weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

01.08.2017 um 18:11
Habe mich eben ein wenig eingelesen in diesen Fall. Es ist natürlich nahliegend, dass die Ermittler den Fokus auf den Sohn werfen. Allerdings sehe ich einen Tatverdacht auch eher skeptisch gegenüber. Blosse Ungereimtheiten welche aus dem Veralten hervorgehen verwundern mich zwar. Da aber ein Indiz auszumachen ergibt sich mir nicht.

Nun ist es ja nicht aussergewöhnliches sich bei den Eltern vor Ferienreisen zu verabschieden. Was mich dann aber verwundert ist, dass der Sohn mit Freund erst mal das Boot zur mittahmen bewerkstelligen mussten. Offensichtlich war den beiden beim Eintreten in das Haus nichts aussergewöhnliches aufgefallen. (Einbruch) Und übernachten auch dort. Die Ferienreise nach Frankreich dürfte hinlegend bewiesen sein. (Ist das genaue Reisedatum bekannt.) Genau so die Türkeireise. Und da verwundert mich, dass der Sohn vor der Reise nicht nach dem "rechten" im Haus nachgeschaut hat.
anniz schrieb:Ich bleibe immer bei der Putzfrau hängen. Schließlich könnte sie entsprechende Kontakte gehabt haben und wusste sehr genau von den Reiseplänen.
Dem könnte ich einiges abgewinnen.


melden
Anzeige

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 10:02
@HansAlbers
Schön dass du dich in den Fall reinarbeiten willst und sogar aus der Nähe kommst. Vielleicht hast du ja ein paar lokale Infos für uns. Was wird über den Fall in der Gegend so erzählt? Ist er noch ab und zu Thema oder nicht so? Wie ist so die "allgemeine Meinung", was damals passiert ist. Wer wohnt in der Villa jetzt? Gehört sie noch dem Sohn.

Kurz zu deiner Frage:
ich finde einfach den Artikel nicht mehr, wo stand, dass der Frankreich-Urlaub nicht mehr nachzuvollziehen ist. Hat vielleicht jemand anders den Link? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie es sein könnte, dass ein ganzer Urlaub nicht mehr nachzuvollziehen ist. Also erst mal sind sie ja mit dem Auto gefahren, weshalb es keine Flugdaten gibt. Vielleicht waren sie ja auf einem Campingplatz, wo man einfach bar bezahlt und nicht weiter erfasst wird. Zum Beispiel weil der Campingplatz Betreiber das Geld in die Schwarzkasse spielt. Aber schon ein wenig merkwürdig, da gebe ich dir recht.

Zu dem Freund: Der wird im Zuge des Verdachts gegen den Sohn als Mitverdächtig geführt. Wenn es der Sohn war, ist der Freund sehr wahrscheinlich Mittäter oder Mitwisser!

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/Vor-zehn-Jahren-verschwanden-Doris-und-Winfried-Hagen-spurlos-article233274.h...
Ebenso ein Freund. Gegen sie läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Beteiligung an einem Tötungsdelikt. Die Kripo ermittelt, dass in der Villa in Heidebergen falsche Spuren gelegt worden waren, die auf einen Holland-Aufenthalt des Paares hindeuten sollten.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 10:23
FräuleinTong schrieb:Schön dass du dich in den Fall reinarbeiten willst und sogar aus der Nähe kommst. Vielleicht hast du ja ein paar lokale Infos für uns. Was wird über den Fall in der Gegend so erzählt? Ist er noch ab und zu Thema oder nicht so? Wie ist so die "allgemeine Meinung", was damals passiert ist. Wer wohnt in der Villa jetzt? Gehört sie noch dem Sohn.
Um ganz ehrlich zu sein, ich bin erst jetzt vor ein paar Tagen hier im Forum über diesen Fall gestolpert. Ich kann mir das selber nicht erklären. Ich habe bis 2005 etwa in Bonn-Roleber gewohnt. Das ist nur ein Katzensprung entfernt, aber ich hab hier nix mitbekommen.
Natürlich stand es wohl im Generalanzeiger Bonn, aber ich hab es irgendwie gar nicht mitbekommen und habe auch nicht mit
anderen darüber gesprochen. War in meinem Umfeld nie ein Thema. Ich find es selber komisch. Ich lese mich jetzt erst mal ein.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 12:33
schluesselbund schrieb:Und da verwundert mich, dass der Sohn vor der Reise nicht nach dem "rechten" im Haus nachgeschaut hat.
Im Hause war ja offenbar nichts auffälliges.

