Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 11:34
@Rick_Blaine
Was du schreibst zu Fahrtziel München oder Nürnberg, das klingt ja alles ganz okay. Aber auf die entscheidende Frage, warum er die Langendonks ins Auto geladen hat, wenn er nur einen fahrbaren Untersatz nach Nürnberg brauchte, hast du immer noch keine Erklärung aufgezeigt.

Ich nehme an, weil du keine hast. Was ich übrigens gut verstehen kann - ich hab nämlich auch keine. ;)


melden
Anzeige

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 11:47
Menedemos schrieb:Denn der Polizei würde ja auffallen, dass der Fundort nicht der Tatort sein kann. Sie würde also nach dem Tatort suchen, zunächst einmal eher im näheren Umfeld
ist dem wirklich so? Wie hätte man feststellen sollen, ob die L's nicht doch "vor Ort" getötet wurden? Wäre ohne die Suche nach dem Täter aufgrund der Taxifahrt wirklich klar gewesen, dass die L's woanders getötet worden sind?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 11:58
mattschwarz schrieb:Wie hätte man feststellen sollen, ob die L's nicht doch "vor Ort" getötet wurden?
Keine Hülsen, keine Projektile... klar der Fall!


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 15:58
Menedemos schrieb:warum er die Langendonks ins Auto geladen hat, wenn er nur einen fahrbaren Untersatz nach Nürnberg brauchte, hast du immer noch keine Erklärung aufgezeigt.
Mit dem Verbringen der Leichen in den Camper im Hölzl hat natürlich der Täter den Tatort schon verändert. Auch die über einen Baumstrunk gestülpte Einstiegshilfe legt eine Veränderung des Tatortes nahe. Auch weiter gefunden Gegenstände könnten von Täter an den Fundort gebracht worden sein.

Das nächste Markante wäre dann:
Rick_Blaine schrieb:er hat am Tatort eh keine Spuren hinterlassen, die seine Identifizierung irgendwie erleichtert haben.
Richtig. Erst über die Taxifahrt konnte das Hölzl ausgemacht werden. Das muss auch dem Taxigast bewusst gewesen sein. Damit gibt er die Verschleierung auf. Aber wollte er das überhaupt? Von daher dient die Fahrt nach Altenfurt nur zur Ablenkung des Hölzl.

Dass Altenfurt nicht der Tatort war, das muss dem Täter auch bewusst gewesen sein. Oder zumindest konnte er davon ausgehen.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 16:05
Ich wollte das vor längerer Zeit schonmal anmerken...

Ich glaube, es ist ein Fehler, aus dem, was wir wissen, eine konsequente Absicht und ein stringentes Handeln zwangsläufig unterstellen zu müssen oder einen in jedem Moment durchgezogen größeren Masterplan.

Das, was den Fall so absurd macht ist ein scheinbar durch und durch irrationales Handeln des mutmaßlichen Täters mit der Eisenherz-Frisur.

Vielleicht ist es letztendlich nicht mehr als das. Und damit wäre Altenfurt kein Hinweis, sondern lediglich der naheliegendste Ort mit einem zur Neige gehenden Tank. Und der Rest nicht mehr als schwer nachvollziehbare Schleifen und Wendungen, die eher auf Überforderung, als auf Planung hinweisen.

Ok, das hilft auch nicht weiter, im Gegenteil.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 16:11
Worüber ich gestolpert bin...es gab 1990 so ein Festjahr/Mittelalterfest in Traunwalchen! Für sowas lassen sich die Teilnehmer oft die Haare wachsen! Das war zwar sieben Jahre früher...Weiß jemand, ob die das öfter machen? Da sind von 1990 Videos auf YouTube...hat die schon mal wer durchgeschaut?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 17:08
AndreasFöhr schrieb:Da sind von 1990 Videos auf YouTube...hat die schon mal wer durchgeschaut?
Ich :-)
Ja ich hab so einige alte Videos und Fotos aus der Gegend schon gesichtet. Nur wegen diesem blöden Fall hier... was hat's gebracht? Nichts! :-((


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 17:15
Schade...wär‘ a Möglichkeit gewesen! Ich finde auch nachher nichts mehr...also ob das da öfter aufgeführt wird! Des Täters Frisur würde ja schon zu so einer Aufführung passen!


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 18:33
BoobSinclar schrieb:Ich glaube, es ist ein Fehler, aus dem, was wir wissen, eine konsequente Absicht und ein stringentes Handeln zwangsläufig unterstellen zu müssen oder einen in jedem Moment durchgezogen größeren Masterplan.

Das, was den Fall so absurd macht ist ein scheinbar durch und durch irrationales Handeln
Natürlich muss nicht alles raffiniertes Kalkül gewesen sein, aber "durch und durch irrationales Handeln" ist nun auch übertrieben.
Das Anzünden des Wohnmobils z.B. folgte gewiss einem Plan, und zwar einem erkennbaren und nachvollziehbaren. Und mit der Fahrt nach Nürnberg hat der Täter sicher auch eine Absicht verfolgt (auch wenn wir sie nicht kennen). Und auch für die Rückfahrt wird es einen Grund gegeben haben.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 19:09
AndreasFöhr schrieb:Des Täters Frisur würde ja schon zu so einer Aufführung passen!
Wobei die Prinz-Eisenherz-Frisur im XY-Film imo schon deutlich (übertrieben) künstlicher wirkt als auf dem Phantombild


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 19:24
Nochmals zurück zu Depothese. Allerdings etwas mit anderem Hintergrund.

Von der Annahme ausgehend der Camper hätte im des abgegrenzten Feld gestanden, vielleicht noch etwas näher dem Waldrand, so erstaunt es, warum die Langendonks soweit dem Waldrand nachgefahren sind. Gleich um das Eck wäre die damalig Deponie zu sehen gewesen. Haben sie aus Neugier einfach einen Spaziergang dort hin unternommen? Sahen sie dort etwas was sei nicht sehen sollte?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 19:44
schluesselbund schrieb:Haben sie aus Neugier einfach einen Spaziergang dort hin unternommen? Sahen sie dort etwas was sei nicht sehen sollte?
Haben wir auch schon mal ausführlich diskutiert. Allerdings war die Deponie ja nicht versteckt, hätte jeder was sehen können, von daher ist es wohl nicht so wahrscheinlich, dass Kriminelle dort am hellichten Tag illegalen Aktivitäten nachgegangen sind.
Mc_Manus schrieb:Wobei die Prinz-Eisenherz-Frisur im XY-Film imo schon deutlich (übertrieben) künstlicher wirkt als auf dem Phantombild
Im Film ist es wohl tatsächlich eine Perücke.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 20:15
Sorry, dass ich das nach unzähligen Beiträgen hier im Thread jetzt so blöde frage, aber kann man überhaupt ausschliesen, dass sie nicht erst in Altenfurt getötet wurden ?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 20:59
@Menedemos

Mich verwundert einfach, dass die Langendonks so nah an dieser Deponie parkten. Sollte es dann so sein wie ich es oben beschreibe. Weiter war es Samstagmittag. Es ist wohl nicht anzunehmen, dass an einem solchen Ort in irgend einer Form Aktivitäten statt finden. Oder Menschen sich einfach dorthin begehen. Falls dort gerade eben weil die Deponie verlassen wirkt, kriminelle Handlungen begangen wurden, diese jedoch von den Langendonks nicht so war genommen wurden, könnt doch der Täter aus dem Wald kommen.

@sandymaus3

Anzunehmen ist wohl, dass das die Ermittler ausschliessen.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 21:24
schluesselbund schrieb:Aber eines scheint mir klar zu sein, der Doppelmord wurde nicht zwischen Wohnmobil und dem Waldrand verübt.
Wieso denn nicht?

Es war nicht im Camper, und es war wohl auch nicht im Sicht der Zeugen auf die Wiese. Laut Aktenzeichen XY hörten die zeugen zuerst ein Einzelnes Schuss, sahen dann drei Personen beim Camper herumlaufen, die nach wenigen Sekunden hinter dem Fahrzeug verschwinden. Dann sind noch Fünf Schüsse zu hören. Kurze zeit Später sehen die Zeugen dann nur noch ein Mann beim Camper.
sandymaus3 schrieb:Sorry, dass ich das nach unzähligen Beiträgen hier im Thread jetzt so blöde frage, aber kann man überhaupt ausschliesen, dass sie nicht erst in Altenfurt getötet wurden ?
Zeugen haben am Tatort wie gesagt etwa sechs Schüsse gehört, und später sind da Hülsen und Projektile gefunden. Im Camper würden keine Hülsen oder Projektile gefunden und kein Einschlagslöcher.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 22:03
StefanGT schrieb:Zeugen haben am Tatort wie gesagt etwa sechs Schüsse gehört, und später sind da Hülsen und Projektile gefunden. Im Camper würden keine Hülsen oder Projektile gefunden und kein Einschlagslöcher.
Ja Schüsse schon. Da gibts ja Projektile. Aber die Kehlschnitte ?
schluesselbund schrieb:Anzunehmen ist wohl, dass das die Ermittler ausschliessen.
Aber mit welcher Begründung


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 22:40
sandymaus3 schrieb:Aber mit welcher Begründung
Völlig auszuschliessen ist wohl nichts, aber der Mann hatte drei Kugeln in sich davon einem im Kopf. Der Frau hatte nur einem Kogel im Brust, und könnte deshalb mehrere Stunden später noch im leben gewesen sein.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 22:42
StefanGT schrieb:Laut Aktenzeichen XY hörten die zeugen zuerst ein Einzelnes Schuss, sahen dann drei Personen beim Camper herumlaufen, die nach wenigen Sekunden hinter dem Fahrzeug verschwinden. Dann sind noch Fünf Schüsse zu hören. Kurze zeit Später sehen die Zeugen dann nur noch ein Mann beim Camper.
Da irrst du ein wenig. Schau dir XY nochmal an.
sandymaus3 schrieb:Aber mit welcher Begründung
Weil eben Spuren im Hölzl gefunden wurden, welche auf den Doppelmord weisen. Und die gibt es eben in Altenfurt nicht.

Aber ich stimme dir zu, mit dem Wissen was wir haben scheint es möglich zu sein, dass die Tat auch an einem andern Ort möglich wäre.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 22:55
schluesselbund schrieb:Da irrst du ein wenig. Schau dir XY nochmal an.
In dieser Version, rund 13:40, sieht dass so aus. Wo irre ich mich denn? Laut zeugen waren es allerdings 6-7 Schüsse. Inklusive der fehlender Schuss wäre das Magazin der Tokarev dann ganz leer geschossen, was die benutzung des Messers erklären könnte.


melden
Anzeige

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.08.2019 um 23:29
@StefanGT

Ja richtig. Die Zeugen wollen drei Leute um das Wohnmobil gesehen haben. Aber ob es diese Zeugen überhaupt gab ist sehr anzuzweifeln. Ich denke eher nicht. Zumindest wird bei VOX von sowas nicht berichtet. Kommissar Weiss: Nach unsern Erkenntnissen stand auch kein Raub im Vordergrund. Widerspricht dem was Profiler Horn bei VOX sagt. Er bennent als Tatmotiv Raub. Und bei VOX gibt es zu den Schüssen auch nur eine hör Zeugin. Welche erst ein Schuss, dann kurze Paus, und 5 - 6 Schuss schnell hintereinander gehört hat.


melden
438 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt