weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall: Mirko

Fall: Mirko

28.01.2011 um 17:52
@niurick
ich denke, dass falls ihr der gedanke überhaupt kam, die angst viel zu groß ist. zum einen die angst dass es stimmt, zum anderen dass es nicht stimmt und ihre frage an ihn oder ihre meldung bei der polizei die partnerschaft aus ihrer sicht gefährdete.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 17:54
@der_wicht
ja, sehr wahr. denn seiner frau geht es jetzt sicher schlecht genug. seine tat hat mehr als eine familie zerstört. seine kinder, seine frau, leiden ebenso sehr.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 17:54
@der_wicht
Ich weiß ja dass die Welt auch grausam sein kann. Aber ich finde diese kaltblütigkeit einfach richtig heftig. Wenn er danach im Hotel schläft und sich erstmal beruhigt und dann sein Schauspiel abzieht, dann finde ich es bei weitem nicht so schlimm wie er es gemacht hat. Er tötet ein Kind tut als ob nichts passiert ist. Ich frage mich, wie man sowas überhaupt kann.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 17:54
Ich gehe mal von aus, dass sicher auch in diese Richtung ermittelt wird, warten wir es doch einfach ab


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 17:56
es gibt da auch diesen verdrängungsmechanismus bei uns, der tritt ja auch in paniksituationen in kraft.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:02
@Elli84
Ich denke auch wenn die Frau etwas geahnt hätte, hätte sie es wohl einfach nicht wahrhaben wollen. Und somit verdrängt. Keine Frau traut ihrem Mann sowas zu.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:03
@pink__panther
richtig. und wenn doch müsste man sich fragen, wie da eine ehe funktionieren kann.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:04
@Elli84
Wenn eine Frau ihrem Mann so eine Tat zutrauen würde, dann hätte sie ihn nicht geheiratet.


melden
melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:07
@pink__panther
das meinte ich damit, wobei es da auch ausnahmen geben dürfte...leider


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:20
Ich schrieb:
und die Frau das nicht irgendwie in Zusammenhang mit
den Mirco brachte. Oder hat sie doch?

@niurick
antwortete:
Alles klar, jetzt klagen wir sie an, weil sie ihren Mann nicht von Anfang an für einen Mörder gehalten hat.



@niurick
schrieb:
Genau genommen stellen sich da 2 Fragen. Zuerst, ob die Frau wirklich nichts bemerkt hat. Und das, nachdem ihr Mann an dem Abend lange unterwegs war (auch, wenn er vorgab, mit Kollegen um die Häuser zu ziehen) und da nach eben jenem Passat gefahndet wurde.
Und ergänzend dazu die Frage: wenn sie etwas bemerkt hat - warum hat sie nicht mit einer Anzeige reagiert?


Möchte nur mal klarstellen, das ich niemanden Be- geschweigeden Verurteile!

Mache mir genauso Gedanken über den Fall wie Ihr und möchte mich darüber mit Euch austauschen. Genau wie Ihr.

LG


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:25
@MacRaph
Ich finde das man das mit der Frau ruhig ansprechen kann. Klar sind viele der Meinung die muss was gemerkt haben. Andererseites haben solche Täter zwei Seiten und die eine können sie so gut unterdrücken dass es keiner mitbekommt.
Meine erster Gedanke war aber auch dass die Frau doch irgendwas gemerkt haben muss.


@all:

Der Täter war ja Bereichsleiter bei der Telekom. Ist man da nicht schon etwas höheres? Oder gehören Bereichsleiter zu den kleinen Würmchen?


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:30
@pink__panther
Komisch nur, das andere meine Gedanken schelten, und ein paar Seiten später die selben aufbringen.
Naja, is ja auch wurscht! Wollte nur klarstellen, das ich niemanden Be- oder gar Verurteile!



Und ja, ein Bereichsleiter ist schon was "höheres". Für so´nen Job braucht man schon gewisse
Eigenschaften, ein gewisses logisches-bzw. kaufmännisches Denken und Handeln, und man
hat schon Stress. Je nachdem, in welchem Bereich man arbeitet.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:32
@MacRaph
Keiner muss sich hier für seine Gedanken rechtfertigen!


Ich verstehe nicht wirklich wieso er dann angeblich so viel Stress mit dem Chef hatte. Wenn man schon eine "höhere" Position besetzt, dann ist das doch eher unwahrscheinlich. Deswegen glaub ich gleich noch mehr dass der "Stress" nur eine Ausrede ist.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:39
@pink__panther
Also ehrlich gesagt, glaube ich das da noch was anderes hintersteckt.
Immerhin war er so kaltblütig und hat Monatelang sich nichts
anmerken lassen. Und auch das er , als er der Polzei den Tat und Fundort zeigte,
keinerlei Gefühlsregung zeigte, zeugt für mich von absoluter Kaltblütigkeit. Wenn er wirklich bereuen würde, wäre er dann nicht irgendwie zusammengebrochen, oder hätte sich irgendwie
anders verhalten?
Und dann noch zu sagen, er hätte überlegt sich irgendwie selber zu melden.
Er hat es aber nicht getan! Ist das nun einfach nur feige oder abgebrüht?


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:43
@MacRaph
Das sehe ich genau wie du. Habe ich vorhin auch schon mal geschrieben. Wenn er es wirklich bereuen würde, dann hätte er sich gestellt. Da er das nicht hat, braucht er jetzt auch nicht auf reumütig zu machen.
Für mich ist es nicht nachvollziehbar dass er "nur" wegen dem Stress in der Arbeit ein Kind tötet. Ich denke dass es sexuelle Motive waren. Und nun schiebt er es auf den Stress weil er sich vllt. selbst was vormachen will.
Aber ich finde es schon extrem dass er danach wirklich so getan hat, als sei alles ok. Man tötet doch nicht jeden Tag ein Kind. Wie kann man da ganz normal weitermachen?
Auf jeden Fall kann er gut schauspielern.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:45
Die Reue will ich nicht beurteilen. Da distanziere ich mich.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:46
@Elli84
Das verstehe ich, da du eben die andere Seite auch kennst.


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:47
@pink__panther
exakt


melden

Fall: Mirko

28.01.2011 um 18:51
Laut Polizei verhielt und verhält sich der Täter ruhig aber geständig.
Diese Ruhe ist es, was mich stört. Klar, jeder Mensch reagiert auf bestimmte Dinge anders,
aber wenn es ihm nahe ginge, ihm leid täte, hätte er dann nicht irgendwie mehr emotionen
zeigen müssen?
Ich weiß nicht........


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt