Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 21:59
@FadingScreams
@menetekel

Wäre ein sich in dieser Angelegenheit mit einem UK offen zusammen zu tun nicht das denkbar dümmste was jemand der noch halbwegs bei Verstand ist tun könnte ? Sich von UK Kinder zuführen zu lassen würde doch ein enormes Risiko in sich bergen.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:01
menetekel schrieb:Den Zeuge hielt man für unglaubwürdig!
Man hielt den Jungen für traumatisiert. Aber dass er etwas Schreckliches gesehen hat, daran wird nicht gezweifelt
Aber wenn doch was Wahres drangegeben ist, dann könnte der schwarzhaarige Mann doch M.S sein, oder?
Da gibt es wohl noch einige schwarzhaarige Männer im Ort. Könnte ja auch einer sein, der schon seit 18 Jahren was mitmacht.
Dann wären die sexuellen Handlungen nach der Pupertät weitergegangen...
Wenn du MS meinst, gab es da schon mal von ihm ausgehende sexuelle Handlungen, die weitergegangen sein könnten?


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:03
AVIOLI schrieb:Sich von UK Kinder zuführen zu lassen würde doch ein enormes Risiko in sich bergen.
Weshalb man, da erpressbar, dem, er einem Kinder zugeführt hat, dann gerne aus der Patsche hilft und für diesen eine Leiche entsorgt.

Sorry, es reicht doch, dass die BI abstruse Theorien entwickelt, das muss ja hier nicht auch noch sein.....


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:05
emz schrieb:Wenn du MS meinst, gab es da schon mal von ihm ausgehende sexuelle Handlungen, die weitergegangen sein könnten?
Na die im Alter von Dreizehn Jahren zwischen ihn und U.K.
Sexuelle Handlungen... nicht sexuellen Kindesmissbtauch.


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:10
menetekel schrieb:Na die im Alter von Dreizehn Jahren zwischen ihn und U.K.
Sexuelle Handlungen... nicht sexuellen Kindesmissbtauch.
Die sollen ja wohl damals von UK ausgegangen sein. Von weiteren gleichgeschlechtlichen Handlungen von MS ist nichts bekannt.
Und sexuelle Handlungen an sich, er hat zwei Kinder.


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:23
FadingScreams schrieb:um so verwunderlicher ist es doch, dass GR verbreitet angeblich einen Zeugen zu haben, der wohl bereit wäre (weiß ich jetzt nicht wie es anders zu interpretieren wäre) DEN Beweis mit seiner Aussage liefern zu können, dass Kinder-Zeugen in ihren Aussagen beeinflusst und unter Druck gesetzt wurden..
Gewisse Zeugen sind übrigens bei justitia als sog. „Gefälligkeitszeugen“ durchaus bekannt und geläufig, vor allem, wenn sie nachträglich auftauchen. Aber ich will natürlich dem WA-Antrag hier keinesfalls vorgreifen.


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:47
Rödel und Henning sprachen davon, sie hätten Beweise, Peggy sei nicht von UK missbraucht worden.

Das wäre das erste Mal, dass bei solchen Ankündigungen tatsächlich was Fundiertes herauskäme. Aber klar bin ich neugierig, was man uns diesmal für Märchen auftischt.


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 22:55
AVIOLI schrieb:Wäre ein sich in dieser Angelegenheit mit einem UK offen zusammen zu tun nicht das denkbar dümmste was jemand der noch halbwegs bei Verstand ist tun könnte ? Sich von UK Kinder zuführen zu lassen würde doch ein enormes Risiko in sich bergen.
Andante schrieb:Weshalb man, da erpressbar, dem, er einem Kinder zugeführt hat, dann gerne aus der Patsche hilft und für diesen eine Leiche entsorgt.

Sorry, es reicht doch, dass die BI abstruse Theorien entwickelt, das muss ja hier nicht auch noch sein.....
@Andante

warum so ungeduldig und vorgreifend ?


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 23:05
AVIOLI schrieb:warum so ungeduldig und vorgreifend ?
Bin ich gar nicht. Aber natürlich kann ich es kaum erwarten, recht gehabt zu haben 😉


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 23:26
emz schrieb:Die sollen ja wohl damals von UK ausgegangen sein. Von weiteren gleichgeschlechtlichen Handlungen von MS ist nichts bekannt.
Und sexuelle Handlungen an sich, er hat zwei Kinder.
Ja, da ist auch erstmal nichts ungewöhnliches in dem Alter.
Das kommt öfters vor als man denkt, genauso wie das Doktorspielen unter kleineren Kindern. Da hat sich schon so manche Mutter gewundert warum es unterm Tisch plötzlich so still war...
Das sind ja in der Regel Zwei die da mitmachen...
Problematisch wird’s nur wenn’s vom Alter nicht mehr passt, oder Zwang und Gewalt hinzukommt.
Über Spekulation was M.S mit seinen Kindern gemacht haben könnte, möchte ich mich nicht beteiligen. Dafür gibts ja keine Anhaltspunkte und Beweise.
Wir dürfen hier aber auch nicht die Möglichkeit ausschließen, das M.S wirklich nur der Verbringer der Leiche ist!
Natürlich ist die Story hanebüchen.
Aber vielleicht sollte man sich die Frage stellen warum er das behauptet?

Möglichkeit 1.
Selbstschutz.
Wenn man behauptet die Leiche nur verbracht zu haben, dann muss einem erstmal nachgewiesen werden das man jemanden umgebracht hat!
Nach so langer Zeit fraglich.
Kann man überhaupt noch feststellen wie Peggy zu Tode kam?
Hinzu kommt noch das Motiv. Warum sollte er Peggy ermordet haben?
Ging ein sexueller Missbrauch voran, und kann man den auch beweisen?

Möglichkeit 2
Er schützt jemanden anderen...
Kann es jemanden geben, der M.S bitten könnte eine Leiche verschwinden zu lassen, und aus welchem Motiv würde er das tun?
Um eine ihm wichtige Person (näherer Verwandte?) zu schützen?
Für wen würde man denn eine Leiche verschwinden lassen, und warum?


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 23:39
menetekel schrieb:Um eine ihm wichtige Person (näherer Verwandte?) zu schützen?
Für wen würde man denn eine Leiche verschwinden lassen, und warum?
Und warum konnte diese Person das nicht selbst erledigen?


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 23:42
menetekel schrieb:Über Spekulation was M.S mit seinen Kindern gemacht haben könnte, möchte ich mich nicht beteiligen. Dafür gibts ja keine Anhaltspunkte und Beweise.
Wie kommst du denn auf den Schwachsinn?
Also lies nochmal:
emz schrieb: Menetekel schrieb:
Sexuelle Handlungen... nicht sexuellen Kindesmissbtauch.

emz schrieb:
Und sexuelle Handlungen an sich, er hat zwei Kinder.
Du sprachst von sexuellen Handlungen, hattest Kindesmissbrauch ausgeschlossen. Oder meinst du, die Kinder hat der Storch gebracht?


melden

Peggy Knobloch

30.01.2019 um 23:47
@menetekel

Das sind, finde ich, teilweise gute und richtige Überlegungen. Und die Ermittler werden sie natürlich auch angestellt haben. Die Ermittler haben uns gegenüber eben den Vorteil, mehr zu wissen als wir alle, da sie im Gegensatz zu uns die Ergebnisse der forensischen Untersuchungen und auch den vollständigen Inhalt der Vernehmungen des MS sowie die Ergebnisse sonstiger neuer Ermittlungen, etwa Zeugenaussagen zum Alibi etc. kennen.

Vielleicht muss man jetzt wirklich erst einmal die Entscheidung des LG Bayreuth abwarten, ob wirklich Haftbefehl gegen MS erlassen wird oder nicht.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 00:02
gast99 schrieb:Und warum konnte diese Person das nicht selbst erledigen?
Keine Transportmöglichkeit, also kein Auto, keine Fahrerlaubnis, nicht Auto-Fahren-Können, Notwendigkeit, dringend ein Alibi besorgen zu müssen. Such dir was aus.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 08:56
emz schrieb:Und sexuelle Handlungen an sich, er hat zwei Kinder.
Das konnte man jetzt auch doppeldeutig sehen...
Bei dem ganzen rumgerödel hier denkt man automatisch gleich was Anderes...
emz schrieb:Du sprachst von sexuellen Handlungen, hattest Kindesmissbrauch ausgeschlossen.
Oder meinst du, die Kinder hat der Storch gebracht?
Ja. Ich sprach von sexuellen einvernehmlichen Handlungen zwischen U.K. und M.S.
Das ist ja kein Kindesmissbrauch, wie einige hier dran dachten...
Aber wie kommst Du da auf seine Kinder und den Klapperstorch?
Ich glaube das hat doch mit dem Thema nichts zu tun...


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 09:20
Hier ein nagelneuer Blogbeitrag. Dem Autor wurde vermeintlich ein vermeintlicher Text von Thomas Henning zugespielt, den er 1:1 in seinem Blog veröffentlicht hat. Darin legt der Gatte der Rechtsanwältig von Ulvi K. dar, welche Fehler und Versäumnisse seiner Meinung nach die Ermittlungen an dem Fall begleiteten.

Der Autor kommentiert darunter den Text.
Aber macht Euch selbst ein Bild: https://dierkschaefer.wordpress.com/2019/01/31/der-start-zu-einem-justizskandal-den-es-so-noch-nicht-gegeben-hat/#respon...


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 09:28
@menetekel

Von einvernehmlichen Handlungen zwischen beiden kann kaum ausgegangen werden.

Du sprachst von sexuellen Handlungen nach der Pubertät. Wenn nun MS geheiratet und zwei Kinder gezeugt hat, dann kann man davon ausgehen , dass er ein Sexualität ausübt, die sämtlichen moralischen Werten entspricht. Es gibt keine Anhaltspunkte, er hätte homosexuelle Neidungen ausgelebt, oder dass er sich Kindern, Jungen oder Mädchen, in irgendeiner Weise anzüglich genähert hätte. Einzig von UK, der selbst ausgiebig Kindesmissbrauch betrieb, wird dies behauptet.

Wenn wir uns betrachten, wie das Leben von MS bisher verlaufen ist, so sehe ich hier einen Mann, der immer berufstätig war, nach Feierabend ein Haus renoviert hat und sich daneben bei Feuerwehr und CSU engagiert hat. Was zu diesem dramatischen Vorfall in seinem Leben geführt hat, dass er die Leiche von Peggy im Wald verscharrt hat, das wissen wir nicht.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 10:05
emz schrieb:Wenn nun MS geheiratet und zwei Kinder gezeugt hat, dann kann man davon ausgehen , dass er ein Sexualität ausübt, die sämtlichen moralischen Werten entspricht. Es gibt keine Anhaltspunkte, er hätte homosexuelle Neidungen ausgelebt, oder dass er sich Kindern, Jungen oder Mädchen, in irgendeiner Weise anzüglich genähert hätte.
Homosexuelle Neigungen entsprechen nicht "moralischen Werten"?
emz schrieb:Wenn wir uns betrachten, wie das Leben von MS bisher verlaufen ist, so sehe ich hier einen Mann, der immer berufstätig war, nach Feierabend ein Haus renoviert hat und sich daneben bei Feuerwehr und CSU engagiert hat.
Naja, es ist doch so (allgemein gesprochem, nicht auf M.S. bezogen!), dass es zig Männern gibt, die nach außen völlig normal, sogar bieder, wirken, Frau, Eigenheit und Kind(er) haben, und trotzdem z.B. heimlich sexuelle Treffen mit anderen Männern durchführen. Und Kindesmissbrauch findet auch öfters in der eigenen Familie statt. Also ein echtes Ausschlusskriterium ist das nicht.


melden

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 10:08
emz schrieb:Du sprachst von sexuellen Handlungen nach der Pubertät. Wenn nun MS geheiratet und zwei Kinder gezeugt hat, dann kann man davon ausgehen , dass er ein Sexualität ausübt, die sämtlichen moralischen Werten entspricht. Es gibt keine Anhaltspunkte, er hätte homosexuelle Neidungen ausgelebt, oder dass er sich Kindern, Jungen oder Mädchen, in irgendeiner Weise anzüglich genähert hätte.
Abgesehen davon, dass es Off-topic ist, hier die Zeugung von Manuel S.'s Kindern zu diskutieren, scheint mir deine Behauptung, dass Heirat und Zeugung von Kindern ein Beleg dafür seien, dass seine Sexualität "sämtlichen moralischen Werten" (welchen eigentlich?) entspreche, ziemlich fragwürdig. Da du dann im Anschluss ausschließt, dass er homosexuelle Neigungen ausgelebt hätte, impliziert dieser Satz, dass in einem solchen Fall diese "sämtlichen moralischen Werte" nicht gewährleistet gewesen wären.

Dem Thread täte es gut, wenn man mal wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren würde. Und das Thema ist hier "Peggy Knobloch" und deren Ermordung und nicht das Sexualleben von Manuel S. und schon gar nicht die Zeugung seiner Kinder.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

31.01.2019 um 10:10
jaska schrieb:Hier ein nagelneuer Blogbeitrag. Dem Autor wurde vermeintlich ein vermeintlicher Text von Thomas Henning zugespielt, den er 1:1 in seinem Blog veröffentlicht hat. Darin legt der Gatte der Rechtsanwältig von Ulvi K. dar, welche Fehler und Versäumnisse seiner Meinung nach die Ermittlungen an dem Fall begleiteten.

Der Autor kommentiert darunter den Text.
Aber macht Euch selbst ein Bild: https://dierkschaefer.wordpress.com/2019/01/31/der-start-zu-einem-justizskandal-den-es-so-noch-nicht-gegeben-hat/#respon...
Und da wäre sie wieder, die Peggy, die den Bus verlassen hatte, also vorher in einem gesessen sein müsste....
Der verniedlichte, kindliche U. K., der ja nur exhibitionistische Handlungen beging und das auch nur an

! anderen Kindern! ....

Nett finde ich den Vorwurf an die Soko, sie habe sinnlos Zeit vertrödelt, indem sie Spuren in der, in die Türkei verfolgte.
Das hat was, diese Spuren zuerst öffentlich zu verbreiten, dann die Soko der sinnlosen Abklärung dieser Spuren zu bezichtigen, aber gleichzeitig anhaltend öffentlich zu bezweifeln, dass es sich bei dem Fund um Peggy handelt (gerade noch aktuell vorgestern auf der Seite von U. K. !) und man noch immer nicht angeblichen Spuren nachgehe, die in der Familie Peggys liegen würden.

Einfach nur widerwärtig!


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt