Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:15
Mit einer einer ganzen Flut von Strafanzeigen überzieht Gudrun Rödel, Betreuerin von Ulvi K., die Staatsanwaltschaft Bayreuth und die Beamten der „Soko Peggy“.
Strafanzeige wird auch gegen alle einzelnen Ermittler gestellt, die das Band vorspielten.

https://www.frankenpost.de/region/oberfranken/laenderspiegel/Fall-Peggy-Anzeige-gegen-Soko-Chef-und-Staatsanwalt;art2388...


melden
Anzeige
CrimeHunter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:20
FadingScreams schrieb:Mit einer einer ganzen Flut von Strafanzeigen überzieht Gudrun Rödel, Betreuerin von Ulvi K., die Staatsanwaltschaft Bayreuth und die Beamten der „Soko Peggy“.
FadingScreams schrieb:Strafanzeige wird auch gegen alle einzelnen Ermittler gestellt, die das Band vorspielte
Ja soll sie doch machen, man wird sehen was dabei heraus kommt !
Ich bin heute echt etwas sauer über den Fall , das gibt es doch wohl alles nicht ! ?


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:23
@MrSpocks
MrSpocks schrieb:Ich lese gerade die Vernehmung am 24.07.2002 dauerte von 7.15 bis 15.13 Uhr!
ich entnehme dem von Dir geposteten Text folgendes ...

23.7. - lange 4 : 15 Stunden dauernde Vernehmung mit Pausen

24.7. - nicht allzu lange dauernde Vernehmung

von Uhrzeiten lese ich da nichts ....


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:34
@FadingScreams
danke für den link.

daraus:
Die fragliche Aufnahme sei überdies nie in öffentlicher Verhandlung gegen Ulvi K. eingeführt worden.
das wäre allerdings wirklich ein Skandal, wenn man diese Aufnahme, in der UK seine Tatbeteiligung und die Tatbeteiligung eines weiteren Mannes (MS) gegenüber seinem Vater vehement beteuert, niemals benutzt hätte um den Tod des Kindes sowie die Tatbeteiligung der beiden genannten PErsonen aufzuklären.


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:39
@Andante
Andante schrieb:So weiß keiner, wer da von was bis wann vernommen wurde,
Da steht, dass die Jugendkammer davon überzeugt war, dass der Angeklagte nicht durch Übermüdung in seiner Willensfreiheit beeinträchtigt war.

Ich weiss zwar nicht warum die Jugendkammer anscheinend um Einschätzung der Ermüdungslage gebeten wurde, aber es scheint wohl UK gemeint zu sein.

@MrSpocks
Da benutzt du die ganze Zeit keine Quellen und jetzt kommst Du mit angeblich Urteilsauszügen an. Was soll man davon halten?


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:44
Blaubeeren schrieb:Da benutzt du die ganze Zeit keine Quellen und jetzt kommst Du mit angeblich Urteilsauszügen an. Was soll man davon halten?
Das Urteil habe ich mir auch erst heute wieder näher angesehen, das Urteil der Hauptverhandlung.


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:45
AVIOLI schrieb:24.7. - nicht allzu lange dauernde Vernehmung
Dazu habe ich die Randvermerkung wie lange die Vernehmung gedauert hat. Aber die Akten dazu liegen mir jetzt nicht vor. Aber bei einer kurzen Vernehmung wäre man doch sicherlich nicht auf den Ermüdungszustand von Ulvi eingegangen oder doch?


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:46
lawine schrieb:das wäre allerdings wirklich ein Skandal, wenn man diese Aufnahme, in der UK seine Tatbeteiligung und die Tatbeteiligung eines weiteren Mannes (MS) gegenüber seinem Vater vehement beteuert, niemals benutzt hätte um den Tod des Kindes sowie die Tatbeteiligung der beiden genannten PErsonen aufzuklären.
so sehe ich das auch!


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:46
Blaubeeren schrieb:Ich weiss zwar nicht warum die Jugendkammer anscheinend um Einschätzung der Ermüdungslage gebeten wurde, aber es scheint wohl UK gemeint zu sein.
Ich denke, das Gericht wurde nicht im eine Einschätzung gebeten, sondern hat, in welchem Zusammenhang auch immer, gemeint, dass Angaben von UK, welche Angaben auch immer, jedenfalls nicht in einem Zustand der Übermüdung wegen zu langer Vernehmung gemacht wurden. Ob das Gericht die belauschten Angaben von UK gegenüber seinem Vater meinte??? Oder etwas anderes aus der Vernehmung vom 24.7.?


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:49
MrSpocks schrieb:Dazu habe ich die Randvermerkung wie lange die Vernehmung gedauert hat. Aber die Akten dazu liegen mir jetzt nicht vor. Aber bei einer kurzen Vernehmung wäre man doch sicherlich nicht auf den Ermüdungszustand von Ulvi eingegangen oder doch?
Und wenn es damals einen Ermüdungszustand-Ausschluss gab, frage ich mich, was das mit dem Tonbandmitschnitt da auf sich hat!


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:59
MrSpocks schrieb:Und wenn es damals einen Ermüdungszustand-Ausschluss gab, frage ich mich, was das mit dem Tonbandmitschnitt da auf sich hat!
.

DU hast doch offenbar das Urteil. Dann kannst du auch sagen, wovon das Gericht an dieser Stelle konkret spricht. Kann ja auch sein, dass es da um die Vernehmung wegen der Missbräuche gegangen ist. Einzelne herausgerissene Sätz aus dem Urteil bringen Leuten, die es nie gelesen haben, gar nichts.


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 18:59
@MrSpocks
Du bist länger unterwegs, hast aber das Urteil dabei, kannst nur schlechte Handyfotos daraus einstellen und dazu noch hast Du die Akten in Deinem Besitz, aber nicht dabei, und Du kannst Dich mit Deinem fotografischen Gedächtnis an dortige Randnotizen erinnern und minutengenaue Zeitangaben machen?

Sei ned bös, aber das ist völlig unglaubwürdig.

Leg doch Deine Quellen offen bitte.


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 19:03
@MrSpocks

im Textzusammenhang würde ich die Vernehmung 24.07. kürzer als die vom 23.07. einordnen - dennoch verstehe ich nicht so ganz auf was du hinausmöchtest.

Einen Tonbandmitschnitt im Zuge der Beschuldigtenvernehmung vom 24.7. mit Gesprächsinhalt zwischen UK und EK scheint es nicht zu geben.
jaska schrieb:Leg doch Deine Quellen offen bitte.
dem möchte ich mich gerne anschliessen.


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 19:04
Sorry, aber auch darf ich sicherlich kein Urteil veröffentlichen ohne Genehmigung. Aber den Abschnitt wo es um den 24.027.2002 geht sehe ich das als Ausnahme, da er der Wahrheitsfindung dient.


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 19:05
Faszinierend 😂


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 19:09
@waderlbeisser
Schön, dass Du da bist. Da stehen noch einige offene Fragen im Raum...


@MrSpocks
Vorhin klang das noch so als hindere Dich daran nur das Fehlen eines Scanners...


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 19:17
Wenn das Urteil im Namen des Volkes ist darf es auch veröffentlicht werden . Kannst ja Namen schwärzen.
lawine schrieb:das wäre allerdings wirklich ein Skandal, wenn man diese Aufnahme, in der UK seine Tatbeteiligung und die Tatbeteiligung eines weiteren Mannes (MS) gegenüber seinem Vater vehement beteuert, niemals benutzt hätte um den Tod des Kindes sowie die Tatbeteiligung der beiden genannten PErsonen aufzuklären
Wurde das Band nicht als nicht "Wertbar" eingestuft, eben weil er immer andere Geschichten erzählt hat?
Klar es scheint jetzt zu passen, wo man mehr weiß als 2002 aber damals hatte man nichtmal eine Leiche.


melden
CrimeHunter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 19:18
Es ist leider vorbei noch einmal festzustellen was exakt abgelaufen ist :( vielleicht kommt es noch zu einem Prozess gegen MS wegen des verscharren einer Leiche - wenn das verjährt is spaziert er dann aber wohl aus dem Gericht wie der Bauer der Lolita Brieger getötet hat - der Todschlag bei dem Fall war gerade verjährt.
Bei Peggys Fall können sich die Ermittler oder wer da sonnst noch aktiv ist verknoten bis zum geht nicht mehr - das bringt nichts, schlimm für Peggy , mehr kann man dazu nicht sagen :(


melden

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 20:18
Aus dem Link den @FadingScreams eingestellt hat:
Gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ hat der Bayreuther Leitende Oberstaatsanwalt Herbert Potzel bestätigt, dass die Aufzeichnung bei den aktuellen Ermittlungen verwendet worden sei. Die sei aber vollkommen legal und durch richterliche Genehmigungen abgedeckt.
https://www.frankenpost.de/region/oberfranken/laenderspiegel/Fall-Peggy-Anzeige-gegen-Soko-Chef-und-Staatsanwalt;art2388...

Bezieht sich das "vollkommen legal" und "richterliche Genehmigungen" (Plural) auf die einstige Erstellung oder auch auf die derzeitige Verwendung im EV gegen Manuel S. ?


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

22.02.2019 um 20:19
@Andante
@MrSpocks

Ich lese daraus, dass es sich um eine Beschwerde der Verteidigung handelte, der die Jungendkammer widersprach.

Mit dem Tonbandmittschnitt hat das überhaupt nichts zu tun, scheinbar wurde U.K. an diesem Tag, 24.07.2002, zusätzlich über eine kurze Zeit vernommen.


melden
491 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt