Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 08:48
Den Halter des Jettas müsste man doch eigentlich ermitteln können? Jetta war doch nicht das gefragteste Modell, oder? Dazu noch die etwas ungewöhnliche Farbe?
Geht jetzt vllt. nur mir so aber ich finde auch den beschriebenen Mann ungewöhnlich in einem Jetta.
Ich meine jetzt nicht, dass jeder nur sein Traumauto fahren kann. Natürlich muss man oft nehmen was " grad da ist"
Für mich war der Jetta eher ein Oma/Opa Auto, deswegen würde mir z.B. ein jüngerer Mann mit Pferdeschwanzfrisur eher auffallen.


melden
Anzeige
Sherlock-OWL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 09:12
Hieß es nicht im XY-Beitrag dass 600 Autohalter überprüft wurden!?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 10:32
@Frau.N.Zimmer

Damals war der Jetta auch unter jüngeren Leuten beliebt , zwecks Tuning etc .


Evtl war es aber auch dasgleiche Auto mit dem die Frau unterwegs war. Vielleicht sah das Auto für den Jungen "röter" aus als es eigentlich war (Licht etc).


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 11:20
@Sherlock-OWL
Ja 600 wurden überprüft auf die die Kennzeichen Kombination zusammen mit der Farbe und Automodell zutrafen. Ohne Ergebnis


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 11:34
@ms_bundy

Danke!
ms_bundy schrieb:Damals war der Jetta auch unter jüngeren Leuten beliebt , zwecks Tuning etc .
Das hätte ich nicht gedacht.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 11:57
Der Täter kann sich den Jetta genausogut geliehen haben. Oder das Kennzeichen war gefälscht. Wenn der Jetta auf einen Familienangehörigen angemeldet war, reicht das schon, damit der Täter der Polizei durch die Lappen gegangen ist. Die können ja nicht das ganze Umfeld dieser 600 Autobesitzer prüfen. Durch die 25000 Euro wird aber vielleicht jemand gesprächig.


melden
Sherlock-OWL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 12:07
Ich galube nicht dass man so dumm sein kann um so etwas mit seinem eigenen Kennzeichen zu machen.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 12:19
http://www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/ranstadt/den-taetern-auf-der-spur_14633856.htm

Das klingt doch ganz gut!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 12:28
@Sherlock-OWL
Ich weiß es nicht. Fakt ist, dass zwischen Bellmuth und Bobenhausen kaum Verkehr herrscht, weil es keinen Grund gibt, dort zu fahren, außer man will nach Bellmuth. Und es gibt keinen Grund, nach Bellmuth zu fahren, außer man wohnt da oder will zur Heilpraktikerin. Oder man kommt von der Autobahn und will nach Bobenhausen oder Schwickartshausen. Ergo - im Prinzip wird jedes Auto zur Kenntnis genommen, das dort unterwegs ist. Mir wäre es zu heikel, dort im Zusammenhang mit einer beabsichtigten Straftat mit einem so auffälligen Auto unterwegs zu sein.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 12:42
So ein Jetta war zumindest in meinem Wohnort kein auffälliges Auto.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 12:45
Ein tiefergelegter mit getönten Scheiben in Tizianrot? Wo wohnst du???


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 14:43
Ich frage mich wirklich, aus welchem Grund die Ermittler den Fokus jetzt so stark auf die Tatbeteiligung einer Frau lenken. Gibt es handfeste Belege dafür (z.B. Fingerabdrücke oder genetische Spuren einer Frau), was der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt wurde? Oder erhoffen sich die Ermittler, durch ein um eine Frau erweitertes Täterprofil jetzt noch einmal neue Ermittlungsansätze in diesem Fall zu erhalten?

Es klingt doch wenig überzeugend, dass in dieser überschaubaren ländlichen Gegend an jenem Abend ein Täterpärchen mit 2 Autos unterwegs gewesen sein soll, um ein kleines Mädchen "einzusammeln". Ich halte es doch für sehr wahrscheinlich, dass es sich um einen männlichen Alleintäter handelt (nämlich den auf dem Phantombild gesuchten Mann mit dem Pferdeschwanz), der mit dem bräunlichen Jetta unterwegs war. Zum einen ist ein männlicher Alleintäter einfach das gängige Szenario bei vergleichbaren Straftaten an kleinen Mädchen, die Mittäterschaft einer Frau wäre hingegen ein seltener Ausnahmefall. Bei der von dem gleichaltrigen Spielkameraden Johannas beobachteten Frau mit dem roten Auto könnte es sich tatsächlich auch um den männlichen Alleintäter mit dem bräunlichen Jetta gehandelt haben. Der kleine Junge könnte den Täter vro allem aufgrund seiner langen Haare für einen Frau und auch den bräunlichen Jetta für ein "rotes Auto" gehalten haben. Dieses Szenario (männlicher Täter mit langen Haaren, der an jenem Abend allein mit dem Auto unterwegs war, um ein kleines Mädchen "einzusammeln") erscheint mit weiterhin wesentlich plausibler.

Ich bitte den Ausdruck "einzusammeln" zu entschuldigen, mit ist kein anderes Wort eingefallen.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 14:48
Kielius schrieb:von dem gleichaltrigen Spielkameraden Johannas beobachteten Frau mit dem roten Auto könnte es sich tatsächlich auch um den männlichen Alleintäter mit dem bräunlichen Jetta gehandelt haben. D
Und warum wurde dann auch bedagter Zopfträger mit einer Frau am Ablageort beobachtet, wie der Ermittler sagte?

Wir sollten allmählich die Tatsache akzeptieren , das es sich offensichtlich um ein Pärchen handelt. Sonst wird es nur Wildes Spekulieren.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 14:57
Pärchen IST gar nicht so abwegig, wenn beide, wie im unten aufgeführten Artikel, die gleichen sadistischen Neigungen besitzen.

http://www.spiegel.de/panorama/sadistenmord-prozess-bis-auch-der-tod-mitspielte-a-212143.html


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 15:00
ms_bundy schrieb:Evtl war es aber auch dasgleiche Auto mit dem die Frau unterwegs war. Vielleicht sah das Auto für den Jungen "röter" aus als es eigentlich war (Licht etc).
ich finde den ansatz von @ms_bundy udn @Kielius durchaus gut. die frage ist eben VON WO der junge diese szene beobachtet hat?
1. frau (weil längere haare)
2. anderes auto (weil andere farbe und in xy als kleinerer wagen als ein jetta dargestellt - ford ka???)

zu 1.: die einzige unterscheidung zwischen dem jetta-mann und der frau ist die haarlänge - frau (schulterlang) mann (lt. phantombild etwas länger als schulterlang). konnte der junge das so genau abschätzen?
zu 2.: da gibt es ja schon beim jetta nur eine grobe eingränzung bezüglich der farbe, da kann auch der junge leicht daneben gelegen sein. außerdem kann ein 8 jähriger schon autos unterscheiden? vor allem wenn sie wie in xy größtenteils verdeckt sind und nur von hinten zu sehen sind?

ich sage nicht die aussage ist unglaubwürdig, aber gewisse abweichungen sind jedenfalls möglich und dass würde das täterprofil unter umständen komplett verschieben.

wegen der sichtung am leichenfundort: so wie ich das verstanden habe ist das ein waldspazierweg. und wenn da mal einer mit zopf und seine freudin spazierengehen ist da auch vl nichts verdächtiges dran ;)


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 15:03
Es gab ja schon einige Fälle, bei denen Täterpärchen am Werk waren. Die Frau dient wohl meistens als Lockvogel, weil Frauen auf Kinder und Jugendliche vertrauenswürdiger wirken.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 15:06
@Ocelot

ich will es ja nicht ausschließen. aber wenn ich nur einen 8 jährigen aus einer größeren entfernung als augenzeuge bezüglich der frau habe, ist das schon mal etwas "dürftig". habe ich dann auch noch einen verdächtigen im spiel der lange haare hat (bei kindern ist es ja oft so, dass ihr verständnis ihnen sagt: kurze haare mann, lange haare frau!) wird diese letzte sichtung für mich persönlich im bezug auf ein pärchen und zwei autos immer dünner!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 15:10
@hopkirk
Im Rheinland. :-) Das waren sog. Asi-Karren. Es gab Cliquen, die sich auf Parkplätzen mit ihren getunten Jettas am Wochenende trafen. Das gab es bei uns auch mit Golf GTIs.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 15:15
@osttimor
Das sehe ich auch so.
Wenn man ein Kapitalverbrechen plant, juckelt man nicht mit 2 Fahrzeugen am Tatort rum.

Auch die Aussage, dass ein Pärchen am Fundort gesehen wurde, halte ich für dünn.
Ein halbes Jahr später wird der Zeuge die Sichtung wohl zeitlich kaum näher als 4 Wochen eingrenzen können. Johanna verschwand im September, noch dazu war es warm, das Pärchen könnte zum Pilze sammeln oder für zwischenmenschliches im Wald gewesen sein.


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.09.2014 um 15:29
Irgendwie schließe ich aus, dass 2 Menschen, die vorhaben, ein Kind zu entführen, mit 2 Autos vorfahren. Das Risiko, aufgrund beider Autos in Kombination identifiziert zu werden, ist doch viel zu groß.


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden