Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.267 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

05.04.2013 um 10:00
@Sweetgwen

Hm, ich denke, naturgemäss fällt der Verdacht eher auf den Vater als auf die Mutter. Außerdem hätte Herr Weimar doch im Leben nicht davon ausgehen können, daß seine Frau (ohne Absprache, wie sie bis heute aussagt) das Verbrechen deckt und von sich aus (!) eine Geschichte erfindet (Verschwinden der Kinder vom Spielplatz).

Ich glaube nicht, daß Herrn Weimar die Ehe egal war, er sagte doch selber, er wusste nicht, wo er hinsollte. Aber was hätte er tun sollen? Seine Frau anbinden?
Unbeholfene Versuche hat er unternommen, das war natürlich zum Scheitern verurteilt...


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

07.04.2013 um 00:20
@LisaS
LisaS schrieb am 02.04.2013:Zudem kommt laut seinem Bericht ein Todeszeitpunkt maximal 1 Stunde nach der letzten Nahrungsaufnahme in Betracht.

Nun meine Frage: kann es nicht sein, daß Frau Weimar die Kinder bereits zum Einkaufen (Bank/Post) mitgenommen hat? Allerdings hat sie sie im Auto gelassen, als die die doch eher kurzzeitigen Erledigungen verrichtete? Demzufolge könnten auch so die Kinder noch Nahrung zu sich genommen haben (Kekse oder Brötchen von einem Bäcker).
Ich denke auch, dass Monika Weimar die Kinder bereits im Wagen mitnahm, als sie zur Bank/Post fuhr.
Was den Mageninhalt betrifft - hatten die Kinder an jenem Tag nicht erst sehr spät gefrühstückt? Gab es da nicht die Aussage einer Nachbarin (?), sie habe angesichts der am Vormittag immer noch geschlossenen Fensterläden der Weimarschen Wohnung gedacht: "Die schlafen heute aber lange!"
Falls das Frühstück also recht spät erfolgt war, etwa gegen 10 Uhr - und die Kinder etwa 1 Stunde danach getötet wurden, wäre dies noch im Rahmen des vom Gutachter angegebenen Zeitraums.


melden

Der Mordfall Weimar

07.04.2013 um 00:28
@LisaS schrieb:
LisaS schrieb am 02.04.2013:Damit wäre auch der 20minütige Aufenthalt von ihr an dem Parkplatz zu erklären. Sie hat, als sie dort gesehen wurde, nicht Ausschau nach einem "guten" Platz gehalten, sondern die Kinder dort umgebracht.
Ich dachte zunächst auch, dass die Kinder an diesem Parkplatz (Herfagrund) getötet wurden, die Statsanwaltschaft ging aber aufgrund der Spurenlage vom Tatort Bengendorfer Grund aus.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

07.04.2013 um 02:05
@Aggie

Das mit dem Frühstück ist halt so ne Sache.
Ich denke schon, daß es mit der Tötung der Kinder durch die Mutter in Einklang zu bringen ist.Zumal man auch das Gutachten nicht als der Weisheit letzter Schluss ansehen kann. Das sind halt Schätz- bzw Vergleichswerte, die aber von Fall zu Fall stark variieren können.


melden

Der Mordfall Weimar

07.04.2013 um 17:18
@Aggie
Ich versteife mich nicht so sehr auf das Frühstück. Laut Aussage sollen die Kinder gegen 9.45 Uhr gefrühstückt haben, aber ich glaube, sie haben in der Stadt noch etwas - wie man in Köln so schön sagt - jeschnööst (genascht).

Was den Aufenthalt von Frau Weimar an dem Parkplatz betrifft, magst Du recht haben. Dennoch kann sie die Kinder da getötet haben. Was wurden denn für Spuren sichergestellt? Doch keine, die wirklich 100%ig nachweisen, daß die Kinder am Bengendorfer Grund getötet wurden.

Ich versuche immer noch zu rekonstruieren, was dieser Frau an diesem Morgen durch den Kopf ging. Ob es wirklich eine vorsätzliche Tat war oder evtl. doch ein Unfall, wo ein Kind zu Tode kam und sie dann das andere Kind als Zeuge aus dem Weg räumte? Ich glaube, Frau Weimar ist zu einfach "gestrickt", um das perfekte Verbrechen begehen zu können. So wie ich sie in Interviews erlebt habe, fehlt ihr einfach ein Gen, um wirklich abgebrüht zu sein. Ich glaube ihr kein Wort, was sie ausgesagt hat, weil es sich anhört, als wurde es ihr vordiktiert. Vielleicht auch deshalb die ganzen Widersprüche?


melden

Der Mordfall Weimar

07.04.2013 um 20:41
LisaS schrieb:Dennoch kann sie die Kinder da getötet haben. Was wurden denn für Spuren sichergestellt? Doch keine, die wirklich 100%ig nachweisen, daß die Kinder am Bengendorfer Grund getötet wurden.
Häufig begangener Denkfehler.

Zwar ist es richtig, dass bestimmte Spuren eine Tathandlung an einem Tatort beweisen können, der Umkehrschluss, nämlich das keine gefundene Spuren ein Beweis dafür sind, dass dort nichts geschehen ist, ist allerdings unzulässig.


melden

Der Mordfall Weimar

20.04.2013 um 23:24
@LisaS schrieb:
Dennoch kann sie die Kinder da [= am Parkpaltz Herfagrund] getötet haben. Was wurden denn für Spuren sichergestellt? Doch keine, die wirklich 100%ig nachweisen, daß die Kinder am Bengendorfer Grund getötet wurden.
Ich habe irgendwo gelesen, dass die Ermittler am Bengendorfer Grund Stellen mit niedergedrücktem Gras fanden. Natürlich ist dies kein 100prozentiger Nachweis.


melden

Der Mordfall Weimar

05.05.2013 um 15:26
Dieser Fall hat noch ganz andere Hintergründe, washalb diese Ehe überhaupt so früh zustande kam.
Frau Weimar hat ihren Mann aus einem Elternhaus heraus "gerettet" in dem er sich Depressionen
zugezogen hatte, worauf der Alkohol nicht lange auf sich warten lies.

Sie wollte sich von einem "gewaltätigen" Mann trennen, was Gerichte aber verdeckt anders werten,
denn er was tatsächlich psychisch krank , was viele nicht wissen und bei der Scheidung in die Falle
der Justiz geraten.

Genauso war es mit diesem Ami, weshalb man gegen ihn NICHT ermittelt hat bzw. ihm die Möglichkeit gab, sich als des "Saubermanns" hinzustellen.....erhatte Monika Weimar unter Druck gesetzt, da seine Militätzeit zu Ende ging und dieser Druck kam beim Herrn Weimer an.....

Wenn dieser Fall etwas gutes an sich hatte, dann dieser , dass sie, Monika Weimar nicht auf einen zweiten Mann hereinfiel.....


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

05.05.2013 um 15:49
@bellady

Nö, ist klar...
Es muss ein Mann gewesen sein, eine Frau kommt nicht infrage...

Frau Weimar war eine Heldin, sogar ihren Mann hat sie gerettet,hmmm


melden

Der Mordfall Weimar

05.05.2013 um 19:24
Oh Herr, wo zauberst Du nur immer solch wundersame Schäfchen her?


melden

Der Mordfall Weimar

05.05.2013 um 22:50
Nö, da bin ich völlig frei.....bin weder männer-noch frauenfeindlich....

Diese wundersame Schäfchen kommen zu stande, weil der Normalbürger nicht weiß, weshalb es so viele Justizirrtümer geben muss...


melden

Der Mordfall Weimar

05.05.2013 um 23:42
@bellady schrieb:
bellady schrieb:Genauso war es mit diesem Ami, weshalb man gegen ihn NICHT ermittelt hat bzw. ihm die Möglichkeit gab, sich als des "Saubermanns" hinzustellen.....
Kevin Pratt wurde von den Ermittlern genauestens überprüft. Denen entging hier nichts.

@bellady schrieb:
bellady schrieb:Wenn dieser Fall etwas gutes an sich hatte, dann dieser , dass sie, Monika Weimar nicht auf einen zweiten Mann hereinfiel.....
Genau dies war aber tragischerweise der Fall! Denn hätte Kevin Pratt Monika Weimar über seine tatsächlichen Familienverhältnisse in den USA informiert (er war dort noch verheiratet, hatte drei Kinder), hätte er sie wohl kaum unter Druck setzen können ("Wenn du dich nicht in der nächsten Woche scheiden lässt, siehst du mich nicht wieder!"). [Quelle: Gisela Friedrichsen, Der Fall Weimar, S. 70].

@bellady schrieb:
bellady schrieb:erhatte Monika Weimar unter Druck gesetzt, da seine Militätzeit zu Ende ging und dieser Druck kam beim Herrn Weimer an.....
Aber ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass dieser Druck in erster Linie bei Monika Weimar ankam?
Sie hatte Angst, Kevin für immer zu verlieren, wollte die Kinder aber keinesfalls ihrem Mann überlassen.


melden

Der Mordfall Weimar

06.05.2013 um 01:09
bellady schrieb:Diese wundersame Schäfchen kommen zu stande, weil der Normalbürger nicht weiß, weshalb es so viele Justizirrtümer geben muss...
Und warum muss es die geben, liebes Schäfchen?


melden

Der Mordfall Weimar

10.05.2013 um 16:00
Ich weiß es, aber ich schreibe es nicht öffentlich.....wer es wissen will, kann bei mir anfragen....

Dass Kevin Pratt noch verheiratet war, dass wusste ich nicht.....dann ist dass doch noch eine größere
Blamage für das Gericht, wenn er hier so genau überprüft wurde.

Ich habe meine Info aus dem Buch von Monika Weimer.....dort habe ich gelesen, er hätte sie mit einer anderen Frau eifersüchtig gemacht und so Druck auf sie ausgeübt .....
Warum wollte er dann nicht zurück zu seiner Frau ? ich meinte, sie hätte mit ihm genau so viel Pech wie die erste Frau, weil er zumindest unzuverlässig gewesen sein muss, eben ein Casavova...

Ich denke, es ging ihm in erster Linie darum, um ein kostenloses Dach über dem Kopf zu haben,da seine Militärzeit zu Ende war und langfristig, um die Alimente für seine drei Kinder aufbringen zu können.
Deshalb sollte M.W. ihren Mann postum vor die Tür setzen, dessen Verhältnis zum Elternhaus aus vorgenannten Gründen aber sehr angespannt war und er dort verständlicherweise nicht "anklopfen" wollte.

M.W. hatte davon berichtet, wie ihre Schwiegereltern auch geplant hatten, dass sie mit ihrem Mann
in deren Haus ohne abgeschlossene Wohnung einziehen und mitarbeiten sollte.....sie aber hatte bemerkt, wie ihr Mann schon unter dem Diktat seiner Eltern gelitten hatte und es abgelehnt....

Sie hatten sich auseinandergelebt, weil sie bemerkt habe, dass der Alkohol bei ihrem Mann doch eine
größere Rolle gespielt hatte und immer dazugehörte, was sie störte und sie deshalb wieder anfing zu arbeiten, womit er sich noch mehr verletzt fühlte und in diese aussichtslose Situation kam dann dieser Ami....

Was ich sagen will, dass es dann andere gibt, die den ursprünglichen Streit von Ehepartnern für eigene (finanzielle) Zwecke ausnutzen und Gerichte diese Tatsachen unter den Tisch fallen lassen.


melden

Der Mordfall Weimar

10.05.2013 um 17:31
bellady schrieb:Ich weiß es, aber ich schreibe es nicht öffentlich.....wer es wissen will, kann bei mir anfragen....
Da freu ich mich doch auf die PN....
bellady schrieb:Deshalb sollte M.W. ihren Mann postum vor die Tür setzen,
Monika Weimar sollte ihren Mann nach dessen Tod vor die Tür setzen? Alle Wetter...
bellady schrieb:M.W. hatte davon berichtet, wie ihre Schwiegereltern auch geplant hatten, dass sie mit ihrem Mann
in deren Haus ohne abgeschlossene Wohnung einziehen und mitarbeiten sollte.....sie aber hatte bemerkt, wie ihr Mann schon unter dem Diktat seiner Eltern gelitten hatte und es abgelehnt....
Weswegen man dann bei Monikas Familie lebte?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

10.05.2013 um 23:48
@bellady

Du hast als einzige Quelle das Buch von Monika Weimar? Das erklärt einiges...

Woher weisst Du, woran Pratts erste Ehe scheiterte? Da muss ich passen, ich weiss nur, daß seine Frau "aufgrund ihres Lebenswandels" zurück in die Staaten geschickt wurde, was auch immer das heisst. Woher weisst Du, wer in dieser Ehe mit wem "Pech hatte"?

Pratt war übrigens nicht mit seiner Militärzeit am Ende, Blödsinn, und ich frage mich, was Dich zur Mutmassung bringt, er hätte durch die Beziehung mit Frau Weimar finanzielle Vorteile erhofft. Wie das?


melden

Der Mordfall Weimar

12.05.2013 um 11:00
Mann, ich habe meine Infos aus dem Buch von M.W. und in dem ist von all dem nichts geschrieben,
was ich da jetzt zu lesen bekomme ,z.B. woher kommt dieser Spuk mit dem geplanten (?)Tod von Herr Weimar ?

Man wohnte nach meinen Infos n e b e n den Eltern in eine seperaten , "gekauften" ET-Wohnung ...
was sich auch als praktisch erwies, wenn sie arbeitete....also ein relativ sicheres Nest, was die finanziellen Vorteile angehen dürfte....

Wenn die Frau von K.P. so einen schlechten Lebenswandel hatte, dann erklärt es mir um so mehr,
weshalb er nicht nach Amerika zurück wollte....aber weshalb hat er dann M.W. zeitlich gesehen das Messer auf die Brust gesetzt , wenn er mit dem Militär nicht fertig war ?

Das spricht auch nicht gerade für ein charkterfesten Menschen.....

Es hätte ja auch noch diese Option gegeben, dass er sich zunächst ein eigene Wohnung nehmen
hätte können und das alles langsam angegangen wäre....


melden

Der Mordfall Weimar

12.05.2013 um 12:07
Man darf bei so einem Buch aber nie vergessen, dass es einseitig geschrieben wird, so ein Fall muss aber aber von mehreren Seiten beleuchten.


melden

Der Mordfall Weimar

12.05.2013 um 13:35
bellady schrieb:,z.B. woher kommt dieser Spuk mit dem geplanten (?)Tod von Herr Weimar ?
Hast Du geschrieben:
bellady schrieb:Deshalb sollte M.W. ihren Mann postum vor die Tür setzen
Ich hab mich ja auch darüber gewundert, aber da Du angegeben hast Dinge zu wissen, die der Normalbürger nicht weißt, wollte ich das nicht anzweifeln....
bellady schrieb:Man wohnte nach meinen Infos n e b e n den Eltern in eine seperaten , "gekauften" ET-Wohnung ..
Oben drüber, unten druntern, nebenan....was macht das für einen Unterschied?

Daneben wirst Du in diesen Arbeiterbunker schlecht was wirklich Separiertes finden.
bellady schrieb:.aber weshalb hat er dann M.W. zeitlich gesehen das Messer auf die Brust gesetzt , wenn er mit dem Militär nicht fertig war ?

Das spricht auch nicht gerade für ein charkterfesten Menschen.....

Es hätte ja auch noch diese Option gegeben, dass er sich zunächst ein eigene Wohnung nehmen
hätte können und das alles langsam angegangen wäre....
Schon mal drüber nachgedacht, dass Pratt das Ganze eventuell einfach nur als netten Spaß angesehen hat und ihm die Klammerei von Monika irgendwann unheimlich wurde? Da erfindet man(n) alle möglichen "Hindernisse", Hauptsache man kommt weg.


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

12.05.2013 um 15:17
Ja klar, man muss schliesslich sehen, wo man bleibt..... warum hat er ihr dann nicht klar zu verstehen gegeben, Mädchen, mit uns kann es nichts werden und treibt sie statt dessen in die Enge ?

Und mit den Örtlichkeiten kenne ich mich dort auch nicht aus, aber ich kann unterscheiden, wie eine
Familie lebt, wenn sie eine seperate Wohnung für sich hat als mit den Eltern zusammen, ob nun bei ihm seinen oder ihren Eltern....

Aber klar, er dachte vllt, meine Ehe ist eh im Eimer, warum nicht auch ihre , was solls ...


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden