Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Charlotte Böhringer

20.631 Beiträge, Schlüsselwörter: Benedikt, Böhringer, Bence, Parkautomat, Parkgarage
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:13
Lichtenberg schrieb:Aber warum musste Sie Deiner Theorie nach von diesen Personen getötet werden? Welchem Zweck also diente Deiner Ansicht nach die Tötung?
Die Tötung könnte im Affekt passiert sein, ich schrieb es bereits, vielleicht versuchte Frau Böhringer Richtung Ausgangstür laufend die Wohnung zu verlassen und wurde vom Täter unten am Fuss der Treppe gestellt. Und wenn sie den Täter kannte, eine Annahme, dann wäre dies Grund genug gewesen , sie zu töten.

Vorstellbar auch, dass es anfangs ein Gespräch gab, immerhin wurde der Täter in die Wohnung gelassen und dass die Situation dann eskalierte und der Täter sich nahm, was er wollte weil er sich mit dem Opfer nicht "einigen" konnte.

Wir wissen nicht was wirklich passierte, aber ausgeschlossen werden kann auch nicht, dass Frau Böhringer den "Fehler" machte, dem Täter zu drohen, in der Hoffnung ihn dadurch von seinem Tun abzubringen. Hier könnte sein Motiv für den Mord liegen.


melden
Anzeige

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:15
Das
cassandra71 schrieb:Ja, da bin ich sicher.
Die AUSSENKANTEN der Geldbörse und die darin befindliche American Express Karte wurden abgerieben.....

Dann hat BT auch noch die Karte in den Fingern gehabt und keinen Fingerabdruck darauf hinterlassen!?

Seine DNA an der Außenkante der Geldbörse!

Das soll eine Stärkung der Indizien zur Tat sein?


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:32
cassandra71 schrieb:Ist das dein Ernst? Du glaubst, die Familie hat von dem Geld gewusst, sagt es aber nicht? Obwohl es Bence vermutlich entlastet hätte, wenn Hinweise auf einen Raubmord vorgelegen hätten?
Wer sagt denn das die Familie das nicht wusste und nicht ausgesagt hatte. Warst Du bei den Gerichtsverhandlungen dabei? Kennst Du die Beweisanträge von Anwalt Witting?
cassandra71 schrieb:und einer Generalvollmacht aufgefunden worden.
Auch interessant. Was war das denn für eine Generalvollmacht und wer wurde bevollmächtigt?! ;)
cassandra71 schrieb:Für die DNA-Spuren mit den Spurnummern 2.6.04.01 (=Aussenkanten der Geldbörse), 2.6.04.06 (American Express Karte) und 2.6.12.09 (Umschlag mit Testament) habe die Typisierung mit je 9 PCR-Systemen übereinstimmend DNA-Merkmalsmuster ergeben, die sich auf einen einzigen Verursacher zurückführen liessen und vollständig mit den DNA-Merkmalen der Person, der die Speichelprobe DAD-9168 entnommen worden sei, übereinstimme
Schon interessant das auf der Geldbörse von Frau Böhringer und auf der Kreditkarte offenbar keinerlei DNA von Frau Böhringer gefunden wurde. Wie soll das denn bitte möglich sein? ;)


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:37
meermin schrieb:Die Tötung könnte im Affekt passiert sein, ich schrieb es bereits, vielleicht versuchte Frau Böhringer Richtung Ausgangstür laufend die Wohnung zu verlassen und wurde vom Täter unten am Fuss der Treppe gestellt. Und wenn sie den Täter kannte, eine Annahme, dann wäre dies Grund genug gewesen , sie zu töten.

Vorstellbar auch, dass es anfangs ein Gespräch gab, immerhin wurde der Täter in die Wohnung gelassen und dass die Situation dann eskalierte und der Täter sich nahm, was er wollte weil er sich mit dem Opfer nicht "einigen" konnte.

Wir wissen nicht was wirklich passierte, aber ausgeschlossen werden kann auch nicht, dass Frau Böhringer den "Fehler" machte, dem Täter zu drohen, in der Hoffnung ihn dadurch von seinem Tun abzubringen. Hier könnte sein Motiv für den Mord liegen.
İch sehe hier beim Runtergehen der Treppe eine Steigerung der Eskalation, die in einem Gewaltausbruch endete. Beispielsweise schon ein Satz wie "Sie sind am Ende. Meine Anwälte werden Sie fertig machen. Sie werden sehen". könnte diese Gewalttat ausgelöst haben.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:38
meermin schrieb:Die Tötung könnte im Affekt passiert sein, ich schrieb es bereits, vielleicht versuchte Frau Böhringer Richtung Ausgangstür laufend die Wohnung zu verlassen und wurde vom Täter unten am Fuss der Treppe gestellt. Und wenn sie den Täter kannte, eine Annahme, dann wäre dies Grund genug gewesen , sie zu töten.
Also: Da ist ein Bekannter von C.B., der Bargeld und/ oder Wertgegenstände von C.B. stehlen möchte. Er kennt sich in der Wohnung der C.B. aus und er weiß auch, was dort zu finden ist. Wer sich so gut in der Wohnung eines anderen Menschen auskennt, der wird auch die (zumindest) offensichtlichen Gewohnheiten der Person kennen. Hier wäre es also der regelmäßige Treff der C.B. mit ihrem Stammtisch.

Warum hat also Deiner Theorie nach der Täter nicht so lange gewartet, bis C.B. die Wohnung verlässt?


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:42
Lichtenberg schrieb:Also: Da ist ein Bekannter von C.B., der Bargeld und/ oder Wertgegenstände von C.B. stehlen möchte. Er kennt sich in der Wohnung der C.B. aus und er weiß auch, was dort zu finden ist. Wer sich so gut in der Wohnung eines anderen Menschen auskennt, der wird auch die (zumindest) offensichtlichen Gewohnheiten der Person kennen. Hier wäre es also der regelmäßige Treff der C.B. mit ihrem Stammtisch.

Warum hat also Deiner Theorie nach der Täter nicht so lange gewartet, bis C.B. die Wohnung verlässt?
Es wird wohl nicht um Geld gegangen sein, sondern um Dokumente. Und wenn man von Dokumenten ausgeht liegt die Vermutung nahe das es sich um die Beweise für einen "Betrug" handelt, von dem Frau Böhringer noch am Tattag gesprochen hatte.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 12:43
SirMarvel schrieb:İch sehe hier beim Runtergehen der Treppe eine Steigerung der Eskalation, die in einem Gewaltausbruch endete. Beispielsweise schon ein Satz wie "Sie sind am Ende. Meine Anwälte werden Sie fertig machen. Sie werden sehen". könnte diese Gewalttat ausgelöst haben.
Du unterstellst also, dass man sich kannte. Und zwar so gut, dass C.B. bereit war ihr gegenüber mit einem Rechtsanwalt zu drohen. Eine Drohung mit einem Rechtsanwalt ergibt ja nur dann Sinn, wenn man irgendein Rechtsverhältnis miteinander eingegangen ist.

Wir haben hier als Drohungsszenario: C.B. droht, der Bedrohte dreht durch und tötet sie.

Wir haben es also mit einem Täter aus dem sehr engen sozialen Nahfeld der C.B. zu tun.

Dennoch gibt es nicht einen(!) Hinweis auf diesen Täter. Einen solchen Hinweis müsste es aber geben, wenn man bereit war sich gegenseitig unangenehme Dinge anzutun.


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 13:26
Lichtenberg schrieb:Dennoch gibt es nicht einen(!) Hinweis auf diesen Täter. Einen solchen Hinweis müsste es aber geben, wenn man bereit war sich gegenseitig unangenehme Dinge anzutun.
İch würde schon sagen das es diverse Hinweise darauf gibt. Alleine der Termin mit dem Anwalt an dem Tag ist ein Hinweis darauf.

Die Anmerkung von Frau Böhringer sie würde betrogen und sie wolle dem Anwalt etwas zeigen, ist ein Hinweis.

Ein weiterer Hinweis ist, das Frau Böhringer ihre Freundin "gehen ließ", weil sie offenbar noch jemanden erwarte.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 13:28
SirMarvel schrieb:İch würde schon sagen das es diverse Hinweise darauf gibt. Alleine der Termin mit dem Anwalt an dem Tag ist ein Hinweis darauf.

Die Anmerkung von Frau Böhringer sie würde betrogen und sie wolle dem Anwalt etwas zeigen, ist ein Hinweis.

Ein weiterer Hinweis ist, das Frau Böhringer ihre Freundin "gehen ließ", weil sie offenbar noch jemanden erwarte.
Und wo finden sich die Belege für diese "Hinweise"?

Im Urteil?

Also bitte: Belege Deine Behauptungen und mach es nicht wie sonst, dass Du keinerlei Beleg lieferst, sondern ein, zwei Seiten abwartest und dann wieder von neuem mit irgendwelchen Behauptungen kommst.


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 14:10
Lichtenberg schrieb:Und wo finden sich die Belege für diese "Hinweise"?

Im Urteil?
Genau, die finden sich alle nachschlagbar im Wiki - und das alles wurde schon zig Male belegt. Ich dachte Du hast das Urteil gelesen, @Lichtenberg? Offenbar nicht. Schade.
Vor diesem Hintergrund gewinnt besondere Bedeutung, dass CB ihn zu dem Gespräch am 15.5.2006 gebeten hatte, weil sie „betrogen“ werde. So wusste Rechtsanwalt X. anlässlich seiner polizeilichen Vernehmung vom 17.5.2006 noch im Einzelnen zu berichten, was das Anliegen CB für die Besprechung an ihrem Todestag gewesen war
„Frau Böhringer hatte mich am 11. Mai angerufen, es handelte sich um ein Gespräch zwischen Tür und Angel, sie hätte etwas aufgedeckt sie werde betrogen. Namen nannte sie mir nach meiner Erinnerung nicht. Wir haben uns dann vereinbart auf den 15. Mai, 15.00 Uhr bei ihr in der Wohnung …
Die Zeugin S. führte aus, sie habe das Opfer am Tattag in dem Glauben verlassen, Frau Böhringer erwarte noch den Besuch ihres Anwalts (erg. = Rah). Als man der Zeugin in der polizeilichen Vernehmung mitteilte, dass der Anwalt den Termin bei Frau Böhringer abgesagt habe, meinte die Zeugin, dann hätte sie Frau Böhringer nicht heimgehen lassen. Das Opfer müsse deshalb noch jemand anderen erwartet haben.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 14:16
SirMarvel schrieb:Ein weiterer Hinweis ist, das Frau Böhringer ihre Freundin "gehen ließ", weil sie offenbar noch jemanden erwarte.
Super Hinweis, der auf dem reinen Gefühl der Besucherin basiert.


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 15:00
Jamegumb schrieb:SirMarvel schrieb:
Ein weiterer Hinweis ist, das Frau Böhringer ihre Freundin "gehen ließ", weil sie offenbar noch jemanden erwarte.
Super Hinweis, der auf dem reinen Gefühl der Besucherin basiert.
Das basiert weniger auf einem Bauchgefühl, als auf der Erfahrung das Frau Böhringer Besuch nur sehr ungern gehen ließ. Frau Böhringer war - glaubt man Zeugenaussagen - eine Person, die sich einsam fühlte und die daher anscheinend anhänglich war.
Einerseits die toughe Geschäftsfrau, andererseits die charmante und perfekte Gastgeberin, die als Witwe schwer mit ihrer Einsamkeit zu ringen hatte.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mordprozess-boehringer-person-mit-zwei-gesichtern-1.770737


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 15:59
SirMarvel schrieb:Wer sagt denn das die Familie das nicht wusste und nicht ausgesagt hatte. Warst Du bei den Gerichtsverhandlungen dabei? Kennst Du die Beweisanträge von Anwalt Witting?
Es steht dir frei, die Aussagen der Familie zu belegen...ansonsten gehe ich weiter davon aus, dass nichts in dieser Richtung ausgesagt wurde - zumal in den Medien auch nur die Rede davon war, dass Freunde von größeren Geldmengen wussten, die Frau Böhringer angeblich in ihrer Wohnung aufbewahrte.
Auch interessant. Was war das denn für eine Generalvollmacht und wer wurde bevollmächtigt?! ;)
Woher soll ich das wissen?

Ich habe jedenfalls keinen Zweifel daran, dass eine solche Vollmacht gefunden wurde, falls du das andeuten wolltest.
Schon interessant das auf der Geldbörse von Frau Böhringer und auf der Kreditkarte offenbar keinerlei DNA von Frau Böhringer gefunden wurde. Wie soll das denn bitte möglich sein? ;)
Dass die Geldbörse Frau Böhringer gehörte, ist hoffentlich unstrittig...ich weiß also nicht, was du damit zum Ausdruck bringen möchtest.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 16:04
SirMarvel schrieb:Es wird wohl nicht um Geld gegangen sein, sondern um Dokumente.
Langsam solltest du dich aber mal entscheiden.

Ging es um das Geld, das Frau Böhringer angeblich in ihrer Wohnung hortete...oder ging es um Dokumente, die jemandem hätten schaden können?

Du drehst dich, wie die Fahne im Wind.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 16:25
@cassandra71

Welche brisanten Dokumente dürften das gewesen sein? Und würde ein Dokumentendieb nicht warten, bis Frau B die Wohnung verlassen hat?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 16:26
@Jamegumb

Für mich ist das ein Hirngespinst, mehr kann ich dazu leider nicht sagen.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 16:34
@cassandra71

Es macht die (eigentlich sehr traurige) Geschichte vielleicht spannender. Glaubwürdiger jedoch nicht.
Frau B hatte weder, wie die Panzerknacker, unermessliche Schätze in der Wohnung gehortet, noch irgendwelche brisanten Dokumente.
Abgesehen ggf von einem Testament, in dem BT nicht mehr auftauchte.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 16:52
SirMarvel schrieb:Ein weiterer Hinweis ist, das Frau Böhringer ihre Freundin "gehen ließ", weil sie offenbar noch jemanden erwarte.
Frau Böhringer war ja anscheinend sehr redselig...unter diesem Hintergrund wundert es mich, dass sie ihrer Freundin nichts von dem angeblichen Betrug und der Verabredung mit Person X erzählt hat.
Jamegumb schrieb:Es macht die (eigentlich sehr traurige) Geschichte vielleicht spannender. Glaubwürdiger jedoch nicht.
Frau B hatte weder, wie die Panzerknacker, unermessliche Schätze in der Wohnung gehortet, noch irgendwelche brisanten Dokumente.
Gewisse Leute haben sich das in den Kopf gesetzt, was will man da machen. ;)


melden
SirMarvel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 17:02
cassandra71 schrieb:Langsam solltest du dich aber mal entscheiden.

Ging es um das Geld, das Frau Böhringer angeblich in ihrer Wohnung hortete...oder ging es um Dokumente, die jemandem hätten schaden können?

Du drehst dich, wie die Fahne im Wind.
@cassandra71 So ein Unsinn. İch behaupte das mit den Dokumenten (Beweise für den Betrug) schon immer... und diese Theorie wird gestützt durch die Aussage des Anwalts. Aber gut, mittlerweile kenne ich ja Deine Art und Weise zu diskutieren. İch kann Dir nur raten Dir mal die Mühe zu machen aufmerksam zu lesen wer hier im Forum was , wann geschrieben hat. Das würde schonmal helfen.
Jamegumb schrieb:Welche brisanten Dokumente dürften das gewesen sein? Und würde ein Dokumentendieb nicht warten, bis Frau B die Wohnung verlassen hat?
Langsam wird es echt langweilig immer und immer wieder alles wiederholen zu müssen.


melden
Anzeige

Mordfall Charlotte Böhringer

09.03.2019 um 17:03
Jamegumb schrieb:Es macht die (eigentlich sehr traurige) Geschichte vielleicht spannender. Glaubwürdiger jedoch nicht.
Frau B hatte weder, wie die Panzerknacker, unermessliche Schätze in der Wohnung gehortet, noch irgendwelche brisanten Dokumente.
Abgesehen ggf von einem Testament, in dem BT nicht mehr auftauchte.
welchen Beweis gibt es hierfür?
wenn CB ihren Neffen enterben wollte und ein neues Testament geschrieben hätte, warum hat CB nicht einfach ihre alten Testamente zerrissen, sondern hat sie aufbewahrt?


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt