weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.267 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing

Der Mordfall Weimar

20.09.2016 um 23:36
Das ist vielleicht ein Indiz, aber kein BEWEIS!

Mir drängt sich der Gedanke an einen Zweittäter auch von jeher auf, ABER: Weder Weimars Eheman noch der Geliebte kommen in Frage.

Was den von Wiwan angeblich identifizierten "Anstifter" anbelangt, dem Frau Weimar lat Wiwan damals verfallen gewesen sein soll: Wiwan kennt in dieversen anderen Threads den Mörder, daher bin ich allein schon deswegen zurückhaltend was seine "Ermittlungsergebnisse" anbelangt. Zudem war Monika Weimar nachweislich Kevin Pratt verfallen, und sonst niemanden, wie die Telefonmitschnitte klar belegen.

Ich weiß, dass jetzt wieder die Totschlagargumente kommen von wegen "lies das Urteil" bla-bla-bla ... Aber wenn Wiwan hier seine Theorie beweisen will, dass muss *ich* kein Urteil lesen sondern *er* soll auf den Punkt kommen. Tut er aber nie, weil er es nämlich auch nicht besser weiß als unsereins.


melden
Anzeige
wiwan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

22.09.2016 um 06:57
@Cpt.Germanica

Man kann Dir noch nicht mal übelnehmen , dass Du so schreibst , wie Du schreibst . Wäre ich in Deiner Situation , also von Nichts was wissen , davon aber sehr viel , würde ich wahrscheinlich genauso argumentieren.
An dem was Du schreibst , kann man erkennen , das Du Dich nur sehr oberflächlich mit den Dingen beschäftigt hast , Dir aber trotzdem ein unerschütterliches Urteil gebildet hast und Dich zu erfundenen Behauptungen versteigerst.
1. Also ich kenne in diversen anderen Threads den Mörder ? Interessant . Könntest Du die mal nennen ? Aber ich kann Dir in sofern auf die Sprünge helfen , wenn Du eventuell den Fall---Dirk---meinen solltest , an diesem Fall habe ich gleichzeitig zum Fall Weimar gearbeitet , und da ging es nicht um Mord, sondern um das Verschwinden eines Kindes. Deine Aussage , ist also schon mal Unfug.
Wenn Du nun den Fall --Kirsten Sahlig-- meinen solltest , da ging es darum , der Kriminalpolizei die Person zu beschreiben , die die Fahndungsaufrufe nach dem Mörder , entfernte. Dass man , wenn der Mord auf Deiner Hausstrecke passiert , und Du das Opfer auch noch kennst , auch eigene Ideen äusserst , ist doch nachvollziehbar.

2. Was den Liebhaber und von mir vermuteten Mittäter anbelangt , habe ich das Gefühl , Du hast bis heute nicht verstanden , dass diese Person nichts mit Kevin Pratt zu tun hat. Sondern ein früherer Liebhaber , Arbeitskollege und auch immernoch ein Verwandter war . Und das dies so war , wusste ich nicht nur aus ihrem Buch , sondern schon Jahre früher , aus Gesprächen mit anderen Personen.

Wenn man sich so wenig wie Du , in einen Mordfall hineinversetzen kann , und für den von vornherrein die ----Wahrheit----feststeht , der ist von Vornherrein blockiert . Und Du hast ja selber geschrieben , dass Du von den entscheidenden Fakten , gar keine Ahnung hast . Also was soll man Dir da versuchen zu verdeutlichen ? Das ist doch so , als wolltest Du einem Erstklässler die Differentialrechnung beibringen . Und natürlich ist Dein sogenanntes BLA, BLA --Urteil lesen---Voraussetzung . Sonst müsstest Du mir ja alles glauben , was ich darüber schreibe , und das wäre dann doch zu viel verlangt.
Gib doch einfach zu , dass Du keine Lust hast etwas selbst zu tun . Nimmt Dir doch keiner übel .

Wenn Du erstmal kapieren würdest , dass ich persönlich nichts davon habe , ob es einen Mittäter gab oder nicht, wäre das ja schon mal ein Fortschritt.
Nun nochmal , für Dich gebetsmühlenartig , wiederholt. in Kurzform ,
Begreife zunächst mal , dass MW damals eine Person war , die grundsätzlich nicht selbständig irgendwas entschieden hate . sie war immer wankelmütig und unsicher . Sie brauchte immer jemanden ,der ihr die Entscheidungen abnahm . Das war bis zuseinem Tode ihr Vater , der ihr auch ihren Ehemann besorgte , und danach der Liebhaber und spätere Mittäter. Wenn Du ihn kennen würdest , könntest Du Dir auch vorstellen , warum.
Bis zum Verlassen des Grundstückes Ausbacher 3 , gabe es laut div. Zeugenaussagen an MW nichts Ungewöhnliches in ihrem Verhalten . Das lässt darauf schliessen , dass weder die Kinder in der Nacht ermordet wurden aber auch nicht , dass sie unmittelbar vor der Ermordung ihrer Kinder stand. Erst beim 2. Verlassen des Grundstückes fallen Herrn Nordheim im Keller auf , mit welchem Nachdruck sie die Kinder zum Mitkommen überredet . Das nächste , was dann noch ungewühnlich war , war ihre risikoreiche Fahrweise beim Verlassen der Stichstrasse auf die Hauptstrasse Sie übersah einen Motorradfahrer und musste eine Vollbremsung machen .Na hast Du eine Vorstellung , was auf dem Weg vom Verlassen der Bankfiliale bis zum Eintreffen in der Ausbacher geschehen sein könnte ?
Bis zu diesem Punkt , ist alles allgemein hinreichend dokumentiert. Warum nun legt ausgerechnet das Urteil und nicht nur meine eigenen Nachforschungen einen Mittäter als wahrscheinlich Nahe ?
1. Die Vorgeschichte beider Auffindeorte
2. Der verlassen PKW von MW am Fundort Melanie,
3.Die Pflanzen -und Faserspuren , die zwangsläufig an MW Kleidung , sowie in ihrem PKW zu finden sein müssten , aber nicht vorhanden waren . Das ist so nicht möglich , denn komplett kann man diese Spuren nicht beseitigen .Ueberlies das nicht wieder so oberflächlich , denn das ist das entscheidende Indiz .Versetze Dich einfach in die zwingend notwendigen Handlungen im Bengendorfer Grund , beachte die Fauna und vor allem , die länglichen hellen Fasen , die an Melanie gefunden wurden , aber weder von Monika noch von ihrem PKW stammen , sondern eine Teppichfaser bzw, Auslegeteppichfaser ist , wie sie in PKWs verwendet werden . Also muss ein 2. PKW vorhanden gewesen sein.
4.Die Auffindesituation von Melanie
5.Die Zeit-Wege -Rekonstruktion , die eine Alleintäterschaft unwahrscheinlich erscheinen lassen.
Zum Motiv des Mittäters , wenn Du nicht die Personen kennst , nicht die Familienstruktur , dann wirst Du auch kein Motiv des Mittäters erkennen . Aber da Du ihn ja nun kennst , könntest Du doch auch mal Deine Phantsie wallten lassen. Wenn Du mir auch sonst nichts glaubst , das kannst Du mir glauben ----es liegt auf der Hand-----


melden

Der Mordfall Weimar

22.09.2016 um 18:13
@wiwan:

Ich schließe einen Mittäter doch gar nicht aus (s. o.).


Und Du hast in - oder in der Nähe von - Philippsthal gewohnt und aufgrund dessen Insiderinfos bzgl. der einstmaligen Familienverhältnisse von Frau Böttcher geschiedene Weimar sowie - daraus resultierend - zu den Morden an den Weimarmädchen?

Und später war der Spandauer Forst Deine Hausstrecke und Du das Mordopfer Kirsten Sahling zudem noch persönlich gekannt?


melden

Der Mordfall Weimar

22.09.2016 um 18:15
@wiwan

Anstatt hier mal wieder zu pöbeln und den Leuten gebetsmühlenartig zu erzählen, daß sie keine Ahnung haben, natürlich im Gegensatz zu Dir, solltest Du vielleicht mal Beweise für Deine Behauptungen vorbringen.
wiwan schrieb:Wenn Du nun den Fall --Kirsten Sahlig-- meinen solltest , da ging es darum , der Kriminalpolizei die Person zu beschreiben , die die Fahndungsaufrufe nach dem Mörder , entfernte.
Du hast in diesem Fall ganz klar behauptet, daß Du den Täter kennen würdest, weil Du angeblich neben ihm standest. Er riß den Fahndungsaufruf ab und in Deinen Augen ist er der Täter, was Du ja auch oft genug betont hast.
Ich stand direkt neben dem Täter , ohne das allerdings zu wissen.
Welchen Eindruck der Täter auf mich machte, kann ich aus vielleicht nachvollziehbaren Gründen hier nicht öffentlich schreiben.
In der Nähe des Ausganges stand eine Hinweistafel, auf der las ich mir gerade den Fahndungsaufruf durch , als ich fühlte , daß jemand hinter mir stand . Ich mag es nicht unbedingt, wenn man alleine im Wald ist, und plötzlich steht jemand hinter Dir, deshalb habe ich Platz gemacht und ihm angedeutet er kann sich vor mich stellen, was er auch tat. Ich konnte diesen jungen Mann nun relativ gut mustern, also , nur das ist mir erst später eingefallen, die Statur , die Schultern , das Aussehen der Haarschnitt, genau wie Tom Cruise, völlig in schwarz , aber kein Hemd und Hose von der Stange, das wirkte alles edel . Als ich die Haare sah , da dachte ich nur, was hat der für Haare. Du hast sofort gesehen, die waren gefärbt, aber nicht so, wie wir das kennen , sondern als ob jemand einen Topf stumpfen, schwarzen Lack drübergekippt hätte, teilweise waren die Haare als Platte verklebt. Das paßte alles hinten und vorne nicht
Du wurdest im Sahlig Fall nicht von der Polizei ernstgenommen und hast Dich sogar noch darüber gewundert, daß sie auf Deine Aussage hin kein Phantombild vom slawischen Tom Cruise erstellten.
Ich muß das aber noch mit anderen Insider des Falles diskutieren .
Ich verstehe z.B. eines nicht , warum sagt die Polizei sie htten kein Phantombild ? Habe ich nicht genau geschrieben , wie er aussieht , wie der Schauspieler Tom Cruise , allerdings mit jugoslvischen Gesichtszügen , es mü'te doch nun ganz einfach sein , ein Phantombild zu erstellen. Grö'e 1,72 , denn er war ein kleines Stück grösser als ich . Ich dachte ja zumindest dass die Kripo hier mitliest
Und im Weimar Fall wurdest Du auch nicht ernst genommen. Der Doppelmord und die Verhandlungen standen extrem im Fokus der Öffentlichkeit, wieso bist Du mit Deinem angeblichen Wissen nicht an die Presse gegangen, wenn doch alles so "auf der Hand" liegt ? Du hättest auch einfach Person X, die Du ja für den zweiten Täter hälst, direkt anzeigen können. In meinen Augen bist Du einfach ein Wichtigtuer.


melden

Der Mordfall Weimar

22.09.2016 um 18:32
@Cpt.Germanica Ich lese nun die Ergüsse von @wiwan hier und in anderen Threads auch schon lange mit. Kann mich euch nur anschließen. @Photographer73 Wichtigtuer trifft es wohl am besten. Ich verstehe gar nicht, wie man sich so in Fälle reinsteigern kann und trotz "eigener Ermittlungen" (gibt es dazu eigentlich Publikationen? Ich meine, wenn ich Zeit und womöglich Geld in Ermittlungen stecke, dann mache ich das doch publik und damit ist nicht Allmy gemeint) es zu keinen Ergebnissen kommt. Mir scheint die jeweiligen ermittelnden Beamten waren/sind nicht sonderlich interessiert. Wird ja seinen Grund haben. In meinen Augen ein Krimitroll, mehr nicht. Obwohl, hier bei Allmy ist in der Krimirubrik ja jeder gefühlt 10. User ein Profiler und hat weit mehr Ahnung, als alle anderen. Besonders die staatlichen Organe sind generell unfähig. :troll:


melden

Der Mordfall Weimar

22.09.2016 um 18:44
@Carietta

Die virtuelle Welt - und so auch dieses Forum - ist eben der bevorzugte Spielplatz von allerhand Spinnern die im realen Leben oft schon an den simpelsten Dingen scheitern. Schade, dass sie uns hier regelmäßig nur Zeit und Nerven kosten ...


melden

Der Mordfall Weimar

10.08.2017 um 23:03
Seit Jahren immer wieder von diesem Doppelmord und seinem langem Nachwirken fasziniert, möchte ich mich nun auch mal zu Wort melden. Ich habe viel nachgelesen zu diesem Fall, kein Insiderwissen und auch nur all die Kenntnisse, die man ohne größeren Aufwand (also letztlich vor allem das Internet) erlangen kann...

Ich bin sicher, dass es den Mittäter gibt. Die offensichtlichen Gegebenheiten und Strukturen innerhalb der Familie und in der Ortschaft, die durch die vielen Jahre und aus vielerlei Perspektiven heraus gearbeiteten Charaktere der Protagonisten sprechen für mich eine eindeutige Sprache.

Ich schreibe es ganz offen:

Ich habe keinen Beleg, nur meine eigene subjektive Haltung



Ich glaube fest an die Tagversion. Vielleicht ist der Mittäter gar der Mörder und MW war nur die Gehilfin, die meiner Meinung nach nicht in der Lage ist / war, die Taten allein zu begehen...zu offensichtlich wirkte sie damals auf mich wie eine teils verschüchterte, fremd gesteuerte und manipulierte Frau.

Ich glaube, sie und viele andere stehen noch heute unter enormem Druck. Warum? Weil nicht die ganze Wahrheit (egal, wie sie aussehen mag) ans Licht kam und der Mittäter meiner Meinung nach die Lösung zu all dem ist.

Ihr könnt mich jetzt gern fragen: "Was war dessen Motiv...?"

Sorry, da muss ich passen...eben weil ich nicht nah genug dran war...aber ich bin mir einfach zu sicher: es gibt eins ;-)

Und sei es nur die Tatsache, dass er ihr eine Entscheidung / Tat abnehmen wolte, über die MW mit ihm bereits früher mehr als ein Mal gesprochen hatte. Die zweite Person vermute ich ganz nah in ihrem Umfeld, aufgrund der Regeln benenne ich sie aber nicht näher...doch ihr wisst bestimmt, wen ich meine?!!


melden

Der Mordfall Weimar

10.08.2017 um 23:09
bummelsen schrieb:Ich glaube fest an die Tagversion. Vielleicht ist der Mittäter gar der Mörder und MW war nur die Gehilfin, die meiner Meinung nach nicht in der Lage ist / war, die Taten allein zu begehen...zu offensichtlich wirkte sie damals auf mich wie eine teils verschüchterte, fremd gesteuerte und manipulierte Frau.

Ich glaube, sie und viele andere stehen noch heute unter enormem Druck. Warum? Weil nicht die ganze Wahrheit (egal, wie sie aussehen mag) ans Licht kam und der Mittäter meiner Meinung nach die Lösung zu all dem ist.

Ihr könnt mich jetzt gern fragen: "Was war dessen Motiv...?"

Sorry, da muss ich passen...eben weil ich nicht nah genug dran war...aber ich bin mir einfach zu sicher: es gibt eins ;-)

Und sei es nur die Tatsache, dass er ihr eine Entscheidung / Tat abnehmen wolte, über die MW mit ihm bereits früher mehr als ein Mal gesprochen hatte. Die zweite Person vermute ich ganz nah in ihrem Umfeld, aufgrund der Regeln benenne ich sie aber nicht näher...doch ihr wisst bestimmt, wen ich meine?!!
Klar wissen wir,wen du meinst...hattest es vorhin ja in aller Deutlichkeit geschrieben :D
Aber im Ernst,mit dieser These kann ich mich nicht so richtig anfreunden,irgendwie paßt es nicht so richtig zusammen.


melden

Der Mordfall Weimar

10.08.2017 um 23:34
...ja, mein Einstieg war etwas forsch...wurde aber nett zurechtgewiesen und habe noch mal ne entschärfte Version posten dürfen ;-)

ich glaube, dass vor Jahren (ich hab mir in den letzten Tagen mal die Zeit genommen und fast alles aus diesem Thread durchgelesen) schon mal jemand formulierte, dass wir wohl fast alle ein wenig konditioniert sind aufgrund der 3 Verfahren und der damit verbundenen, vermuteten Tathergänge...

Sich von diesen zu lösen und etwas anderes auch in Betracht zu ziehen, scheint (wie so oft im Leben) sehr schwer zu sein. Man muss es wollen und offen sein...was am Ende nicht bedeutet, dass man die neue Perspektive dann zwingend annehmen muss!

Ich mag einfach die Idee, dass es völlig anders war und finde die Theorie, die man durchaus herleiten kann, durchaus schlüssig...nicht nur das Zeitfenster betreffend, auch und vor allem was die Begleitumstände des Umfelds von MW und RW betrifft.

Denn selbst hier wurde darauf wenig (weil schwer nachzuvollzihen und wenige Einblicke habend) eingegangen in all den Jahren....aber es (das Umfeld) ist ein sehr wichtiger Faktor!


melden

Der Mordfall Weimar

10.08.2017 um 23:39
bummelsen schrieb:Ich mag einfach die Idee, dass es völlig anders war und finde die Theorie, die man durchaus herleiten kann, durchaus schlüssig...nicht nur das Zeitfenster betreffend, auch und vor allem was die Begleitumstände des Umfelds von MW und RW betrifft.
Von RW wurden ja kaum Kleidungsstücke auf fasserspuren untersucht,während man von MW sämtliche Kleidungsstücke untersuchte...weshalb diese Nachlässigkeit an den Tag gelegt wurde,will mir nicht so recht einleuchten,aber wahrscheinlich hatte MW schon von Anfang an ihren Ruf weg,wie es in so einem Dorf halt so üblich ist...da gibt es so einige Ungereimtheiten in dem Fall.


melden

Der Mordfall Weimar

10.08.2017 um 23:52
damals und auch heute mehr denn je, galt und gilt: hast du die Medien gegen dich, bist du quasi geliefert!

ich bin 1986 selbst noch ein Kind gewesen und kann mich dennoch gut an die Schlagzeilen erinnern...schnell war MW im Fadenkreuz, zurecht natürlich...mir wurde erst viele Jahre später dieser Fall noch mal bewusst, wahrscheinlich zum 20. "Jahrestag" oder beim 3. Verfahren...!?

Die Dame war schuldig, dessen war und bin ich mir sicher...aber ich glaube und würde einiges drauf wetten, dass es mindestens einen Helfer gab...wenn nicht gar einen Mörder, der an Ihrer Stelle die Mädchen umbrachte!

...und der war NICHT der Ehemann

daher meine Schlussfolgerung:

KEINER DER BEIDEN HAT DIE MÄDCHEN ERMORDET


melden

Der Mordfall Weimar

10.08.2017 um 23:54
bummelsen schrieb:...und der war NICHT der Ehemann

daher meine Schlussfolgerung:

KEINER DER BEIDEN HAT DIE MÄDCHEN ERMORDET
Die Verwandtschaft von RW wurde zeitweise ja auch mal in den Focus gerückt...doch von deren Seite wurde immer gemauert.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:12
...und dafür gabs bestimmt gute Gründe! Wenn bspw. die Großmutter nach 4maliger Aussage plötzlich was anderes behauptet (Kinder morgens noch lebend gesehen) und (zumindest ist das meine Erinnerung, mag mich da gern täuschen) auch sonst nicht tiefer innerhalb der Familie recherchiert wurde bzw. diese zu vielem schwieg...was kann dahinter stecken?

Mentalität? Lauter introvertierte "Landeier"? Scheue Menschen?

Mag sein...aber ich vermute da etwas anderes, viel schlimmeres!


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:19
bummelsen schrieb:Mag sein...aber ich vermute da etwas anderes, viel schlimmeres!
Wie auch immer,aber der,den du meinst,den schließe ich als Täter eher aus...es paßt halt irgendwie nicht.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:27
Da gibt es so einige Dinge,die ich nicht nachvollziehen kann...da gibt jemand an,von abends 22 Uhr bis zum nächsten Vormittag um 11 Uhr durchgängig geschlafen zu haben(das sind 13 Stunden!),sagt dann noch "wenn ich es war,dann hatte ich einen Blackout"...hat psychische Störungen,was aber vor Gericht nicht zur Sprache kommt,da derjenige ja nicht Angeklagter,sondern Nebenkläger ist...stattdessen schießt man sich einseitig auf MW ein,u.alles andere wird zur Nebensache...u.das in einem Fall,in dem 2 Kinder getötet wurden,da sträubt sich doch der gesunde Menschenverstand,oder?


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:27
...darf ich fragen, warum? (du ihn ausschließt)


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:28
bummelsen schrieb:...darf ich fragen, warum? (du ihn ausschließt)
Weil es Leute gibt,die ein stärkeres Motiv hatten! Diese Last hätte sich dein Favorit bestimmt nicht aufgebürdet.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:32
Allerdings kann ich eins nicht verstehen: Daß eine Mutter den Mörder ihrer Kinder decken kann,egal wer es war! Außer,sie war es selbst...dann sieht die Sache wieder anders aus.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:46
Möglich...

Aber was, wenn sie es nicht konnte...weil zu schwach (nicht nur im körperlichen Sinne) und der wahre Mörder ihr zur Hilfe kam? Klingt erst mal sehr abstrakt, ich weiß...aber verlassen wir mal die bisherigen Annahmen und Denkmuster:

Der Mörder ist kalt, klar, strukturiert und vor allem: ohne jede Empathie und emotionslos, weil nicht direkt verwandt mit den Kindern...

Es wäre für ihn viel leichter, die Tat zu planen...sofern die Tat kurzfristig umgesetzt wurde, war er mindestens gefasst genug, es schnell und konzentriert zu tun...was bei einem kleinen Zeitfenster wichtig und notwendig gewesen wäre!

MW wirkte oft teilnamslos, kühl, etc...ich maße mir jetzt mal an zu behaupten: sie war stattdessen benommen, verstört, irritiert...!

Bitte nicht falsch verstehen: ich will sie damit nicht entlasten...aber ich will aufzeigen: sie ist nicht die kaltherzige Mutter, die ihre Kinder umbrachte...sondern vielleicht nur ein Teil eines Duos, und sie war mehr Gehilfin...der andere der Haupttäter!


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 00:48
bummelsen schrieb:Bitte nicht falsch verstehen: ich will sie damit nicht entlasten...aber ich will aufzeigen: sie ist nicht die kaltherzige Mutter, die ihre Kinder umbrachte...sondern vielleicht nur ein Teil eines Duos, und sie war mehr Gehilfin...der andere der Haupttäter!
Sorry,aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden