weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.267 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing

Der Mordfall Weimar

31.05.2012 um 21:40
Comtesse schrieb:Es spricht ja nun eindeutig gegen sie, dass sie in der Zeit, als noch die Hoffnung bestand, die Kinder leben noch, sie schon eindeutig gelogen hat und Briefe gefälscht hat etc.!
Die Briefe will sie am 12. und 15. August erhalten haben, die Leichen wurden bereits am 07. gefunden
Comtesse schrieb:SIE rief die Polizei
Das war die Schwester
Comtesse schrieb:SIE erfand die Geschichte von der Entführung
So weit ich weiß, mutmaßte man das nur, weil die Kinder verschwunden waren. Dass sie darüberhinaus was erfunden hätte, wüsste ich nicht.


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

31.05.2012 um 21:55
OK, dann habe ich da wohl nur Halbwissen auf-/angenommen. Monika Boettcher hat ja ein Buch geschrieben - hat das jemand hier gelesen? Lohnt sich das?


melden

Der Mordfall Weimar

31.05.2012 um 22:00
Granola schrieb:Ich selbst war mit einem Anwalt für Strafrecht befreundet und der hat immer wieder behauptet, dass er diese Justiz nicht nachvollziehbar ist und nach seinem Gefühl ,war es der Ehemann.
Der war dann genau so unfähig wie dieser Staatsanwalt Sauter. Sorry, aber ich erwarte, dass man sich ausgiebig in das Thema einliest, bevor man Aussagen macht, wen man für schuldig hält.


melden

Der Mordfall Weimar

31.05.2012 um 22:05
@Comtesse
Hier wurde vor wenigen Beiträgen davon geschrieben. Findest Du bestimmt :)


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

31.05.2012 um 22:08
@Comtesse
Ja, hier!
Also eigentlich lohnt es sich nicht (irgendwelche Neuigkeiten zum Fall gibt es nicht). Wenn man näher in die Psyche der M.W. einsteigen möchte ist es nicht uninteressant, meiner Meinung nach.
Aber insgesamt: Keine Kaufempfehlung;-)


melden

Der Mordfall Weimar

01.06.2012 um 06:40
Herrn Weimar schließe ich ausserdem aus einem ganz naiven Grund aus. Er kümmert sich heute noch liebevoll um das Grab seiner Töchter. Würde das ein kaltblütiger Mörder machen?


melden

Der Mordfall Weimar

01.06.2012 um 06:48
Was ich hier weiters nicht verstehen kann:
Anhand von Körpertemperatur, Leichenstarre, Insektenbefall usw. kann man ja gewöhnlicherweise den Todeszeitpunkt eines Menschen sehr gut feststellen. Wieso ging das in diesem Fall nicht??


melden

Der Mordfall Weimar

01.06.2012 um 08:56
DeepThought schrieb:Herrn Weimar schließe ich ausserdem aus einem ganz naiven Grund aus. Er kümmert sich heute noch liebevoll um das Grab seiner Töchter. Würde das ein kaltblütiger Mörder machen?
Wäre theoretisch denkbar, wenn ihn zB Schuldgefühle plagen. Ich glaub´s aber auch nicht.
DeepThought schrieb:Was ich hier weiters nicht verstehen kann:
Anhand von Körpertemperatur, Leichenstarre, Insektenbefall usw. kann man ja gewöhnlicherweise den Todeszeitpunkt eines Menschen sehr gut feststellen. Wieso ging das in diesem Fall nicht??
Frage ich mich auch. Ich weiß nicht, ob die Forensik damals schon so weit war. Ich versuche das grade in Erfahrung zu bringen.


melden

Der Mordfall Weimar

01.06.2012 um 09:23
@mao
OK, danke für deine Antwort. Bist du nach Eintauchen in die Psyche der Monika B. vormalige W. nun eher der Meinung, dass sie es war oder dass sie unschuldig ist? Das wäre das Einzige, was mich an dem Buch interessieren würde, welche Meinung sich einem da intuitiv beim Lesen ergibt, ob sie es war oder nicht. ;)


melden

Der Mordfall Weimar

01.06.2012 um 10:07
@Comtesse
Das kann man hier relativ problemlos im Thread nachlesen. Mao hält da mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg. Es sei denn Du glaubst, er habe das Buch in den letzten Stunden gelesen...


melden

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 01:51
Hallo an alle

Hier sprechen tatsächlich viele, wenn nicht sogar sehr viele Indizien gegen Monika Weimar.

Aber es stören mich so einige Aussagen von Herrn Weimar, zb
- sagte er bei der Polizei aus, das er nicht weiss ob er seine töchter getötet hat (genaue wortlaut war glaube ich in etwa so: " wenn ich sie totgemacht habe, dann war es ein blackout"
- er gesteht einer mitpatientin in der psychatrie das er seine töchter "totgemacht" hat
- er sagt er würde sich erst wieder zu dem fall äussern, wenn seine eltern nicht mehr sind und denn würde er auch komplett auspacken.
- er sagt er wisse bis heute garnicht wirklich ob seine frau die täterin sei

Wenn er es wirklich nicht war, warum sagt er dann nicht genau das aus?
Und, wenn er erst aussagt wenn er es gewesen ist, dann in einem blackout, danach gesteht einer mitpatientin die tat und dann sagt er irgendwann nix mehr sondern verkündet das er erst wieder etwas dazu sagt wenn seiner eltern nicht mehr sind und dabei noch ankündigt auch erst dann die ganze wahrheit zu sagen, WARUM wird dann nicht nochmal in seine richtung ermittelt?


melden

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 01:59
@Annalotta
Das sind gute Fragen, die ich mir auch schon gestellt habe. Ich könnte mir vorstellen, dass das mit Verdrängungsmechanismen zu tun hat. Er ist ja auch schon damals psychisch krank gewesen.

Auf der anderen Seite sagte er aber auch, er könne seiner Frau nicht verzeihen, dass sie ihm das Liebste, seine Kinder, genommen habe. Psychologisch interessant ist das.

Die Mitinsassin will sich wichtig machen. Schau sie Dir im Video an. Höre ihre Aussage.

Es ist möglich, dass er seinen Eltern ersparen will, noch einmal den ganzen Medientrubel mitzumachen. Wir können gespannt sein, ob er sich überhaupt nochmal dazu äußert.

Ermittlungen werden keine mehr gemacht, weil die Tat juristisch geklärt ist. Damit gibt es keine rechtliche Grundlage (derzeit) wieder Ermittlungen aufzunehmen. Dazu benötigst Du neue Hinweise.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 02:09
@Annalotta

Man muß immer bedenken, daß es sich bei Herrn Weimar um einen psychisch kranken Menschen handelt...
Bei der Polizei wurde er so unter Druck gesetzt, daß er sagte, wenn er es gewesen sei, dann könne das nur in einem Blackout geschehen sein . Richtig. Man muss aber dazu sagen, daß er vorher schon Ohnmachtsanfälle hatte und dann die Beschuldigungen seiner Frau. Der wusste einfach nicht, was da grade abläuft, als "Geständnis" kann man das nicht werten , eher Verzweiflung (denn seiner Frau hat er damals die Tat auch nicht zugetraut).

Zu dieser Mitinsassin hat LivingElvis alles gesagt...

Herr Weimar ist ein armer, bedauernswerter Mensch, nicht mehr und nicht weniger...


melden

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 02:11
@LivingElvis

--Er ist ja auch schon damals psychisch krank gewesen.--

es heisst doch aber auch, das vermutet wird das monika ihm medikamente untergejubelt hat und seine beschwerden und blackouts aufhörten, als sie getrennt waren/lebten, sprich sonbald monika weg war. Das würde doch dann aber heissen das er garnicht so psychisch krank war, oder?

Das Video werde ich mir ansehen, danke.

Seinen Eltern den Medientrubel ersparen....klar, wäre ne Möglichkeit, aber mal ganz ehrlich.....wenn meine Kinder getötet werden und ich mehr weiss als ich preis gegeben habe dazu (was er ja andeutet mit seiner aussage), dann würde ich doch in allererster linie meine aussage machen, alles sagen was ich weiss damit der Mörder/die mörderin zur strecke gebracht wird entgültig!! Es sei denn, ich habe selbst damit zu tun.
Und Frau Weimar hatte ja schon ihre Strafe abgesessen als er sagte das erst alles sagt was er weiss wenn seine eltern nicht mehr sind.


melden

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 02:13
@Mao1974

Ja, aber dann verstehe ich die aussage mit den eltern nicht.

Monika ist bestraft worden und schlimmer als das die mutter die kinder getötet hat kann es ja nicht werden wenn das die wahrheit ist.


melden

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 02:15
Da weiß ich nichts von. In der Doku heißt es er sei bis heute (damals) psychisch krank.

Naja...das könnte ja der Punkt sein. Wenn er mehr über die Täterschaft von Monika weiß, dann hätte er von einer weitergehenden Aussage nur noch Medientrubel, den wie Du sagst - die hat ihre Strafe abgesessen und kann für den Mord an den Kindern nicht mehr bestraft werden.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 02:22
@Annalotta
Das mit den Medikamenten war eine Vermutung der Ermittler, in der Tat besserte sich sein Zustand jeweils (soweit ich erinnere) in stationärer Behandlung und es wurde auch festgestellt, daß ihm Medikamente "zugeführt" wurden, die ihm nicht verschrieben wurden. Zumindest bleibt die Quelle dieser Medikamente dubios.

Psychisch krank ist er zweifellos!

Ob er die Aussage mit den Eltern SO gemacht hat weiß ich nicht, von den Medien wird er wohl immer wieder bedrängt, es gab auch in Boulevardmedien die angebl. Aussage von ihm, die Melanie wäre vielleicht nicht sein Kind. Das alles ist mit sehr großer Vorsicht zu genießen...


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 02:35
@Comtesse
Nochmal deutlich: Ja, ich glaube, daß sie schuldig ist!
Ihr Buch kann man so oder so lesen, wer ihr vorher geglaubt hat, der wird das Buch als Bestätigung sehen, wer ihr nicht geglaubt hat wird einiges finden, das die Theorie ihrer Täterschaft stützt (so ging es mir, denn ich finde es in Bezug auf die Kinder und den von ihr genannten Täter recht emotionslos ).

Wie dem auch sei, es ist eben Ihre Wahrheit, mit der sie irgendwie leben kann...


melden

Der Mordfall Weimar

02.06.2012 um 07:58
@Mao1974 Scheinbare Emotionslosigkeit kann aber auch ein Schutzschild sein, um die dahinter steckenden immensen Emotionen in Bann zu halten, weil man weiß, wenn man die durchbrechen lässt, dann bricht man zusammen. Es ist bei vielen Menschen, die einen schlimmen Schicksalsschlag erlitten haben, oft so, dass sie sich nach einiger Zeit nach außen hin so einen Schutzschild aufbauen, um (zumindest in der Öffentlichkeit) nicht noch mal so zusammenzubrechen, manchmal die einzige Möglichkeit, sich davor zu schützen, dass man wieder in dieses Loch zurückfällt, aus dem man so mühsam wieder hervorgekrochen ist.

Ich habe z.B. selbst mal was sehr Schlimmes erlebt und mir damals vorgenommen, dass ich über das Erlebte irgendwann mal ein Buch schreiben möchte, um das zu verarbeiten. Aber das ist jetzt fast 20 Jahre her und dieses Buch habe ich nie geschrieben und MÖCHTE es auch nicht schreiben, denn dazu müsste ich mich emotional wieder in dieses tiefe Tal begeben, in dem ich damals war, ODER ich müsste ein EMOTIONSLOS wirkendes Buch schreiben, wie Monika Weimar, aber dann kann man es sich auch gleich sparen.

Das soll nicht heißen, dass ich sie für unschuldig halte, aber für emotional gefestigt. Ihr Mann ist dagegen nicht emotional gefestigt. Wer begeht solche Morde an den eigenen Kindern, das ist eben die Frage? Ist es eine aus Tätersicht "vernünftige" Tat gewesen ("Die Kinder sind mir und meiner Freiheit im Weg!")? Dann war der Täter Monika Weimar. Oder ist es eine aus Tätersucht emotionale Tat gewesen, eine durchgedrehte Tat ("Sie tut mir weh, jetzt tu ich IHR weh!" o.ä.)? Dann war er der Täter.

Diese Tat zeigt meiner Meinung nach jedoch mehr vernunftgesteuerte als emotionsgesteuerte Komponenten:
1. das Umziehen der Leichen, die während der Obduktion nicht 1 Tropfen Pipi in den frischen Höschen hatten (so leer KANN gar keine Blase sein, schon gar nicht bei 2 Kindern, dass beim Erwürgen nicht noch ein Tropfen Urin rauskommt, die leeren Blasen bei der Obduktion zeigen mir eher, dass diese bei der Tat komplett entleert wurden und der Täter die Kinder aus ästhetischen Gründen noch umgezogen hat, um ihnen ihre Würde wiederzugeben)
2. das Wegschaffen der Leichen an 2 verschiedenen Orten
3. die konstruierte Geschichte des Verschwindens mit Polizeiruf und Schauspielerei für 3 Tage

Das sind für mich alles Anzeichen für die Tat eines vernunftgesteuerten Täters, Herr Weimar müsste sich schon sehr sehr gut verstellen können (= Psychopath sein), um nach außen das emotionale Wrack zu geben und innerlich so berechnend und kaltblütig zu sein. Ich halte das für unwahrscheinlich, dass sich ein Mensch über fast 3 Jahrzehnte so verstellen kann.


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

03.06.2012 um 19:05
Sind Frau und Herr Weimar eigentlich jemals wieder aufeinandergetroffen?
So ein Gespräch zwischen den beiden (in denen sie glauben, ungestört zu sein) wäre zweifelsohne sehr interessant.


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden