Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

4.235 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 15:39
Ich finde die Argumenation der Polizei hinsichtlich der angeblichen Risiken nicht stringent. Denn die Ermittler gehen ja gleichzeitig von einer längeren Observation aus. Also dürfte dem/n Täter/n klar gewesen sein, dass der Wagen in der Garage stand. Darüber hinaus bestand in diesem Szenario aber auch kein Anlass für den Täter, zu befürchten, dass er von dem Sohn überrascht werde. Der wohnte dort schließlich nicht mehr. Also musste sich bei längerer Observation für den Täter das Bild ergeben, dass die Frau Bögerl zur Tatzeit regelmäßig allein im Haus verweilt. Ansonsten hätte er das Telefon abhören oder anderweitig von dem bevorstehenden Besuch des Sohnes informiert sein müssen.

Woraus die Polizei schließt, dass
- es einen Fluchtversuch gegeben habe, infolgedessen Frau Bögerl niedergestochen worden sei;
- der Täter sich seinem Opfer unmaskiert genähert habe,
- das Opfer auf dem Beifahrersitz gesessen und à la Kampusch Passanten Hilfesignale zu übermitteln versucht habe,
bleibt wohl ihr Geheimnis.

M. W. wurde seinerzeit kolportiert, dass auf dem Beifahrersitz Blutspuren der Bögerl gefunden worden seien. Das passt jedenfalls nicht in das kolportierte Szenario.
Zudem inkonsequent: Einerseits unmaskiertes Auftreten (mit dann also von Anfang an geplanter Tötung?) , andererseits Tötung (erst) aufgrund Fluchtversuch.

Was ist außerdem mit der Flagge? Da wurde doch seinerzeit immer ein ganz anderes Bild verbreitet?


2x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 15:50
Zitat von überführtesüberführtes schrieb:Woraus die Polizei schließt, dass
- es einen Fluchtversuch gegeben habe, infolgedessen Frau Bögerl niedergestochen worden sei;
- der Täter sich seinem Opfer unmaskiert genähert habe,
- das Opfer auf dem Beifahrersitz gesessen und à la Kampusch Passanten Hilfesignale zu übermitteln versucht habe,
Ich denke eher ,das war dramaturgische Bearbeitung des Regisseurs....


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 15:57
Das mit dem Fluchtversuch könnt ich mir vielleicht noch vorstellen, vielleicht war die Kleidung entsprechend zerrissen oder sie hatte Abschürfungen, die daraus schließen ließen, dass sie durch den Wald gerannt ist.

Alles andere sind wohl nur Vermutungen oder Ideen des Regisseurs.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 16:17
Also, dass der Ehemann Drahtzieher dieser Aktion ist, ist ja wohl ganz großer Unfug. Er plant seine Frau umzubringen, schafft es ohne Spuren zu hinterlassen, niemand verdächtigt ihn. Er hätte also den perfekten Mord begangen. Kurz später nimmt er sich selbst das Leben, das macht natürlich Sinn...
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Ich denke eher ,das war dramaturgische Bearbeitung des Regisseurs....
Wahrscheinlich. Ist in XY Filmen meist sehr schwer oder garnicht möglich zu erkennen, was wirklich passiert ist und was dazugedichtet wurde. Das mit den Zeichen geben zB ist auch so eine Sache. Da hätte die Mofafahrerin ja schon eine detaillierte Täterbeschreibung geben können.
Zitat von überführtesüberführtes schrieb:Denn die Ermittler gehen ja gleichzeitig von einer längeren Observation aus.
Und das ist dann irgendwie schon komisch. Wenn er observiert hat, dann muss er sich ja zwangsläufig eine Menge Gedanken zum möglichen Tathergang gemacht haben. Aber er kommt dann "nur" mit einem kleinen Küchenmesser an? Fahrt mit ihr zusammen mit dem Auto herum, etc. Das alles ist dann irgendwie wieder überhaupt nicht gut durchdacht.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 17:09
Dass der Täter sie von zu Hause entführt hat, steht fest? Oder könnte es sein, dass sie andernorts auf ihn getroffen ist? (Zuerst selber noch mit dem Auto gefahren ist)


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 18:29
Zitat von pinkmanpinkman schrieb:Aber er kommt dann "nur" mit einem kleinen Küchenmesser an? Fahrt
Sehr guter Punkt ,finde ich!

Deswegen glaube ich auch ,dass es sich um einen oder mehrere jugendliche Täter handelt,die zwar wenig Erfahrung hatten ,jedoch eine hohe kriminelle Energie und absolute Skrupellosigkeit. Gegen erfahrene organisierte Täter spricht dieses Küchenmesser. Das ganze Vorgehen erscheint doch relativ dilettantisch und unorganisiert ,als ob da nur grob geplant wurde.

Persönlich könnte ich mir einen 18-20 jährige Täter oder Täterkreis vorstellen ,vielleicht sogar mit Drogenhintergrund , irgendwie aus benachbarten Ortschaften oder Gemeinden. Ist natürlich nur so ein Gefühl....

Und was ich mit gar nicht vorstellen kann ,dass der/die Täter noch nie aufgefallen sind durch Delikte oder Körperverletzung usw...


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 18:36
Hunderte neue Hinweise nach TV-Fahndung

http://news.feed-reader.net/72891-aktenzeichen-xy.html#7821447


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 19:44
manches ist an diesem fall schon sehr dilettantisch und naiv. ich glaube nicht, dass es sich um professionelle kriminelle gehandelt hat. schon allein die auswahl der waffe deutet für mcih daraufhin, dass die schlichtweg kein zugang zu pistolen etc. hatten. das muss ein absoluter anfänger gewesen sein, der dann mit der situation völlig überfordert war.

die theorie einer verschleierung eines auftragsmordes halte ich für noch weiter hergeholt. da geht der täter doch nicht das risiko ein und stellt noch eine fahne auf die autobahn für nix und wieder nix. solche szenarien wären in der wohnung viel naheliegender gewesen, auch für doofe kriminelle. bisschen nach wohnungseinbruch aussehen lassen und tausendfach weniger risk.

nein, der hauptbeweggrund war das geld. der täter oder die täter werden vermutlich gedacht haben, dass 300.000 in der kleinstadt für einen sparkassendirektor zu mobilisieren sind und dass für 3 millionen die zeit nicht reicht und erdafür schlichweg andere personen kontaktieren muss.(z.b. polizei) allerdings zeigt dieser ganze plan doch die absolute unfähigkeit dieser "truppe", denn im regelfall ist das risiko doch viel zu hoch, dass einem ein versteckter gps sender oder sonstwas da untergejubelt wird. jeder halbwegs "sreiöse" kriminelle wird doch mal an sowas gedacht haben. wer geht so ein irrsinniges risiko ein ?

ob der genaue ablauf so war, wie im filmfall gezeigt, finde ich nicht mal so relevant. ich denke eher, dass man bestimmte personengruppen in der region mal unter die lupe nehmen muss. ich halte auch wie @Luminarah irgendeinen bezug zu drogen bzw. beschaffungskriminalität im weiteren sinne für denkbar.

das mit der taxifahrerin fand ich auch ausgesprochen seltsam. komische geschichte in dem zusammenhang.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 22:30
ich kam mir gestern wie im falschen film vor....

"der täter ging auffallend viele unkalkulierbare risiken ein".... aber
"die tat war lange geplant."...

im ernst. der entführer ist wie in phantom im haus aufgetaucht und mit der frau aus der garage abgefahren....
gibt es dafür spuren?

wie soll er da hingekommen sein? trotz nachbarn?


kann es nicht sein, dass frau bögerl zu ihrem geliebten gefahren ist und evtl. die spuren selbst gelegt hat?
und der sie dann getötet hat, statt mit ihr die fingierte entführung durchzuziehen?


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 22:32
und dann die geschichte mit der taxifahrerin....

warum konnte sie die nicht bezahlen?

kann es sein, dass ihr mann sie was geld anging sehr kurzgehalten hat?

traf frau bögerl in stuttgart etwa einen liebhaber?


in diesem fall ist vieles nicht so, wie uns hier weisgemacht werden soll.... die 2 trottel von der polizei in heidenheim waren mein persönlicher lacher des tages.....

schade, dass die kinder nichts zu lachen haben!


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 22:34
achso...

wenn meine frau entführt ist und ich kann das geld nicht in der gewünschten stückelung auftreiben, dann nehm ich doch eine andere stückelung... oder?

stattdessen wartet herr bögerl ab und legt das geld 90 min zu spät dort ab.....


