Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 13:46
@HerculePoirot

Yep, du hast Recht, das erste auf der PK gezeigte Bild zeigt nur den Einfallspunkt...

Die Eiche selbst wurde erst ganz am Schluss genauer gezeigt, die Position des grünen Kreises ist richtig, aber er muss auf Höhe deiner 14-Meter-Marke.

eiche


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 14:39
Eiche von obenOriginal anzeigen (0,6 MB)

Von oben gesehen wäre diese dreistämmige Eiche dann also innerhalb des roten Oval zu positionieren. Die Aufnahme wurde übrigens ca. vier Wochen nach dem Fund der sterblichen Überreste gemacht.

Quelle: http://www.geoportal.rlp.de/portal/karten.html


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 14:55
Kurz zu den Fläschchen, ich erinerre mich noch daran das gesagt wurde das man an diesen keine Spuren gefunden, geschweige denn sichern konnte.

Was mich interessieren würde:
Es gab seinerzeit als Tanja gefunden wurde, soweit ich das richtig mitbekommen habe, 3 Detekteien die sich mit dem Fall befasst haben, hat darüber jemand Informationen?
Also ob öffentlich bekannt wurde wer diese beauftragt hat, wurden diese überhaupt beauftragt oder handelten sie zum Teil aus Eigenantrieb?
Und ganz toll wäre natürlich eine Antwort auf die Frage :
Sind von diesen Detekteien noch welche aktiv in diesem Fall ?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 14:57
Die Pallien-Durchsuchung hat auf jeden Fall für großes Aufsehen gesorgt.
Die Straße war gesperrt, mindestens ein Radiosender berichtete davon und Freunde von Tanja waren vor Ort und sprachen mit Beamten.

Die Polizeisprecherin M. Peters ist hier im Interview, in welchem erwähnt wird, warum die Suche nur auf die Hausnummern 32 - 46 eingegrenzt wurde. Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera wurde eingesetzt, dessen Einsatz aber für die Nacht geplant war, weil man bei den warmen Temperaturen nicht mit verwertbaren Bildern zu rechnen hatte.
Youtube: Tanja Gräff  /  Durchsuchung Bonner Strasse 32 - 46 am 13 Juni 2007 ?!
Tanja Gräff / Durchsuchung Bonner Strasse 32 - 46 am 13 Juni 2007 ?!


Nach meinem Empfinden gab es eine fatale Menage aus allem möglichen, die dazu führte, dass TG nicht gefunden wurde.
Und damit meine ich nicht nur die ermittelnden Beamten und deren Vorgaben, Möglichkeiten und Zusammenarbeit mit anderen Behörden. Ich gehe einfach davon aus, dass da Steine im Weg lagen. Warum und von wem auch immer gelegt.

Wenn ich den Kaes-Artikel mal außen vor lasse, gab es noch viele andere Umstände, die ein Auffinden unmöglich machten.

In der hier oft verlinkten WDR-Doku "Hautnah", die nach TGs Auffinden ausgestrahlt wurde, gibt es die eine Szene, in der sich eine Bewohnerin des Appartement-Hauses äußert. Sinngemäß sagte sie, sie könne nicht verstehen, dass man hier damals nicht gesucht habe. "Wenn, dann such ich doch die ganze Straße ab." Sie deutete von der kleinen Brücke auf der hinteren Seite des A.-hauses hinüber zur Fundstelle, die wie wir alle wissen, einen Katzensprung von dieser entfernt war.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 15:52
@-Leela-
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Die Pallien-Durchsuchung hat auf jeden Fall für großes Aufsehen gesorgt.
Die Straße war gesperrt, mindestens ein Radiosender berichtete davon und Freunde von Tanja waren vor Ort und sprachen mit Beamten.
Die eigentlich wichtige Frage ist , wann wo was öffentlich wahrnehmbar kommuniziert wurde.
Ab wann stand fest, dass nur ein kleines Areal in Pallien durchsucht werden würde?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 16:38
@-Leela-
die Straßen waren deshalb gesperrt, damit dieses Gebiet zumindest auf der Straße nicht unkontrolliert verlassen werden kann zB mit TG im Kofferraum..

ab 3.30 ca wird gesagt, dass man eben genau diesen Bereich von 32-46 ausgewählt hat, weil man dort anhand der Zeugenaussagen die Schreie lokalisiert hat.

noch suche ich das Video in dem die Dame hinter den Häusern in den Gärten davon sprach, dass man hier einfach aufgehört hätte zu suchen.. optimal wäre es gewesen wenn du es verlinkt hättest und auch die Zeit mit angegeben hättest..


