Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.215 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 16:20
Hier noch ein Artikel:

http://www.n-tv.de/panorama/Liegt-hier-Peggys-Leiche-article10519146.html


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 16:53
Robert E. kam bereits im Jahr 2001 ins Visier der Ermittler, als ein Hemd eines Kindes in seinem Keller fanden, das möglicherweise Peggy gehörte
Warum erfolgte damals kein DNA-Abgleich?
Zitat von PaulVittiPaulVitti schrieb:Ein Helmbrechtser Zeuge: Drei Tage nach Peggys Verschwinden habe ein Mann neben einem Wald bei Helmbrechts eine Kinderleiche entdeckt. Die Tote habe auf dem Rücken gelegen und habe ein "puppenhaftes Gesicht" gehabt. Der Zeuge, so hieß es, habe die Polizei zum Fundort geführt - doch da sei die Leiche verschwunden gewesen. Also Einbildung oder Wichtigtuerei? Der Mann blieb jedoch dabei: "Es lag jemand da!" Um zu belegen, dass er die Wahrheit sagte, unterzog er sich sogar einer Befragung unter Hypnose durch einen Psychologen der Polizei. Deren Ergebnis: "Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" habe er tatsächlich eine Mädchenleiche gesehen.
Warum wurde kein Leichenspürhund an diese Stelle geführt, der mit völliger Sicherheit
anzeigen kann, ob dort ein TOTER Körper gelegen hat oder nicht?


field schrieb am 04.09.2012 um 11:14 Uhr
Ich erinnere mich an diesen Vorfall, als ein Junge wutentbrannt geschrien haben soll: Die Peggy ist tot. Sie liegt da wo mal Wasser und dann keins ist?" so oder so ähnlich... ich finds nur leider nicht mehr. Da hat die BI ja eigene Ausgrabungen getätigt.
Da fällt mir spontan die Zisterne auf dem bewussten Anwesen ein.


Wen es interessiert, der sollte überhaupt mal field's Beiträge zu der Zeit um den 04.09.2012
lesen.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:00
Abgesehen davon, muss doch jemand mitbekommen haben, dass peggy kontakt mit R.E. hatte. Selbst wenn es so im dorf nicht auffiel, dass er sie des öfteren mit dem auto mitnahm - bei ihrem verschwinden muss sich doch jemand daran erinnert haben - aller spätestens als er durch seine Enkelin aufflog, oder??
Auch von @field, der sich scheinbar leider vom Acker gemacht hat.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:06
Und wieder eine Polizeipanne aber eine sehr große.
Wenn sie ihn doch schon 2001 im Visier hatten dann wurde er meines Erachtens schon nicht richtig Vernommen und unter die Lupe genommen, naja sie dachten bestimmt mit Ulvi.K den richtigen Täter gefasst zu haben.
Aber in der Fall besteht meiner Meinung nach nur aus Pannen und nicht richtig gemachter Arbeit und nicht nach gegegangenen Zeugenaussagen.
Sie "hätten" Peggy "Vielleicht" noch lebend finden können. Aber stellt mich bitte jetzt nicht an den Pranger denn ich sage nur was ICH denke und daran ist nichts auszusetzen, denn es besteht Meinungsfreiheit für jeden.
Aber auch ich habe immer an die Unschuld von Ulvi. K geglaubt, auch wenn es nie so aussah als wäre er unschuldig.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:12
Und wenn man schon mit Feuereifer bei der Sache ist, sollte man das Antiquitätenlager
GRÜNDLICH in Augenschein nehmen. Möglicher Weise findet man da noch ganz andere
Dinge und für mich spricht Peggy's Ausspruch "Hole nur noch den Ranzen aus dem Lager",
als sie in den Mercedes stieg, für diesen Ort.

Falls man das Lager wieder geflissentlich übersieht, versteh ich die Welt nicht mehr!


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:13
Es wird / wurde wohl nicht nur in Lichtenberg durchsucht - u.a. auch in Hirschberg:

http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Mordfall-Peggy-Durchsuchungen-in-Bayern-und-Thueringen-188277135


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:14
@ramisha
so sieht es aus!!

Es wurde schon viel zu viel "Übersehen" in diesem Fall.

Meiner Meinung nach wollte man vieles auch nicht sehen oder hören.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:40
i am back. hab gerad den Artikel in der faz gelesen... und war so froh darüber! Ich bin sehr gespannt, was das gibt!

Als ich mich vor ein paar Monaten durch diesen Thread gelesen habe, bin ich ganz klar zu dem Schluss gekommen, dass viele Spuren zu R.E. führen.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:40
Wenn die Durchsuchungen der Grundstücke in Hirschberg schon wieder als abgeschlossen gelten, klingt das für mich nicht gerade, als hätte man da von unten nach oben gestülpt.

Was mir auch gerade durch den Kopf ging ist die Frage, was und ob das überhaupt aussagt, wenn die Leichenspürhunde nicht angeschlagen haben.
Ob nach 12 Jahren überhaupt noch Gewebepartikel zum Erschnüffeln da sind , egal ob in der Erde oder vielleicht im Wasser ?


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:50
@field

Schön, dass es dich noch gibt! :-)


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:51
@Curlysue
von mir mal ein Dankeschön für Deine Berichterstattung... "unser Berichterstatter von vor Ort" sozusagen ;-)


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 17:59
Noch Jahre nach dem Verbrechen kann der Hund die Witterung aufnehmen.

Ein Leichenspürhund findet selbst nach drei Jahren noch eine Leiche, die in 80 cm Tiefe in Plastiksäcken im Beton begraben ist.Der Leichenspürhund kann aber auch kleinste Mengen an Blut anzeigen. Außerdem ist er in der Lage, eine Leiche in einem Gewässer in Ufernähe zu finden.

Oft müssen sie den Weg, auf dem ein Toter transportiert wurde, herausfinden. Oder sie müssen einen Gegenstand aus dessen Besitz identifizieren. Eine gründliche Reinigung des Kofferraums oder Gegenstands im Tatfahrzeug ist zwecklos. Der Hund riecht dennoch den Verwesungsgeruch.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:08
@ramisha
Ein Leichenspürhund findet selbst nach drei Jahren noch eine Leiche, die in 80 cm Tiefe in Plastiksäcken im Beton begraben ist.Der Leichenspürhund kann aber auch kleinste Mengen an Blut anzeigen. Außerdem ist er in der Lage, eine Leiche in einem Gewässer in Ufernähe zu finden.

Ja, weil da die Verwesungspartikel durch die Plastiksäcke gut konserviert werden.

Es sind 12 Jahre vergangen und wenn Peggy im Erdboden vergraben oder im Wasser "versenkt " wurde , bezweifle ich persönlich, dass da ein entsprechnender Hund zwingend etwas finden würde.
Für mich würde somit ein Nichtanzeigen nicht zweangsläufig dafür sprechen, dass Peggy da nicht liegt und R.E. unschuldig ist .


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:12
@ramisha

Ich finde übrigens Deine Überlegung gut, dass der Junge mit " wo mal Wasser ist und mal keins" eine Zisterne gemeint haben könnte.

Eins fehlt mir . Hat man sich eigentlich näher mit der Frau von R.E. beschäftigt ?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:19
Hat Jemand mitgekriegt, wo die Hinweise "nun so plötzlich" herkommen?


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:20
Warten wir mal bis die Polizei ihre Aktivitäten abgeschlossen haben. Recht viel mehr als nach den ersten Meldungen gibt es nicht.
http://www.tvo.de/mediathek/video/mogliche-wende-im-fall-peggy-gibt-es-nach-12-jahren-eine-leiche/#.UXViJsqPSIw


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:23
@heike75



Zitat:
"Warum die Polizei die Aktion gestartet hat blieb zunächst rätselhaft. "Die Summe der Erkenntnisse hat uns dazu veranlasst, hier Untersuchungen neu zu beginnen", formulierte ein Polizeisprecher etwas nebulös. Mit dem Wiederaufnahmeantrag, den Kulacs Verteidiger Michael Euler Anfang April medienwirksam beim Landgericht Bayreuth eingereicht hat, habe die Aktion jedoch nichts zu tun."
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/bayern/polizei-sucht-nach-peggys-leiche-ploetzlich-wieder-auf-spurensuche-1.1655950

das war das was ich zum Hinweis gefunden habe. Hab mich das nämlich auch gefragt


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:33
@nudelsalat
ich danke Dir!
Zitat von nudelsalatnudelsalat schrieb: formulierte ein Polizeisprecher etwas nebulös. Mit dem Wiederaufnahmeantrag, den Kulacs Verteidiger Michael Euler Anfang April medienwirksam beim Landgericht Bayreuth eingereicht hat, habe die Aktion jedoch nichts zu tun."
Ein Geschmäckle hat die Aktion aber trotzdem...
Jahre lang ist Ruhe, kaum ist der WA draussen, geht's rund in der Wurstküche ;-)

Man darf gespannt sein.


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:38
@ramisha

Hat Ulvi das gesagt mit dem " Da ist mal Wasser drin und mal nicht" ???

Wenn ja dann wusste er von einer Zisterne und den verbleib von Peggy??

Vielleicht steh ich auch grad auf dem Schlauch?


melden

Peggy Knobloch

22.04.2013 um 18:40
Ich glaube das hat mal ein Junge gesagt aus dem Ort, wenn ich mich nicht irre. Oder? Aber nicht Ulvi.


melden