weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.233 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 17:33
@ emz

...es gab hier mal einen "wiwan", der eine Unfall-Therorie ins Spiel brachte...Notbremsung, Kinder verletzt bzw. ohnmächtig, Kurzschlusshandlung der Mutter, Kinder ermordet...oder Totschlag.

Halte die Theorie für möglich, aber zu unwahrscheinlich bei all den vorliegenden Motiven, die grundsätzlich ja da waren.

Ich "sehe" immer noch den unbekannten 3. Mann, der da mehr als nur eine kleine Rolle spielt und nicht bloß was weiß, sondern auch handelte...inwieweit allerdings?...offen


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 18:01
@bummelsen

Diese "Unfall-Theorie" halte ich auch für zu weit hergeholt.
Aber eine genervte Mutter, die mal ihrem quängelnden Kind die Gurgel zudrückt, damit sie endlich Ruhe hat, das ist für mich nicht abwegig. Ging man doch damals mit Kindern nicht immer nur zartfühlend um.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 20:39
emz schrieb:Diese "Unfall-Theorie" halte ich auch für zu weit hergeholt.
Aber eine genervte Mutter, die mal ihrem quängelnden Kind die Gurgel zudrückt, damit sie endlich Ruhe hat, das ist für mich nicht abwegig. Ging man doch damals mit Kindern nicht immer nur zartfühlend um.
Wie ging man denn damals mit Kindern um? Und geht man heute anders mit ihnen um?
Einem Kind die Gurgel zudrücken,weil es quengelt,u.das gleich 2 mal?
Nee,kann ich mir so nicht vorstellen...


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 20:55
Die Unfalltheorie geht auf einen selbsternannten Privatermittler zurück, ebenso wie er auch RW teilweise beschuldigte und auch ein weiteres Familienmitglied. Beweise  - nada. Vom Gericht wurde diese Person als unglaubwürdig eingestuft, nicht ohne Grund. Die "Unfall-Theorie" macht auch keinerlei Sinn.

@Dreamcatcher66
@emz
@bummelsen
@Rawbite
@Mr.Crime68

Hat einer von euch das Buch von MB gelesen ?


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:05
Ich habe neulich gelesen, dass im April ein neues Buch von einer offenbar recht objektiven Journalistin raus gekommen ist...wollte es mir holen, da scheint einiges drin zu stehen, was bisher nicht öffentlich war.

https://www.amazon.de/Mordakte-Monika-Weimar-Petra-Cichos/dp/3981867807

Das Buch von MW hab ich nur in wenigen Auszügen gelesen, war laut diverser Kritiker auch nicht das Papier wert, auf dem es niedergeschrieben wurde...

Kann dazu nicht mehr sagen!
Photographer73 schrieb:Die "Unfall-Theorie" macht auch keinerlei Sinn.
Sinn..?..Sinn macht doch keine mögliche Theorie, was den Doppelmord betrifft. Alles ist möglich!


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:21
Photographer73 schrieb:Hat einer von euch das Buch von MB gelesen ?
Nein , habe ich nicht.

Aber ich stehe gerade auf dem Schlauch. Wie kann ich mir eine Unfalltheorie mit 2 ermordeten Kindern vorstellen?


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:25
Mr.Crime68 schrieb:Aber ich stehe gerade auf dem Schlauch. Wie kann ich mir eine Unfalltheorie mit 2 ermordeten Kindern vorstellen?
Ok, mal auf das Wesentliche runter gebrochen:

MW färht mit dem Auto und den beiden nicht angeschnallten Kindern los, muss scharf abbremsen, die Kinder verletzen sich dabei, werden ggf. sogar bewusstlos. Sie bekommt Angst, Panik...im Affekt erwürgt sie die beiden Mädchen = Unfalltheorie


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:27
bummelsen schrieb:MW färht mit dem Auto und den beiden nicht angeschnallten Kindern los, muss scharf abbremsen, die Kinder verletzen sich dabei, werden ggf. sogar bewusstlos. Sie bekommt Angst, Panik...im Affekt erwürgt sie die beiden Mädchen = Unfalltheorie
Da glaubt aber wohl keiner wirklich dran...da wäre erste Hilfe wohl logischer als erwürgen.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:27
@bummelsen
bummelsen schrieb:Ok, mal auf das Wesentliche runter gebrochen:

MW färht mit dem Auto und den beiden nicht angeschnallten Kindern los, muss scharf abbremsen, die Kinder verletzen sich dabei, werden ggf. sogar bewusstlos. Sie bekommt Angst, Panik...im Affekt erwürgt sie die beiden Mädchen = Unfalltheorie
ach so, danke für die Erklärung. Aber glaubt da wirklich jemand dran?


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:30
Photographer73 schrieb:Die Unfalltheorie geht auf einen selbsternannten Privatermittler zurück, ebenso wie er auch RW teilweise beschuldigte und auch ein weiteres Familienmitglied. Beweise - nada.
Selbsternannte Privatermittler wurden schon immer gerne mundtot gemacht,sonst sieht die Obrigkeit sich ihrer Priorität beraubt! Hat aber nichts mit Mangel an Beweisen zu tun,wenn man bedenkt,wie viele Leute ohne jeglichen Beweis verurteilt u.eingesperrtr wurden...