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 17:22
Mina
2007-09-29 18:27:47


Aber ich fände es sehr wichtig, gerade nochmal hier im Raum Trier zu suchen. Ein Täter, der so etwas nicht geplant hat und vielleicht selbst vollkommen schockiert von seinem Handeln war, wird doch eher nicht die Nerven besessen haben, mit einer toten Frau im Auto noch weit zu fahren...

———————————

Egbert
2007-10-01 09:29:37

Thema: Suche in unmittelbarer Umgebung

Wie Mina oben angedeutet hat, könnte eine nochmalige intensive Suche auf dem Unigelände und in dessen Umgebung sinnvoll sein. …
Richtet euer Augenmerk nicht nur auf den Boden. Auch die Baumwipfel im Blick haben (vorgetäuschter Selbstmord oder besonders perfide Art, das Opfer zu verbergen).


https://web.archive.org/web/20071108202135/http://raychel.blog.volksfreund.de/tanja-graeff.html
Am 1. Oktober 2007 hatte anscheinend jemand eine relativ gute Idee, ob sie umgesetzt wurde weiss ich allerdings nicht.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 17:27
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:Richtet euer Augenmerk nicht nur auf den Boden. Auch die Baumwipfel im Blick haben
*Schock*

angelehnt an den Anrufer bei Antenne West, oder ein neuer Versuch?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 17:41
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:angelehnt an den Anrufer bei Antenne West, oder ein neuer Versuch?
Einfach nur die selbe blühende Phantasie, die viele hier im Thread auch haben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 18:10
@Funkmaster
da hast du vielleicht Recht.. zumindest dann wenn Tanja bereits in den Wipfeln jener Eiche vermutet wurde, so hätte man ja ausschließen können dass genau da unten in dem unwegsamen Gebiet jemand nach oben schauen würde..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 19:19
Der User Egbert aus dem rachyel Blog ist hier übrigens auch anwesend bei Allmy und hat dazu auch schon etwas gepostet
> 11.05.2015 um 22.52Uhr sollte bei den meisten auf Seite 1496 zu finden sein...
Habe damals unter meinem Vornamen im Raychelblog gepostet. Und bekomme gerade Gänsehaut.
User @Egi


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 21:04
@Svensvenson
ich habe ja immer eine etwas spezielle Sichtweise.. da schreibt jemand also am 1.10.2007 von Möglichkeiten ein Opfer in einem Baum zu verbergen, mahnt an, dass ein Fahrzeug mit Abschleppseil und Kettenseil in der Nähe zu parken wäre.. damit sich (ein) Täter? sicher abseilen könnte/n um das Opfer in der belaubten Eiche zu verstecken..

ich bin sprachlos . und käme eher auf die Idee, dass man auf diese Art und Weise das Opfer gesucht haben könnte.. wieder weil man eine Ahnung hatte wo es sich befinden könnte..

Solche Gedanken wachsen doch nur in einer Gruppe, oder kommt ein einzelner Verzweifelter auf solche waghalsigen Aktionen?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 21:16
Nachtrag: und nachdem Tanja dann aufgefunden wurde bringt man hier den damaligen Beitrag in Erinnerung.. nämlich am 11.05.2015.. da war ja nichtmal die Rede davon, dass sie in einem Baum zwischengelagert gewesen sein könnte..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 21:27
@FadingScreams
Tja im Fall Tanja Graeff ist alles möglich...

Ich zitiere hier nochmal den ganzen Beitrag damit nicht jeder suchen muss,...
Habe damals unter meinem Vornamen im Raychelblog gepostet. Und bekomme gerade Gänsehaut.

Egbert
2007-10-01 09:29:37

Thema: Suche in unmittelbarer Umgebung

Wie Mina oben angedeutet hat, könnte eine nochmalige intensive Suche auf dem Unigelände und in dessen Umgebung sinnvoll sein. Hierzu möchte ich wieder auf einen ähnlichen Fall aus dem Großraum Berlin verweisen. Ausführlich wird es hinter dem Link dargestellt, deshalb hier nur Kurzversion. Im jahr 2000 wurden die Überreste eines sieben Jahre zuvor verschwundenen Mädchens gefunden. Nur wenige hundert Meter von ihrem Elternhaus entfernt. Es gibt nur zwei Möglichkeiten.
1. Die Polizei suchte nicht intensiv genug.
2. Der Körper wurde vom Täter erst nach der polizeilichen Suchaktion dort abgelegt.

http://www.welt.de/print-welt/article522804/Sieben_Jahre_lag_sie_in_der_Nachbarschaft.html

Solltet ihr die Gegend absuchen, dann schaut, ob ihr ortskundige Helfer ins Boot holen könnt. Obdachlose zum Beispiel kennen oft jeden Winkel und sind mit etwas Geld oder einem Kasten Bier (aber erst nach der Suche trinken) leicht zu motivieren. Richtet euer Augenmerk nicht nur auf den Boden. Auch die Baumwipfel im Blick haben (vorgetäuschter Selbstmord oder besonders perfide Art, das Opfer zu verbergen). Im Juni waren die Bäume belaubt, also damals kaum Einblick möglich. Letzteres setzt allerdings voraus, dass der Täter ein Auto in der Nähe geparkt hatte, in dem sich ein Abschlepp- oder Kletterseil befand.

Habe leider keine Ortskenntnis, auf Luftbildern scheint es sich teilweise um felsiges Gelände zu handeln. Gibt es dort Felsspalten, Schluchten, Höhlen oder ähnliches?



1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 22:19
@FadingScreams
Nachtrag: und nachdem Tanja dann aufgefunden wurde bringt man dann hier den damaligen Beitrag in Erinnerung.. nämlich am 11.05.2015.. da war ja nichtmal die Rede davon, dass sie in einem Baum zwischengelagert gewesen sein könnte.
Wie @Svensvenson ganz richtig erkennt
Zitat von SvensvensonSvensvenson schrieb:@FadingScreams
Tja im Fall Tanja Graeff ist alles möglich..
Ich bin aber zusätzlich der Meinung dass der Fall des ungeklärten Todes von Tanja Graeff noch sehr viel mehr *Sprengstoff" enthält als nur ein paar verstaubte über die Jahre in Vergessenheit geratene Beiträge und Anrufe in Radio Sendern.
Würde man sich die Mühe geben alle damaligen relevante Aussagen ("Frau im Baum", "die wurde doch vom Felsen gestossen", in Foren und Blogs, Gespräche unter Bekannten) sowie sich überlappende Gerüchte zu sammeln und diese per Computer Programm zu archivieren und auszuwerten, das Resultat wäre ein sehr ähnliches Szenario wie das welches sich effektiv abspielte.

Würde Tanja heute verunfallen, würde man morgen evtll das video zum Absturz bei YouTube im Netz vorfinden.

Damals gab es das nicht, es gab nur das kollektive Bewusstsein. Und in dieses hatte sich der tragische Hergang jener Nacht eingebrannt. Mit mehr oder weniger präzisen Details abrufbar für einfühlsame Menschen (schaut zu den Baumwipfeln hoch) und für Profi Träumer (Skelett im Baum).


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.10.2016 um 23:15
@FadingScreams
heute um 16:38
@-Leela-
die Straßen waren deshalb gesperrt, damit dieses Gebiet zumindest auf der Straße nicht unkontrolliert verlassen werden kann zB mit TG im Kofferraum..

ab 3.30 ca wird gesagt, dass man eben genau diesen Bereich von 32-46 ausgewählt hat, weil man dort anhand der Zeugenaussagen die Schreie lokalisiert hat.
Richtig. Sorry, dass ich das nicht dazu gesagt habe.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:noch suche ich das Video in dem die Dame hinter den Häusern in den Gärten davon sprach, dass man hier einfach aufgehört hätte zu suchen.. optimal wäre es gewesen wenn du es verlinkt hättest und auch die Zeit mit angegeben hättest..
Der ganze Beitrag ist interessant, weil er die Blickwinkel beleuchtet, die so wichtig sind in diesem Fall.
Interessant wird es in unserem heutigen Kontext ab Minute 29:13. (bis 32:47)
https://www.youtube.com/watch?v=rDExV4IXjkg

Ich hätte das reinstellen müssen, das stimmt. Entschuldige bitte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

15.10.2016 um 00:05
@Leonberger
Zitat von LeonbergerLeonberger schrieb:Ihr redet von "Pech" bei der Spurensicherung. Habt Ihr auch mal ernsthaft in Betracht gezogen, dass man keine Spuren findet, weil es nie welche gab?
Es gab Spuren. Weil es immer welche gibt. Die Frage ist eben, was/wer diese Spuren hinterlassen hat und warum. Jetzt gibt es nichts verwertbares. Das ist schlecht. Pech für die Ermittler ist es deshalb, weil in anderen Fällen verwertbare Spuren vorhanden waren. Und ich meine damit nicht zwingend Täterspuren. Wenn Du meine Beiträge verfolgst kannst Du erkennen, dass ich mich nicht festgelegt habe, was hinter TGs Ableben steckt.

@stanmarsh
Zitat von stanmarshstanmarsh schrieb:Wenn man eher von einer Affekttat durch einen Täter im studentischen Umfeld ausgeht und nicht von einem polizeibekannten Gewaltverbrecher und ggf. Serienmörder außerhalb dieses Umfelds, dann werden normale DNA Funde an Fläschchen oder Kleidung nicht wirklich hilfreich sein oder ist zumindest nur ein weiteres klitzekleines Puzzlestück, das Bedeutung haben könnte oder auch nicht.
Jap, richtig. Wenn der/die Spurenverursacher vorher/nachher nie erkennungsdienstlich behandelt wurde(n) und/oder an Tatorten Spuren hinterließe(n), ist es ein Treffer mit Sackgasse. Aber es könnte dann jederzeit zum Treffer kommen, wenn eine verdächtige Person ihre DNA abgeben muß. Das würde neue Chancen eröffnen. So hat man leider garnichts.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

15.10.2016 um 01:57
Warum hat von dem Wohnkomplex niemand etwas gesehen wenn sie in Baum gefallen ist? Hat da nie jemand raus geschaut?
Einige Monate Später wurde wieder intensiv gesucht wäre sie im Baum gewesen hätte man sie gefunden, hier ein Bild von dem User Sector3 2008 wurde wieder gesucht, er kreiste ein Stück Felsen oder Ähnliches ein was aber nicht Tanja sein kann komplett in Braun mit nackten Füßen.
kle
Beitrag von Sector7 (Seite 2.423)


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

15.10.2016 um 02:18
Zitat von JairoJairo schrieb:was aber nicht Tanja sein kann komplett in Braun mit nackten Füßen.
Ja was denn nun? Kann nicht Tanja sein aber ist komplett braun mit nackten Füßen?
Ein Kastanienmännchen vielleicht?
Im Ernst lass uns bitte nicht wieder damit anfangen, das gibt hier im Thread nur Probleme.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

15.10.2016 um 02:26
@Jairo
Zitat von JairoJairo schrieb:Warum hat von dem Wohnkomplex niemand etwas gesehen wenn sie in Baum gefallen ist? Hat da nie jemand raus geschaut?
Wie wahrscheinlich ist es, dass nie jemand aus dem Fenster schaute ? Eben. Sie war wohl offensichtlich nicht zu sehen. Hätte man sie gesehen, hätte man sie gefunden. Niemand ignoriert sowas. Von daher ist es jetzt ziemlich müßig darüber zu spekulieren. Die Frage dahinter -und so verstehe ich Deinen Beitrag- ist, ob sie überhaupt im Baum lag. Ich persönlich möchte da nur ungern Prof. Urban widersprechen, der jenen Umstand als wahrscheinlich annimt. Mir fehlen da ganz einfach die benötigten Informationen und Expertise, mir denen sich eine anders lautende These fundiert darstellen lässt.
Zitat von JairoJairo schrieb:2008 wurde wieder gesucht, er kreiste ein Stück Felsen oder Ähnliches ein was aber nicht Tanja sein kann komplett in Braun mit nackten Füßen.
Diese Pixelbreigeschichten finde ich mittlerweile ziemlich amüsant. Wenn Bilder offiziell gezeigt werden, haben sie Experten ebenfalls bereits gesehen und professionell ausgewertet. Sich dann als User einzubilden, man würde etwas erkennen können, was niemand zuvor erkannt hat, ist mMn schon ziemlich vermessen. Vor allem dann, wenn es um einen vollständigen menschlichen Körper geht. Da kann ich nur den Kopf schütteln.


melden