Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall: Mirko

oplimus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

02.12.2010 um 14:21
Erstmal danke für die Einladung.

Muss mich erstmal hier durchlesen,bevor ich wieder was sagen kann.



danke Oplimus


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

02.12.2010 um 15:19
@oplimus
Danke für deinen Beitritt.

Hoffentlich gibts künftig wieder mehr aktive User hier im Thread.
Es ist sehr still geworden.


melden
oplimus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

02.12.2010 um 16:27
Wir fahren mit einem Fahrrad dem Täter entgegen. Am Fahrrad hängt ein Anhänger, beladen mit schweren Steinen. Aber jeden Tag werfen wir zwei Steine weg"...

Ich meine das dies ein dreirad ist.und das es sich im kreis bewegt,weil um diesen kreis personen sind die das dreirad nicht vorbei lasssen.um gerade zu fahren. das dazu.

ich kann mich erstmal nur so äussern, muss erstmal hier reinkommen, das was ich nicht verstehe, was für beweise brauchen die denn noch. worauf wartet die polizei.( ohne ihnen nahe zu treten zu wollen).


@OldGreywolf
Aus meiner Sicht kann dies nur bedeuten, dass die SoKo längst weiß, wer, wo und was, es aber aus politischen Gründen nicht verfolgen darf. Daher auch die mediale Verdummung der Masse nach dem Motto "Bald haben wir ihn".

das habe ich schon seit längeren gedacht. irgend etwas bindet der soko die hände zu.


ist es war das in der nähe ein kloster ist?

vorallem habe ich mal versucht in der raus zu bekommen, was es für verkehrsunfälle es gab am 3. september in der nähe. hm


melden

Fall: Mirko

02.12.2010 um 20:54
@all
Fingerabdrücke hat der Täter bei seiner Tat jedoch keine hinterlassen,laut Polizei.
Da sage ich nur,es war keine Spontantat eines unerfahren Täter`s,nein das zeigt,es war eine geplante Tat.Und ich gehe noch weiter,das war nicht seine erste Tat.


melden

Fall: Mirko

02.12.2010 um 20:58
@all

Im Fall des vermissten Jungen Mirco aus Grefrath gab die Polizei bekannt, dass man sich dem Täter auf mehreren Wegen nähere. Dessen Bewegungsspielraum wird immer kleiner.
Das kann man kaum glauben,nach den vergangenen 3 Monaten.
Das wäre so,als ob ich an den Weihnachtsmann glauben würde.Nein die haben nichts,und versuchen dem Täter (den Täten)r etwas Druck zu geben,Feuer unterm Hintern,der sich in Rauch auflöst.


melden
oplimus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

02.12.2010 um 22:11
könnte jemand die frage bitte beantworten.

ist es war das in der nähe ein kloster ist?


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 01:05
@oplimus
Ja. Mariendonk.
Warum?


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 01:59
Ich denke, die Soko hat nicht viel Konkretes. Sie warten auf den Passat. Ich glaube, das ist der einzige grobe Anhaltspunkt. Das Auto und die Hoffnung darauf, daß sich endlich jemand meldet, der das Fahrzeug in seiner Werkstatt hatte oder gesehen hat, wie es grundgereinigt wurde.

Evtl. noch das Warten auf den Hinweis, wer sich zum Tattag mit seinem Passat verspätet hat.

Sie brauchen zuerst den besagten PKW - danach ist an ein Weiterkommen zu denken.

Ich hoffe, daß sich das Verbrechen aufklärt, von mir aus auch durch Zufall oder ein freiwilliges Geständnis. Aber mit jedem Tag, der vergeht, schwindet ein Fünkchen davon.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

03.12.2010 um 08:17
Ich denke, die Passat-Theorie haben sie mittlerweile auch schon verworfen.
Wahrscheinlich warten sie auf den nächsten Fall der damit zutun haben könnte. Und dann wissen sie bereits, wie sie zu ermitteln haben.


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 10:23
@belphega
Ohjee fatal - aber auch möglich.

Ist ja auch ziemlich vage diese Spur, die ja "nur" auf 2 Zeugenaussagen basiert oder täusche ich mich da?


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 10:45
Das "dumme" für die Polizei ist aber auch die Tatsache, das die belgische und niederländische Grenze ziemlich nah sind!

Wenn der Täter nach der Tat über die Grenze gefahren ist, haben sie eh Probleme eventuelle weitere Spuren zu finden!

Und wenn Ich der Täter gewesen wäre, hätte Ich Mir "andere Kennzeichen" für den PKW besorgt, um evtl. Zeugen auf eine falsche Fährte zu locken (immer vorausgesetzt, die Tat war schon länger geplant und nicht spontan)!!


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 15:15
@Lorea

Wurden nicht Faserspuren von den Sitzen an Mirko`s Kleidung gefunden?

Anhand der Zeugenaussagen kann es doch nicht sein, das wäre ja ziemlich haltlos.

An der Stelle hält laut Zeugen ja so gut wie NIE ein Auto, kein Wunder das es auffiel.

@Jofe

Das es nicht spontan war, ist ja eigentlich so sicher, wie das Wasser naß ist. Schon als ich den Abend im Videotext las, das ein PKW gesichtet wurde, machte ich mir Gedanken warum da so spät jemand zufällig steht?
Ich frage mich, wenn Mirkos Freund an dem Tag nicht mit seinem Hund raus gemußt hätte, und mit ihm zum spielen gegangen wäre... hätte es dann ein so schreckliches Ereignis gegeben?

Wenn es geplant war ja, wenn nicht dann wünschte ich das dieser Freund da gewesen wäre.

