weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall: Mirko

LadyQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

25.11.2010 um 18:20
Also ich werde mich hüten, die Soko Mirco als "inkompetent" zu bezeichnen, weil ich keinen blassen Schimmer von deren Arbeit habe.

Ich bin lediglich eine Bürgerin, die sich sorgenvolle Gedanken macht, eine Bürgerin, die sich nicht vorstellen und es nicht glauben kann, dass es in dem "Fall Mirco" keine baldige Lösung gibt.

Ich bin eine Bürgerin, die viel Hoffnung in die Arbeit der Polizei setzt, denn dort arbeiten "auch nur Menschen", Menschen, die ihre Arbeit tun, die mit Leib und Leben dabei sind, die auch endlich Gewissheit haben wollen.

Ich bin eine Bürgerin, die an DAS GUTE IM MENSCHEN glaubt, und die hofft, dass die Menschen ÜBER IHREN SCHATTEN SPRINGEN, dass die Menschen, die vielleicht einen Bekannten, Verwandten oder Freund verdächtigen, sich bei der Polizei oder anderen Personen ihres Vertrauens äußern.
Es geht um ein KINDERLEBEN, um den elfjährigen Mirko, dem wohl etwas furchtbares passiert ist.
Wer kann denn bei so etwas WEGSCHAUEN?

Versteht Ihr mich?


melden

Fall: Mirko

25.11.2010 um 21:22
@LadyQ
Ja, ich verstehe dich, denke und fühle genau so.

Niemand sollte die Soko mit all ihren Mitgliedern als inkompetent bezeichnen, sind es doch auch nur Menschen, wie Du und Ich,... die diesen Beruf zwar gelernt haben aber eben genau solche Empfindungen haben, wie wir alle.

Die setzen sich nicht nur Theoretisch mit dem Fall auseinander, die machen das auch Praktisch.

Im Traum Thread gab es nicht viele, die ihren Gedankengängen wirklich praktisch nachgehen wollten, aus Angst vor dem was sie finden könnten.

Dann gab es welche, die meinen das die Soko alles falsch macht, was nur falsch zu machen geht...
Aber selber machen ist eben nicht drin gewesen.
Du bist damit nicht gemeint @OldGreywolf ;-)
Siehe Leute wie Bob der Seher, der aus irgendwelchen Wörtern ein Anagramm bastelt und das für das Ultimum im Fall Mirco hält...

Natürlich macht die Soko auch Fehler... aber so viele offensichtliche? Das müsste jedem zu denken geben.

Ich weis mit Sicherheit auch nicht alles und habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefuttert... aber das die Soko diese "Fehler" taktisch erzeugt haben könnte, leuchtet selbst mir ein.


melden

Fall: Mirko

25.11.2010 um 22:33
@Goby
Du bist damit nicht gemeint @OldGreywolf ;-)
Hallo Goby,

ich habe mich auch nicht angesprochen gefühlt. Ich habe der Soko Mirco angeboten, einen meiner Hunde bei der Suche zur Verfügung zu stellen, falls EIN/e ortskundige/r Beamt/er/in mich begleitet. Diese Email wurde, wie alle anderen Emails, die ich der SoKo Mirco geschickt habe, nicht beantwortet.

Warum wohl? Mein Angebot annehmen, wollten sie nicht. Das steht fest, sonst hätte man ja geantwortet. Also scheint man gar nicht interessiert daran zu sein, Mirco zu finden. Was steckt also dahinter, dass die SoKo Hilfsangebote von privater Seite ignoriert? Angeblich sind sie doch für jeden Hinweis dankbar.

Aus meiner Sicht kann dies nur bedeuten, dass die SoKo längst weiß, wer, wo und was, es aber aus politischen Gründen nicht verfolgen darf. Daher auch die mediale Verdummung der Masse nach dem Motto "Bald haben wir ihn".

Wenn die Polizei schon nicht in der Lage ist, zielorientiert zu suchen, muss das von privater Seite erledigt werden, um sicher zu stellen, dass es sich beim Fall Mirco um keine Spontantat handelt. Nicht nur reden oder schreiben, sondern TUEN, MACHEN!

Ich suche immer noch nach dem/der ortskundigen Führer/in für den GROSSraum Grefrath. Was ist los? Hat hier niemand Mut, mich am Sonntag zu begleiten?

Ich warte!

Old Greywolf


melden
LadyQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

25.11.2010 um 22:49
@OldGreywolf
wenn ich aus Grefrath käme, würde ich mit Dir zusammen die Gegend durchkämmen. Ich denke, das haben privat bestimmt schon viele Leute getan.
Mir fällt da der Fall des vermissten passionierten Rennradfahrers Arndt Peter M. ein, der erst nach Monaten durch Zufall gefunden wurde. (Nähe Padernborn) Da haben auch neben der Polizei zig Leute zu Fuß, mit Fahrrädern und mit Autos die gewöhnliche Fahrradroute von Arndt Peter M. abgegrast und noch andere Strecken drumherum, haben im Wald gesucht etc. Aber man hatte kein Glück. Und dann fand ihn, glaub ich, ein Pilzsammler, nicht weit von dem Gebiet, wo sie suchten. Arndt Peter M. hatte sich wohl das Leben genommen. Das ist tragisch, aber es zeigt, dass es nicht so einfach ist, "mal zu suchen", denn wo fängt man an und wo hört man auf?


melden

Fall: Mirko

25.11.2010 um 22:56
OldGreywolf schrieb:Aus meiner Sicht kann dies nur bedeuten, dass die SoKo längst weiß, wer, wo und was, es aber aus politischen Gründen nicht verfolgen darf. Daher auch die mediale Verdummung der Masse nach dem Motto "Bald haben wir ihn".
Aus Politischen Gründen vielleicht nicht wirklich.... aber im großen und ganzen gebe ich dir recht.
Sie melden sich nicht auf solche Angebote weil es nicht nötig scheint.
Das können sie natürlich nicht sagen und dir auch nicht schreiben weil sie nicht wissen ob es nach außen dringt.
Was bei mir wieder die Frage aufwirft, suchen sie wirklich nach einer Leiche?

Ich glaube die Antworten darauf, bekommen wir erst dann wenn selbst die Soko aufgibt und alles raus lässt.


melden

Fall: Mirko

25.11.2010 um 23:01
Mein Mann hat die Tage zu mir gesagt " stell Dir vor Du gehst mit dem Hund, und findest Mirko da so"... ganz ehrlich. Ich bewundere Leute die es können, ich glaube ich würde daran zerbrechen. Ich könnte es definitiv nicht.. zu Groß ist der Schmerz aus Erinnerungen.

Ich hoffe auch, das Alles hat bald sein Ende.

Ich schauhe Morgends in das Gesicht meines Sechsjährigen Sohnes, und schicke ihn sehr ungern zur Schule. Alles kann so schnell anders sein... wie Traurig.

Habe heute einen Tiefpunkt, weiß auch nicht mich nimmt das sehr mit.


melden

Fall: Mirko

25.11.2010 um 23:07
@LadyQ

Ich glaube definitiv auch an das Gute, in den Menschen!
Jedoch habe ich auch viel erlebt, was das Gegenteil bewiesen hatte.

Trotzdem hoffe auch ich, das die Soko nicht aufgibt, einzig und Allein für das Arme Kind, und die Eltern!


melden
LadyQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

25.11.2010 um 23:10
@sterya

Genau, Ich hoffe auch, dass alles bald ein Ende hat. Die Soko wird nicht aufgeben. Da bin ich mir sicher. Auch, wenn es irgendwie ruhig geworden ist, nachdem man das Handy gefunden hat, nicht wahr?
Ruhe vor dem Sturm?


melden

Fall: Mirko

25.11.2010 um 23:12
Ja zu ruhig.
Ich weiß es auch nicht...

Warten wir es ab, Draußen ist es richtig kalt. Als Mirko verschwand war es noch fast Sommerlich, gerade Herbst. Wie schnell doch die Zeit vergeht, und noch immer kein Ergebnis!


melden

Fall: Mirko

26.11.2010 um 10:13
Ja der erste Schnee.Ich stand vor 2Tagen bei uns im Kurpark mitten im Schnee,sah den großen Weihnachtsbaum,und dachte an Mirco und seine Familie und wie traurig alles ist. Ich hoffe es geht ihm gut dort wo er ist.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

26.11.2010 um 10:25
Irgendwie hört man momentan nicht viel :(


melden

Fall: Mirko

26.11.2010 um 11:27
Ja, es ist Still geworden..

Sehr Traurig.

Heute hat mein Sohn mich angefleht in allein den Schulweg gehen zu lassen, und ich schaffe es nicht. Ich habe zuviel Angst, obwohl ich doch weiß das er Selbstbewußt erzogen wurde, ist das nicht schlimm?

Ich meine, Grefrath liegt nicht weit weg. Ich werde nie den Hubschrauber vergessen, über der A40 an diesem Abend danach, es ist schlimm was in unserer Welt geschieht.

Ich hoffe die Täter werden bald Dingfest gemacht, und man weiß um das Schicksal des armen Kindes. :(


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

26.11.2010 um 11:38
@sterya
Gott du arme. Ich kann deine Angst verstehen :(
Ich wohne weit weg - hier gibts diese Ängste nicht, obwohl es genauso gegenwärtig wäre.

Wie alt ist dein Sohn?


melden

Fall: Mirko

26.11.2010 um 11:50
@belphega

Mein Sohn ist 6 Jahre alt. Auch sehr Selbstständig, er möchte schon all das, was die Großen können. Sehr verläßlich, aber ich schaffe es nicht...

Also muß ich ihm sagen was ich empfinde....


melden

Fall: Mirko

26.11.2010 um 13:46
Hier gibt es was zu lesen
http://www.finanzzeug.de/fall-mirco-s-akute-logikfehler-hinter-fahndung-berichterstattung-brisante-enthuellungen-23830

und dieses "Dossier" von dem da geschrieben wird, findet ihr auf der Seite ganz unten


melden

Fall: Mirko

26.11.2010 um 15:39
Der Autor mag vielleicht einige Zeiten nicht richtig dargestellt haben. Vom Grundsatz her gebe ich ihm aber Recht, dass es bei der Fahndung erhebliche Pannen gegeben hat. Ich kann gar nicht verstehen, wie ein Profiler zu so einem Ergebnis kommen konnte. Entweder hat der keine Ahnung von dem, was er tut oder es war seine Aufgabe, die Polizei durch eine falsche Begutachtung auf eine falsche Fährte zu locken.

Spätestens nach dem Auffinden der ersten Kleidungsstücke hätte aber eigentlich auch den Beamten der SoKo Mirco ein Licht aufgehen müssen. Wozu sind solche Leute in einer Mordkommission, wenn sie noch nicht einmal in der Lage sind, sich in die Situation eines Täters zu versetzen um seine Handlungen nachvollziehen zu können?

Ganz ehrlich: diese Beamten können mir nur noch leid tun.

Gruß

Old Greywolf


melden

Fall: Mirko

29.11.2010 um 16:29
Es ist verdammt ruhig hier.

Keine Pressemitteilungen mehr von Seiten der SoKo Mirco.

Sollte sich bei einigen Leute endlich eine Wandlung im Denken vollzogen haben? Heute bekam ich von behördlicher Seite eine Email, die darauf schließen lässt.

Einen schönen Wochenanfang wünscht

Euer alter Grauwolf


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

29.11.2010 um 16:31
@OldGreywolf
Unsere Mordkommission bekommt auch keine optimale Ausbildung.
Als Argument wird hierfür genommen, dass es bei uns ja "alles recht friedlich abläuft".
Wir sind ja hier nicht "in einem amerikanischen Ghetto".

Darf man dich evenutell fragen, inwiefern ein Umdenken stattgefunden hat?


melden

Fall: Mirko

29.11.2010 um 22:04
@OldGreywolf
Das würde mich auch interessieren. In wie fern hat ein Umdenken statt gefunden?
Es ist ja wirklich sehr ruhig geworden......


melden

Fall: Mirko

29.11.2010 um 22:30
@OldGreywolf
Sollte sich bei einigen Leute endlich eine Wandlung im Denken vollzogen haben? Heute bekam ich von behördlicher Seite eine Email, die darauf schließen lässt.

Warum sprichst Du in Rätseln ?
Hat das einen Grund,dann erkläre uns das bitte.
Das wäre sehr nett.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt