Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 15:56
@Xtralarge

Ich kann mir vorstellen, dass es sehr schwierig ist, wenn man sich in einer solchen Lage befindet, wie es der J.B. zur zeit macht. Dabei möchte ich ihn ganz sicher nicht in Schutz nehmen. Es geht nur darum, dass ich es versuche nachzuvollziehen, weshalb diese Person nicht hingeht und sagt: Ja, ich kann mir vorstellen, dass er auch was mit dem Fall Peggy zutun hat. Es ist schlimm, was mit der Tochter passiert ist und dann käme jetzt eine solche Tat in Betracht? Kein Wunder, dass er das irgendwie nicht wahrhaben möchte und weitere Möglichkeiten aufzeigt. Dieses Verhalten zeigt doch die Verzweiflung. Und nein, es ist keine Entschuldigung, aber ich hüte mich davor, einfach hinzugehen und alle über einen Kamm zu scheren und zu verurteilen. Ich versuche mich in die Lage reinzuversetzen, auch wenn ich weiß, dass das beinahe unmöglich ist. Dennoch möchte ich Aussagen und Handlungen nachvollziehen und auf eine Ursache zurückführen können. Was natürlich noch lange nicht bedeutet, dass ich diese Aussagen und Handlungen für gut befinde. Meine persönliche Wertung dessen hat dabei nichts verloren.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 15:57
Jens B. bei Facebook am 24. September um 20:37 via Handy
Eine persönliche Meinung von mir geht heute sogar so weit, das ich mir vorstellen kann, das irgendwer Peggy direkt von der Schule abgeholt hat in Lichtenberg. Denn da schauen die Kinder zu, das sie weg kommen von der Schule. Und achte kaum darauf was die anderen machen
Wie kann ein Mensch der in vorderster Front informiert ist, solch eine Aussage treffen?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 15:57
@Xtralarge
Zitat von XtralargeXtralarge schrieb:Mich würde interessieren, hat Familie B. mit einem oder mit zwei Kindern im blauen Haus gelebt?Und weiß jemand, wie weit Peggy und die Tochter von Jens B. altersmäßig auseinander lagen?
Den Berichten des Haushaltsvorstandes der Familie in Facebook entnahm ich gestern, dass die Familie zwei Kinder hat, und zwar (Stand: 2001) einen kleinen Jungen und ein Mädchen in Peggys Alter.

Aufgrund des Zusammenhanges (man muss alles genau lesen) gehe ich davon aus, dass beide Kinder in dem blauen Haus wohnten, also bei ihren Eltern. Das Mädel spielte angeblich öfters mit Peggy. Und der kleine Junge ging in den Kindergarten. In den Kindergarten ging auch Peggys kleine Schwester.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:00
@Xtralarge

Tja, wie er kann er das? Verzweiflung könnte eine Rolle spielen. Nicht auch noch mit diesem Fall konfrontiert werden zu wollen, wo schon so schlimme Dinge geschehen sind, mit denen man jetzt leben muss. Aber seine Erklärungen etc. sind nicht das Thema des Threads. Sie sind auch im Bezug auf den Fall Peggy dahingehend irrelevant, da sie nichts über den Verbleib Peggys oder andere wichtige Dinge, beinhalten.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:01
@Xtralarge

Der Jens kann sich doch sogar nicht mehr erinnern, wann S.K. abends nachhause kam... angeblich weil es ja schon 12 Jahre her ist...hehehe. Er behaupte, dass sie erst gegen 22. 00 Uhr heimkam.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:04
@Xtralarge
Zitat von XtralargeXtralarge schrieb:Wie kann ein Mensch der in vorderster Front informiert ist, solch eine Aussage treffen?
Weil der Herr den Fall eben nicht genau kennt. So wusste er z.B. auch nicht, dass Peggy manchmal die Hausaufgaben in dem Gasthaus (Sonne) in der Nachbarschaft machte, weil er nicht alles weiß. Es ist so, dass er anscheinend nicht die Berichte über den Fall kennt, denn sonst wüsste er das auswendig.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:08
@Scipper
das würde eine Idee die ich Kopf habe stützen...

Ich glaube allerdings aufgrund eines anderen Eintrags bei Facebook der sich auf Ostern 2001 bezieht, dass die Tochter von Jens B. nicht ständig dort gelebt hat.
Jens B. am 25. September um 22:52 via Handy
da war aber auch meine Tochter da. Peggy und meine Tochter waren auch befreundet und haben zusammen gespielt
Vielleicht ein Kind aus einer anderen Beziehung? Weiß das jemand?


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:09
@Scipper

Die Verhörmethoden standen am 30.07. schon mal auf dem Prüfstand. COMANCHE fand auf Seite 1023 um 12:51 Uhr eine gute Erklärung.

Interessant ist auch die Theorie vom 13.08. zum Geschehen in Lichtenberg.

1%


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:11
@Xtralarge
@PillePalin
@Blondi23
@jerry142
@antony100

Das interessiert vielleicht auch alle anderen Diskussionsteilnehmer.

1%


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:13
@Xtralarge

Das bezog sich auf Ostern 2001. Ich verstand das so, dass das Kind (also seine Tochter) auch Ostern dort anwesend war. Zur gleichen Zeit wie der Hallenser, der Ostern 2001 dort eine Woche lang zu Besuch war. Daraus habe ich gefolgert, dass die Tochter in diesem blauen Haus wohnte. Ich nehme nicht an, dass die Tochter nicht im blauen Haus wohnte. Aber genau weiß ich es leider nicht. Das Problem ist, dass man manchmal den Text nur versteht, wenn man die ganzen vorherigen Fragen liest. Die Texte des Hausherrn sind meistens nur Antworten darauf. Die Antworten versteht man nur, wenn man den gesamten Hergang (Fragen und Antworten) liest. Und dies kostet Mühe, weil vieles auch zerredet wird durch Nebensachen oder durch reine Meinungsbekundungen anderer Teilnehmer.

FB-26-09-2013


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:17
Zitat von ScipperScipper schrieb:Weil der Herr den Fall eben nicht genau kennt.
@Scipper
Also bei aller Liebe....
Wenn Peggy von der Schule aus verschwunden wäre, gebe es dann diesen Thread?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:18
@Xtralarge

Ja, weil Peggy dann auch weg wäre, oder?


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:22
@Xtralarge
Zitat von XtralargeXtralarge schrieb:Wenn Peggy von der Schule aus verschwunden wäre, gebe es dann diesen Thread?
Man muss unterscheiden zwischen den Spekulationen oder Theorien des Bruder/Onkel und den realen Fakten laut den Berichten, sonst entsteht ein gewisses Chaos und eine heillose Verwirrung.

Mir scheint, dass der Bruder/Onkel die Filme und die Berichte über den Fall Peggy nicht alle kennt. Er schreibt aus seiner eigenen Sicht. Das kenne ich auch aus einem anderen Vermisstenfall. Dort wusste z.B. einer der Hauptzeugen nicht mal, wie die Straße heißt, auf der das Opfer spurlos verschwand.

Und zwar liegt das daran, dass viele Zeugen meistens nur ihren eigenen Kram (Angaben zur Sache) im Kopf haben und aus dem Grund die Berichte auch nicht alle lesen. Zeugen sind oft nur mit sich befasst.

PS: Zu beachten ist auch, dass Zeugen nicht gerne in aller Öffentlichkeit alles mitteilen, zumal man ja ihre Ausführungen auch sehr ernst nimmt, weil sie ja aus erster Hand berichten und jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird, meist auch unsachgemäß von den Lesern, die vielleicht keine Ahnung haben.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:27
http://www.bitterlemmer.net/wp/2013/09/26/hinter-den-kulissen-wie-peggys-mutter-bei-stern-tv-ploetzlich-erstarrte/#more-7984 (Archiv-Version vom 02.12.2013)


Hinter den Kulissen: Wie Peggys Mutter bei Stern TV plötzlich erstarrte


Habe ich gerade gefunden.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:30
Meine Gedanken gehen gerade grob dahin...

Wenn Holger E. der Mann auf der Bank gewesen ist und er mit einem Fahrer in Lichtenberg war und die Tochter von Jens B. möglicherweise das Mädchen in dem roten Mercedes gewesen sein könnte...

Immerhin hatten Jens und Anke B. an diesem Tag einen Termin und konnten Peggy nicht betreuen..
Planten sie vielleicht auch so, Ihre eigen Tochter nicht betreuen zu können?


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:33
Für den Fall, dass es noch Fragen zu dem Ausweis gibt, sei noch gesagt, dass COMANCHE eine Kopie des Dokumentes beschaffen könnte.

Letztendlich wurde aber mit dem Rummel der um Peggy entstand, das Papier wertlos. Wer verwendet schon den Ausweis einer Person, die gesucht wird. Selbst die waghalsigen HALUNKEN würden ein solches Risiko bei einer Entführung vermeiden.

1%


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:33
Der Sachverhalt steht fest bis zu dem Punkt 13:15 Uhr. Insofern gibt es keinen Zweifel, dass Peggy nach der Schule auf den Straßen bis zum Henri-Marteau-Platz marschierte und - sofern ich mich nicht irre - sogar ein Stück weiter bis in Höhe des Marktplatzes (so der Bericht einer Zeugin im Schulbus).

Der Bruder/Onkel kann das nicht wissen, es sei denn, er hätte alle Berichte akribisch gelesen. Insofern sind seine Theorien keine Erkenntnisse aus eigener Sicht, sondern nur Gedanken oder Überlegungen.

Das einzige was er wissen kann, sind die Vorgänge im blauen Haus zu Ostern, denn dazu hat er ja auch was geschrieben bei Facebook, was noch nicht mal in dem ausführlichen Peggy-Buch steht.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:36
Zitat von XtralargeXtralarge schrieb:Also es ist einfach phänomenal das Jens B. plötzlich in sämtliche Richtungen denkt.
S.K oder E.Ü könnten mehr wissen als sie es sagen.
Verbindungen nach Tschechien könnten die beiden möglicherweise gehabt haben.
Den früheren Wirt der Sonne stellt er in ein fragliches Licht.
Und und und...
Kommt mir irgendwie merkwürdig bekannt vor; wurde nicht auch hier im Thread in die
Richtung gedacht?
Zitat von Blondi23Blondi23 schrieb:Irgendwo ist es ja, trotz der Vorgeschichte, immer noch der Halbbruder.
Es ist von Jens B. die Rede und wann bleibt endlich mal haften, dass das der ONKEL
vom Holger E. ist?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:40
Die Angaben von Zeugen in öffentlichen Netzwerken sollte man stets genau lesen, wobei man auch beachten sollte, dass die viele Zeugen niemals alles wissen können, was in den Berichten steht.

Nach meiner Erfahrung in einem anderen Vermisstenfall interessiert es die Zeugen meisten nur am Rande, wie der gesamte Sachverhalt in den Berichten dargestellt wird, weil sie in erster Linie nur mit ihren eigenen Angaben und/oder Beobachtungen befasst sind, also nur mit ihrer eigenen Person.

Hinzu kommt, dass viele Zeugen unter Umständen auch gewisse Einzelheiten auf Geheiß der Ermittler nicht in die Öffentlichkeit tragen dürfen, sofern ermittlungstaktische Gründe dem entgegenstehen.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:44
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Es ist von Jens B. die Rede und wann bleibt endlich mal haften, dass das der ONKEL
vom Holger E. ist?
Der Betreffende bezeichnet den Hallenser aber bei Facebook als seinen Halbbruder. Dieser Begriff steht auch in einem Aktenvermerk, der bei genauem Hinsehen im SternTV-Film real zu sehen war. Diese Bezeichnung hat sich eingebürgert, weil beide Personen gemeinsam in einem Haushalt aufwuchsen.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:45
Man sollte zwar nicht auf der Ähnlichkeit zwischen Holger und Ulvi rumreiten,
aber wenn es Holger war, der auf der Bank am Henri-Mateau-Platz saß, ist
schon mal erwiesen, dass er sich am Tattag in Lichtenberg aufhielt.

Ob sich die einzige Augenzeugin in dem Fall allerdings noch heute erinnern kann,
ist fraglich.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:45
@Scipper

Nicht alle, die in einem Bauernhaus aufwachsen, sind Brüder.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:46
Die Ähnlichkeit sollte schon Beachtung finden. Man sollte immer bedenken, dass aufgrund verschiedener Faktoren eine Verwechslung möglich sein könnte.


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:46
@ramisha

Er hat ihn selbst so bezeichnet!!!!


melden

Peggy Knobloch

27.09.2013 um 16:47
Wenn wir uns auf Holger E. und Jens B. einigen könnten bräuchten wir uns um deren Familienverhältnisse (die scheinbar etwas ganz besonders sind) nicht zu streiten.....


melden