weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall: Mirko

Fall: Mirko

08.12.2010 um 16:45
@sterya
Aber angenommen es war, wie die Polizei sagt, ein ganz normaler Bürger der sogar Frau und Kind haben kann. Die Frau merkt es doch. Aber wird sie es der Polizei sagen?????


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 16:48
@pink_panther

Ja eben, das war doch immer mein reden. Es stecken da mehrere mit drin, eine Verkettung...


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 16:49
@sterya
Dann ist es hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit bis sich einer in Widersprüche verstrickt...


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 16:52
Ja, ich hoffe es auch inständig. Wer weiß was noch rauskommt wieviele involviert sind...

Ich habe immer gesagt niemals nur einer, und wieder kann ich nur sagen das Arme Kind.


melden
LadyQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

08.12.2010 um 16:55
@sterya
Also mit "Mitwisser" könnte man auch jemanden vermuten, der vielleicht nicht bei der Tat dabei war, der aber trotzdem über "Täterwissen" verfügt und damit könnte eine Vertrauensperson des Täters gemeint sein.

@pink__panther
also da wäre ich mir nicht sicher, ob das "frau" nicht merkt. Natürlich, sie würde spüren, dass ihr Partner sich anders verhält als sonst, aber in dem Sinne "merken" oder "feststellen", dass er etwas Schlimmes verheimlicht, das wird sie nicht, wenn sie ihren Partner liebt. Denn wer liebt, hat Vertrauen und wird diese Gedanken, einem geliebten Menschen etwas Schlimmes zuzutrauen, schnell "verdrängen". Wie lange so ein Verdrängungsmechanismus anhält, das ist wahrscheinlich unterschiedlich. Ich glaube jedenfalls, dass niemand "einfach so" seinen Partner, sein Kind, seinen Freund etc. verdächtigen und bei der Polizei anzeigen würde, obwohl man (auch ich) schnell dahersagt: ICH WÜRDE NIEMALS SCHWEIGEN !


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 16:58
@LadyQ

Ja genau, man braucht doch nicht viel, um sich Leute gefügig zu machen, in dem Sinne. Ich hoffe das alles bald sein Ende findet, und man Gewissheit bekommt. Ob nun Vertrauensperson oder nicht, ganz gleich- es ist einfach nur- Grausam.


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 17:16
@LadyQ
Du hast da schon recht. Wer glaubt denn gleich dass der eigene Mann ein Mörder ist, nur weil er sich anders verhält? Viele kommen vllt. wirklich nicht drauf. Und wenn sie dann darauf kommen, gehen sie dann zur Polizei?
Sehr schwer zu sagen wie man in der Situation handeln würde.


melden
LadyQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall: Mirko

08.12.2010 um 17:30
Wisst Ihr, gerade las ich über den Fall des kleinen Julian, der zu Tode misshandelt wurde. Ich krieg mich fast nicht mehr ein. Kann man sich so etwas vorstellen? Das geht über meine Grenzen und ich frage mich, warum werden Menschen zum Kindermörder? Durch Drogen? Zerrüttete Elternhäuser? Veranlagung? Misshandlung/Missbrauch?
Aber nicht jeder, der Drogen nimmt, wird zum Mörder, genausowenig wie diejenigen, deren Elternhaus zerrüttet ist oder die misshandelt wurden. Es müssen so viele Sachen zusammenkommen, dass so etwas passiert. Warum kann man nicht vorher schon erkennen, dass der Mensch ein Mörder wird? Es steht ja niemandem auf die Stirn geschrieben. Selbst die Wissenschaft hat bis jetzt kein "Mördergen" entdeckt.

Hier der Link zum Fall Julian:
http://www.nw-news.de/owl/4061594_Staatsanwalt_Lebenslang_fuer_Tod_des_kleinen_Julian.html


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 17:49
@LadyQ
Ich bin der Meinung dass es sowas wie ein "Mördergen" gibt. Am schlechten Elternhaus kanns ja wohl kaum liegen.

Wie krank ist unsere Welt eigentlich?


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 17:58
Ich weiß nicht ob diese Seite erwähnt wurde, aber ich finde sie sehr interessant:

http://www.mirco-schlitter.de.tl/


melden

Fall: Mirko

08.12.2010 um 19:39
@LadyQ

Oh da gibt es vielerlei Gründe und tiefe Einblicke in die Abgründe der Psyche!

Opfer werden schneller zum Täter, nicht explizit IMMER - gewiss nicht- aber die Tendenz liegt leider höher. Zum anderen Drogen verstärken natürlich oft noch gewisse Dränge, das ist Fakt. Egal ob nun Alkohol oder sonstige...

Das gewisse Mördergen, ich glaube die Diskussionsgrundlage wäre jetzt sehr weitschichtig. Ich bin auch der Meinung das gibt es, da sind oft schon Ansätze in der Kindheit zu beobachten, muß man sich weitfächernd mit befassen.

Die Thematik ist so schwierig, wem gelingt es schon sich da 100% einzudenken, mir jedenfalls nicht.

Die Kindheit ist aber nicht GANZ unbedeutend, ich werfe mal etwas ein: " Liebe kann man lernen, und niemand lernt besser als Kinder. Wenn Kinder ohne Liebe aufwachsen, muß man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden"!

Das heißt aber nicht, das jeder automatisch zum Kindermörder wird der eine schlechte Kindheit erfahren hat. Da spielen viele Faktoren zusammen, sehr viele....

Krank ist schon ein richtiger Ausdruck, mehr ist dem nicht mehr beizufügen!

@pink_panther

Ja die Seite ist interessant. Kenn ich...


melden
melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 11:20
Dass Mirco tot ist, werde zunehmend wahrscheinlich, sagte Thiel. Die Hoffnung sterbe aber zuletzt. AZ

Und vor ein paar Wochen wurde offiziell nach einer Leiche gesucht? Was denn nun? Die Polizei macht mir nicht gerade den Anschein als ob sie dem Täter nahe sind!


melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 21:16
Hallo @all!

Frage mich die ganze Zeit, wie es sein kann, das der Täter keine DNA-Spuren hinterlassen hat?!
Wollte dies eigentlich nicht posten, aber es lässt mir einfach keine Ruhe!
Nur mal so als Beispiel: Ein Mensch verliert am Tag so ca. 100 Haare. Jetzt mal angenommen, Mirco ist in gewissen Passat freiwillig eingestiegen und es kam dann irgendwann zu einer sexuellen Handlung seitens des Täters (was ich immer noch nicht glaube) , dann wäre die Wahrscheinlichkeit doch groß, das der Täter Haare ( sofern er überhaupt welche hat!?) oder Hautschuppen auf Mirco´s Kleidung hinterlassen hat. Oder?
Dies hat er aber anscheinend nicht!
Dazu kommt natürlich noch die absolut "unglückliche /unglaubwürdige" Verkettung der Zufälle.
Z.B.: das das Fahrrad geputzt wurde!!! usw...........
Auch wurden keinerlei Fingerabdrücke gesichert.
Hat der Täter Glatze, Mütze, Mundschutz und Handschuhe getragen? Oder wie?
(war jetzt einbisserl ironisch)
Nun heißt es von Seiten der Polizei, sie hätten eindeutige Spuren auf einen Passat -Baureihe B6-
aber, das einige Spuren noch in Folie seien. Was sollen das für Spuren sein? Reifenabdrücke? Faserspuren vom Teppich?
Verstehe ja schon nicht, warum am Tag des Verschwinden Mirco´s in um und Grefrath keine
Blitzer oder Verkehrskontrollen aufgebaut waren. Dort waren doch einige Festivitäten.- Schützenfest, irgend eine Veranstalltung vom Flugverein usw. Also, bei uns sind bei solchen Aktivitäten immer Polizei und Blitzkästen im Einsatz. Allein schon um die Gemeindekasse aufzufüllen. (oder gab´s sowas und wurde bis jetzt verschwiegen?).
Und dann noch die Meldung von einem Mitwisser, der entweder verwandt oder gut bekannt mit Mirco und seiner Familie sein soll.......................
Als ich dies las, hatte ich sofort den Aufruf der Eltern im TV vor den Augen.


Ich weiß nicht!!!, aber soooo viele "Zufälle", "Ermittlungspannen", solche "Zeugen",
solche Aussagen von Hr. Thiel und Hr. Theveßen.................................................

Ich weiß nicht!!!


melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 21:30
@mac Raph


Wer sagt denn, das Mirko bei einem sexuellen Übergriff noch bekleidet war? Warum wurde die Kleidung verstreut, und entsorgt?

Was meinst Du bitte, im Hinblick auf die Eltern in ihrem Aufruf?


melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 21:41
@sterya
Liebe sterya!
Zunächst mal, es wäre leichter für mich zu erkennen das Du mich ansprichst, wenn Du einfach unten links auf meinen Nick klicken würdest. Danke! ( nicht bös gemeint!!!)

Und auf Deine 2te Frage möchte ich Dir ungern in diesem Forum öffentlich antworten.
(es wurden schon so viele Threads geschlossen, und das muß hier echt nicht sein!)

Kannst Du denn meine Bedenken und Fragen irgendwie verstehen oder nachvollziehen?
Hab mich nicht so verständlich ausdrücken können, wie ich es gewollt habe, aber mir fehlen auch inzwischen irgendwie die Worte dafür. Sorry!


melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 21:59
@MacRaph

So besser?

Zu Deiner Frage: Was Du im Bezug auf die Eltern meinst... nein.

Der Rest: ja!


melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 22:19
@sterya
Super, ja Danke!

Und Danke, das Du meine Gedanken nachvollziehen kannst.
Muß halt immer an den Anfang zurück denken. Und da fing es ja schon an mit den "Zufällen" "Ungereimtheiten" und der - aus meinen Augen- falschen Polizeiermittlung.

Aber ist ja nur meine Meinung.


melden

Fall: Mirko

09.12.2010 um 22:21
@MacRaph

Ja, Danke für die PN. Verstehe jetzt besser...


melden

Fall: Mirko

10.12.2010 um 09:36
@MacRaph
MacRaph schrieb:Nun heißt es von Seiten der Polizei, sie hätten eindeutige Spuren auf einen Passat -Baureihe B6-
aber, das einige Spuren noch in Folie seien. Was sollen das für Spuren sein? Reifenabdrücke? Faserspuren vom Teppich?
Angeblich wurden Fasern vom Sitz gefunden.
MacRaph schrieb:Und dann noch die Meldung von einem Mitwisser, der entweder verwandt oder gut bekannt mit Mirco und seiner Familie sein soll.
Ich glaube die Polizei hat gemeint dass der Mitwisser ein Verawandter oder Bekannter vom Täter sein kann, nicht von Mircos Eltern.


Wieso doch so wenige Spuren gefunden wurde kann ich mir nur damit erklären, dass der Täter die Tat lange geplant hat.

Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen dass gar nichts an der Kleidung zu finden war. Aber die Polizei sagt uns auch nicht alles.


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt