weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

2.166 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Sohn, Bonn, Ehepaar, Hagen, 1994, Malta, Klaus, Cockerspaniel, Winfried, 1 Mio Dm + 15 weitere
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 00:50
@Louisiana
@egaht

Da ich die Hoffnung noch nicht aufgebe, nur einen kleinen Punkt will ich Euch noch zu denken geben:

Offensichtlich sind ausreichend Zweifel vorhanden, dass es weder zu einem hinreichenden erst recht nicht zu einem dringenden Tatverdacht reicht.

Die Gründe hierfür verschweigt uns leider die StA. Vermutlich sind eben die Dinge doch nicht so klar, vermutlich wissen sie genau, dass man die Sache eben auch ganz anderes interpretieren kann.

Wenn man schon die Leichen benötigt, um Anklage zu erheben, deutet das darauf, dass sie von einem hinreichenden Tatverdacht eben doch noch recht weit entfernt sind. In anderen Fällen gab es schon genügend Verurteilungen ohne Leiche. Leider auch falsche.


melden
Anzeige
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 00:57
tool-v schrieb:Mercedes rausfahren, wegfahren und schon ist die Behauptung widerlegt.
Packt man noch die Leichen in dessen Kofferraumm, dann hat man noch eine Version.
Und nun? Da wir, wie gesagt, nicht wissen wann sich da was abgespielt hat, sollte man auch nicht so tun als ob. Es ist einfach zuviel möglich.
Aussagen wie "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" sind in dem Fall schlichtweg nichts als eine in den Raum geworfene anmaßend Behauptung.
an @tool-v,schön du übernimmst jetzt für @JosefK1914
wenn @X-Aequitas,ausdrücke wie "mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit" formuliert,
meint er das primär vermutlich erstmal subjektiv,er kann aber durch eine schlüssige begründung
seine meinung auf viele beine stellen,dadurch wird sie dann ein stück weit objektiv.
genau, das hat er nämlich gemacht,indem er logisch und nachvollziehbar formulierte,
1.wenn 2 unbekannte autos vor der garage stehen,befinden sich die zum haus gehörenden
autos wahrscheinlich in der garage
2.wenn ich 2 leichen habe und die abtransportieren möchte,wird jeder wohl ein grosses
auto zum abtransport wählen.in unseren fall also den japanischen geländewagen.
3.interessant feststellung übrigens,dass der japaner andersherum stand,also mit heckklappe richtung
haus,was letztendlich einen abtransport von leichen noch wahrscheinlicher macht.
an @X-Aequitas,meine zustimmung hast du

warum musste der hund sterben??
1.möglichkeit.nachdem die hagens sterben mussten,hätte ein einsamer,kleiner,kläffender hund
aufmerksamkeit auf das haus gezogen,ergo hund musste sterben
2.möglichkeit.der täter ist klaus h.der hund kriegt mit was passiert ist und zeigt seine
abneigung gegen klaus h. in form von aggression,ergo der hund musste sterben
3.möglichkeit.der täter lässt den hund am leben,weil er ihn kennt, oder weil er mitleid mit der
armen kreatur hat.der täter könnte ihn ja irgendwo aussetzen.hat er aber nicht,er hat kein
mitleid,dafür hat er einen grausamen ,eiskalten plan.ergo der hund muss sterben.

so lässt sich schon eine persöhnlichkeitsstruktur der täter erkennen


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 10:11
@egaht
Ist dir aufgefallen, dass ich @X-Aequitas garnicht grundsätzlich widerspreche, nee oder?
Das einzige was ich klar machen will ist, dass er Sachen zu Fakten erklärt, die bloß Möglichkeiten sind und dagegen andere Möglichkeiten ausschließt mit Erklärungen die allesamt wachsweich zusammengreimt sind.
Was bringt es zu behaupten, dass etwas nicht geht, wenn es doch möglich ist?

Es ist so, als ob man euch darauf hinweist, dass eine These wie "weil Birnen gelb und süß sind, ist gelbes Obst süß" nicht schlüssig ist, weil es z.B. auch Zitronen gibt, die zwar gelb aber nicht süß sind. Dann kommt hier garantiert einer um die Ecke und erzählt mir, dass Zitronen eine dickere Schale haben als Birnen und ausserdem schon Oma gesagt hat, dass Birnen süß und gelb sind und sie deshalb total logisch argumentiert haben. wtf?
Aus der "Tatsache", dass zwei Autos vor den drei Garagen standen, abzuleiten, dass drinen die anderen Autos gestanden haben müssen, ist doch Kokolores, da besteht einfach keine Kausalität. Dass man dazu auch nicht weiß, wann und wie lange die Autos vor der Garage standen, macht jeden Schluss der daraus gefolgert wird nur noch vager - darauf habe ich ebenfalls hingewiesen. Was ist das bitte für eine Logik, wenn ein Zustand, sagen wir, etwa 5 Minuten beobachtet wurde und man daraus Rückschlüsse für, sagen wir, 10 Stunden zieht?
Selbst die Argumente über Positionierung der Autos basieren auf der XY Sendung, die auf der Zeugenaussage basiert, welche Wochen/Monate nach der Beobachtung gemacht wurde. Da will mir doch jetzt niemand erzählen, dass das, was er damit belegen will, das einzig Wahre sein soll.
Das hat alles was von Stille Post - was da am Ende rauskommt ist ja auch "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" das womit man angefangen hat.
egaht schrieb:wenn ich 2 leichen habe und die abtransportieren möchte,wird jeder wohl ein grosses
auto zum abtransport wählen.in unseren fall also den japanischen geländewagen.
...oder den Mercedes, den Audi, den VW oder den Bootsanhänger. Welchen Unterschied macht's ernsthaft?
egaht schrieb:warum musste der hund sterben??
1.möglichkeit.nachdem die hagens sterben mussten,hätte ein einsamer,kleiner,kläffender hund
aufmerksamkeit auf das haus gezogen,ergo hund musste sterben
2.möglichkeit.der täter ist klaus h.der hund kriegt mit was passiert ist und zeigt seine
abneigung gegen klaus h. in form von aggression,ergo der hund musste sterben
3.möglichkeit.der täter lässt den hund am leben,weil er ihn kennt, oder weil er mitleid mit der
armen kreatur hat.der täter könnte ihn ja irgendwo aussetzen.hat er aber nicht,er hat kein
mitleid,dafür hat er einen grausamen ,eiskalten plan.ergo der hund muss sterben.

so lässt sich schon eine persöhnlichkeitsstruktur der täter erkennen
Aus dem Geschwurbel läßt sich also eine Persönlichkeitsstruktur erkennen? Aha.
Mensch geht's nich auch ohne diesen Mumpitz?
Da sind zwei Menschen getötet worden, vermutlich des lieben Geldes wegen. Welche Persönlichkeitsstruktur wird da der Täter wohl haben...


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 11:29
Da K auch im Haus gewohnt hat, bezweifele ich, dass der Hund da irgendwas gezeigt hätte.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 12:35
@egaht
Danke noch für deine Antwort! Aber unabhängig von der Zeit, muss es einem ja erst mal gelingen alle möglichen Spuren zu beseitigen und nichts wichtiges zu übersetzen.

An der Stelle würde mich mal interessieren, ob zufällig jemand von euch weiß, auf welchem Entwicklungsstand damals die Forensik war? Mit welchen Mitteln konnte und hat man damals das Haus untersucht? Vermute mal zu dem Fall ist diesbezüglich auch nichts weiter bekannt außer dass nichts gefunden wurde? Mich würde interessieren, ob man z.B. auch mit Lominol gearbeitet hat? Ich vermute noch zu wissen, dass man zu der Zeit nur mit viel Spurenmaterial arbeiten konnte, später dann auch erst mit kleinsten Spuren? Meine Vermutung ist nur, dass es vielleicht Spuren gab, aber man nicht ausreichend gesucht hat bzw. damals noch nicht die Möglichkeiten hatte.

Na ja Fakt ist, dass es solche Ermittler in anderen Fällen schon gab. Auch Schlampereien bei der Spurensicherung. Das heißt nicht, dass das bei jedem Fall so ist, dass man schon grundsätzlich vertrauen kann. Aber blind bei jedem Fall vertrauen wäre falsch. Man kann schon kritisch sein und hinterfragen.

Und Josef meinte ja nicht, dass grundsätzlich Zeit gar keine Rolle spielen würde. Man braucht aber nicht mehrere Wochen, um Spuren zu verwischen, wo die restliche Zeit wieder für den TV sprechen würde. So hab ich es zumindest verstanden.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 12:37
Erster Absatz sollte zum Schluss heißen "nichts wichtiges zu übersehen" und zusätzlich gibts ja noch Spuren, die man mit dem bloßen Auge nicht sieht.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 18:46
Warum müsste der Hund sterben?

...um den Anschein aufrecht zu erhalten, die Hagens sind im Urlaub,


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 21:33
Ich denke der oder die Täter müssen einen persönlichen Bezug zur Familie Hagen gehabt haben. So wie ich es sehe sollte das Verschwinden mit den Urlaub zunächst erklärt werden und deshalb ist auch der Hund mit verschwunden. Naheliegend ist natürlich erstmal der Sohn weil er sowie es die Polizei nach außen trägt nicht kooperativ war, die Eltern spät als vermisst gemeldet hat und "viel" Geld ausgegeben hat. Frage wäre aber was wenn alles so platziert wurde um es dem Sohn in die Schuhe zu schieben und er tatsächlich unschuldig ist. Wer hätte dann ein Motiv und warum? Geschäftspartner oder vielleicht die Familie vom Opfer ? Immerhin würde der Sohn nach deutschen Gesetzen dann nichts erben und wer käme dann? Man kennt zwar die Familie des Vaters aber was ist mit der der Mutter?
Möchte das nur mal zur Diskussion stellen, weil es eigentlich ja schon sehr auffällig ist, das jemand ein "perfektes" Verbrechen begeht und dann so dilettantisch ist und überall kleine "Hinweise" hinterlässt die auf ihn als Täter hindeuten.
Was meint Ihr?


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 22:24
Danke noch für deine Antwort! Aber unabhängig von der Zeit, muss es einem ja erst mal gelingen alle möglichen Spuren zu beseitigen und nichts wichtiges zu übersetzen.Text
an @AngelEyes01,es steht doch aber ausser frage,dass umso mehr zeit vorhanden ist,
es auch gelingt alle spuren zu beseitigen.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 22:29
egaht schrieb:
wenn ich 2 leichen habe und die abtransportieren möchte,wird jeder wohl ein grosses
auto zum abtransport wählen.in unseren fall also den japanischen geländewagen.

...oder den Mercedes, den Audi, den VW oder den Bootsanhänger. Welchen Unterschied macht's ernsthaft?Text
an @tool-v,einen gewaltigen.es ist doch wohl ein unterschied ob ich fahrzeuge ,die zum
leichenabtransport benutzt worden sein können forensisch untersuchen kann,oder ob ein
auto benutzt wurde,bei dem keiner weiss wo es sich im moment befindet,das faktisch nicht
mehr existent ist.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

06.09.2014 um 23:17
Intaro schrieb:weil es eigentlich ja schon sehr auffällig ist, das jemand ein "perfektes" Verbrechen begeht und dann so dilettantisch ist und überall kleine "Hinweise" hinterlässt die auf ihn als Täter hindeuten.
Einfachste Erklärung - es war eben kein perfektes Verbrechen.
egaht schrieb:es ist doch wohl ein unterschied ob ich fahrzeuge ,die zum
leichenabtransport benutzt worden sein können forensisch untersuchen kann,oder ob ein
auto benutzt wurde,bei dem keiner weiss wo es sich im moment befindet,das faktisch nicht
mehr existent ist.
Und Forensische Untersuchungen durchführen, ist das was wir hier tun, nicht etwa blöd daherreden.
Für die Diskussion spielt es natürlich eine enorme Rolle, dass es der Geländewagen gewesen sein muß. Was dadurch allein für neue Erkenntnisse entstehen, Wahnsinn.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 13:34
@egaht
Selbst wenn man alles reinigen könnte, würde man selbst das mit Luminol sehen. Deswegen meine Frage, wie der Stand der Forensik damals war.

Wenn es nach Urlaub aussehen sollte, dann hätten sie wohl auch ein Auto verschwinden lassen müssen. Das macht kein Sinn. Außer es soll für Personen so aussehen, die nur das Haus mal betreten und sich nicht weiter umschauen. Was dann beim Sohn und der Haushälterin erst mal super geklappt hat.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 14:48
AngelEyes01 schrieb:Selbst wenn man alles reinigen könnte, würde man selbst das mit Luminol sehen. Deswegen meine Frage, wie der Stand der Forensik damals war.
Luminol kann oberflächlich entfernte Blutspuren zwar anzeigen, reagiert aber auch auf andere Substanzen. D.h. wenn garkein Blut geflossen ist oder Blut mit den richtigen Mitteln entfernt wurde - dann leuchtet da entweder nichts oder gleich alles.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 16:50
@tool-v
Das hab ich doch damit sagen wollen. Alles würde leuchten, selbst wenn man nicht sichtbare DNA oder Blut intensiv reinigt, wozu man Reiniger mit Bleichemittel nutzen müsste, der mit Luminol reagieren würde, man müsste aber klar Wischspuren erkennen, die würden unterschiedlich intensiv leuchten. Zusätzlich könnte man testen, ob es Bleichmittel ist.

Wäre halt zu dem Fall interessant, um die Ermittlungen beurteilen zu können. Aber da wohl scheinbar nichts bekannt ist, bleibt es offen. Und wie gesagt, ist es nicht immer möglich, Spuren komplett zu beseitigen, egal wieviel Zeit man hat. Also ist der Zeitfaktor kein Argument, warum keine Spuren vorhanden sind bzgl. "perfektem Verbrechen". Zeit war ja das genannte Argument, um alle Spuren beseitigen zu können.

Wenn die Entwicklung der Forensik damals noch nicht so weit, würde das erklären, warum man keine Spuren gefunden hat, was man aber nicht jemanden anlasten kann.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 18:13
Dank web.archive.org kann man sich auf der Website von AUTAX auch 10 Jahre später noch umsehen:

https://web.archive.org/web/20040823191058/http://www.autoliste.de/


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 18:36
X-Aequitas schrieb:Dank web.archive.org kann man sich auf der Website von AUTAX auch 10 Jahre später noch umsehen
bis Mitte 2005 in diesem Layout: https://web.archive.org/web/20050421064110/http://www.autoliste.de/

und anschließend so: https://web.archive.org/web/20050729093004/http://www.autoliste.de/

https://web.archive.org/web/*/www.autoliste.de


Hier steht zB auch, dass Klaus Hagen ein Dipl.-Ing. ist: https://web.archive.org/web/20050421145222/http://www.autax.org/impressum.html


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 20:59
@Intaro

Das denke ich auch, dass es so jemand gewesen sein müsste , der sich über das Familienverhältnis gut auskannte.

Man kann sich das überlegen wie man will, wenn es Fremde gewesen sein sollten , dann müssten sie auch im Voraus darüber Bescheid gewusst haben, wann KH mit Freund das Haus an diesem Nachmittag verlässt und wann der in etwa wieder zurück ist......

Dann wäre es doch eine berechtigte Frage, weshalb man das gerade an diesem Tag erledigte, wenn das Ehepaar Hagen gar nicht in den Urlaub fahren wollte, aber KH am nächsten Tag im Urlaub gewesen wäre.....? Dann hätte man genug Zeit zur Verfügung gehabt ohne die Gefahr, das der Sohn mit Feund und dem Boot vllt doch ungeplant früher zurückkehrt.

Nur mal bis hier gedacht, was den Tag der Planung angeht .


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 21:12
@bellady
Vielleicht sind die Eltern ja doch einen Tag später verschwunden, wenn man jetzt mal die Theorie weiter spinnt, dass der Sohn nichts damit zu tun hat. Unbedingt Wissen tut er es schließlich auch nicht, da wenn man alles betrachtet und seine Version als glaubwürdig einstuft, hat er ja nie nachgesehen ob die Eltern weg waren oder nicht. Und Familienmitglieder/ gute Freunde, haben sicherlich auch diverse Gewohnheiten der Eltern gekannt. Aber das ist schon sehr weit in der Phantasie gesponnen. Wenn man mehr über die einzelnen Verhältnisse untereinander wüsste könnte man sowas wahrscheinlich anders sehen.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 22:43
egaht schrieb:
es ist doch wohl ein unterschied ob ich fahrzeuge ,die zum
leichenabtransport benutzt worden sein können forensisch untersuchen kann,oder ob ein
auto benutzt wurde,bei dem keiner weiss wo es sich im moment befindet,das faktisch nicht
mehr existent ist.

Und Forensische Untersuchungen durchführen, ist das was wir hier tun, nicht etwa blöd daherreden.
Für die Diskussion spielt es natürlich eine enorme Rolle, dass es der Geländewagen gewesen sein muß. Was dadurch allein für neue Erkenntnisse entstehen, Wahnsinn.Text
an @tool-v ,natürlich rede ich blöd daher,übrigens wie 98% aller user hier.
aber was machst du.du negierst nur,machst es dir einfach,stellst alles in frage.
bist nur passiv,anstatt mal aktiv zu werden und selbst mal theorien aufzustellen.
so lässt sich schon eine persöhnlichkeitsstruktur der täter erkennen

Aus dem Geschwurbel läßt sich also eine Persönlichkeitsstruktur erkennen? Aha.
Mensch geht's nich auch ohne diesen Mumpitz?
Da sind zwei Menschen getötet worden, vermutlich des lieben Geldes wegen. Welche Persönlichkeitsstruktur wird da der Täter wohl haben...Text
es gab schon täter,die tatsächlich an kleinigkeiten,an gefühlsduseligkeiten gescheitert sind.
dass unser täter hier daran nicht gescheitert ist,sagt zumindest mir etwas über seine
persöhnlichkeitsstruktur.


melden
Anzeige

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

07.09.2014 um 22:45
Ich verfolge den Fall seit der Ausstrahlung in Aktenzeichen XY. Der Fall lässt mich nicht mehr los.
Ich habe fragen hierzu.

1. Weis jemand etwas, was der Sohn der Hagens momentan macht? Ist das Vermögen womöglich schon verbraucht? Ich bin zufällig auf einen Dipl.-Ing. KH in Hof gestoßen. Dieser arbeitet in einer Pumpenfirma.

2. Weis jemand etwas, über die Person die momentan in der Hagen-Villa lebt. Laut dem Telefonbuch lebt momentan ein Jonathan H. in der Villa. Es hieß doch, dass der damalige Freund von KH Alexander C. in der Villa leben sollte?
Wurde die Villa womöglich verkauft?

3. Kann man nicht nochmals die Villa durchsuchen? Womöglich müssten doch auch noch nach 20 Jahren Spuren zu finden sein.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden