weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall: Mirko

Fall: Mirko

24.11.2010 um 09:51
Meine Theorie:
Es geht nicht wirklich darum, der Bevölkerung wichtige Details oder Informationen vor zu enthaten.
Vielmehr habe ich das Gefühl das der Sinn darin besteht, den Täter zu verunsichern oder zu animieren.
Es werden Gerüchte gestreut, über die Medien verteilt, damit der Täter unvorsichtig wird und sich vielleicht selbst verrät.


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 10:16
Ich denke auch, das vieles aus ermittlungstaktischen Gründen nicht an die Öffentlichkeit gegeben wird, um zu verhindern, das der ode die Täter Wissen wie weit die Ermittlungen und Erkenntnisse ihnen nun gefährlich werden können!!


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 10:29
Das hatte Herr Thiel sogar schon mehrmals erwähnt das dies der Fall ist.

Natürlich sieht es nach außen so aus als hätten sie nicht viel, das kann aber auch beabsichtigt sein.
Der Täter macht nur Fehler wenn er sich seiner Sache sicher ist.


Wenn wir mal ehrlich sind glaubt ein großteil, das die Soko inkompetent ist und viele Fehler gemacht hat.
Warum? Weil man nur die Informationen aus den Medien hat, sonst nichts.

Warum sollte der Täter anders denken wenn er den selben Informationsstand hat wie wir alle?


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 10:34
Wenn wir mal ehrlich sind glaubt ein großteil, das die Soko inkompetent ist und viele Fehler gemacht hat.
Warum? Weil man nur die Informationen aus den Medien hat, sonst nichts.

Warum sollte der Täter anders denken wenn er den seben Informationsstand hat wie wir alle?
Tja, sehe Ich genau so!!

Aber manch anderer hier hat da wohl andere Vorstellungen!

In den Krimis und Serien ala CSI sieht das ja auch immer so "toll" und "easy" aus!
Tja, zuviel TV-Konsum kann da auf die Realität übelst Einfluss nehmen!


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 10:39
@Jofe
Da gebe ich dir recht.
Man sollte versuchen auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben.

Auch bin ich der Meinung das aus Taktischen Gründen, kaum noch neue Informationen zu dem Fall kommen.
Der Täter ist auf diese Informationen angewiesen um einer verhaftung zu entgehen,.... jedoch wird es ihn nervös machen, das kaum noch Meldungen kommen.


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 11:01
Natürlich wurde der Informations-Stillstand auch durch den Doppelmord in Bodenfelde verursacht weil das in den Vordergrund gerutscht ist, jedoch kam ja schon nichts neues mehr seit dem die Drohne im Fall Mirco eingesetzt wurde...


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 11:03
Wurde nicht sogar mal kurz spekuliert, ob beide Fälle nicht zusammenhängen könnten!?
Wurde aber auch mittlerweile verworfen, wenn Ich nicht irre!!


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 11:08
Es gebe offenbar keine Bezüge zum Fall des verschwundenen elfjährigen Mirco aus Grefrath in Nordrhein-Westfalen, erklärte er.
Quelle: http://www.fr-online.de/panorama/auf-grausame-weise-umgebracht/-/1472782/4861594/-/index.html

Ich denke auch, das dieser Fall nichts mit Mirco zu tun hat


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 11:53
Was ist nur los mit unserer Gesellschaft?

Hier werden Kinder entführt, da werden Kinder ermordet, Kinder werden von den eigenen Eltern ertränkt, mißhandelt, eingesperrt und sie lassen sie verhungern.
Kinder werden von anderen Jugendlichen "Kindern" geschändet, Babys werden weggeworfen oder in die Kühltruhe gepackt...

10-jährige schauen sich schon Pornos an!
Klar, sie haben doch auch überall die Gelegenheit dazu.
Was das mit einer Kinderseele tut, unfassbar.

Es gibt nur noch Sex, Drogen und Gewalt. Erschreckend, wie sollen da Kinder, normal kindlich aufwachsen?

Ich glaube nicht, dass Mirco tot ist, sonst hätte man seine Leiche schon längst gefunden.
Es wurde ja mit allen Mitteln gesucht.

Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Mirco verschleppt wurde.
Und er wird freiwillig und arglos eingestiegen sein, da er diese Person kannte, ohne zu wissen was mit ihm geschehen soll.
Ich kann ja auch nur sagen was ich weiß. Halt das Mirko selbstständig und schwieriger war.
Vielleicht wollte er ja weg.

Und das die ganze Tat geplant war, beweist mir, dass die Täter keinerlei Spuren hinterlassen haben.

Der Sexmarkt ist groß für Pädophile und es gibt ja offensichtlich Nachfrage.
Kein Angebot...wenn keine Nachfrage besteht.

Und es sind keine Hartz IV - Empfänger...


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 12:35
@victory
victory schrieb:Ich glaube nicht, dass Mirco tot ist, sonst hätte man seine Leiche schon längst gefunden.
Es wurde ja mit allen Mitteln gesucht.

Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Mirco verschleppt wurde.
Und er wird freiwillig und arglos eingestiegen sein, da er diese Person kannte, ohne zu wissen was mit ihm geschehen soll.
Tja, alles spekulationen... keiner weis was genaues, was Sinn und Zweck der Sache zu sein scheint.
Mit allen Mitteln wurde nicht gesucht... aber wahrscheinlich nicht aus schlampigkeit der Soko, sondern weil es nicht nötig zu sein scheint.
Wenn man nach einer Leiche sucht, sollte man schon zu Leichenspürhunden greifen (auch in Unwegsamen Gelände)
Haben sie wohl nicht getan (oder irre ich mich da?)
Suchen sie wirklich nach einer Leiche?

Wieder einmal fehlende Informationen, aufgrund dessen viel spekuliert werden kann.... ;-)


Ermittlungstaktik !


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

24.11.2010 um 13:30
victory schrieb:Hier werden Kinder entführt, da werden Kinder ermordet, Kinder werden von den eigenen Eltern ertränkt, mißhandelt, eingesperrt und sie lassen sie verhungern.
Kinder werden von anderen Jugendlichen "Kindern" geschändet, Babys werden weggeworfen oder in die Kühltruhe gepackt...
Auch wenn es damals nicht publik war - diese Gräueltaten gab es früher genauso.
Mein Nachbar war zB 18 Jahre lang im Knast (da war ich noch nicht auf der Welt) weil er gemeinsam mit seiner Frau ihr behindertes Kind ertränkt hat. Sie haben noch einen weiteren Sohn, der ist jetz 48 oder so - der lebt gesund vor sich hin.
victory schrieb:10-jährige schauen sich schon Pornos an!
Klar, sie haben doch auch überall die Gelegenheit dazu.
Was das mit einer Kinderseele tut, unfassbar.
Ich hab mich mit 9 Jahren an den Drüsen im Whirlpool befriedigt.
Es hat mich weder traumatisiert, noch zur Straftäterin gemacht.
Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch nichtmal was Sex ist - aber gut angefühlt hat sichs trotzdem :o

Den ersten "Porno" hab ich mit 12 gesehn. Auf ner VHS-Kassette die im Zimmer meines Bruders rumlag - ich dachte da sind meine Universum-Folgen drauf (Naturdoku im österr. Fernsehn).
Ich weiß noch, dass ich erstaunt war und gelacht hab. Weil der sehr alt war und ichs lustig fand, dass die Frauen "so viele eklige Haare da unten haben".
victory schrieb:Es gibt nur noch Sex, Drogen und Gewalt. Erschreckend, wie sollen da Kinder, normal kindlich aufwachsen?
Falsch. Es gibt auch Egoshooter, Onlinen-Rollenspiele und Pokemon.
Ich hab als Kind gern Pokemon gespielt - ich war süchtig danach als ich um die 12 rum war. Ebenso war ich süchtig nach Panini-Sticker. Und nach Aladdin, der Serie. Und nach König der Löwen, dem Film. Auch alles schlecht?

Zeitgleich hab ich mit meinem Bruder Doom übers Netzwerk gespielt. Ich hab Zombies auf der Sega mit nem Gun-Controller abgeballert - während ich in Age of Empires immer verloren hab weil ich die Tiere nicht für Fleisch töten wollte. Ich hab mit 8 Jahren "ES" von Stephen King gesehn, deshalb hab ich immer noch nen Grauen vor Clowns. Es hat mir alles nicht geschadet.

Ganz im Gegenteil. Ich wusste von Kleinauf dass es nur Spiele sind. Ich hab sie nie mit Gewalt in Verbindung gebracht.
victory schrieb:Ich glaube nicht, dass Mirco tot ist, sonst hätte man seine Leiche schon längst gefunden.
Es wurde ja mit allen Mitteln gesucht.
Selbiges gilt für die 600.000 vermissten anderen Menschen in Europa?
Sind die alle noch am Leben? Auch die, die seit 50 Jahren als vermisst gelten?
Du machst den Menschen Hoffnung.
victory schrieb:Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Mirco verschleppt wurde.
Und er wird freiwillig und arglos eingestiegen sein, da er diese Person kannte, ohne zu wissen was mit ihm geschehen soll.
Was bringt dich zu der Annahme? :)
Ich kann ja auch nur sagen was ich weiß. Halt das Mirko selbstständig und schwieriger war.

Vielleicht wollte er ja weg.
Woher weißt du dass er schwierig war?
Ich war auch ein schwieriges Kind - ich hab Schokolade geklaut und meiner Mama mal Geld gestohlen als ich noch in der Volkschule war. Dennoch wollte ich nie weglaufen. Zumindest nicht in dem Alter.
victory schrieb:Der Sexmarkt ist groß für Pädophile und es gibt ja offensichtlich Nachfrage.
Kein Angebot...wenn keine Nachfrage besteht.

Und es sind keine Hartz IV - Empfänger...
Es sind keine HartzIV-Empfänger?
Also alle HartzIV-Empfänger sind Engel und nur die Arbeitenden sind straftätig?
Das ist eine sehr gewagte Äußerung.


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 14:45
victory schrieb:Ich kann ja auch nur sagen was ich weiß. Halt das Mirko selbstständig und schwieriger war.
Das ist ein Zitat von sterya Seite 50

Frag sie, woher sie das weiß!


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

24.11.2010 um 14:50
@victory
Dann weiß sie es - nicht du.

Und was ist mit den restlichen Fragen?


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 14:59
@victory
Wieso meine Freundin sterya fragen,jeder weiß oder kann sich denken woher sie es hat.

Ich gebe @belphega in allem recht ich sehe es auch so.
Ich und meine Familie sind einer Meinung,und sprechen oft dadrüber,es wurden Kinder Frauen Alte usw früher umgebracht wie heute.Nur früher wurde es nicht so in den Medien berichtet.
Eigentlich gehört das zu Tagesordnung in den Medien.
Und ich bin auch der Meinung,gebe es das leicht Gewerbe nicht,sprich dieProstituierten,wäre Vergewaltung noch häufger,wir Frauen können froh sein das es so ein Gewerbe gibt.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

24.11.2010 um 15:02
@Anixiel
Das Argument wiederum sehe ich anders ^^
Ich glaube, wenn es keine "Freudenhäuser" gäbe würde es vllt

-mehr Selbstmorde
-mehr streundende Männer auf der suche nach willigen betrunkenen Frauen

geben.

Vergewaltiger geben ja im Allgemeinen an, die Tat begangen zu haben weil sie einmal sehen wollten wie es ist jemanden zu vergewaltigen. Oder weil sie das Gefühl mögen, wenn die Frauen wehrlos sind.

Normaler Prostituierten-Sex reicht denen nicht.


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 15:12
Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Mirco verschleppt wurde.
Und er wird freiwillig und arglos eingestiegen sein, da er diese Person kannte, ohne zu wissen was mit ihm geschehen soll.

Was bringt dich zu der Annahme?
@belphega

Es gibt bis jetzt keine Leiche, also ist Mirco bis jetzt "nur" verschwunden.
Es sei denn, du hast mehr Informationen.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

24.11.2010 um 15:17
@victory
Weil zurzeit nicht nur Mirko abgängig ist, sondern hunderttausende - vielleicht sogar Millionen Menschen weltweit. Die müssten laut deiner Theorie alle noch leben.


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 15:21
Das ist doch nun Blödsinn, was du sagst.
Es geht HIER um Mirco.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

24.11.2010 um 15:24
@victory
Wo rede ich Blödsinn? Unterstell mir nicht irgendwelche Unwahrheiten.

Weißt du wieviele Kinder als vermisst gelten?
Weißt du wieviele davon schon seit über 10 Jahren vermisst werden?

Und du glaubst, dass die alle leben, nur weil man keine Leiche gefunden hat?


melden

Fall: Mirko

24.11.2010 um 15:26
belphega schrieb:Und du glaubst, dass die alle leben, nur weil man keine Leiche gefunden hat?
Habe ich das behauptet? DAS ist Blödsinn!


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt