Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 08:24
War schon lange nicht mehr hier, nun nachgelesen, so weit möglich.

Finde manchmal kleine Details am interessantesten.

Im übrigen, schrieb eine brennand interessierte Foristin, hatte TG auch gute weibliche Freundinnen. Weiss die Foristin da mehr als ich/wir (als angenommener, nicht vereinnahmender Plural), die ja immer -- in den öffentlichen Sendungen, sogar im elterlichen Wohnzimmer mit Laptop in hand -- immer nur männliche Freunde zu Gesicht bekamen? Woran könnte das gelegen haben? Nur zur Klarstellung: will ich damit etwas suggerieren? Nein. War aber eine Frage, die sich unwillkürlich mal hochdrängte. (Aus Neugier? Aus Langeweile?) Was gibts an Möglichkeiten? Eitelkeit von Männern, die lieber in der Öffentlichkeit stehen, manche mehr, manche weniger? Reiner Zufall? Sind auch hier: die Möglichkeiten schier endlos? ... "Zusammenfassend", schrieb ein anderer Forist so schön nach einem langen Beitrag, wissen wir gar nichts.

Hatte es aber nicht zur Sprache gebracht, als ich die Frage hatte. Aufgrund des Hinterfragen meinerseits: ist eine solche Frage -- schon ihre Artikulation -- nicht auch schon spekulativer Voyeurismus? Aber da es nun von jemand anderes zur Sprache gebracht wurde, von jemand mit möglicherweiser größerem Wissen, würde ich mich freuen, wenn die Foristin uns daran teilhaben lassen könnte. Mache es hiermit höflich-liberal, indem ich sie nicht direkt adressiere. Es ist somit ihr überlassen, ob oder ob nicht.

Und was konnte ich sonst noch alles lernen? Der Missbrauch von Sturmgewehren der schweizerischen Bürgerarmee zur Lösung von Eheproblemen. Der mögliche Einfluss von Wasserfällen auf eine erhöhte Kriminalitätsrate in österreichischen Dörfern/Wohngebieten. Und die friedensstiftende Wirkung von modernen Schallschutzfenstern! Habe das alles hier lernen dürfen. Wirklich!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 08:39
@Momjul

Koennte es bei der Kletteraktion eher um die Rucksaecke gegangen sein, d.h. wollten die Betreffenden vielleicht nicht nur den Einlass sparen, sondern auch eigene Vorraete mitbringen, und diese eventuell auch noch an andere verkaufen?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 08:55
@Momjul hat geschrieben

Aber noch sind die ja an ihrem Mobiltelefon dran. Wenn da ein paar heikle Daten drauf sind, könnte sich im Fall noch etwas bewegen.

Gäbe es ein Mitverschulden Dritter, gingen denen spätestens jetzt der Arsch auf Grundeis! :D
Genau so sehe ich das auch, und das gilt uebrigens auch fuer Leute, die vielleicht gar nichts mit dem Absturz zu tun hatten, aber dennoch falsche oder geschoente Aussagen gemacht haben koennten.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 09:09
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Koennte es bei der Kletteraktion eher um die Rucksaecke gegangen sein, d.h. wollten die Betreffenden vielleicht nicht nur den Einlass sparen, sondern auch eigene Vorraete mitbringen, und diese eventuell auch noch an andere verkaufen?
Ja, das ist sogar sehr wahrscheinlich. Ich kenne das selbst von früheren Festivalbesuchen: Man wirft ein Fass Bier über den Zaun und holt es am anderen Ende wieder ab, oder steigt hinterher. Das ist völlig normal auf Festivals die von vielen Studenten besucht werden. Auch Tanja hat ja (allem Anschein nach) ein bisschen was mit eingeschmuggelt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 09:27
die gebüschler sollen trierer philosophen gewesen sein.
gleichzeitig sollen sie von weither gekommen sein.

die polizei behauptete beides nicht.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 09:35
@stanmarsh
Es gibt so viele Möglichkeiten warum sich die Gebüschler nie gemeldet haben. Eine hätte ich auch noch, wenn nicht ohnehin schon genannt: Sie haben genau das gleiche gesehen wie der BZH, kein Stück mehr, eher sogar weniger. Ansonsten ist ihnen das eigentlich egal und mit der Polizei wollen sie auch nichts zu tun haben.
Das ist meiner Ansicht nach nicht richtig. Während des gesamten BZH-Szenarios blieb der BZH auf Distanz zu dem streitenden Paar.

Aus der Gruppe der Gebüschler, lösten sich allerdings 2 Personen, die versuchten den Streit des Paares zu schlichten, wahrscheinlich um eine weitere Eskalation zu vermeiden.

Dabei standen sie der vermeintlichen Tanja und dem vermeintlichen Unbekannten, im Gegensatz zum BZH, von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Und es wurde auch miteinander geredet.

Auch erscheint es mir überdenkenswert, ob den handelnden Personen aus der Gebüschlergruppe, diese Auseinandersetzung egal war.

Sie zeigten Zivilcourage, schauten nicht weg, sondern versuchten einen sich hochschaukelnden Streit zu beenden.

Deshalb fällt es mir schwer mir vorzustellen, dass sie diese positive Einstellung nach dem Fest geändert haben sollen und sich aufgrund absehbarer Unannehmlichkeiten ( Zeugenbefragung durch die Ermittler) einer Zeugenaussage verweigert haben sollen.


@Leistenmeister
Wann spielten die Bands?
Die letzte Band, beendete ihren Auftritt gegen 2 Uhr 30

Als Beleg zitiere ich den/die User/Userin @valadon
Die Live-Musik auf dem FH-Sommerfest 2007 ging bis etwa halb drei, wie aus diesem Bericht der Band be.good zu entnehmen ist.
Ich zitiere es mal komplett, da der Bericht auch einen Einblick auf das Geschehen damals gibt.
(Im Übrigen soll sich Tanja vor der Bühne von be.good aufgehalten haben ...)


2007
06.06. FH Sommerfest Trier

Es war ein sonniger Mittwoch Nachmittag der sich über das vertraut anmutende Moseltal gelegt hatte. Die Luft war etwas schwül, aber zu unserer Verwirrung und zu unserer Freude zugleich hatte sich das Wetter anscheinend festgelegt ausnahmsweise einen unserer Auftritte unter freiem Himmel nicht mit Regen zu segnen.

Ebenfalls zu unserer Verwirrung hatte uns der Veranstalter gebeten bereits um 17 Uhr auf dem Campus der FH zu erscheinen obwohl wir erst um 23 Uhr die Bühne betreten sollten. Wir taten wie uns geheißen und tänzelten einer nach dem anderen bereits am Nachmittag vor der Bühne ein. Dort erfuhren wir ganz schnell, dass uns da noch niemand gebrauchen kann. Wir bauten also in aller Ruhe den Kram auf der Bühne auf von dem wir annehmen konnten, dass er die beiden Bands vor uns nicht weiter behindern würde und hatten anschließend Zeit, viel Zeit. Genug Zeit für Dennis II. um herauszufinden an welchem Getränkestand man für unsere Getränkebons nicht nur Cola und Limo sondern auch Wodka bekommt, genug Zeit für Dennis III. um herauszufinden an welchem Getränkestand man sogar Getränke bekommt wenn man die abgezählten Getränkebons gar nicht abgibt sondern nur vorzeigt und was viel wichtiger war, genug Zeit für Denis I., dass er rechtzeitig von seiner Bundeswehrstation bei Nürnberg anreisen konnte um uns von Anfang am Schlagzeug unterstützen zu können. Somit konnte sich sein Ersatzmann Flo (alias das Tier aus der Muppetshow) noch etwas ausruhen und seine Energie für Titel wie Blitzkrieg Bop und ähnlich wildes aufsparen, da diese eher seiner Natur entsprechen. Denis I., unser eigentlicher Stammschlagzeuger, hatte für diese Zeit vorgesorgt und sich eine Gitarre mitbringen lassen mit der er in der Zeit in der Flo die Trommeln besetzt hielt über die Bühne wirbelte und versuchte die Lücke in Sachen Bühnenshow zu schließen, die das Fehlen unseres Powergitarristen Yannick aufgerissen hatte. Dieser war leider durch eine Klassenfahrt verhindert und wurde daher durch Dennis III. ersetzt. Vermutlich wird er sich ganz schön in den Hintern beißen wenn er erfährt was er da schon wieder verpasst hat ...

Mit etwa einer Stunde Verspätung die wir von den Musikern die vor uns dran waren geerbt hatten begannen wir also so gegen Mitternacht unser heiteres Musikprogramm in die Menge zu trällern. Und die Menge war wirklich eine Menge und benahm sich wie eine solche. Ich hatte wirklich Angst, dass meine Rock am Ring geplagte Stimme vor so einer großen Masse versagen würde. Aber der Glaube, oder in diesem Fall wohl eher der Wille, kann ja bekanntlich Berge versetzen und meine Stimme hielt bis zum Schluss durch. Auch das Publikum hielt bis zum Schluss durch und pushte uns bis etwa halb drei zu Höchstleistungen. Zu diesem Zeitpunkt verließen wir die Bühne und machten diese für das Open-Air Kino frei das somit neben der Stunde Verspätung die wir bereits übernommen hatten eine weitere halbe Stunde Verspätung von uns vererbt bekam. Ich hoffe man wird es uns verzeihen.

Als wir es geschafft hatten unsere Autos durch die Menge bis an die Bühne zu chauffieren konnten wir unsere sieben Sachen einladen und uns auf den Heimweg begeben. Bei dieser Aktion hat mir ein Witzbold eine brennende Zigarette auf mein Autofaltdach gelegt und so ein schönes Loch hinein gebrannt. An dieser Stelle ein gepflegtes ARSCHLOCH an diese Person.

Wir bedanke uns bei allen die da waren (außer bei erwähntem ARSCHLOCH) für einen sensationellen Abend ohne besondere Vorkommnisse ...
Quelle:

http://www.begood-live.de/index.php?seite=auftritte&info=55#55 (Archiv-Version vom 10.04.2016)


Von meiner Seite aus, habe ich mir noch keine großen Gedanken zu den Auftritten der Bands gemacht. Da die oben angeführte Band wohl die Live Sessions gegen 2 Uhr 30 beendete ist mir der Abstand von einer guten Stunde zu groß, als die Ereignisse zwischen 3 Uhr 30 und 4 Uhr ihren Lauf nahmen.

Aber vielleicht hast du ja einen Gedankengang, weil du danach gefragt hast.
Wann schlossen die Bars?
Darüber habe ich in diesem Thread noch nie eine Information gelesen. Aus Erfahrungswerten, kann ich aber sagen, dass auf solchen Festen immer "fließend" geschlossen wird. Betreiber die noch 10 Leute am Tresen stehen haben, fangen vielleicht schon an aufzuräumen, die trinkfreudige Gesellschaft wird aber weiterhin bezapft.

Um 5 Uhr zeigt uns das Filmmaterial aus dem Despo-Video, ausgelassen feiernde Besucher im Parkdeck. Da war auf jeden Fall die Party noch voll im Gange.

Ich gehe davon aus, dass es zwischen 5 Uhr 30 und 6 Uhr, dem Zeitpunkt als die letzten Shuttle-Busse zu ihren Touren aufbrachen, zu einer nochmals deutlichen Reduzierung der Anwesenden auf dem Fh-Gelände kam.

Nach 6 Uhr musste dann der Rest des Partyvolkes zu den abgestellten Autos tippeln.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 10:14
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Sie zeigten Zivilcourage, schauten nicht weg, sondern versuchten einen sich hochschaukelnden Streit zu beenden.

Deshalb fällt es mir schwer mir vorzustellen, dass sie diese positive Einstellung nach dem Fest geändert haben sollen und sich aufgrund absehbarer Unannehmlichkeiten ( Zeugenbefragung durch die Ermittler) einer Zeugenaussage verweigert haben sollen.
Interessanter Gedanke und logische Schlussfolgerung.
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Dabei standen sie der vermeintlichen Tanja und dem vermeintlichen Unbekannten, im Gegensatz zum BZH, von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Und es wurde auch miteinander geredet.
Sie hätten damit relativ sicher sagen können, ob es sich um Tanja handelte oder nicht und sie könnten wohl auch den unbekannten Streitpartner identifizieren. Wenn es Tanja war, wären sie die letzten Zeugen und u.U. ihre letzten Begleiter. Sie müssten wissen, was Tanja danach tat, ob sie ging; wenn ja, in welche Richtung; oder ob sie sich Ihnen anschloss und man noch woanders weiter feierte.


@Momjul schrieb:
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Es handelte sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Philosophen.
Hmmm, nach meinem Weltbild und Lebenserfahrung sind Philosophen ja eher die Denker, Weltverbesserer und in der Regel friedlich bis lethargisch... Zu viel denken führt manchmal zu Depressionen... Und die wiederum gelegentlich zu Suiziden. Wäre auch eine Möglichkeit, warum sie sich nicht mehr melden. Ist sicher eine der unwahrscheinlichsten Gründe, aber eine für mich denkbare Erklärung.
Zitat von vielefragenvielefragen schrieb:die gebüschler sollen trierer philosophen gewesen sein.
gleichzeitig sollen sie von weither gekommen sein.

die polizei behauptete beides nicht.
Genau, mir waren diesen Infos auch recht neu. Würde zwar in eine meiner Theorien passen, aber solange die Vermutung nicht polizeilich bestätigt ist, oder sich irgendwelche Erkenntnisse in diese Richtung erhärten, ist es müßig, über die Bedeutung nachzudenken. Wir wissen nicht, wer die Gebüschler waren und warum sie sich nicht melden. Das ist Fakt.

Für mich stellt sich vielmehr die Frage, ob sich Tanja evtl. nach dieser Begegnung erst Richtung Felsen aufgemacht haben könnte. Es wurd ja da schon hell und sie wäre noch immer sehr genervt gewesen, Grund genug, Ruhe zu suchen. Aber wenn sie es war, wollte sie heim, Grund genug, in die andere Richtung zu gehen. Vielleicht blieb sie noch eine Weile bei der Gruppe, kühlte runter und ging dann ein wenig spazieren Richtung Felsen...

Ich glaubs selbst nicht.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 11:04
http://www.volksfreund.de/storage/scl/rheinland_pfalz/3350411_w678h508q75v47427_urn-newsml-dpa-com-20090101-150610-99-04682_large_4_3.jpg?

version=1433936522https://www.allmystery.de/static/upics/5eedfa_original_fundort_eiche_-markiert.jpg

https://www.allmystery.de/static/upics/b1996e_original_fundort_eiche_-markiert.jpg

Das Foto im Artikel ist ja mal von der anderen Felsenpfadseite aus aufgenommen. Um noch mal auf unsere Bildanalyse von Seite 3120 zurückzukommen:

Hier sieht man auf halber Höhe des Felsen als freistehenden, dunkelgrünen Knubbel die bekannte Eichenpflanze, die NICHT die Zwischenstation war. Dann müßte doch der kleinere dunkelgrüne Knubbel (die Eichenblätter sind dunkler als die Robinienblätter) leicht rechts darunter die dreistämmige Eiche sein, oder? Auch wenn sie hier sehr klein erscheint.

Wenn Tanja dort monatelang gehangen hätte, hätte sie doch eigentlich von diesem Punkt des Felsenpfades (von dem das Foto gemacht wurde) doch recht gut gesehen worden sein, oder?

Oder ist das Foto nach den Rodungsarbeiten gemacht und die Robinien waren vorher viel dichter?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 12:36
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Ermittler-haben-81-neue-Hinweise-im-Fall-Tanja-Graeff;art754,4331072

Na also handydaten sind ermittelt. Meine These war ja, dass TG vielleicht eine neue Nr. zu den Kontakten hinzugefügt hat ohne dass einmal eine Verbindung registriert worden ist.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 12:59
@TheoTiger
Zitat von TheoTigerTheoTiger schrieb:Hier sieht man auf halber Höhe des Felsen als freistehenden, dunkelgrünen Knubbel die bekannte Eichenpflanze, die NICHT die Zwischenstation war. Dann müßte doch der kleinere dunkelgrüne Knubbel (die Eichenblätter sind dunkler als die Robinienblätter) leicht rechts darunter die dreistämmige Eiche sein, oder? Auch wenn sie hier sehr klein erscheint.
nein theo, das ist nicht DIE eiche, das ist noch mal eine viel kleinere, die, aus sicht des fotografen des fotos des neuen artikels, noch vor der 3-stämmigen eiche erscheint.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 13:10
Wenn es 81 neue Hinweise gibt und auch Erkenntnisse aus dem Handy dann sind leider viele Vermutungen letztlich überflüssig, weil sich doch vielleicht Zeugen gemeldet haben, Sichtungen aufgeklärt sind oder Erkenntnisse vorliegen, die dem Forum leider nicht zur Verfügung stehen. Man muss leider weiter abwarten.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 14:53
Jo ich denke auch sollte es neue Erkenntnisse geben die dazu dienen den Fall endgültig aufzuklären dann werden wir es erfahren.Ich denke auch das es von Seiten der Polizei Leute gibt die hier mitlesen und vielleicht hilft unser Forum ja doch zu Denkanstößen eben weil wir uns mit dem Fall in allen Facetten auseinandersetzen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 14:53
@AveMaria
Zitat von AveMariaAveMaria schrieb:Für mich stellt sich vielmehr die Frage, ob sich Tanja evtl. nach dieser Begegnung erst Richtung Felsen aufgemacht haben könnte. Es wurd ja da schon hell und sie wäre noch immer sehr genervt gewesen, Grund genug, Ruhe zu suchen. Aber wenn sie es war, wollte sie heim, Grund genug, in die andere Richtung zu gehen. Vielleicht blieb sie noch eine Weile bei der Gruppe, kühlte runter und ging dann ein wenig spazieren Richtung Felsen...

Ich glaubs selbst nicht.
Ich auch nicht. Und ich wage mal noch eine These: Die Polizei glaubt auch nicht an einen selbstverschuldeten Unfall, alleine am Felsen. Darum gibt es noch keinen Abschlussbericht. Ob es wirklich das Handy ist, das die Verzögerung verursacht? Braucht sowas drei Monate? Ich denke, wenn man wirklich allen Spuren auf Fremdbeteiligung nachgegangen ist und ein Unfall am wahrscheinlichsten wäre, dann wäre es an der Zeit, eine abschließende Pressekonferenz anzukündigen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 15:27
Guten Tag zusammen !

@TheoTiger

Die Polizei ermittelt nach eigener Aussage weiter "in alle Richtungen". Sie würde das nicht machen, wenn es eindeutige Hinweise gäbe, die ein Fremdverschulden oder sonstige strafbare Handlungen dritter in diesem Fall ausschließen würden. Insofern ist Deine These garnicht mal so gewagt. :) Ich bin ferner Deiner Meinung, dass die Soko möglicherweise zwischenzeitlich eine PK 3 einberufen hätte, würden die aktuellen Hinweise/Spuren/Handydaten vollständig ausgewertet und der Fall abgeschlossen sein. Da dies wohl noch nicht der Fall ist, heißt es für uns warten...

@vielefragen

Offiziell hat man sich bei den sog. "Gebüschlern" weder zu Fachrrichtung, noch Rauch-/Trinkgewohnheiten geäußert. Sollte diese Gruppe tatsächlich dort eine Beobachtung gemacht haben, ist ohnehin fraglich, ob dies überhaupt fallrelevant ist. Wie ich gestern schon schrieb, über die Gründe, warum sie sich nie meldeten lohnt keine Diskussion. Es gibt zu viele Möglichkeiten.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 15:40
@Blondi23

Um noch kurz auf Deine Antwort von gestern Abend S. 3129 zu antworten:

Natürlich kann es eine Gruppierung gewesen sein oder eine Einzelperson. Je kleiner die Gruppe, des größer die Chance, dass eine mögliche Zeugenaussage nicht getätigt wird, sofern für den/die Zeugen Gründe vorliegen. Meine Idee mit dem Nebenschauplatz war der Frage geschuldet, warum T.G. an jenem Morgen die Pläne für die Stadt verwarf und dann möglicherweise allein zum späteren Absturzort gelangte. Möglich, dass sie die Gruppe oder Einzelperson schon am FH-Gelände traf, deshalb ihre Pläne verwarf und mit der Gruppe zum Absturzort gelangte.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 16:46
Wenn Tanja als letztes mit der Gruppe unterwegs war dann aber alleine weiterzog gaebe es keinen Grund sich nicht zu melden wohl aber wenn jemand aus besagter Gruppe dabei war als sie abstürzte.Dann der Gruppe sagte das sie gefallen ist und nix mehr sagt dann könnte man vereinbart haben zu schweigen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 16:58
@Fenjala

So ist es! ;)

Ich hoffe, dass einer dieser "Jemande" in Form einer Festnetznummer auf Tanjas Handy gespeichert ist, denn dies würde es ihm deutlich erschweren, sich auf die nahe liegende Ausrede "Ich kannte Tanja gar nicht" zurückzuziehen!
(ich befürchte, dass er damals noch kein Handy besaß)


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 17:08
@Matthäi
Zitat von MatthäiMatthäi schrieb:Ich hoffe, dass einer dieser "Jemande" in Form einer Festnetznummer auf Tanjas Handy gespeichert ist, denn dies würde es ihm deutlich erschweren, sich auf die nahe liegende Ausrede "Ich kannte Tanja gar nicht" zurückzuziehen!
(ich befürchte, dass er damals noch kein Handy besaß)
Das verstehe ich nicht. Wie will man eine Verbindung zwischen einer gespeicherten Festnetznummer und jemandem auf dem Fest herstellen? Ein gespeicherter Anruf einer Festnetznummer auf dem Handy kann man ja aufgrund der Anwesenheit auf dem Fest ausschließen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 17:13
@stanmarsh

Es geht mir um ihr Telefonverzeichnis!
Wenn derjenige, den ich meine da gespeichert ist, wird es ihm schwerer fallen, zu behaupten, er hätte Tanja gar nicht gekannt.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.10.2015 um 17:13
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Sollte diese Gruppe tatsächlich dort eine Beobachtung gemacht haben, ist ohnehin fraglich, ob dies überhaupt fallrelevant ist.
Laut dem BZH sind zwei aus der Gruppe der Tanja-ähnlichen Frau direkt begegnet, um den Streit mit dem Unbekannten zu Schlichten. Der Rest der Gruppe war auch nur ein paar Schritte davon entfernt. Von diesen 6-8 Leuten hat sich bis heute keiner gemeldet und z.B. gesagt, dass das nicht Tanja gewesen ist. Warum? Was haben diese Leute zu befürchten, wenn es nicht Tanja war? Nichts! Und sie melden sich trotzdem nicht. Für mich gibt es da nur einen plausiblen Grund dafür: Sie wissen was mit Tanja geschehen ist. In der ersten XY-Sendung sprach der Kommissar, dass allen Zeugen ihre bunte Tasche aufgefallen sei. Auch der Unbekannte wurde mehrmals gesehen und übereinstimmend Beschrieben. Die Gebüschler könnten auch ganz einfach den Peugeotfahrer identifizieren - aber sie melden sich nicht.
Mein Fazit:
Wer die Gebüschler identifiziert, kommt auch an den Peugeotfahrer ran.
Dann kann der Verlauf des Geschehens um Tanja konkretisiert werden. Der Begleiter von Spitzbart müsste auch noch ermittelt werden.
Zum Schluss noch meine Überzeugung:
1) Von den 6-8 Mitgliedern dieser Gruppe kennt jeder den Fall Tanja Gräff.
2) Ich glaube nicht, dass diese Leute aus Hamburg oder von sehr weit weg waren.
3) Die Schweigen m.M.n. auch nicht wegen einem gerauchtem Joint.
4) Eine Clique von 6-& Personen kann sehr wohl lange Dichthalten und Schweigen. Es gibt ganze Dörfer die über Jahrzehnte und Jahrhunderte bei schwierigen Angelegenheiten geschwiegen haben.
5) Schade, dass sich bisher nur der BZH als Zeuge gemeldet hat, denn ich vermute dass es noch mehr Zeugen gab, die Tanja nach 4.13 Uhr noch gesehen haben.


melden