@Anixiel

schon allein das es keine brauchbaren Spuren gibt, spricht doch eher für keinen Anfänger. Wie grotesk es klingt, das man sich im nächsten Fall vorarbeiten könne, ich darf garnicht an den NÄCHSTEN denken....

@belphega

Wahre Worte, die Stille hat Einkehr genommen.

Als hätte die Schneedecke aller Hoffnungen erstickt, aber ich gebe nicht auf. Meine Hoffnung verliere ich zuletzt. Und ich werde mich hüten anzunehmen, mein Kind sei sogar in der Schule sicher.


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 15:22
@Anixiel

Richtig!
Psychologisch gesehen, versuchen sie genau DAS, den Täter(n) ein schlechtes Gewissen zu machen, Druck auf die Psyche. Wenn der Täter aber Spiele spielt, wonach es aussieht- nutzt diese Art von Feuer überhaupt nichts...


melden
oplimus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

03.12.2010 um 16:14
@Lorea
wollte es nur mal wissen.

danke.


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 23:12
@sterya
sterya schrieb: Wurden nicht Faserspuren von den Sitzen an Mirko`s Kleidung gefunden?

Anhand der Zeugenaussagen kann es doch nicht sein, das wäre ja ziemlich haltlos.

Ja, sagt man. Aber dafür braucht man den PKW eben. Und wenn der Halter sich nicht freiwillig meldet oder Zeugen der Soko DEN Verdächtigen nicht liefern, sieht's doch bestimmt düster aus. Die Behörden müssten dann ja theoretisch ALLE Fahrzeuge der Baureihe in Europa kontrollieren. Oder sehe ich das falsch?

@Jofe
Jofe schrieb: Und wenn Ich der Täter gewesen wäre, hätte Ich Mir "andere Kennzeichen" für den PKW besorgt, um evtl. Zeugen auf eine falsche Fährte zu locken (immer vorausgesetzt, die Tat war schon länger geplant und nicht spontan)!!

Das wär' aber in diesem Fall nicht nötig gewesen, da ja niemand ein Kennzeichen benennen kann. Hättest Du natürlich vorher nicht wissen können. :D Als Täter meine ich.

@oplimus
Gern.


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 23:30
Das wär' aber in diesem Fall nicht nötig gewesen, da ja niemand ein Kennzeichen benennen kann. Hättest Du natürlich vorher nicht wissen können. Als Täter meine ich.
Stimmt!!

Doch wenn Ich eine solche Tat planen würde, würde Ich auch den möglichen Fall einer "Entdeckung" und des erkennens des Nummernschildes geflissendlich mit einplanen!

Als fiktiver Täter meine Ich! ;)


melden

Fall: Mirko

03.12.2010 um 23:46
@Jofe
Iss doch klar. :)

Wäre auch geschickter. Das Risiko war schon sehr hoch für den Täter, am Kennzeichen erkannt zu werden.


melden

Fall: Mirko

04.12.2010 um 10:37
@Lorea

Ja, richtig.

Meine Freundin sagte kürzlich zu mir, sie wollte sich erst benannten Passat kaufen, vor einiger Zeit. Da hätten sie wohl auch kontrolliert, wir sind ja nicht zu weit vom Schuß, und die hiesige Polizei war bei der Suchaktion ja eh freiwillig beteiligt. Was ein Aufgebot an Polizeiwagen, kann ich da nur sagen....! Habe die Abends immer wieder einfahren sehen, nahm gar kein Ende mehr.

Die Frage ist doch eher, wieviele Autos nun letztlich WIRKLICH beteiligt waren, ich glaube nicht an Einen allein.

Irgendwer verbreitete auch die Info, man habe erst nach 3 Tagen intensiv gesucht, weiß garnicht mehr wo das stand. Dem ist aber nicht so, das ging direkt am nächsten Tag los.. da sind sie die Felder abgegangen auch mit Hunden. Daher hätten Spuren doch noch gut entnommen werden können, allein das spricht doch schon für einen Profi.


melden

Fall: Mirko

04.12.2010 um 10:55
Wie soll auch jemand das Kennzeichen benennen?

Es war A) bereits Dunkel ( es wurde um die Zeit ja schon doch früher Dunkel), und B) ich fahre vorbei als Zeuge, sehe da steht ein Auto aber weiß ja noch garnicht was passiert ist ( Kind vermißt)- diese Info drang ja erst am Folgetag durch.

Erst dann dämmert ja: " da stand doch ein Auto" und melde es. Oder?

Das ist ja eben die Problematik an der Sache, es gab zuviel Vorsprung für den Täter.

So eben auch Sicht der Zeugen, warum sollte man sich Kennzeichen merken wenn man nicht weiß was überhaupt los ist.

Und hier bleibt einzig und allein die folgende Frage offen: wußte er, das er soviel Zeit haben wird?


melden

Fall: Mirko

04.12.2010 um 11:01
@sterya
Ich weiss überhaupt nicht mehr, was ich genau glauben soll. Eigentlich bin ich immer noch bei der Einzeltätertheorie. Aber das nur rein intuitiv.

Was wäre eigentlich, wenn die Faserspuren von einer Fahrt herrühren, die Mirco vor der Tat mit jemandem gemacht hat, den er kennt und der garnichts mit dem Fall zu tun hat?

Könnte doch theoretisch sein, daß ihn kurz vor seinem Verschwinden ein Verwandter, Bekannter, Elternteil von Schulfreunden oder so mal nach Hause gefahren hat oder woandershin.

Oder?

Ach, so langsam drehen sich meine Gedanken aber auch nur noch im Kreis.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt