Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 01:33
Nee kein Grund sich zu entschuldigen. Die sms ist eine Annahme weil viel mehr konnten die damaligen handys nicht. Es gab nur von Andreas Ex die Worte: Du Arsch hast das Beweismaterial von meinem handy gelöscht.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 01:39
Zitat von Dan59Dan59 schrieb:Die sms ist eine Annahme weil viel mehr konnten die damaligen handys nicht.
deshalb ist wohl auch kaum davon auszugehen dass man acht Jahre später noch irgendwas erwarten kann.. eine leise Hoffnung bleibt..

@salmiak
bei den 2 verschiedenen Treffpunkten stehe ich auf dem Schlauch.. sie liegen lediglich 10 Minuten Fußmarsch auseinander und wenn ich mich recht erinnere lagen beide auf der Shuttle Linie..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 02:04
Interessant im Zusammenhang mit der Träumerin ist die Tatsache, dass TG am Drachenhaus u. am Bauzaun, sodenn sie es gewesen sein soll, im Streit war. Dieses wiederholt sich im Traum der Dame. Dann der Streit des Schreizeugen am Moselufer. Alles Zufall? Ich gehe stark von der Annahme aus, dass TG auch in einem Streit mit mindestens einer Person gewesen sein muss. LTIR.... war doch ihr letzter Begleiter gemeint, der sich lieber von dannen machte?

Ein Unbekannter, zwischen 20-25 Jahre, dunkles Haar, kurzgeschnitten, ziemlich gut aussehend (subjektive Aussage des BZH), Peugeot...

Wer soll sich mit TG gestritten haben? Ihr letzter Begleiter will um 3:50 Uhr sich davongeschlichen haben, um 4:01 Uhr weiß TG, dass sie mit dem Shuttle in die Stadt kommen will u. eine Minute später fragt sie nach dem schnellsten Weg, zudem ist es ein anderer Ort, als 1 Minute zuvor abgesprochen. Sie läuft in die entgegengesetzte Richtung, angeblich 2 Begleiter an ihrer Seite, auf dem Weg zum Seitenausgang telefoniert sie noch einmal 4 Minuten u. um 4:13 Uhr schaltet sie ihr Handy aus u. wird 8 Jahre später am roten Felsen gefunden.

Nun meine Frage: TG wäre lt. Aussagen engster Freunde u. der Familie nie mit Unbekannten mitgegangen. Demnach müsste sie mindestens einem Begleiter vertraut haben. Doch wie lange kannte sie ihn? Warum eskalierte ein Streit? Lass mich endlich in Ruhe könnte darauf hinweisen, dass ein möglicher Begleiter zudringlich geworden war. Ich frage mich aber nun, warum ging TG nicht einfach weg von ihm? Wenn sie in die Stadt mit ihm gelaufen sein soll, gab es da keine Möglichkeit, zum nächsten Bus zu gehen? Es müsste demnach eine Handlung seitens des Begleiters erfolgt sein, dass TG ihren Weg nicht fortsetzen konnte. Auch dürften gen 4:13 Uhr ff. noch genug Menschen am Moselufer gewesen sein, wenn auch nur vereinzelte, aber auch eine Wohngegend, bei der man meinen könnte, dass jemand einen Übergriff hätte mitbekommen müssen. Der Schreizeuge schreckt hoch, so dass davon ausgegangen werden müsste, dass auch mehrere Zeugen diesen Wortwechsel gehört haben müssten. Ist aber nicht der Fall.

Wenn ich weiter spekuliere, komme ich wieder auf mein Szenario zurück, dass TG möglicherweise in einen wehrlosen Zustand versetzt worden sein müsste.

Frage: Welche Möglichkeiten würden diesen Umstand begünstigen?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 02:29
Die Shuttle-Busse fuhren im 15-Minutentakt in die Stadt. Der neue Bekannte der TG war um 4 Uhr noch auf dem Gelände. TG hätte ihn demnach am Bus noch abfangen können, denn der nächste Bus wäre um 4:15 Uhr gefahren. Wenn der Bus um 4:05 Uhr abgefahren war u. ihr neuer Bekannter bereits an der Haltestelle war, dann hätte TG den Bus verpasst, da dieser gerade vor ihrer Nase abgefahren war.

Der letzte Begleiter von TG (LTIR) verabschiedete sich um 3:50 Uhr von ihr, so dass er mit dem Shuttle um 4 Uhr bzw. 4:05 Uhr gefahren sein musste u. demnach mit den anderen Vorglühern. Nun frage ich mich, warum er in den falschen Bus eingestiegen sein soll, wenn doch er u. der neue Bekannte von TG zusammen vorglühten u. beide aus meiner Erinnerung heraus im Studiwohnheim gelebt haben sollen? Hier müsste sicherlich eine Aussage von beiden vorliegen, dass sie beide mit den anderen Vorglühern im Shuttle gefahren waren, oder?

Wenn nun TG gesagt haben will, dass sie auch mit dem Shuttle käme, hätte ihr neuer Bekannter lediglich 15 Minuten auf sie warten müssen, so der Takt der Shuttle. Wenn TG zu Fuß hinlaufen wollte, hätte sie für beide Treffpunkte ca. 30-35 min. benötigt; Porta Nigra - MMKP liegen 10 min. zu Fuß voneinander entfernt.

Fazit: Aus meiner Sicht stimmt hier etwas nicht. TG wäre nicht mit einem nervigen Typen zusammen zum Seitenausgang gegangen, um mit ihm noch ellenlange Zoffgespräche zu führen. Sie wollte in die Stadt. Aus diesem Grund stelle ich zur Diskussion, dass TG auf dem Weg zum Shuttle eine Kursänderung vornahm... jemanden traf, den sie nicht loswurde?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 02:54
Hatte TG womöglich dem letzten Zeugen einen anderen Ort genannt, weil ein nerviger Typ (LTIR) so quasi neben ihr stand u. TG nicht wollte, dass dieser erfährt, wo sie tatsächlich hin wollte? Wollte sie jemanden abhängen u. fragte deshalb nah dem schnellsten Weg? In der Hoffnung, diesen abzuhängen, lief sie in die andere Richtung? Hatte TG deshalb womöglich ihren neuen Bekannten angerufen u. ihm gesagt, dass sie jetzt zu Fuß dorthin laufen würde? Und sie nun feststellen musste, dass sie den Nervling nicht abhängen konnte?

Hatte TG womöglich in der Vorzeit dem ihr nicht Unbekannten mal in den Glauben versetzt, dass sie etwas von ihm wollen könnte, TG ihm aber zu verstehen gab, dass sie nix von ihm wolle u. dieser nun aufgrund eines ordentlichen Alkoholpegels seine Sinne ihn trübten? - So ein ähnliches Motiv vermute ich, da TG anhand mir bekannter Videos auch gerne mit Männern flirtete, im Sinne von Spaß haben u. sie möglicherweise an diesem Morgen mit dieser Situation überfordert war, nicht damit gerechnet haben könnte, dass jemand ihr etwas hätte übel nehmen können. - So etwas gibt es - nicht selten. Auch könnte Eifersucht eine Rolle gespielt haben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 03:06
Im XY-Beitrag verlässt TG schnurstracks das Gelände. Dann ruft u. rennt ein junger Mann hinter ihr her: Hey, Tanja, warte doch! Ist es das?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 09:54
Shuttle-Busse/Fahrzeiten
http://www.gesichterparty.de/termine/show/YpomOXydUYk (Archiv-Version vom 19.08.2016)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 11:29
/dateien/78957,1468747797,unbekanntOriginal anzeigen (1,1 MB)Soweit meine Recherche zutreffen könnte, lag TG nicht auf der 3-stämmigen Eiche, sondern viel weiter unten. Ihr müsst das Bild aus dem Hub hinzuziehen. Demnach ist auf dem Bild unter ihr eine breitere Öffnung zu sehen, auf dem Bild eine schwarze Fläche, da an dieser Stelle keine Bäume standen.

Die von mir angezeichnete Stelle dürfte die selbe Stelle sein, nur aus einer etwas anderen Perspektive. Demnach hätte TG gefunden werden können, da man sie hätte sehen können - wäre die Kripo seilich an die Stelle getreten, was durchaus möglich gewesen wäre.

TG dürfte nach meinem Augenbild demnach nicht auf einer 3-stämmigen Eiche, die aus dem Felsen gewachsen war, gestürzt sein, sondern auf mindesten 2 ineinander verhakten Bäume, so dass sie hier Halt gefunden hatte u. also nicht mehr direkt unter dem Blättermantel lag.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 11:45
@salmiak
Da es mir keine Ruhe lässt, möchte ich von meiner Seite nochmals betonen, dass der tragische Todesfall der TG geklärt werden kann, wenn jetzt die Kripo klären kann, warum es zu Beginn der Ermittlungen 2 verschiedene Aussagen zu den Treffpunkten gab/gibt. Kann die Kripo die 2 verschiedenen Aussagen filtern, kann sie den Entscheidungsweg der TG klären. Davon bin ich derzeit stark überzeugt.
Ein Treffpunkt kann sich ganz einfach ändern. Man könnte den Eindruck bekommen, dass Du nie mit einer Clique unterwegs warst. Was soll daran besonders sein, wenn die Gruppe erst zum Nikolaus-Koch-Platz wollte oder tatsächlich dort war und dann warum auch immer beschlossen hat zur Porta Nigra zu gehen?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 11:48
d18e42 Absturzstelle sturzlinienOriginal anzeigen (1,5 MB)

Auf diesem Bild, den ein ehemaliger User eingestellt hatte, kann man die von mir angezeigte Stelle nochmal sehr schön sehen.

Der wahrscheinlichste Absturzbereich lag demnach viel weiter rechts hin zu einer kleineren Plattform, die ihr sehen könnt. Es würde bedeuten, dass TG selbst dorthin getappst sein dürfte, um Halt zu finden. Wie der GM in der PK2 geäußert hatte, wäre eine weitere Person, die an diese Stelle gefolgt wäre, ebf. abgestürzt. Es würde bedeuten, dass TG nicht über den Zaun gebracht worden wäre, sondern vor einer Person geflüchtet sein müsste/könnte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 11:53
Irgendwie verblüfft mich dieser Thread. Fast 70.0000 Beiträge. Und es gibt keinen stichhaltigen Beitrag aus dem eindeutig hervorgehen würde, daß überhaupt ein Kriminalfall vorliegt! Nach allem was hier diskutiert wurde, ist ein hübsches, intelligentes, leider aber zum Unfallzeitpunkt sturzbetrunkenes Mädchen - vielleicht, weil sie austreten wollte - in unkoordinierten Zustand über eine Klippe gekullert und in Folge des Absturzes viel zu jung gestorben. Für die Angehörigen ist das ein furchtbarer Vorgang und Verlust. Aber es gibt überhaupt keinen Hinweis auf Fremdverschulden.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 11:54
@brennan
@Saxnot555
Möglicherweise verfolgt ihr ein anderes Ziel? Hast du für deine recht defamierende Ausdrucksweise "sturzbetrunken" einen Beleg? Offensichtlich kennst du die Fakten nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 11:56
@salmiak
Vergiss es, ich war`s nicht... ;-)

Ich hab` von mir auf Andere geschlossen: Als ich Student war, war ich nach solchen Partys immer "sturzbetrunken". Aber es gab in Göttingen zum Glück keine Klippen...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:12
@Saxnot555
Ach so, so einfach machst du es dir. Dann kann ich deinen Beitrag verstehen. Von sich auf andere schließen ist natürlich eine Erklärung. Wenn ich meine Person auf TG schließen würde, dann kann ich dir das Gegenteil von dir belegen. Man kann fröhlich u. ausgelassen feiern, ohne "sturzbetrunken" ein Ende zu finden. Die Fakten im Falle TG belegen aufgrund der Zeugenaussagen, dass TG NICHT betrunken war, "angeheitert" ist das Gegenteil zu deinen Erfahrungen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:18
@salmiak
Offensichtlich sind Sie "a (wo)man with a mission". Da hilft natürlich mein schüchterner Hinweis darauf, daß es trotz 70.000 Beiträgen keinerlei stichhaltige Hinweise auf eine Straftat gibt, nicht weiter. Ich bin sicher, Sie werden den Fall noch aufklären... ;-)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:20
@salmiak

Saxnot555 hat in der Hinsicht recht, dass sich hier seit jahren alles nur noch im Kreis dreht, da einige mit der wahrscheinlichsten Theorie eines Unfalls nicht zurecht kommen und quasi um einen Täter betteln.

Und jetzt hängst du dich auf einem einzigen Wort "sturzbetrunken" auf

Lese die gesamte Botschaft mit der er den Nagel auf den Kopf trifft


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:31
@Saxnot555
Wir haben eine Unfalltheorie nicht ausgeschlossen. Hinweise einer möglichen Straftat wurden hier in der letzten Zeit konkretisiert u. könnten stichhaltige Hinweise darstellen. Eine andere Sichtweise darf hier gerne geäußert werden, allerdings muss man zwischen sinnvollen Beiträgen u. Unsinn unterscheiden können.

@Maddin1977
Der Thread bietet viele Szenarien, von denen das eine o. andere zutreffen könnte. Woher nimmst du deine Kenntnis, dass es ein Unfall war u. kein mögliches Tötungsdelikt? Bei einer so unterstellten Aussage, dass User mit einem Unfall nicht klar kämen, müsstest du ein Szenario anbieten, aus dem hervorgehen könnte, dass ein Unfall eher wahrscheinlich wäre.

Zudem wurde im Thread ausgiebig über einen Unfall diskutiert. Indizien sprechen für einen Teil der User, wie du in den letzten Tagen hier lesen kannst, jedoch für ein mögliches Tötungsdelikt bzw. für eine Situation, die beides beinhalten könnte. Sollte TG vor einem Übergriff geflüchtet sein, dann würde hier ein Delikt vorliegen mit Todesfolge u. unterlassener Hilfeleistung.

Neueste Szenarien wurden in diesen Zusammenhängen bislang nicht erörtert.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:38
@Maddin1977
@Saxnot555

Hier im tread wird diskutiert, die meiste Zeit ehrlich und respektvoll.
Ob jemand hier einfach so mit Zumutungen und Beleidigungen des Opfers wie "sturzbetrunken",in "unkkordinierterm Zustand über eine Klippe gekullert" reinplatzt ist schlimm genug aber nicht das Wesentliche.
Niemand braucht sich hier von einem unfairen grusslos reionplatzenden user schlecht machen zu lassen.

Ich gebe ebenfalls zu bedenken dass die Polizei ihrerseits nicht 3500 Seiten zusammengetargen hat, sonder mehr als 200 Ordner mit mehr als 900 Spuren, hunderter Zeugenaussagen, tausenden Photos usw zusammengetragen hat.
Und diese (die Polizei und die Staatsanwaltschaft) ist noch immer auf keinen grünen Zweig gekommen.

Eine nach einer FH Fete verunfallte Frau, evtll. Mord, 8 Jahre später nur noch als Skelett aufgefunden darf doch wohl hoffen dass Ihr Fall aufgeklärt wird und die Schuldigen an Ihrem Tod (sollte es die geben) zur Verantwortung gezogen werden!!!

Gott Sei Dank denken nicht alle so wie Du @Saxnot555
L.G. J. Hypolite


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:42
@salmiak

Es gibt keinen einzigen Hinweis auf eine Straftat.
Soviel dazu.

Es ist aber nicht der einzige Thread in welchem krampfhaft nach "der besonderheit" gesucht wird.

Nur weil man es sich nicht erklären kann, warum TG abgestürzt ist, ist noch lange kein Hinweis.

Deswegen schrieb ich auch "die wahrscheinlichste Variante" ist ein Unfall, was eine Tat nicht zu 100% ausschließt (obwohl die Wahrscheinlichkeit gering ist)

Um das zu verstehen muss man eben einen ganzen Beitrag lesen und sich nicht auf einzelne Wörter versteifen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

17.07.2016 um 12:46
@J.Hypolite
Sehr verehrte/r J.Hypolite,
dann erlaube ich mir eben nocheinmal höflich und respektvoll anzumerken, daß auch die Polizei in ihrem 200 Ordner umfassenden Material mit über 900 Spuren, hunderten Zeugenaussagen und tausenden Photos keinerlei Hinweis auf irgendeine Straftat gefunden hat.
Mit vorzüglicher Hochachtung
Saxnot


melden