Das einzige, was den Sohn hätte stutzig machen können, wären die nicht fehlenden Wagen, die immer noch in der Garage standen. Da er aber mit dem eigenen gekommen war, musste er nicht an die Garage.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 15:42
@SCMP77

Mit unter dem "rechten sehen" verstehe ich, dass man in alle Räume auch in die Garage eine Blick wirft. Dazu gehört ebenso, dass man um das Haus geht. Dass seine Eltern in Holland weilten, davon konnte er ausgehen. Ansonsten versteh ich nicht, was er da wollte. Zumal er auch noch in der gemeinsamen Wohnung seiner Freundin lebte.

Stutzig macht mich natürlich auch die Haushaltshilfe. Welche Unregelmässigkeiten feststellt, aber weiter auch nicht zum "rechten" schaut. Obwohl sie davon ausgehen konnte, dass sich die Hagens noch nicht nach Holland begaben.

Verdutzt macht mich auch, dass die Hagens keine Telefonnummer hinterlegt haben sollen. War doch Holland ihr zweit Domizil.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 16:00
@schluesselbund

Also ich räume aktuell schon länger das Haus meines verstorbenen Vaters aus. Da ich beruflich eigentlich nicht ausreichend Zeit habe, komme ich so nur alle 1-2 Monate hin.

Ich habe noch nie nach so einer längeren Abwesenheit in die Garage oder um das Grundstück geschaut.

Erst wenn ich das Auto meines Vaters benötigte, habe ich die Garage geöffnet.

Ja, ich glaube, dass jeder da unterschiedlich vorgeht, manch einer ist ängstlicher und muss alles kontrollieren, der andere weniger.

Aber gut, wenn ich das Haus besuche, dann beginne ich erst mal mit einer großen Lüftaktion, um den Luft einfach mal wieder auszutauschen, daher kommt man automatisch durch alle Zimmer. Aber wie gesagt, an die Garage gehe ich nur bei Bedarf.

Ja und es wurde schon mal in der Zeit eingebrochen, das sieht man sofort.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 16:55
@schluesselbund

Wenn meine Eltern im Urlaub sind, soll ich so zweimal die Woche nachschauen, ob alles ok ist im Haus.

In die Garage schau ich dabei nie.

Man kann das also durchaus unterschiedlich sehen.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 18:04
@gräfinzahl
@SCMP77

Es ist ja nicht nur das nicht nachschauen in der Garage, welches man auch sein lassen kann. Kommt wohl auch auf die Gewohnheit an, wie man das Haus betritt oder verlässt. Und ob man überhaupt die Kellerräume durchschaut.

Aus meiner Sicht ist es schon skurril, dass er sich zwischen zwei Reisen ein paar Stunden im Elternhaus aufgehalten hat. Er dürft auch die Nacht dort verbracht haben.
schluesselbund schrieb:Zumal er auch noch in der gemeinsamen Wohnung seiner Freundin lebte.
Nebst dem verwundert mich auch, dass sie am Vorabend der Reise nach Frankreich noch schnell das Boot klar machten. So kamen sie zu später Stunde wieder nach Hause. Fuhren dann früh Morgens los. Auch ihr keine Anzeichen, dass was nicht stimmig ist?

Wie gesagt, es ist halt alles nur merkwürdig. Mindestens für mein Verständnis.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 18:45
Was sollten sie bemerkt haben?

Sicherlich der Putzfrau waren später ein paar wenige Details aufgefallen, die sie etwas ungewöhnlich fand. Aber doch ungewöhnlich erst im nachhinein, denn sie alarmierte auch nicht die Polizei.

Bzgl. der Übernachtung, hier sehe ich in keiner Weise etwas belastendes.

Nach XY wohnte er jedenfalls noch zu Hause, übernachtete aber häufig bei der Freundin. Da hat man doch dort nur das nötigste (kenne ich aus Erfahrung, ist schon lange her). Die Sachen, die man dann aber für eine solche Reise benötigt, dürften eben einfach in dem Haus der Eltern gewesen sein, da ist dann doch nichts ungewöhnliches bei, wenn man dann das Haus der Eltern als Aufbruchsort zur Reise hernimmt. Auch hatte wohl der Freund mit übernachtet, das dürfte bei der Freundin wohl kaum möglich gewesen sein.

Für mich ist das alles stimmig.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 18:53
Wir haben keine "Hausangestellten" deshalb gehe ich als Tochter 1-2 Tage bevor meine Eltern aus dem Urlaub kommen kurz mal mit dem Staubsauger durchs Haus, lüfte,.. Vorher würde ich bei Kontrollbesuchen vielleicht die Küche, das Gäste WC und den Flur betreten, wenn ich was suche noch mein altes Kinderzimmer. Aber Veränderungen im Keller oder im Schlafzimmer meiner Eltern würde ich erst wahrnehmen wenn ich das Haus für ihre Rückkehr herrichte.

Was mir allerdings komisch vorkommt, ist dass der Sohn am späten Abend und am frühen Morgen überhaupt nicht nach seinen Eltern gesehen hat. Wenn ich abends oder Nachts nach Hause gekommen bin und meine Eltern waren schon im Bett dann habe ich kurz die Schlafzimmertür aufgemacht und leise gesagt dass ich wieder daheim bin . Meist hat entweder mein Vater die Hand gehoben als Zeichen oder meine Mutter hat auf meine Rückkehr gewartet und mir gute Nacht gewünscht. Genauso bei der Abreise am Morgen, kurz den Kopf reinstrecken und sagen, dass man jetzt fährt

Die Familie hatte sich scheinbar nicht für den Urlaub voneinander verabschiedet. Der Sohn und der Freund hatten sich nur verabschiedet um das Boot zu holen. Dass die Eltern dann ganz spontan losfahren, ohne die Rückkehr des Sohnes abzuwarten oder zumindest eine kurze Nachricht zu hinterlassen hätte bei mir alle Alarmglocken schrillen lassen.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

02.08.2017 um 19:13
Cyenita schrieb:Die Familie hatte sich scheinbar nicht für den Urlaub voneinander verabschiedet. Der Sohn und der Freund hatten sich nur verabschiedet um das Boot zu holen. Dass die Eltern dann ganz spontan losfahren, ohne die Rückkehr des Sohnes abzuwarten oder zumindest eine kurze Nachricht zu hinterlassen hätte bei mir alle Alarmglocken schrillen lassen.
Das weiß man doch alles nicht. Laut XY hat der Vater sogar den Beiden einen schönen Urlaub gewünscht.

In meiner späten Jugendzeit, als man da am Wochenende sehr spät zurück kam, hatte man sich möglichst leise (soweit es ging) in sein Zimmer verzogen. Nach meinen Eltern hatte ich da nicht mehr geschaut. Klar, manchmal kam dann doch noch meine Mutter raus, wenn sie es bemerkt hatte. Mein Zimmer war auf einem anderen Stockwerk und etwas entfernt von dem Schlafzimmer meiner Eltern, das kam daher glücklicherweise selten vor.

Jeder sieht das sicherlich mit etwas unterschiedlichen Augen, aber so ungewöhnlich empfinde ich das nicht. Klar, die Angaben dürften nur aus den Aussagen des Sohnes und Freundes stammen. Aber es wird schwer sein, so etwas von vornherein abzusprechen.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.08.2017 um 17:01
Im Aktenzeichen XY Fall wird es so dargestellt, dass der Sohn und sein Freund nach dem Frankreich-Urlaub zwar kurz im Haus sind, aber keiner der beiden die Nacht dort verbringt. Der Freund geht heim und der Sohn verbringt die Nacht bei seiner Freundin, mit der er auch am nächsten Tag in Urlaub fährt. Ich frage mich, ob er genug Kleider hat, um nicht dazwischen mal waschen zu müssen? Bei mir wäre das nicht der Fall, aber das kann ja bei anderen anders sein. Aber man müsse ja den Koffer umpacken bzw einen neuen packen. Und hierfür ja mal zumindest eine Stunde zuhause sein. Oder hat er vor dem Frankreich-Urlaub auch schon den Koffer für den Türkei-Urlaub gepackt, und einfach nur die Koffer getauscht?

Das hat jetzt natürlich alles nichts zu heißen, aber das geht mir so durch den Kopf. Wenn ich überlege, dass ich zwischen 2 Urlauben 1 Tag zuhause wäre, wäre ich schon mindestens ein paar Stunden zuhause wo einem evtl auffällt, wenn irgendetwas nicht stimmt....


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

08.08.2017 um 03:53
Es war ja doch alles auf dem ersten Blick in Ordnung.
Vielleicht hat der Sohn ja auch mal in die Zimmer geschaut, aber was soll ihm aufgefallen sein ?
Nur, das er das Auto in der Garage nicht bemerkt hat über Wochen. Das ist erst einmal erklärungsbedürftig.

Aber würde er einen Mord verschleiern wollen, hätte er dann das Auto nicht irgendwo auf dem Weg nach Holland abgestellt.
Hätte er nicht dafür gesorgt, das er seinerseits Spuren in Richtung Frankreichreise gelegt?
Das hätte doch seine ganze Geschichte glaubwürdiger erscheinen lassen.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

08.08.2017 um 08:30
@Nightrider64

Auch das nicht bemerken der Autos in der Garage relativiert sich, wenn man weiß, dass er sich hauptsächlich bei der Freundin aufgehalten hatte. Wie häufig wird er in dieser Zeit im Haus gewesen sein? Vermutlich waren es immer nur für ein paar Stunden. Aus ähnlicher eigener Erfahrung weiß ich, dass man in einer solchen Konstellation sich nur solange wie nötig dann dort aufhält.

Und es ist richtig, was sollte ihm im Haus aufgefallen sein?

Das verschmutzte Geschirr dürfte die Putzfrau dann gereinigt haben und in die Schränke gestellt haben.


Und was man auch berücksichtigen muss, er profitierte nicht von der späte Meldung. Hier im Thread wurde häufig pauschal behauptet, dass einen späte Meldung immer dem Täter helfen würde, aber das muss man konkret zu dem, vorliegenden Fall sehen. Pauschale Beurteilungen führen dabei nich selten auf den Holzweg.

Wenn das Haus der Tatort war, so war dies schon lange so hergerichtet, dass man nicht unbedingt gleich von einem Verbrechen ausgehen muss. Die Putzfrau hatte auch Zugang, daher fällt dieser Grund zur bewussten verzögerten Meldung weg.

Und was es eben auch schwierig macht, die Eltern haben wohl früher ihre Yacht so häufig wie möglich aufgesucht, Abwesenheiten waren normal.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

08.08.2017 um 11:32
Klar, es gibt halt nicht den BEWEIS, der alles aufklärt- leider. Aber der Sohn hat sich nach dem Verschwinden der Eltern insgesamt schon sher merkwürdig verhalten.

Besonders auffällig finde ich das hier: ´´ ....Als die Beamten das Haus untersuchen wollen, weigert sich der Sohn, Spürhunde ins Haus zu lassen...´´

Quelle: http://www.bild.de/news/inland/mord/millionaers-paar-verschwand-vor-20-jahren-spurlos-37066280.bild.html#fromWall


oder: ´´ ...Außerdem kann Klaus Hagens Anwalt nie belegen, dass sein Mandant tatsächlich in Südfrankreich war...´´

Quelle : s.o.


Außerdem ging der Wagen des Klaus H. gar nicht so viel später in Flammen auf: ´´´....Erst am 16. August erstattet der Sohn Vermisstenanzeige. Die Kripo nimmt Ermittlungen auf. Der Fall wird mysteriös.
Im September geht Klaus Hagens Rolls Royce in der Kfz-Werkstatt eines Bekannten in Leverkusen in Flammen auf, und wenig später wird ein Auto des Ehepaares in Budapest gestohlen. Nach und nach rückt der Sohn ins Visier der Fahnder...´´

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/Vor-zehn-Jahren-verschwanden-Doris-und-Winfried-Hagen-spurlos-article233274.h...


Es reicht zwar nicht für eine Anklage, aber dass die Staatsanwaltschaft und Polizei sich auf Klaus H. ´´eingeschossen ´´ haben, finde ich verständlich.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

08.08.2017 um 16:16
Mr.Crime68 schrieb:aber dass die Staatsanwaltschaft und Polizei sich auf Klaus H. ´´eingeschossen ´´ haben, finde ich verständlich.
Ja, und wenn man sich erstmal auf einen eingeschossen hat, vergisst man auch schon gerne mal den Blick nach links oder rechts.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

08.08.2017 um 16:37
HansAlbers schrieb:Mr.Crime68 schrieb:
aber dass die Staatsanwaltschaft und Polizei sich auf Klaus H. ´´eingeschossen ´´ haben, finde ich verständlich.
Ja, und wenn man sich erstmal auf einen eingeschossen hat, vergisst man auch schon gerne mal den Blick nach links oder rechts.
ja, da hast du natürlich recht. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass er sich durch sein Verhalten verdächtig gemacht hat. Aber natürlich darf man nicht einseitig ermitteln.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

09.08.2017 um 14:54
Ich habe eben nochmal die Bilder durchgeschaut. Auf Bild 19 und 20 ist der Garagenplatz gut erkennbar. Bei einer solchen Anlage ist es natürlich gut möglich, dass er da nicht reinschaute. Ging ich doch davon aus, dass die Garagen von der Wohnung aus erreichbar sind. Bzw. diese von den Kellerräumen aus erreichbar ist.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

09.08.2017 um 15:18
schluesselbund schrieb:Ich habe eben nochmal die Bilder durchgeschaut. Auf Bild 19 und 20 ist der Garagenplatz gut erkennbar. Bei einer solchen Anlage ist es natürlich gut möglich, dass er da nicht reinschaute. Ging ich doch davon aus, dass die Garagen von der Wohnung aus erreichbar sind. Bzw. diese von den Kellerräumen aus erreichbar ist.
ja, aber selbst wenn es eine Verbindung zum Haus geben würde, halte ich es nicht für unwahrscheinlich, dass er dort nicht nachgeschaut hat, ob das Fahrzeug der Eltern weg ist.

Viel gravierender finde ich nach wie vor, dass es keinerlei Belege für den Frankreichurlaub gibt. Irgendwo müssen die beiden doch geschlafen haben, getankt haben etc. In solch einem Fall muß ich doch als Verdächtiger gewillt sein, Belege vorzulegen.


melden
Anzeige
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

09.08.2017 um 15:52
Mr.Crime68 schrieb:Viel gravierender finde ich nach wie vor, dass es keinerlei Belege für den Frankreichurlaub gibt. Irgendwo müssen die beiden doch geschlafen haben, getankt haben etc. In solch einem Fall muß ich doch als Verdächtiger gewillt sein, Belege vorzulegen.
Sie sollen auf einem Motorboot unterwegs gewesen sein. Ob darauf auch die Übernachtung möglich war, weiß ich nicht, wäre aber möglich. Tankbelege und andere Kassenbons hebt nicht jeder auf.

Wenn aber jemand von vornherein weiß, dass er ein Alibi benötigt, wird er sicherlich so etwas aufheben u.U. sich solche Nachweise auch besorgen, die Zeit solche sich zu beschaffen hatten Beide. Daher könnte man so etwas - aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, dem eines Unschuldigen - sogar als entlastend betrachten.


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden