Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

15.12.2014 um 14:23
@SweetMary

Für dich noch eine kurze Anmerkung zur o.g. Übersetzung von azfrankie:

Wenn Saldate nicht aussagen muß, hat die Staatsanwaltschaft keinen Fall mehr und wenn er aussagen muß und bei seiner bisherigen Aussage bleibt, wird er wegen Meineides, bzw. Falschaussage belangt.

Und "genau" aus letzterem Grund versucht Saldate bei Gericht zu erreichen, daß er nicht aussagen muß.


melden
Anzeige
SweetMary
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

15.12.2014 um 15:32
Hi liebe Leute,

Danke für das Weihnachtsgeschenk AZ Frankie ;).

In groben Zügen hatte ich es schon verstanden. Aber eben war ein bisschen verwirrt weil wie du richtig sagtest einmal wurde es gutheissen dann wieder nicht und jetzt steht es wieder auf der Kippe.

Mit Verlaub ist schon ein bisschen verwirrend. Dann las ich, dass das 5. Dings Bums erzwungen werden kann wenn es Krieg ist zum Beispiel sonst nicht.

Egal trotzdem stelle die Frage: " Man kann ihn eh nicht zwingen wenn er nicht will! Foltern kann man ihn ja nicht!" Erscheinen müsste er aber sagen würde er nichts zum Beispiel. Oder?

Na ja hoffentlich müssen wir uns keine Gedanken machen da es ziemlich sicher nicht zum Trial kommen wird.

Trotzdem danke für die Antworten hoffentlich findet dieses Drama ein Ende!

Schöne Weihnachten euch allen!

Grüsse

Mary


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

15.12.2014 um 16:38
@SweetMary

Wenn er aussagen müßte, also wenn ihm kein Aussageverweigerungsrecht gewährt würde, dann würde er auf die Frage des Gerichts sagen, daß er bei seiner bisherigen Aussage bleibt.

Also er würde in dem Fall nicht, "nichts sagen", wie du oben schreibst, da ein bloßes Schweigen seinerseits automatisch so ausgelegt würde, daß er damals einen Meineid begangen hat.

Also versucht er es zu erreichen, daß es erst garnicht dazu kommt, daß er überhaupt aussagen muß.

Wenn er im Falle einer Zurückweisung seines Aussageverweigerungsrechts im Falle eines Prozesses dann "einfach schweigen könnte", wie du oben schreibst, dann hätte er folgerichtig den Antrag auf Aussageverweigerung garnicht erst zu stellen brauchen, da dieser Antrag dann von vornherein völlig witzlos "im Sinne von überflüssig" gewesen wäre.


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

15.12.2014 um 22:50
@Jessica- hat es genau richtig erklärt. Dazu kommt aber, dass die Medien immer schreiben, Saldate sei zur Aussage "gezwungen." Das ist natürlich Quatsch. Saldate kann wählen zwischen Aussagen, und die Aussage verweigern. Im letzten Fall kann ihm eigentlich nur Mißachtung des Gerichtes vorgeworfen werden, aber das wird er verkraften können. Lori Voepel wird das Gericht per Eingabe bitten, das aktuelle Thema "Double Jeopardy" bevorzugt zu behandeln. Ist ja wurscht, aufgrund welcher Sache der Fall eingestampft wird.

@SweetMary Nichts für ungut, ich will bloß nicht zum Dauer-Übersetzer mutieren müssen :D


melden
SweetMary
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

16.12.2014 um 07:50
@azfrankie

;)


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

17.12.2014 um 22:23
Jetzt aktuell bei Stern-TV RTL.


melden
SweetMary
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

18.12.2014 um 10:12
Hallo

Also mir sind persönlich mehrere Details im Film aufgefallen. Auf alle Fälle scheint es der Debbie rein äusserlich viel besser zu gehen!

Ich muss Frank und seine Freunde für die geleistete Arbeit gratulieren!

Bei der Frage der Zivilklage machte der Frank ein ernstes Gesicht! Ich persönlich glaube dass die Kraft nicht mehr reichen wird. Da müsste Debbie alles wieder in Erinnerung rufen und gegen absurde Vorwürfe der Staatsanwaltschaft ankämpfen.


Wie auch immer Frank hatte doch Recht behalten es wird kein neues Trial geben.


Hoffen wir alle dass es so ist und wünsche Debbie und Frank schöne Weihnachten!


Freundliche Grüssen


Mary


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

18.12.2014 um 13:01
http://debmi.me/1zzckZ5


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.12.2014 um 09:31
Sehr schöne Nachrichten! Und was für eine atraktive Frau Debbie ist!!!!
Ich wünsche ihr und Frankie und allen Angehörigen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2015, das hoffentlich endlich ein Ende des Ganzen bringt.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.12.2014 um 10:57
Will Debbie eigentlich nach der ganzen Sache in USA bleiben oder nach Deutschland kommen?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.12.2014 um 12:41
@itfc
Ich meine dass bei Stern tv gesagt wurde dass sie nach DE möchte


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.12.2014 um 18:52
Weiss einer, ob Debbie überhaupt die deutsche Sprache noch beherrscht??


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.12.2014 um 19:20
@Shadow_84

Ja.
Nein.
Sie ist Amerikanerin.

:D


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.12.2014 um 19:23
@azfrankie

Also spricht sie kein Deutsch mehr? Bist du der Frank Aue aus der sternTV Sendung?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.12.2014 um 16:50
Da gab es ja gute Neuigkeiten. Freut mich für Debbie! Was die Frau Dramatisches durchmachen musste, das ist unfassbar und lässt sich nicht in Worte fassen. Das Schlimme ist, dass sich die Zeit nicht zurück drehen lässt, wir haben alle nur ein Leben. Auch größte Anerkennung an ihre Anwälte, an Frank und alle, die für sie und für ihr Recht gekämpft haben, Respekt.

Was ich noch nicht ganz verstehe aus rein juristischer Sicht, ist das mit der doppelten Anklage, da es ja noch kein abgeschlossenes Verfahren ist. Hat das nicht auch Auswirkungen auf andere Fälle, wenn das so bestätigt wird? Kommt dann jeder, bei dem es im 1. Prozess rechtliche Fehler gibt, einfach frei? Das kann ja auch negative Folgen bei anderen Fällen haben. Vielleicht kann das noch mal jemand genauer erläutern?


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.12.2014 um 22:51
AngelEyes01 schrieb:Was ich noch nicht ganz verstehe aus rein juristischer Sicht, ist das mit der doppelten Anklage, da es ja noch kein abgeschlossenes Verfahren ist. Hat das nicht auch Auswirkungen auf andere Fälle, wenn das so bestätigt wird? Kommt dann jeder, bei dem es im 1. Prozess rechtliche Fehler gibt, einfach frei? Das kann ja auch negative Folgen bei anderen Fällen haben. Vielleicht kann das noch mal jemand genauer erläutern?
Gute Frage. Zunächst ist es so, dass Fälle aufgrund 'double jeapardy' in der Regel nicht eingestellt oder abgelehnt werden. Üblicherweise wird einfach etwas am Beweisvortrag oder den zu hörenden Zeugen verändert, und schon es hantelt sich um eine neue Anklage/Anklagesituation. Das ist aber im vorliegend Fall nicht so, weshalb das Berufungsgericht auf die erheblichen Verfehlungen der Staatsanwaltschaft verwiesen haben. Darüber hinaus gibt es überhaupt nichts gegen Debra, außer Saldate's haltloser Behauptung. Debra's Fall war diesbezgl. ein völliger Präzedenzfall in Arizona.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

22.12.2014 um 23:18
Okay, ich verstehe, wie du meinst. Kam mir halt so in den Sinn, wenn sich Verteidiger anderer Fälle auf die Entscheidung dieses Falles berufen, hätte das eher negative Auswirkungen. Es gibt ja auch andere Fälle, die aufgrund eines Fehlers im ersten Prozess, erneut verhandelt wurden. Wo ja dann vom Prinzip theoretisch dasselbe gelten müsste. Es ging ja da jetzt allein um den Aspekt der doppelten Anklage, da dürfte der Aspekt, dass es sonst keine Beweise außer das "Geständnis" gab ja eigtl. keine Rolle spielen, das wurde ja schon entschieden indem das neue Verfahren überhaupt vorher zuerst zugelassen wurde. Oder irr ich mich? Hoffe habe das verständlich erklärt.


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.12.2014 um 08:21
@AngelEyes01

Das Prinzip double jeopardy als solches ist ja nicht neu, aber das was an dem Fall Debra relativ neu, bzw. einmalig ist, ist die Tatsache, daß es bis auf Saldates Falschaussage nichts anderes gegen Debra gibt, also hat die Staatsanwaltschaft perse keinen Fall mehr (Double jeopardy hin oder her).

Bei Debra liegt also "eine Kombination" einerseits aus Double jeopardy und andererseits aus der Tatsache, daß die Staatsanwaltschaft perse keinen Fall mehr hat, vor.

Und vor diesem Hintergrund mußt du die positiven Gerichtsentscheide für Debra bewerten, diese Kombination der o.g. Faktoren wird das Gericht auch im Hinterkopf gehabt haben, als sie zugunsten von Debra entschieden haben, da Debras Rechtsanwältin bei der Anhörung wegen double jeopardy ja u.a. auch auf die Kombination dieser o.g. Faktoren hingewiesen hat.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.12.2014 um 09:33
Double jeopardy soll den Beschuldigten vor allem vor einem unfairen Verfahrensnachteil schützen. Einmal natürlich vor dem Fakt, dass er seine begrenzten Mittel noch einmal zu einer Verteidigung einsetzen muss, dann aber vor allem davor, dass auf grund der langen Zeit, die vergangen ist, Zeugen, die zu seinen Gunsten aussagen könnten, Dinge vergessen haben können, nicht mehr auffindbar sind usw. Das gleiche gilt für gegenständliche Beweise. Daher betrachtet ein Gericht bei dieser Frage ganz besonders wieviel Zeit bereits vergangen ist. In diesem Fall extrem viel Zeit.

Dann schaut das Gericht nach der "Schuldhaftigkeit" des Verhaltens des Staates. Ist der Verfahrensfehler eher durch ein Versehen entstanden, das vielen passieren könnte, oder gibt es extreme Schludrigkeit oder gar böse Absicht? Hier hat das Gericht entschieden, dass der Staat extreme Fehler gemacht hat, so extreme, dass sie schon fast an Boshaftigkeit grenzen. Das macht es umso unfairer, Debra noch einmal einem Verfahren auszusetzen.

Schliesslich schaut das Gericht nach der Wahrscheinlichkeit, dass der Staat dieses Mal gewinnen wird. Je geringer die ist, desto unfairer, den Beschuldigten noch einmal all dem auszusetzen. Da der Staat hier im Prinzip nur durch Saldates Falschaussage gewonnen hat, ist die Chance jetzt sehr gering.

Alle Faktoren zusammen haben das Gericht nun in diesem Fall dazu gebracht, ein neues Verfahren als unfair und damit verfassungswidrig zu bezeichnen.

In der Mehrheit der typischen Fälle, dagegen, werden diese Faktoren nicht so sein, daher wird es dieses Ergebnis auch nicht so häufig wieder geben.


melden
Anzeige
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.12.2014 um 14:14
@Rick_Blaine

Du sprichst in deinem o.g. posting u.a. auch die sog. "brady Violation" an.

Eine brady Violation liegt vor, wenn der Staat, also die Staatsanwaltschaft wichtige Infos zurückhält, vorliegend hat die Staatsanwaltschaft die Infos über die diversen Betrügereien von Saldate zurückgehalten, also eine brady Violation.

Die sog. brady Violation kommt aber leider relativ häufig vor, ist also leider keine Besonderheit, die nur im Fall von Debra Milke vorkommt.

Oder anders formuliert: Debra ist da leider kein exotischer Einzelfall.

Es gibt in den USA einige Fälle, wo Menschen teilweise Jahrzehnte hinter Gittern und auch in Todeszellen verbracht haben, wegen der brady Violation, wobei die "Dunkelziffer" noch entsprechend höher sein dürfte (!!!)

Ein besonders prominenter Fall ist der Fall der West Memphis Three.

Zu diesem Fall hat sich u.a. auch Jens Söring in einem seiner blogtexte geäußert:

http://www.jenssoering.de/blogtext_liste

Dort Blog Nr. B 57 mit dem Titel:

"Die West Memphis Three und ich, Teil 2"

Im 15. Absatz des o.g. Blogs hat sich Jens u.a. auch zum Thema Haftentschädigung von Justizopfern im Falle einer brady Violation geäußert, was möglicherweise auf Debra ja auch noch zukommen könnte.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden