Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:05
MrSpocks schrieb:Es geht doch ums Bild. DORT ist der Parkpatz. Ich schrieb doch. Der RENNSTEIG siehe Wikipedia ist ein Wandergebiet. Die Schilder dort werden sicherlich den Weg weisen,... da gibt es doch keine Aufnahme davon.
Die einzig existierende Wanderkarte, die zu finden ist, ist die hier:
https://www.yumpu.com/de/document/read/8889383/wandern-und-einkehren-in-und-um-nordhalben
Kein einziger Wanderweg führt auch nur ansatzweise nahe der Fundstelle Peggys vorbei. Die Lichtung ist nicht gepflastert und wird offensichtlich ausschliesslich forstwirtschaftlich frequentiert.
Eigentlich wäre es deine Aufgabe, für Behautungen auch Belege zu liefern. Scheint ja zum x-ten Mal nicht zu klappen! Also auf MEINER Karte hätte kein Wanderer sie jemals finden können. Vielleicht zeigst du uns jetzt endlich DEINE Karte?


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:06
MrSpocks schrieb:Nun was soll das bringen? Er muss doch befürchten, dass ihn U.K. dann beschuldigen könnte?
Wir reden von einer Aussage der Mutter. Die hat erst mal die Wahrheit gesagt.
Oder meinst du, die Mutter hat erst mal ihren Sohn gefragt, ob und was sie aussagen soll, weil er irgendetwas befürchten könnte?


melden
Annjosefa
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:08
emz schrieb:Als wäre das eine Weltreise, mal schnell ein paar Kerzen zu kaufen.
Es geht nicht darum, ob die Kerzenfahrt eine Weltreise war oder nicht. Es geht darum, ob sie dabei von jemandem gesehen wurde und welche Farbe ihr Auto hatte.


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:13
emz schrieb:Wir reden von einer Aussage der Mutter. Die hat erst mal die Wahrheit gesagt.
Oder meinst du, die Mutter hat erst mal ihren Sohn gefragt, ob und was sie aussagen soll, weil er irgendetwas befürchten könnte?
Wieso kommst auf dieser Idee, dass sie gefragt haben muss. Das spielt doch keine Rolle. Es stimmt aber nicht, dass U.K. auf dieser Bank saß. Außer die Mutter von M.S. hat Ulvi da niemand sitzen sehen. Und die Straße ist nun einnmal keine Nebenstraße, sondern die Hauptstraße von Lichtenberg.


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:16
MaryPoppins schrieb:Eigentlich wäre es deine Aufgabe, für Behautungen auch Belege zu liefern. Scheint ja zum x-ten Mal nicht zu klappen! Also auf MEINER Karte hätte kein Wanderer sie jemals finden können. Vielleicht zeigst du uns jetzt endlich DEINE Karte?
Erzähle mir nicht, dass man im Wald nicht wandert. Das ist ein frequentierter Weg u.a.. sollen sich dort auch häufig Liebespärchen aufgehalten haben. Komm jetzt nicht mit Haarspalterei. Durch den Wald gibt es keinen gepflasterten Wanderweg!

https://www.rennsteig.de/regionen-orte/


melden
LarsVegas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:18
Annjosefa schrieb:Es geht nicht darum, ob die Kerzenfahrt eine Weltreise war oder nicht. Es geht darum, ob sie dabei von jemandem gesehen wurde und welche Farbe ihr Auto hatte.
Nach Zeugen zu fragen ,die eine Zeugenaussage belegen sollen, halte ich jetzt hier irgendwie genauso unangebracht , wie das Thema " Zeugenaussage E.S." zum 1000 male hier wieder aufzuwühlen. Hatten wir doch nun schon zigmal durchgekaut . warum nun wieder dieses Thema herauskramen . ich denke mal zu dem Thema hat doch hier nun schon fast jeder User seinen Senf abgegeben.


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:23
MrSpocks schrieb:Erzähle mir nicht, dass man im Wald nicht wandert. Das ist ein frequentierter Weg u.a.. sollen sich dort auch häufig Liebespärchen aufgehalten haben. Komm jetzt nicht mit Haarspalterei. Durch den Wald gibt es keinen gepflasterten Wanderweg!
Schön, dass du für alles Quellen lieferst. Es „sollen“ sich dort „häufig“ Liebespärchen aufgehalten haben...Die waren wohl auch eher im Auto mit anderen Dingen beschäftigt...
Nur weil eine Region eine Wanderregion ist, heisst das nicht, dass massenweise Touristenkarawanen kilometerweit abseits des Weges durch Fichtendickungen stapfen! Kopfschüttel!
Also seh ich das richtig, dass es wieder mal keinen Beleg für deine Behauptung eines regen Zugangs auf besagter Lichtung gibt?! Alles klar!


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:26
Annjosefa schrieb:Es geht nicht darum, ob die Kerzenfahrt eine Weltreise war oder nicht. Es geht darum, ob sie dabei von jemandem gesehen wurde und welche Farbe ihr Auto hatte.
Sicher wurde sie dabei gesehen, aber es wird sich halt keiner daran erinnern.
So wie sich auch keiner mehr daran erinnern wird, welche Farbe das Auto hatte, dass sie vor 18 Jahren fuhr.
MrSpocks schrieb:Wieso kommst auf dieser Idee, dass sie gefragt haben muss.
Derartiges habe ich nicht geschrieben.
Es stimmt aber nicht, dass U.K. auf dieser Bank saß.
Wenn du's sagst, nur sehen das die Ermittler anders.
Wobei, letztendlich ist das nicht so wichtig, ob er wirklich dort saß.


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:27
MaryPoppins schrieb:Also seh ich das richtig, dass es wieder mal keinen Beleg für deine Behauptung eines regen Zugangs auf besagter Lichtung gibt?! Alles klar!
Es gibt schließlich Einheimische, die wissen, wie frequentiert dieser Platz war. Eben auch der Parkplatz, wo man gut mit dem Auto parken kann wenn man da zum Wandern aufbrechen möchte.


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:29
emz schrieb:Wenn du's sagst, nur sehen das die Ermittler anders.
Wobei, letztendlich ist das nicht so wichtig, ob er wirklich dort saß.
Sehe ich anders. Wenn Ulvi nicht auf dieser Bank saß, hätte er Peggy gar nicht treffen können. Auch so ist es unmöglich, dass U.K. der Peggy nachgelaufen sein soll. Denn H.C. hat Peggy schon kurz vor ihrem Wohnhaus gesehen. H.C. hat keinen U.K. der Peggy entgegenlaufen sehen oder ihn auf der Bank sitzen sehen oder?


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:32
Wie der Gerichtssprecher damals sagte. Es gab kein Beweise und Indizien gegen U.K. sondern lediglich das Gutachten. Und das hat sich auch nicht geändert.


melden
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:40
MrSpocks schrieb:Es gibt schließlich Einheimische, die wissen, wie frequentiert dieser Platz war. Eben auch der Parkplatz, wo man gut mit dem Auto parken kann wenn man da zum Wandern aufbrechen möchte.
Hier sieht man sogar, dass Rodacherbrunn eingezeichnet ist. https://www.rennsteig.de/wandern/von-brennersgruen-nach-blankenstein/


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:49
@MrSpocks
Du eierst rum und lieferst keinerlei Belege für die eigenen Behauptungen.
Danke @MaryPoppins für Deine Informationen.

Es gibt da also keinen Wanderparkplatz und keinen Wanderweg.

Im Prinzip ist das doch absolut logisch. Zur Tatzeit war das eine Fichtenschonung mit viel zu dichtem Bewuchs als dass man freiwillig dort hineingehen konnte.
Das Waldstück lag vom Zufahrtsweg aus zur Straße hin gewandt, kein einziger Zweck außer Pilzesuchen wird einen Wanderer hier veranlassen, in Richtung der großen Straße, von der er eben mit dem Auto kam, zu gehen.
Pilze benötigen 10-15 Jahre Zeit, um sich in einem neuen Wald anzusiedeln und entsprechende Ernte abzuliefern.

Der Zeitpunkt der Auffindung passt so unglaublich gut, dass jeder weitere Gedanken von wegen nachträglicher Ablage und "hätte eigentlich früher gefunden werden müssen" keiner Mühe wert ist.
MrSpocks schrieb:Wenn Ulvi nicht auf dieser Bank saß, hätte er Peggy gar nicht treffen können.
Er sagt es selbst, er war um diese Zeit dort. Auf der Bank an der Raiffeisenkasse.
Für seinen Aufenthalt im Ortskern zur kritischen Zeit gibt es noch Hilmar K. plus Ulvis Eltern, die ihn ja erst nach dem Mittagessen losgeschickt haben.
Manuel und Elke S.s Aussagen ergänzen hier nur noch die Beobachtungen. Sie sind nicht allein relevant und können gern aussortiert werden, wenn Du Angst hast, die seien parteiisch.

Und leider gibt es durchaus viele Indizien, das erste Gericht hat die zweifelsfrei zu einem Mordurteil verwoben. Das machen die nicht, um bewußt fälschlicherweise Jemanden hinter Gitter zu bekommen.


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:57
MrSpocks schrieb:Hier sieht man sogar, dass Rodacherbrunn eingezeichnet ist. https://www.rennsteig.de/wandern/von-brennersgruen-nach-blankenstein/
Wow, der Ort Rodacherbrunn findet ERWÄHNUNG! Gilt für dich somit als Beleg?!
Sorry, aber du veräppelst uns doch alle hier mit deinen unqualifizierten Serienbeiträgen ohne jegliche Substanz!


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 15:58
Blaubeeren schrieb:Jemand der etwas verstecken möchte, das nach Möglichkeiten 1.niemals gefunden werden soll und 2. dessen Versteck (Ort) niemals einen Bezug zur eigenen Person aufweisen soll, braucht eben einige Momente des Überlegenns seitens des TV. Das Problem eines 0815 Menschen, wäre es doch, so ein Versteck überhaupt zu finden.
Denn diejenigen Waldstücke die er kennen würde, würde er eben kennen, weil er sich dort des öfteren oder in seiner frühen Vergangenheit dort aufgehalten hätte oder in der Nähe sein Wohnort wäre. Diese Orte würden jedoch einen Bezug zu ihm herstellen lassen. Wenn er tatverdächtig wäre, würde man seine Bezugsorte als erstes absuchen und vorher durch Zeugenbefeagungen versuchen zu identifizieren.
Du hast recht, wenn es sich um einen Verbringen handelt, der eine Verbringung (und somit auch eine Tötung) im Vorfeld plant.
Diesen Tätertypus sehe ich persönlich hier nicht. Vielmehr denke ich, der Tod Peggys war nicht geplant und somit M. S. schlagartig vor einer Entscheidung bzgl. des Verbringungsortes gestanden, der ihm recht zügig die größtmögliche Sicherheit azfzeigte, dass Peggy nicht schnell gefunden wird.
Dabei wird er, mE. eben gedanklich und dann auch praktisch auf einen Bereich zugegriffen haben, den er kannte und aufgrund seiner Besonderheiten (Dickung) für geeignet hielt. Ob er dabei wirklich daran dachte, dass jemand an ihn denkt, wenn Peggy dort gefunden wird, lag unter Umständen daran, wieviele Menschen mögliche Bezüge von ihm zu dem Gebiet überhaupt kannten.
Ich sehe drei Mögkichkeiten, jede für sich und eventuell in Kombination, woher er diese Dickung kennen könnte.

Forstwirtschaftliches Interesse, insbesondere auch in Hinsicht auf die damals ungeklärten Eigentumsverhäktnisse und einen Abklärungs - und Erwerbsgedanken. (Direkter Ablageort)

Bekannter Treffpunkt von Liebespaaren, eventuell voyeuristische Erfahrungen des jugendlichen und sexuell unerfahrenen, unsicheren M. S. bei diesem Treffpunkt (Grosse Nähe zum direkten Ablageort)

Der Imkerverein in Bad Rodach.(Umgebungskenntnis)


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 16:22
MrSpocks schrieb:Denn H.C. hat Peggy schon kurz vor ihrem Wohnhaus gesehen.
Genauer gesagt, auf der Höhe der Raiffeisenbank will H.C. Peggy gesehen haben, ist zwar auch kurz vor ihrem Wohnhaus, denn es liegen nur 3 Häuser zwischen der Raiffeisenbank und dem Marktplatz 8 - aber sie hat Peggy auf Höhe der Raiffeisenbank gesehen.

Sehr viel weiter scheint Peggy nicht gekommen zu sein - nur so meine Vermutung.


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 16:31
@MaryPoppins
Der Fernwanderweg Rennsteig ist vom Fundort ca. 2km entfernt, richtig?
a2d5aacc839daf7a FernwanderwegRennsteig Rodacherbrunn.


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 16:33
kätzchen4 schrieb:Genauer gesagt, auf der Höhe der Raiffeisenbank will H.C. Peggy gesehen haben, ist zwar auch kurz vor ihrem Wohnhaus, denn es liegen nur 3 Häuser zwischen der Raiffeisenbank und dem Marktplatz 8 - aber sie hat Peggy auf Höhe der Raiffeisenbank gesehen.
Die Polizei hat die Sichtung auf Höhe der Torstrasse markiert. Also Marteauplatz vor dem Renovierungshaus

04 fundort peggy   bersicht neu r
https://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/285640


melden

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 16:42
Das hier ist der Beitrag Beitrag von Valentino, Seite 3.938 auf dem man neben weiteren erhellenden Bildern auch den Fundort sehen kann:

2d17c881006a Grober Bereich des Fundorts

Wie ich schon schrieb, von Lichtenberg auf der Teerstraße kommend (unten) links abbiegen, dann abermals beim großen freien Platz nach links und zwischen den Bäumen praktisch wieder in Richtung Lichtenberg zurück.


melden
Anzeige
MrSpocks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

29.03.2019 um 17:36
kätzchen4 schrieb:Genauer gesagt, auf der Höhe der Raiffeisenbank will H.C. Peggy gesehen haben, ist zwar auch kurz vor ihrem Wohnhaus, denn es liegen nur 3 Häuser zwischen der Raiffeisenbank und dem Marktplatz 8 - aber sie hat Peggy auf Höhe der Raiffeisenbank gesehen.
Kannst du mir mal kennzeichnen wo die Raiffeisenbank gewesen sein soll? Ich weiß nichts von einer solchen. Es gibt nur die Sparkasse und denke auch 2001 gab es keine Raiffeisenbank in Lichtenberg.


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt