Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.257 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.12.2017 um 07:49
@passato

Es ist aber auch nicht gesagt das der Taxifahrgast der Mörder ist.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.12.2017 um 14:21
Die Wahrscheinlichkeit dazu ist aber immens hoch.
Restchance 0.01 % das der Fahrgast nichts mit dem Fall zu tun hat. Wiederholen möchte ich die Gründe nicht, stehen schon x-mal hier drin


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.12.2017 um 18:34
Zitat von SupertruperSupertruper schrieb:Es ist aber auch nicht gesagt das der Taxifahrgast der Mörder ist.
Es ist noch nicht einem mal sicher ob er überhaupt mit der Tat was zu tun hat.
Zitat von escaladeescalade schrieb:Restchance 0.01 % das der Fahrgast nichts mit dem Fall zu tun hat.
Das ist anzunehmen. Allerdings die genannten Prozente die würde ich höher stellen.

Ich stell mir immer wieder die Frage, warum fährt der Blonde mit dem Taxi zum Hölzl. Klar ein abgestelltes Fahrzeug ist immer ein Grund. Aber das alleine, ich weis nicht.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.12.2017 um 19:38
Und genau von dieser Farce hat der wahre Täter partizipiert. Wie Andy S. seiner Zeit auch vermutete dürfte der Bauer Huber hier schon große Anteile haben.

Die Fotos die man rekonstruieren konnte haben mit dem Blonden auch nix am Hut. Auch ich muss mir eingestehen, dass meine Phantombild in puncto nachzeichnen des alten Blonden zwar gelungen sein möge, jedoch könnte sich der Taxigast dann auch wirklich mal melden, wenn gleich sein Phantombild doch hier und überhaupt schon sehr oft präsent war.

Das ist der eine Gedanke. Wir wissen jedoch, dass hier auch Aktivitäten in Nürnberg waren. Der Geldbeutel wurde in einen Garten geworfen.

Muss das der Blonde gewesen sein?


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.12.2017 um 17:35
Zitat von krimifan.krimifan. schrieb:Muss das der Blonde gewesen sein?
Zitat von krimifan.krimifan. schrieb:jedoch könnte sich der Taxigast dann auch wirklich mal melden,
Nun die einfachste Erklärung warum sich der Taxigast nicht meldet wird wohl der sein, dass der Blond gar nicht weis dass nach ihm gesucht wird. Die Fahrt zum Hölzl kann rein zufällig gewesen sein.

Es gibt ja auch user welche den Aufenthalt der Langendonks im Hölzl als rein zufällig erachten.

Ein weiter Grund wäre, dass der Blonde einfach nicht mit der Polizei nicts zutun haben will. Zum Mord selbst kann er keine Angaben machen.

Angenommen der Blonde hätte sich Zeitnah bei der Polizei gemeldet da wäre er mit Sicherheit für längere Zeit in U/Haft gesetzt worden.

Klar es gib auch die Möglichkeit sich anonym bei der Polizei zu melden. Nur welchen Nutzen soll das haben. Und falls er mit der Sache nichts am Hut hat auch wenig Sinn.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.12.2017 um 18:04
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Nun die einfachste Erklärung warum sich der Taxigast nicht meldet wird wohl der sein, dass der Blond gar nicht weis dass nach ihm gesucht wird. Die Fahrt zum Hölzl kann rein zufällig gewesen sein.
Ich finde es höchst unwahrscheinlich lieber Kollege Schlüsselbund, dass es ein Zufall ist, dass jemand in einer Nacht in der zwei Leichen samt Wohnmobil vom Hölzl nach Nürnberg verbracht werden im Anschluss exakt die gleiche (etliche hundert Kilometer lange Strecke) mit einem T a x i "rein zufällig" zurück fährt ohne auch nur irgend etwas mit der Sache zu tun zu haben...

Klar kann das theoretisch mit einer Wahrscheinlichkeit im unteren Promille-Bereich sein. Manche sagen auch, dass es Bielefeld gar nicht gibt... das ist genauso wahrscheinlich.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.12.2017 um 19:21
Naja, wenn man jetzt mal von der "Logik" in dem Fall die es ja nicht zu geben scheint, absieht, ist es schon verwunderlich, dass bei einer Auslobung von 51000 Euro hier keiner keinen zu kennen scheint.

Der Blonde der hier explizit über alle Kanäle gesucht wurde und noch wird, hatte ja auch Nachbarn, Freunde, Kollegen und er wird ja sogar als "Feingeist" von dem Taxifahrer beschrieben, also hat er ja zumindest "oberflächlich" eine gewisse Artikulationsfähigkeit.

Selbst wenn er wirklich Österreicher war und dann stehenden Fußes wieder über die Grenze ist haben auch dort viele Menschen von dem Verbrechen über die Medien mitbekommen.

Wie @Schlüsselbund sagte, man kann auch anonym eine Aussage machen.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.12.2017 um 21:59
Zitat von passatopassato schrieb:Vielleicht war er auch ein hoffnungsloser Junkie auf cold turkey
Also wenn man eine Theorie in Gänze ausschlissen kann dann ist es wohl diese. Ein Junkie auf Entzug (was sollte der übrigens im Wald machen ? Da wird er keine Hilfe finden...) "cold turkey" (ein Bildzeitungsbegriff 😠) wie du so schön schreibst hat jede Menge andere Sorgen als einen psychpathischen Überfall zu machen an einem gottverlassenen Ort. Ich arbeite mit Drogenabhängigen und kann dir sagen dass jemand auf Entzug sich eher lieber unter den Teppich verkriecht als offensiv jemanden zu überfallen. Sicher, es gibt auch Ausnahmen. Aber das gro der Leute ist so mit sich selbst bzw dem Entzug beschäftigt dass für einen Überfall weder die psychische noch die physische Kraft vorhanden wäre. Was sollte ein Junkie auch dort im Gehölz ?

Ich denke es war ein Psychopath der diese Tat verübt hat. Sein Verhalten im Taxi spräche auch dafür. Vermutlich ist er tot.
Warum ihn keiner erkannt hat trotz guter Zeichnung ? Ich vermute er trug eine Perücke. Er erinnert mich iwie an einen gestörten, unangenehmen Totengräber ... 😶.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.12.2017 um 22:22
Zitat von MR________XMR________X schrieb: Aber das gro der Leute ist so mit sich selbst bzw dem Entzug beschäftigt dass für einen Überfall weder die psychische noch die physische Kraft vorhanden wäre. Was sollte ein Junkie auch dort im Gehölz ?
ok, ich kenne mich mit sowas ueberhaupt nicht aus. Ist fuer mich totaler Schwachsinn sich mit sonnem Zeugs kaputt zu machen. Da trink ich lieber ein gepflegtes Weissbier.

Aber du hast natuerlich Recht, das passt auch gar nicht zu der Beschreibung als Feingeist.

Da sind so viele widerspruechliche Angaben dass man sich schwer vorstellen kann was fuer ein seltsamer Typ das gesesen sein koennte.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.12.2017 um 22:30
Zitat von passatopassato schrieb:Da sind so viele widerspruechliche Angaben dass man sich schwer vorstellen kann was fuer ein seltsamer Typ das gesesen sein koennte.
Ja eben. Schizophren auf ganzer Linie. Auch so ein fall der voraussichtlich (trotz der immensen Belohnung) nie mehr gelöst wird. Es gibt so viele ungelöste Fälle, sowie Vermisstenfälle dass man sich manchmal fragt wie wenig überhaupt aufgeklärt wird.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 00:44
Zitat von MR________XMR________X schrieb:Ja eben. Schizophren auf ganzer Linie.
Schizophrenie muss nicht mal sein. Aber klar doch, der hat nicht alle Tassen im Schrank.

Ich frage mich was den Täter bewog sich im Hölzl aufzuhalten. Dann noch mit Schusswaffe. Und falls sich der auch noch zufällig dort aufgehalten hat wird es echt schwierig.

Die Langendonks zufällig im Hölzl
Der Täter zufällig in Hölzl
Irgend wer könnt zufällig das Wohnmobil nach Nürnberg gefahren haben
Der Blond fährt Taxi - zufällig zum Hölzl

In der Tat Zufälle gibt es


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 01:06
Gehen wie mal von dieser Sachlage aus:
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Die Langendonks zufällig im HölzlDer Täter zufällig in HölzlIrgend wer könnt zufällig das Wohnmobil nach Nürnberg gefahren habenDer Blond fährt Taxi - zufällig zum Hölzl
Da stellt sich gleich die Frage, was war da los im Hölzel. An einem so Gottverlassen Ort.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 01:59
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Da stellt sich gleich die Frage, was war da los im Hölzel. An einem so Gottverlassen Ort.
the million dollar question!

Also fuer mich ist die Frage bei den Langendonks etwas eher nachzuvollziehen wie ich ja oben beschrieb wollten sie vielleicht einfach nur mal ihre Ruhe haben, dazu war der Ort eigentlich perfekt. Warum sie dann allerdings so lange da blieben ist auch wieder seltsam, besonders wenn sie noch auf die Geigenausstellung wolten. War die etwa abends und sie haben einfach die Zeit bis dahin totgeschlagen?

Beim Taeter kann ich es mir so gut wie gar nicht erklaeren. Die einzige Moeglichkeit fuer mich ist, dass er das Wohnmobil am Waldrand sah und sich entweder total ueber die Camper aufgeregt hat, so was aehnliches gab es ja auch mal in Oesterreich mit Beschuss von Campern im Wald, oder leichte Beute vermutete.

Aber ob er die Waffe da schon dabei hatte, und dann wozu, oder dafuer extra von zu Hause geholt hat, ist auch schleierhaft.

alles sehr merkwuerdig.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 17:13
Ich stelle mir ein ähnliches Szenario vor, wie vor Jahren beim Amoklauf eines Jugendlichen in Bad Reichenhall (Amoklauf von Bad Reichenhall Wikipedia ) Die Spuren wurden von von Angehörigen (Besitzer der Waffe ) versucht zu beseitigen.


2x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 17:29
@Liederlich
Zitat von LiederlichLiederlich schrieb:Die Spuren wurden von Angehörigen (Besitzer der Waffe ) versucht zu beseitigen.
Wikipedia: Amoklauf von Bad Reichenhall

Eine derartige Aussage kann ich in dem o.a. verlinkten Wiki-Artikel nicht finden! Oder gibt es noch einen anderen Amoklauf? Für eine kurze Klarstellung wäre ich Dir dankbar.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 17:41
Ich habe mich missverständlich ausgetrückt,mit der Spurenbeseitigung meinte ich den Mord im Chiemgau.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 17:59
@Liederlich
Zitat von LiederlichLiederlich schrieb:Ich stelle mir ein ähnliches Szenario vor, wie vor Jahren beim Amoklauf eines Jugendlichen in Bad Reichenhall
Zitat von LiederlichLiederlich schrieb:mit der Spurenbeseitigung meinte ich den Mord im Chiemgau.
Ich verstehe nicht, wovon Du jetzt sprichst. Ein Amoklauf eines Jugendlichen im Chiemgau?
Dazu finde ich nichts. Könntest Du bitte einen Link einfügen, dann wissen wir wovon die Rede ist.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 18:08
Ein seit langem frustrierter Jugendlicher findet wie im Fall Bad Reichenhall die Waffe seines Vaters läuft damit im Wald herum und schießt (wie im Fall Bad Reichenhall ) auf den Nächstbesten.In Bad Reichenhall war es zuerst die Katze, dann seine Schwester usw.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 18:30
Als der Täter registrierte was er getan hatte, lief Er nach Hause ( blutige Kleidung) und der Besitzer der Waffe versuchte nun die Spuren zu beseitigen. Auch dazu kenne ich einen ähnlichen Fall in meiner Gegend.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.12.2017 um 18:30
Ich finde man kann den Fall Langendonks mit keinem andern Fall vergleichen. Zumal alle die hier erwähnten Fälle aufgeklärt wurden. Und zu allen gibt es eine Vorgeschichte. Weiter in keinem andern Fall werden die Leichen 280Km weiter verbracht.

@Liederlich

Spuren Beseitigung von Angehörigen dürft nicht der Fall sein.


3x zitiertmelden