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 22:39
und jetzt mal eine hypothese, vielleicht weit hergeholt:

frau bögerl hat einen liebhaber, will weg von ihrem mann. der ist sehr dominant, hält sie kurz....
in jedem fall beteiligt sie sich an der anfangs inszenierten entführung.

dann gerät die sache außer kontrolle. vielleicht schalten die vorstandskollegen von herr bögerl die polizei ein, was nicht geplant war... oder ein anderer grund.
der bringt sie kurzerhand um und verschwindet.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 22:52
Zitat von MR_IöSMR_IöS schrieb:trotzdem frage ich mich, weshalb der entführer nicht zumindest 500.000,- gefordert hat..? naja, auch dafür gäb s ja gründe.. zb. hat er ca. 300.000,- schulden..? oder halt 150.000,- und vom rest wollte er sich n schönes leben machen..?
Oder aber weil das genau die Summe ist, die er als Bankdirektor ohne Probleme schnell besorgen konnte.

Zumindest wurde das zu Beginn oft erwähnt, was auch ein merkwürdiges Detail ist, wo man sich fragen muss woher der normale Erpresser das weiß.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 22:57
das würde die these von der ursprünglich fingierten entführung stützen....


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 23:27
@paulrose
Das mit der Stückelung kam mir auch sehr seltsam vor - ich meine, ich verstehe, dass ich als Täter eher 20er, 50er und meinetwegen 100er will, da ich die unauffälliger unter die Leute bringen kann, aber ich stimme dir 100%. Ich hätte halt auch eine andere Stückelung genommen.

So, wie die Nachbarschaft dargestellt wurde, gäbe es doch kaum Möglichkeiten, das Haus länger zu observieren, ohne dass einer nachfragt oder darauf aufmerksam wird.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 23:43
Was man so alles getan hätte im bequemen Sessel und stundenlang Zeit zu überlegen....


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

06.09.2012 um 23:45
ich hab grad auf youtube n kommentar gelesen, wo ein user spekuliert, dass der mörder von maria bögerl ein serientäter ist, der auch nelli graf und heidrun pursche ermordet hat, wobei es dem täter in erster linie ums töten von frauen geht und nicht um geld...

auch wenn ich den fall nelli graf aufgrund der geographischen lage jetzt nicht unbedingt in diese reihe stellen würde, so muß ich doch sagen, dass wir hier mal ansetzen sollten und evtl. ähnlichkeiten zum fall heidrun pursche diskutieren sollten. denn da fallen mir auf anhieb doch einige auf...

der fall pursche ist knapp zehn jahre her. damals wurde nahe freiburg eine frau in ihrem eigenen auto entführt und wohl auch mit einem messer getötet. es gibt sogar fotos bzw. ein video vom mutmaßlichen täter. das wurde damals auch bei aktenzeichen xy ausgestrahlt. es ist ein überwachungsvideo einer bank, wo der täter mit der ec-karte seines opfers geld zieht. problem: der täter war vollmaskiert am geldautomaten.

leider ist die entsprechende folge von aktenzeichen xy (http://xywiki.de/index.php?title=Sendung_vom_25.04.2003 (Archiv-Version vom 31.07.2014)) nicht mehr online abrufbar, da das ZDF wohl inzw. gegen das schöne archiv vorgeht...

in beiden fällen, bögerl und pursche, waren die opfer frauen mittleren alters. beide taten geschahen in BW, beide wurden in ihrem eigenen auto entführt...

ach ja: wenn wir schon dabei sind... der mord an christa kohne (http://xywiki.de/index.php?title=Sendung_vom_04.09.1992 (Archiv-Version vom 31.07.2014)) weist einige deutliche paralellen zu den fällen bögerl und pursche auf. auch frau kohne war eine frau mittleren alters, der täter entführte sie in ihrem eigenen auto, der täter hob geld von ihrem konto ab und ermordete frau k. schließlich -soweit ich mich recht erinnere- mit einem messer.

fall kohne: 1992
fall pursche: 2003
fall bögerl: 2010

ich gehe jetzt deshalb trotzdem nicht direkt von einem serientäter aus, aber die ähnlichkeiten sind schon krass. und es kommt ja noch hinzu, dass solche verbrechen nun wirklich sehr selten sind. jeder der 3 fälle ist sehr mysteriös und man fragt sich, ob der täter nicht anders an sein geld gekommen wäre..? aber evtl. geht es ihm ja auch gar nicht darum..?

und der fall nelli graf ist auch nicht zu vergessen, da auch er einige überschneidungen aufweist...


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

07.09.2012 um 08:27
@paulrose

Interessante Theorie, aber dass Frau B. selbst an der Inszenierung ihrer Entführung beteiligt gewesen sein könnte, dagegen spricht für mich, dass sie ja offensichtlich wußte, dass ihr Sohn jeden Moment zu Hause ankommen würde. Da würde sie für so etwas doch mit Sicherheit nicht ausgerechnet diesen Tag wählen.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

07.09.2012 um 09:06
Das gab es bei "Aktenzeichen XY" noch nie: In einer Sonderausgabe wurden knapp 30 Minuten Sendezeit einem einzigen Fall gewidmet - dem Mord an der Bankiersgattin Maria Bögerl. Das ZDF verbuchte eine Top-Quote, die Ermittler bekamen mehr als 200 Hinweise.

http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-854341.html


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

07.09.2012 um 09:10
Der Mord an ihrer Mutter ist bis heute nicht aufgeklärt, nun wollen Maria Bögerls Kinder die Arbeit der Polizei überprüfen lassen - und fordern einen Untersuchungsausschuss. Der Glaube an den Rechtsstaat sei zerbrochen, sagte der Sohn der Heidenheimer Bankiersfrau in einem Interview.

Heidenheim - Die Kinder der ermordeten Maria Bögerl aus Heidenheim werfen der Polizei schweres Versagen bei den Ermittlungen vor und fordern die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses. "Das Ausmaß an Pannen hat unser Vertrauen zerstört. Die Instanz, die dazu da ist, dir zu helfen, macht tausend Fehler und versinkt in planlosem Aktionismus", sagte Tochter Carina Bögerl dem "Stern".

Maria Bögerl war am Morgen des 12. Mai 2010 aus ihrem Haus entführt worden. Unmittelbar darauf meldete sich ein Kidnapper und forderte 300.000 Euro Lösegeld. Die Summe konnte nicht rechtzeitig bereitgestellt werden, die Übergabe kam nicht zustande. Drei Wochen später wurde die Leiche der 54-Jährigen gefunden.

Bis heute gibt es keinen Hinweis auf den Täter. Maria Bögerls Ehemann, der Heidenheimer Sparkassen-Vorstand Thomas Bögerl, musste nach der Tat viele Gerüchte aushalten, obwohl er nie tatverdächtig war. Er nahm sich im Juli 2011 das Leben.

Die Kinder kritisierten, die Polizei habe ihrem Vater allein die Beschaffung des Lösegelds überlassen. "Wir haben den Soko-Chef in einem späteren Gespräch so verstanden: Wenn ein Bankdirektor das nicht könne, wer dann?", sagte Carina Bögerl.

Laut "Stern" gerieten auch Sohn Christoph Bögerl und der Lebensgefährte von Tochter Carina zeitweise unter Verdacht. Die Ermittler hätten sie verdächtigt, wenige Tage vor der Tat mit dem Entführer telefoniert zu haben. Dann habe sich jedoch herausgestellt, dass der Verdacht auf falsch gespeicherten Uhrzeiten in der Telefonanlage basierte.

Bei den Ermittlungen seien Christoph Bögerl und der Lebensgefährte der Tochter über Monate von der Polizei überwacht und abgehört worden. So seien Gespräche mit Familienmitgliedern, Verwandten und Freunden, aber auch mit einem Pfarrer und einem Anwalt aufgezeichnet worden. "Bei diesem Ausmaß an Willkür zerbricht der Glaube an den Rechtsstaat", sagte Christoph Bögerl.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Ellwangen sagte, umfangreiche Ermittlungen hätten keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass der oder die Täter aus dem Kreis der Familie kämen.


http://m.spiegel.de/panorama/a-815489.html


Deswegen sollten wir die Familientheorie sehr vorsichtig formulieren ,besonders was Verdächtigungen gegen den Mann angeht,die gab es nämlich schon genug und können auch mit ein Motiv für den Selbstmord sein


melden