mi ossessionano da anni e mi fanno in qualche misura soffrire perché penso che questo ragazzo stia pagando troppo rispetto a tutta questa vicenda. Per il resto, io certezze non ne posso avere".
hat meiner Meinung nach entweder keine Ahnung wovon er spricht, oder eine Agenda...

Wenn mir diese Person dann auch noch erzählen will, dass:
Per quanto riguarda Rudy, mi interessa il suo percorso, mi interessa che si sia laureato e che sia diventato una risorsa per la comunità dal momento che fa il volontario presso la Caritas.
ist für mich der Speikübel nicht weit... Poor, poor Rudy... :(


2x zitiertmelden

Amanda Knox

08.11.2020 um 17:27
Zitat von HansMHansM schrieb:Na ja, zum einen, weil [...]
Zitat von HansMHansM schrieb:Mehr Übelkeit verursacht bei mir [...]
Deswegen fragte ich nach.


melden
melden

Amanda Knox

08.11.2020 um 18:52
Zitat von HansMHansM schrieb:Bruzzone...als Sprachrohr der Staatsanwaltschaft
In Avetrana sogar umgekehrt! Michele Misseris erster Anwalt hatte Bruzzone beratend beigezogen und die empfahl ihm sein bisheriges Geständnis drastisch abzuändern und seine Tochter zu belasten! Dieser Irrsinn ist auf ihrem Mist gewachsen! Und die Trotteln von Polizei, Staatsanwaltschaft und alle Richter folgen dieser alternden Veline!

Gemeinsam mit Andrea Biavardi als Geschäftsmodell einen medialen Pranger ("Giallo") aufzustellen möge im Sinne der Meinungsfreiheit leider noch durchgehen, sofern man damit rechnen kann, dass die Ermittlungsbehörden in 90 % der Fälle nicht danebenhauen. Kritisch wird es, wenn diese Art der medialen Begleitung von Gerichtsprozessen auf die veröffentlichte Meinung und damit auch auf die Richter abfärbt.

Manchmal dachte ich schon zynisch, die können zumindest die ganze Prima Sezione von Cassazione einsparen und die Urteile von Biavardi und Bruzzone schreiben lassen, im Ergebnis gibt's eh keinen Unterschied. Der Leser braucht sich dann nicht durch 100te Seiten Legalgeschwurbel durcharbeiten, auf einer Dreiviertelseite Hochglanzpapier bringen die das locker unter.

Während Frau Schwarzer sehr viel über PR-Litigation redet, aber die physischen Beispiele dafür soweit schuldig bleibt, kann man ihr vielleicht nahelegen, sich eine Ausgabe "Giallo" reinzuziehen. So geht PR-Litigation, wenn man jemanden hinter Schloss und Riegel bringen will!


melden

Amanda Knox

02.12.2020 um 15:06
Wenig überraschend und auch irgendwie bezeichnend wurde nach acht Jahren Raffaele Argiró, der auch Amanda Knox verbal sexuell belästigte, vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs an einer kurzzeitig inhaftierten Politesse freigesprochen:
https://www.umbria24.it/cronaca/accusato-di-violenza-sessuale-in-carcere-assolto-lex-comandante-della-penitenziaria?fbclid=IwAR33I9boMa4ozeY5r7Vh0gdmG5ChAoMGC86ukxueCAu0IKi8iH-bJC2kgwQ


melden

Amanda Knox

05.12.2020 um 20:16
@euroneighbour
Das war zu erwarten. Interessanterweise hat Herr Argiró schon im Oktober 2016 moniert, dass sein Verfahren nur langsam vorankomme. Er wolle seine Unschuld beweisen und einen "richtigen" Freispruch.
Perugia, il processo all’ex guardia di Amanda Knox accusata di violenza sessuale incassa terzo rinvio
Den hat er jetzt dann wohl "endlich" bekommen.


Das hier war auch zu erwarten:
Sieht so aus, als käme Guede jetzt "auf Bewährung" aus dem Gefängnis. Seine "neuen Freunde" sind jedenfalls schon mal fleißig dabei den "Rehabilitierten" in den höchsten Tönen zu loben... :(

Rudy Guede non dovrà piu tornare a dormire in carcere la sera

Guede si è messo al servizio dei più fragili, è diventato una risorsa della nostra comunità

Rudy Guede serve alla mensa dei poveri e sanifica una chiesa…


melden
melden