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:32
Mr.Crime68 schrieb:ach so, danke für die Erklärung. Aber glaubt da wirklich jemand dran?
Nein,da glaubt keiner dran...solche Theorien entstehen meistens immer dann,wenn einem sonst nichts mehr einfällt.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 21:49
@Dreamcatcher66
Selbsternannte Privatermittler entwickeln die krudesten Theorien und beschäftigen sich meist in Folge nur noch damit, diese irgendwie zu beweisen, egal wie.

Dass die "Obrigkeit" auf die per Gewaltenteilung zugewiesenen Prioritäten besteht, das hoffe ich doch. Und mir sind nicht sehr viele Fälle bekannt, in denen jemand ohne Geweise verurteilt würde, von den immer gleichen, landläufig bekannten zwei bis drei Beispielen abgesehen. Dass Fehler passieren, das bestreitet aber auch niemand. Nur passieren die scheinbar sehr selten hierzulande... eher wird sich beklagt, dass Strafen zu milde ausfallen, weil mildernde Umstände angeblich zu stark berücksichtigt werden.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 22:07
FF schrieb:Dass die "Obrigkeit" auf die per Gewaltenteilung zugewiesenen Prioritäten besteht, das hoffe ich doch.
Und zu wessen Gunsten u.Nachteilen diese"Gewaltenteilung" in letzter Zeit ausgelegt wird,kann man ja tagtäglich aufs neue erfahren...aber das steht ja hier nicht zur Debatte. "in dubio pro reo"wird auf jeden Fall immer so ausgelegt,wie es gerade beliebt,u.ist scheinbar schon öfters von der Laune des Richters abhängig gewesen...u.zar nicht nur in 2 oder 3 bekannten Fällen,sondern viel öfter,als man annimmt.


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 22:21
FF schrieb (Beitrag gelöscht):Willst Du unterstellen, dass man aufgrund der Verhörprotokolle den Vater Verdächtigen müsste? Und wie kam dann das Urteil gegen die Mutter zustande, gab es außer den Verhören nicht auch andere Hinweise?
Wie Verurteilungen zustande kommen,hat man doch in der Vergangenheit schon des öfteren erlebt,ich führe jetzt nur der Einfachheit halber mal die Fälle Vera Brühne u.Harry Wörtz an...dank durch Presse u.Medien manipulierter Öffentlichkeit steht der Täter dann meistens schon lange vor dem eigentlichen Urteil fest. Und wenn es sich um ein Verbrechen im engsten Familienkreis handelt,dann sind nun halt mal alle verdächtig,u.nicht nur die eine Person,die man gerne als Täter verurteilt sehen will!


melden

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 22:24
Lieber FF,
Es liegt mir fern jemand etwas zu unterstellen. Im Gegenteil. Ich bin ein absoluter Fakten-Mensch :-)
Der Vater der Kinder war im Visier der Ermittler und wurde sogar verhaftet. Und in der Presse stand oft, dass Reinhard Weimar angeblich gar nicht so krank war, wie seine Anwälte es gesagt haben. Die Akten geben (medizinische Gutachten) geben aber Auskunft über seinen gesundheitlichen bzw. Kranken Zustand.

Ich möchte auch nicht gegen Regeln verstoßen und habe sie auch gelesen. Hm, gegen was habe ich verstoßen? Dann tut es mir leid.

Natürlich sind es nicht nur die Verhörprotokolle, sondern eben auch die ganzen Ermittlungsprotokolle, die ein Gesamtbild schaffen.

Und natürlich sind die drei Urteile interessant. Einmal wurde sie verurteilt, dann Freispruch, dann wieder Verurteilung. Und es stimmt, dass es immer wichtig ist, was es für Richter sind.
Wie zum Beispiel das Gericht die Glaubwürdigkeit der Zeugen einschätzt.

Allerdings finde ich persönlich, dass die Ermittler sich viel Mühe gegeben haben.

An Mr. Crime 68.... ich würde hier ungern die Frage beantworten, ob Monika Weimar es war oder nicht. Da ich ja auch wie gesagt im Buch mich vollkommen als Autorin rausgehalten habe. Im Prinzip bin ich nur eine Abschreiberin...:-) :-) :-)


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

11.08.2017 um 22:33
@Dreamcatcher66

Ja, es gibt immer wirklich sehr viele Vorurteile (besonders durch die Presse), auch was Vera Brühne betraf ( da durfte ich mir übrigens auch alle Akten anschauen und auswerten).

Gerade deshalb ist es wichtig, die konkrete Aktenlage zu kennen und wie man überhaupt zu der Anklage kam. Indizien / Beweise. Für mich spielt immer das Verhalten der Person eine Rolle. Was sagt sie im Verhör? Wie reagiert sie? Wo und wann könnte es eine Lüge sein...?

Und Monika Weimar konnte man immer schwer einschätzen - finde ich.
Und natürlich war auch die Überlegung, ob es einen Mittäter gab....


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden