Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.262 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:41
@Blondi23
Also Das versteh ich jetzt nicht, dann müsste die Mutter dem Sohn nach dem Munde geredet haben damit der Bub sich besser fühlt? In so einem Fall? Es ging da nicht um Kaugummidiebstahl.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:45
mir geht die aussage von BW den 1. nicht aus den kopf!
was meinte er mit dem totestag von peggy am 10.5. ?


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:45
@avatar455
pass auf: der sohn hat der mutter wahr. was im vorfeld erzählt. und nur das weiß die mutter, sie hat es eben nicht mit eigenen augen gesehen, was ihr sohn gesehen hat. wenn sie nun bei den beamten sitzen und sie sieht, dass ihr sohn schwierigkeiten hat sich zu erinnern oder was durcheinanderbringt oder was auch immer, dann wird sie an seiner stelle vermutlich weiter reden, um ihm zu helfen. weil sie ihn vor dem nachfragen und nachbohren der ermittler auch schützen will, um ihrem sohn aus dieser situation herauszuhelfen oder sie ihm zu erleichtern. und wa skann sie dann anders sagen als: mein sohn hat mir gesagt, dass.... . und dann erzählt sie den beamten weiter, was ihr sohn ihr erzählt hat. das kann sich doch von dem, was der sohn in seiner nervosität erzählt hat unterscheiden. und ja, ich weiß dass es nicht um kaugummidiebstahl geht.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:46
Die Mutter ließ ihren Jungen zu seinem Erlebnis mehrmals von Reportern befragen...das sollte man vielleicht auch mal in sein Bild miteinbeziehen...

Die Zeugenaussage wurde auch, wenn ich mich recht erinnere, mehrmals nachträglich modifiziert und erweitert.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:47
@avatar455

Ich sehe diese Gemeinsamkeiten derzeit nicht.

Wir schreiben mit der Sichtung der vermeintlichen Leiche Tag 3 nach Verschwinden Peggys.

Wer da absichtlichen Pfusch andeutet, sollte belegen können, dass den Ermittlern zu diesem Zeitpunkt bereits alles klar war und ein entsprechender Pfuschbefehl an alle an der Suche Beteiligten erging, um bloß nichts zu finden. Und alle machen mit? Auch die Bereitschaftspolizei? Wie viele Hundertschaften waren im Einsatz?

@aufdecker1955

Du versteckst Dich hinter Andeutungen.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:48
@Schneewi77chen
ja, welche macht das? wenn der sohn schon probleme hat sich zu erinnern? damit geschulte journalisten nicht irgendwas fragen, was den sohn wieder verwirrt und vermutungen entstehen.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:50
@jerry142
du bist die erste,welche die bereitschaftspolizei in so ein licht rückt!
im gegenteil, ihnen ist zu danken! wem allerdings nicht,ist den ermittlern,welche den fall weiter-
bearbeiteten.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:51
@Blondi23
??
Mit "nicht nur einmal" meinte ich quasi "mehrmals". Sie schien der Presse nicht abgeneigt. Wie gesagt, das Buch liefert Anhaltspunkte für einen größeren Rahmen.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:53
@jerry142
Keine Ahnung. Wie viele Hundertschaften waren denn in Helmbrechts in Einsatz? Sags mir bitte.

@Blondi23
Deine posts sind echt schwer zu lesen . Wenn sie den Sohn so schützen wollte...warum hielt sie dann in die Kameras?


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:55
@Schneewi77chen
ja dann habe ich das nur überlesen. dann entschuldige ich mich dafür.

@Schneewi77chen
@avatar455
vll wollte sie ihn zunächst ja auch schützen. im bezug auf die polizei. und hat im nachhinein die plattform doch genutzt. ich gebe mir mühe, keine verschachtelten sätze zu schreiben, ich hoffe dann wird es verständlicher.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 20:56
@Blondi23
Ja, ich hab's jetzt extra nachträglich geändert, um weitere Missverständnisse zu vermeiden.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:08
@aufdecker1955

Ich möchte niemanden in ein Licht rücken. Ich sehe nur keinen entsprechenden Grund, so etwas zu tun.


@avatar455

Keine Ahnung. Kann ich derzeit nicht beanworten.

Ich glaube nur nicht an absichtlichen Pfusch, der von allen Beteiligten mitgetragen wird, ohne dass jemand schon damals damit nicht einverstanden gewesen wäre.

Selbst wenn man der Meinung ist, die SOKO II wäre extrem zielgerichtet gewesen, weil sie keine anderen ausreichenden Spuren hatte, welche Gründe hätte man in der Anfangsphase haben sollen, keine Spuren zu finden?


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:21
@jerry142
das ist nicht nur eine meinung , sondern eine tatsache!
wenn du vielleicht der meinung bist ,einen täter laufen zu lassen ,dann bitte.
aber in dem fall geht es um peggy und allen welche in dem fall verwickelt sind!
es geht vielleicht sogar noch weiter , siehe karten von BW 80.es es wichtiger etwas falsches
zu vertreten und damit den/die wahren täter zu schützen , nur weil es ins konzept passt!


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:24
@aufdecker1955

Soll ich da herauslesen, der oder die wahren Täter wären schon am 10.05.2001 bekannt gewesen?


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:25
@jerry142
Du sagst keine Ahnung, redest vorher von Hundertschaften bei Helmbrechts. So einfach kann man es sich auch nicht machen.
Belege doch bitte diese Hundertschaften und wie lange die in Helmbrechts gesucht haben,
An eine Verschwörung glaube ich nicht


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:26
@jerry142
vielleicht wäre man einen schritt weitergekommen


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:28
In diesem fall widersprechen sich ja die Zeugenaussagen eklatant. Daher wärs mal ganz interessant ob wir eine Spur bzw. zeugen ausschließen können, um die andere Spur um so intensiver zu verfolgen.

Entweder wir glauben den aussagen des alten Mannes es hätte eine Tote im Wald gegeben, oder aber wir glauben der Freundin, dass sie lange zeit später einen Anruf von Peggy bekam, dass es ihr gut ginge. Können wir uns auf eine Spur einigen? Welcher Zeuge ist glaubwürdiger?

Oder leider käme auch noch eine dritte Option in frage. Was wenn das tote Kind im Wald die Begleiterin der Peggy war?! Ist doch auffällig, sollten all die anderen Zeugenaussagen stimmen, dass sie sich nie zu diesen Ereignissen mal bei der Polizei gemeldet hat.


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:29
@avatar455
Sorry, falls du es schon mal angeführt hat, aber ich verliere hier von Zeit zu Zeit den Überblick... mich interessiert sehr, was du für möglich hältst! Ein paar Schlagworte würden mir schon reichen ;-)


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:33
@Schneewi77chen
Die absurdeste Vorstellung für mich ist Ulvi als Täter, obwohl ich auch das nicht ausschließen kann. Der Rest ist Nebel, da ist so viel ungeklärt.....ich halt sehr viel für möglich


melden

Peggy Knobloch

11.06.2013 um 21:33
@Minos78
gut gemacht!
mm gebe ich später noch ein.
zuerst noch eine frage: was sagt das buch darüber aus?


melden