Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Kindermord an Claudia Ruf

587 Beiträge, Schlüsselwörter: Kindermord, Ungeklärte Kindermorde, Olaf H, Claudia Ruf

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 10:29
svensvenson schrieb:Würde meine Tochter ermordet werden hätte man die Daten(Teile) von mir die man haben möchte,
Es ging nicht darum, ob in diesem Fall du deine DNA abgeben würdest, sondern, ob du Verständnis dafür hättest, wenn andere es nicht wollen, obwohl sie so eventuell zum Auffinden und Bestrafen des Täters beitragen könnten.

Das glaube ich nämlich überhaupt nicht, dass du dann solche Argumente hören wollen und verstehen würdest.


melden
Anzeige

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 10:34
svensvenson schrieb:weil genau das verdeutlicht wie sensibel DNA Daten sind, es ist das persönlichste und intimste was man hat, unter den aktuellen Umständen und Verhältnissen in den Ermittlungs und staatlichen Behörden weiss ich genau das meine Daten alles aber sicherlich nicht sicher sind.
Ich arbeite in der IT Branche habe fast ausschliesslich Kunden aus Bereichen mit höchstem Datenschutz und Datenabsicherung, das fängt bei Ärzten an, geht über Behörden und endet in der Rüstungsindustrie, bei all denen ist so ziemlich alles sicher aber nicht die Daten.
Da halte ich dagegen. Ich arbeite ebenfalls seit Jahren in der IT-Branche mit und für Behörden und weiß daher sicher, dass Datenschutz dort sehr ernst genommen wird.
Wie ich bereits beschrieben habe, gibt es sehr viele organisatorische und technische Mechanismen, die dazu beitragen, die Daten sicher zu verwahren und rechtzeitig wieder zu löschen. Zusätzlich wird laufend daran gearbeitet, diese Mechanismen zu verbessern und neue einzuführen, die das Vorgehen diesbezüglich immer restriktiver machen.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 10:48
svensvenson schrieb:aber nicht um jeden Preis, so grausam und schlimm ein Mord, gerade an einem Kind, ist, es steht trotzdem in keinem Verhältnis die Bürger noch gläserner zu machen und eine Umkehrung des Rechtssystems zu rechtfertigen, das klingt vielleicht makaber, verstehe ich.
Aber solche schlimmen Einzelfälle dürfen nicht solche Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben, wir werden in allen Bereichen bereits mehr als genug überwacht und kontrolliert, hier die Büchse der Pandorra noch weiter zu öffnen wäre fatal.
Das sind doch alles nur leere Worte. Ein Bürger wird nicht gläsern, weil sein DNA-Muster zeitweilig gespeichert wird, um einen Mord aufzuklären. Dadurch wird auch keine Büchse der Pandora geöffnet.

Deine Worte transportieren lediglich ein diffuses Angst-Gefühl das mMn in dem Fall unbegründet ist.

Wenn dir der Datenschutz so wichtig wäre, würdest du dich dann überhaupt im Internet herumtreiben? Gerade wenn du im IT-Bereich unterwegs bist, müsstest du doch wissen, dass ALLES was du im Internet machst, theoretisch zu dir zurückverfolgt werden kann.
Dennoch bist du im Internet aktiv.

Du bleibst es mE schuldig konkret zu sagen wo das Problem ist, sich an einem Massentest zu beteiligen und verbreitest irgendwelche Sätze, die emotional ansprechen sollen aber letztendlich aus meiner Sicht inhaltsleer sind.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 10:53
@marlonc
Zu deinem ersten Beitrag:
Ja natürlich hätte ich das, ich kann ja nicht für mich andere Maßstäbe, Rechte ansetzen als bei meinen Mitmenschen, das versteht sich doch aufgrund meiner Ausführungen von selbst, ich kann all das doch nicht nach Lust und Laune ändern oder legitimieren weil ich davon ggf. betroffen bin.

Zu Deinem zweiten Beitrag :
Ich spreche niemandem Bemühungen und den Wunsch nach sicheren Daten ab, dieses ist aber ein Wunschtraum der Realitätsfern ist, eine Sicherheit gibt es nicht, auch nicht annähernd, das gibt die I386 Struktur nicht her, man kann Zugriffe erschweren aber nicht verhindern, Nachbesserungen in welcher Form auch immer sind Reaktionen, zumindest in den meisten Fällen, auf erfolgreiche Angriffe.
Hinzu kommt der Faktor Mensch..
Aber das solltest Du doch eigentlich selbst gut genug wissen wenn Du in diesem Bereich tätig bist.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 10:56
svensvenson schrieb:Ja natürlich hätte ich das, ich kann ja nicht für mich andere Maßstäbe, Rechte ansetzen als bei meinen Mitmenschen, das versteht sich doch aufgrund meiner Ausführungen von selbst, ich kann all das doch nicht nach Lust und Laune ändern oder legitimieren weil ich davon ggf. betroffen bin.
Ich bin mir sehr sicher, dass du deine Meinung dann ändern würdest. Da das hypothetisch ist, bringt es aber nichts, das weiter zu diskutieren.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 11:10
@marlonc
Uff geht ja noch weiter...
Was möchtest Du mir denn hier unterstellen?
Ich glaube ich habe ausführlich und sachlich darauf hingewiesen warum ich die DNA Nummer kritisch sehe ebenfalls habe ich mehrfach darauf hingewiesen das dieses Thema so umfangreich ist das es den Rahmen hier sprengen würde und auch in diesen Thread nicht in dieser Ausführlichkeit gehört, Dein Vergleich bzgl. Internet zeigt das Du dich offensichtlich nicht annähernd mit dieser Thematik beschäftigt hast denn es sind die berühmten Äpfel und Birnen, ist nicht schlimm aber leider auch keine Grundlage für eine weitere Diskussion aus oben genannten Gründen..


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 11:18
svensvenson schrieb:Ich spreche niemandem Bemühungen und den Wunsch nach sicheren Daten ab, dieses ist aber ein Wunschtraum der Realitätsfern ist, eine Sicherheit gibt es nicht, auch nicht annähernd, das gibt die I386 Struktur nicht her, man kann Zugriffe erschweren aber nicht verhindern, Nachbesserungen in welcher Form auch immer sind Reaktionen, zumindest in den meisten Fällen, auf erfolgreiche Angriffe.
Hinzu kommt der Faktor Mensch..
Aber das solltest Du doch eigentlich selbst gut genug wissen wenn Du in diesem Bereich tätig bist.
Einfach die Prozessorarchitektur eines Intel-Prozessors zu erwähnen, ist dein Argument, zu begründen, dass Daten nicht sicher sind?

Natürlich ist es möglich, auf Daten grundsätzlich zuzugreifen, ABER es kann nicht unentdeckt geschehen.
Und nein, die Verbesserung der Sicherheitsmechanismen ist normalerweise keine Reaktion auf erfolgreiche Angriffe, sondern lediglich eine Reaktion auf immer strengere Vorgaben, was das angeht.

Genau dem Faktor Mensch wird zB durch Aufteilung von Zuständigkeiten Rechnung getragen, weil man nicht einfach alleine handeln kann sondern diverse Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zusammenarbeiten müssten, um irgendwelche Vorhaben umzusetzen. Diese Menschen kennen sich häufig nicht oder kaum oder wissen nichtmal voneinander.

Ich bleibe dabei, das ist einfach Unsinn.

Natürlich gibt es keine 100%ige Sicherheit. Aber hier Behörden einfach mal pauschal nachlässige Handhabung ihrer Daten zu unterstellen, finde ich falsch und es entspricht wie nicht meiner Erfahrung.

Das dann auch noch als Argument zu nehmen, das Risiko sei so groß, man könne deswegen nicht bei Mordermittlungen mithelfen finde ich geradezu lächerlich.
svensvenson schrieb:Dein Vergleich bzgl. Internet zeigt das Du dich offensichtlich nicht annähernd mit dieser Thematik beschäftigt hast
Das trifft wohl eher auf dich zu.
svensvenson schrieb:Ich glaube ich habe ausführlich und sachlich darauf hingewiesen warum ich die DNA Nummer kritisch sehe
Und ich erkläre dir hiermit, dass ich deine Ausführungen als völlig unzureichend finde, damit zu rechtfertigen, nicht mit der Teilnahme an einem Massengentest an der Aufklärung eines Mordfalles mitwirken zu wollen.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 11:32
@marlonc
Zum Anschluß nur noch folgender Hinweis von mir, ich habe hier versucht auf jeden Punkt einzugehen, währenddessen unterstellst Du mir Dinge, ziehst falsche Schlüsse und interpretierst Inhalte falsch, die angeführten Vergleiche sind hahnebüchen, das erschwert und verhindert sachliche Argumente und macht eine Diskussion unmöglich.
Ich habe weder davon gesprochen das Behörden pauschal nachlässig mit Daten umgehen noch verweigere ich mich einer Mordaufklärung, diese Unterstellungen sind schon ziemlich frech.
Ich sage das ich dieses Vorgehen per DNA Abgabe kritisch sehe, ebenso die Umkehrung der Beweispflicht das ist es, nicht mehr und nicht weniger... Ich fange aber aufgrund dessen nicht an hier Dir die I386 Struktur zu erklären oder den Unterschied zwischen DNA und freiwilligem Surfverhalten im Internet.
Ich hoffe Du hast dafür Verständnis und das sind dann jetzt auch meine letzten Worte hier zu dieser Problematik, wenn Du interresiert an anderen Meinungen und Standpunkten bist, wirst Du mit meinen Beiträgen was anfangen können, wenn nicht dann eben nicht, aber für plumpes Meinungsraushauen gegen eine andere Person, ohne sich grubdsätzlich mit den Gegenpunkten zu beschäftigen, stehe ich nicht zur Verfügung. ;)


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 12:11
svensvenson schrieb:so sehr ich mir wünsche das der Täter gefunden wird, ich wäre vermutlich nicht freiwillig erschienen
svensvenson schrieb:meine DNA hätte ich allerdings nicht abgegeben.
marlonc schrieb:Und ich erkläre dir hiermit, dass ich deine Ausführungen als völlig unzureichend finde, damit zu rechtfertigen, nicht mit der Teilnahme an einem Massengentest an der Aufklärung eines Mordfalles mitwirken zu wollen.
svensvenson schrieb:noch verweigere ich mich einer Mordaufklärung, diese Unterstellungen sind schon ziemlich frech.
Fällt dir was auf?


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 12:17
Ja, kritisches Thema ....
Ja, bisschen offtopic ...


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 12:25
@marlonc
Du unterstellst mir generell das ich mich gegen eine Aufklärung stellen würde und dieser Schluss ist falsch und genau um diesen Eindruck geht es der eben nicht vermittelt werden darf, eine Ablehnung gegen diese Methode ist nicht gleich das man sich einer Aufklärung verweigern würde.

Ganz nebenbei ist hier nicht meine Einstellung die exotische sondern Deine, meine Einstellung wird durch Gesetz, Politik und unserem Rechtssystem getragen, nicht ohne Grund ist diese DNA Abgane freiwillig rechtlich würde man diese niemals durchbekommen, denk mal darüber nach warum wir diese Gesetze haben.
Wenn Du das fur falsch hälst ist es also an Dir das zu begründen, Bedenken aus dem Weg zu räumen und eine Sicherheit zu garantieren, es reicht nicht aus eine emotionale populistische Meinung herauszuhauen und diese damit zu begründen in dem man genau dieses anderen vorwirft.
Und jetzt ist bei mir wirklich Schluss


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 12:27
Hallo Gärtnerin,

dein Hinweis auf die Wuchshöhe der Feldfrüchte hat mich auf eine weitere Theorie in dieser Richtung gebracht.
Der Ablageort wurde gewählt, weil dort Gründünger angepflanzt war. Der wird nicht geerntet, sondern untergepflügt. Vielleicht hoffte der Täter das die Leiche nach dem Brand in ihrer Masse dezimiert sein würde und schnelles verscharren dann reichen würde. Zumindest, bis die Reste untergepflügt wären.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 12:47
svensvenson schrieb:Du unterstellst mir generell das ich mich gegen eine Aufklärung stellen würde
Das stimmt nicht.
marlonc schrieb:Und ich erkläre dir hiermit, dass ich deine Ausführungen als völlig unzureichend finde, damit zu rechtfertigen, nicht mit der Teilnahme an einem Massengentest an der Aufklärung eines Mordfalles mitwirken zu wollen.
svensvenson schrieb:Ganz nebenbei ist hier nicht meine Einstellung die exotische sondern Deine, meine Einstellung wird durch Gesetz, Politik und unserem Rechtssystem getragen, nicht ohne Grund ist diese DNA Abgane freiwillig rechtlich würde man diese niemals durchbekommen, denk mal darüber nach warum wir diese Gesetze haben.
Du hast aber nunmal nicht geschrieben, dass du nicht teilnehmen wollen würdest, weil es nunmal dein Recht ist, sondern hast versucht, Argumente wie „Umgang mit den Daten“ anzuführen.

Wenn du das tust musst du eben damit leben, dass deine Argumente hier hinterfragt und ggf. kritisiert werden.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 13:32
marlonc schrieb:Du hast aber nunmal nicht geschrieben, dass du nicht teilnehmen wollen würdest, weil es nunmal dein Recht ist, sondern hast versucht, Argumente wie „Umgang mit den Daten“ anzuführen.
Ohne Argumente erweckt das möglicherweise den Anschein, nur aus querulatorischen Gründen sich dem Test gegebenenfalls zu widersetzen. Es erinnert mich ein wenig an die vielfachen Diskussionen zum Thema Impfen. Auch da werden Erklärungen bemüht, die das Verhalten begründen sollen.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 14:59
Wer nichts zu verbergen hat, geht sehr gelassen mit seinen
sogenannten "Daten" um, und das kann man auf alle diese
"Datenschutzgesetze" umlegen...

Wenn es hilft, einen Mörder zu finden, warum sollte man sich
dem widersetzen? Es dient doch der Allgemeinheit, z.B. auch
den Kindern der Verweigerer...


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 15:14
RedRobin schrieb:Wer nichts zu verbergen hat, geht sehr gelassen mit seinen
sogenannten "Daten" um, ...
Leider kein schlagendes Argument. Es impliziert nämlich ungerechtfertigterweise den Umkehrschluß, dass alle, die mit ihren Daten sorgsamer umgehen, etwas zu verbergen hätten. Um "Verbergen" geht es in der Diskussion um die Sicherheit solcher persönlichen Daten auch gar nicht.

Es ist halt ein schmaler Grat, wie hier auf den letzten Seiten ausführlich dargelegt wurde - und deshalb auch eine freiwillige Sache. Man muss hier auch sehen, dass das ein Kaff ist, da kennt man sich von klein auf. Der Verdacht, dass der Mörder von Claudia nebenan wohnen könnte, tut nichts für den Dorffrieden. Da verstehe ich sehr gut, dass die Motivation, zum Test zu gehen, dort besonders stark ist.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 15:27
svensvenson schrieb:Ich sage das ich dieses Vorgehen per DNA Abgabe kritisch sehe, ebenso die Umkehrung der Beweispflicht das ist es, nicht mehr und nicht weniger.
Wo findet denn eine Umkehrung der Beweispflicht statt? Erstens ist die DNA-Abgabe freiwillig, zweitens ist die Treffsicherheit wie besprochen EXTREM hoch. Ja natürlich, hunderprozentige Sicherheit gibt es nie, aber ein DNA-Treffer ist garantiert verlässlicher als eine Zeugenaussage, eine falsch gelegte oder interpretierte Spur etc...mit letzteren Beweisen scheinst du weniger ein Problem zu haben.

Es scheint mir wirklich eine diffuse Angst vor DNA-Analyse zu sein (zu viel Brave New World gelesen?). Konkrete Beispiele bist du ja leider immernoch schuldig geblieben. Ich lerne gerne dazu, kannst mir auch PN schicken, damit das hier im Thread nicht ausufert.


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 17:01
sooma schrieb:Man muss hier auch sehen, dass das ein Kaff ist, da kennt man sich von klein auf. Der Verdacht, dass der Mörder von Claudia nebenan wohnen könnte, tut nichts für den Dorffrieden. Da verstehe ich sehr gut, dass die Motivation, zum Test zu gehen, dort besonders stark ist.
Vorallem könnte es Mitwisser geben die jetzt eventuell ihr Schweigen brechen. Oft behält man in kleineren Dörfen des lieben Friedens wegen gerne einmal etwas für sich um nicht selbst ins Gerede zu kommen.
Hier im Tread geht es um Claudia Ruf, deren Schicksal aufgeklärt werden will.
Die Ermittler haben sich zu einem DNA Test entschieden, er wird durchgeführt, eigentlich ist unsere Meinung darüber hier relativ unrelevant.
Natürlich kann jeder ein Pro oder Contra einlegen aber für den Fall nützt es nichts.
Die Testreihe läuft und das ist gut !


melden

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 17:52
svensvenson schrieb:Vom zweiten Weltkrieg und der Massenvernichtung hast Du sicherlich gehört, eine Bestimmung per DNA der Biogeografischen Herkunft ist in Deutschland seit dieser Zeit genauso schwer durchzusetzen wie etliche andere Punkte die mit der DNA Technologie im Zusammenhang stehen, ein DNA Phantombild durch das möglicherweise Rückschlüsse auf Herkunft und Erscheinungsbild geschlossen werden können und diese dann auch noch veröffentlicht werden, ist daher in Deutschland sehr unwahrscheinlich, vor allem da all das auf einer Technologie basiert die in den Kinderschuhen steckt, Täterherkunft wird üblicherweise noch nicht mal in Preseberichten erwähnt wenn diese feststeht, Stichwort Diskreminierung.
Aber ich denke eigentlich das dieses bei Leuten die sich mit Kriminalfällen beschäftigen, Pressemitteilungen lesen und über DNA Massentests diskutieren irgendwie auf dem Schirm ist, auch der historische Aspekt, ansonsten ist eine Diskussion auch recht mühselig, ich kenne ja auch die vermeintlichen Vorteile, man muss halt alles von beiden Seiten beleuchten um sich ein Bild machen zu können.
Ansonsten besteht der Verdacht das man bei besonders prominenten Einzel Fällen schnell eine populäre Meinung vertritt die nicht wirklich durchdacht ist und enorme Nachteile und Gefahren für alle und für unser Rechtssystem und die Grundrechte mit sich zieht.
Ich lese aus Deinen Zeilen viel Gesinnung, wenig Kenntnis und keinerlei Logik. Deiner Pseudologik zufolge müsste man Matheunterricht und Strassenbau verbieten, weil das die Nazis zu bösen Taten funktionalisiert haben.

Nur weil Empiriegewinnung Ergebnisse erbringen könnte (!), die quer zum eigenen Weltbild liegen würden, sollen wir blinde Kuh spielen? Du würdest die komplette Kriminalistik verbieten?

Im Übrigen: Gene sind Gene. Gene sind nicht rassistisch.


melden
Anzeige

Der Kindermord an Claudia Ruf

25.11.2019 um 17:57
Ich bin sehr vorsichtig mit meinen Daten, aber hier geht es schließlich darum, dass mglw. ein Mord mit Hilfe eines DNA-Tests aufgeklärt werden kann...Ich würde mich jederzeit testen lassen, groß überlegen bräuchte ich da nicht...
Seine gesamte Familie ist an dem Leid zerbrochen, deshalb hat er auch einen Appell an die Bewohner von Hemmerden gerichtet...
Er bittet sie darum, dass sie einen DNA-Test machen lassen...Bitte helfen sie der Polizei, bitte helfen sie mir....

Hier noch ein weiterer Link: „Vater von Claudia Ruf bricht sein Schweigen“
Seit dreiundzwanzig Jahren hat der Vater nicht mehr mit der Presse gesprochen. Exklusiv für den WDR bricht er sein Schweigen. Wie verarbeitet man so einen Schicksalsschlag und wie lebt es sich mit der Ungewissheit?
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bonn/to-go/video-vater-von-claudia-ruf-bricht-sein-schweigen-100...


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt