weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 07:46
@ZenCat1

Schön, dass Du wieder dabei ist. Wir haben Dich hier schon sehr vermisst! Natürlich wäre es sehr interessant wenn Du uns, falls es zu einer Anklage und zu einem Prozess kommst, mit Informationen aus erster Hand fütterst! Mit Deiner Einschätzung, dass eine Beziehungstat vorlag, lagst Du richtig.

Ich habe gelesen, dass das Cold-Case Team noch einen Abschlussbericht anfertigt. Daraus schließe ich, dass deren Arbeit nunmehr erledigt ist und dass die Innsbrucker Polizei wieder zuständig ist. Da die Richtung der Ermittlungen aber insofern vorgezeichnet ist, muss man wohl keine so großen Bedenken haben, dass durch weitere Fehler eine Überführung des Täters vereitelt wird. Staatsanwaltschaft und Gericht ( wegen U-Haft) sind durch die letzten Ermittlungsergebnisse natürlich auch sensibilisiert und in Habachtstellung.

Ja, die Beiträge von @t0mb0 sind mir auch sofort aufgefallen. Er hat im Zusammenhang mit dem Mord auf eine studentischen Verbindung und deren Corpsgeist hingewiesen. Er hatte aber wohl eine schlagende Verbindung im Auge und Daniela war ja auf der Feier einer katholischen, also einer nicht schlagenden Verbindung. Er wollte wohl auch andeuten, dass Mitglieder einer solchen Verbindung durch das Mensurfechten im Umgang mit Stichwaffen und Messern geübt sind. Auf Nachfrage hat er die in seinem Beitrag erwähnten Einzelheiten aber natürlich als Theorie und nicht als Wissen deklariert. Dass Mitglieder einer studentischen Verbindung im Umgang mit Messern /Stichwaffen geübt sind, wollte ich so nicht stehen lassen. Das ist zu pauschal und außerdem werden Mensurfechter von Sportfechtern nur müde belächelt.

Aufgrund seines Beitrags habe ich dann aber über das Mensurfechten recherchiert und festgestellt, dass in einer schlagenden Verbindung gar nicht mal so selten trainiert wird, wie Sportfechter das annehmen.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/schlagende-verbindungen-die-den-kopf-hinhalten-12653226.html

Aber egal, es handelt sich hier um einen mehr oder weniger interessanten Nebenkriegsschauplatz, da es bislang keinen Hinweis gibt, dass Daniela überhaupt Verbindungen zu einer schlagenden Verbindung hatte.

Ich denke, dass @t0mb0 uns hier vor allem die Richtung zeigen wollte in der er den Täter vermutet, zumal einige hier von einer Zufallstat ausgegangen sind. Es kann sich auch durchaus noch herausstellen, dass die Gepflogenheiten einer studentischen Verbindung eine zentrale Rolle in diesem Mordfall spielen und so gesehen waren seine Beiträge bemerkenswert.

Mich wundert auch, dass der Tatverdächtige nach Österreich gekommen ist, obwohl er sich vermutlich in Australien gut eingerichtet hatte und ein unbeschwertes Leben geführt hat. Über die Beweggründe kann man nur spekulieren. Vielleicht hat sich das Cold Case Team, was das Umfeld neu untersucht hat, auch bei ihm gemeldet mit einigen Fragen. Er muss sich sehr sicher gewesen sein, dass er durch persönliche Beantwortung dieser Fragen vor Ort einen möglichen Verdacht schnell aus der Welt räumen kann, so wie es ihm auch 2005 gelungen ist und dass er sich auf die Unterstützung seines Freundes bzw. seiner Freunde , der / die ihm ein Alibi gegeben hat/ haben, verlassen kann. Dennoch ist das alles nicht recht nachvollziehbar, da auch ihm fernab der Heimat die Fortschritte in den kriminalistischen Untersuchungsmethoden nicht entgangen sein können. Vor allem durch die neuen Untersuchungen ist die Überführung in erster Linie möglich, weil man die eindeutigen belastenden Ergebnisse natürlich auch dem Alibizeugen unter die Nase reiben kann und ihn so zu einer wahrheitsgemäßen Aussage animieren kann, unter dem Hinweis, dass er sich wenn er an der alten Aussage festhält, sich wegen Falschaussage / Strafvereitelung schuldig macht.

Ich kann es mir nur so erklären, dass der Tatverdächtige die Möglichkeiten der Polizei unterschätzt hat und sich überschätzt hat, weil ihm ja 2005 nichts nachzuweisen war. Womöglich hat er die Bodenhaftung verloren, weil es ihm damals gut gelungen ist, alle hinters Licht zu führen. Zusätzlich hat es ihn vielleicht zu Weihnachten in die alte Heimat gezogen. Das ist ihm zum Verhängnis geworden und es liest sich fast wie ein Weihnachtskrimi.


melden
Anzeige
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 07:57
ZenCat1 ... das mit der abfälligen Bemerkung auf der Facebook-Seite der TT hat nicht wirklich etwas mit Allmystery zu tun, denke ich ... sondern mit mir ... Dieser Freund hat eigentlich mich kritisiert, er hat hat mich gefragt, ob ich schon wieder bei der Aufklärung eines Kriminalfalles helfe ... Er meint damit aber einen Vorfall von letzter Woche ... direkt neben mir wurde ein Juwelier von einem Osteuropäer geknebelt und gefesselt und das habe ich auf meine Facebook-Seite geschrieben gehabt und als er jetzt mitbekam, dass ich im Fall Kammerer mitlese, hat er sich scherzhaft mir gegenüber so geäußert ..., er kennt Allmystery gar nicht, nehme ich an. Du meinst Gerhard, oder? Was Ihr auf Allmystey macht, ist wirklich beeindruckend, ich kenne es selbst noch nicht so lange ...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:17
AngRa schrieb:Mich wundert auch, dass der Tatverdächtige nach Österreich gekommen ist
Als ich davon gelesen habe, bin ich davon ausgegangen, dass er weihnachtsbedingt Familie/Freunde besuchen wollte.
Wenn man auswandert, heißt es ja nicht automatisch, dass man nie wieder Weihnachten zusammen feiern kann.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:21
"der vater hat den termin fuer die einvernahme im november selbst ausgemacht und meinen mandanten dann per facebook informiert." .... das steht heute in der kronenzeitung, die aussage stammt vom rechtsanwalt von tom b.. der beschuldigte hat seine unschuld bekraeftigt und ist trotzdem nach oe eingereist. Seit 2008 war er in australien, steht in dem artikel. die indizien sprechen gegen ihn, deshalb die u-haft ....


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:23
@nemo62xx
OK, dann wird Weihnachten vlt eher ein Nebengrund gewesen sein.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:32
@nemo62xx

Interessante Information!

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass der Vater des Tatverdächtigen auf eigene Initiative hin für diesen einen Termin zur Einvernahme ausgemacht hat und den Sohn erst nachträglich via Facebook darüber informiert hat?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:40
http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__32/story_id__387465/story.phtml


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:43
http://m.tt.com/panorama/verbrechen/7659773-91/verdächtiger-in-u-haft-neue-dna-beweise.csp


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 08:46
so wie es in der krone steht, haben die kripo und die eltern des beschuldigten zuerst den termin fuer die einvernahme vereinbart und der vater hat tom dann erst ueber fb gewarnt, dass er am flughafen erwartet wird. "jener 29jaehrige, der von australien kommend am flughafen schwechat verhaftet worden ist, weil er 2005 die studentin daniela kammerer ermordet haben soll, streitet alles ab. nach einer videokonferenz mit dem richter wurde aber die u-haft verhaengt. dna-spuren belasten den mann." das steht auf der titelseite ...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 10:13
@ZenCat1
Wellcome back. Habe dich schon vermisst nachdem du so plötzlich weg warst.

Ich hoffe nur das die insbrucker Polizei dieses mal ordentlich arbeitet.
Ich hatte mir ja letztes Jahr mal alles selber angeschaut als ich mit dem LKW dort war
Die neue Entwicklung hat mich doch überrascht.
Bin gespannt ob und was sich nun ergibt und was das Motiv war.
Wäre schön wenn du die Zeit hättest von einem eventuellen Verfahren zu berichten.
Schöne Feiertage euch allen. .


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 10:21
Ich finde gut, dass die Facebook Seite des Verdächtigen deaktiviert wurde. Erstens gilt die Unschuldsvermutung, zweitens war das wirklich unterste Schublade, was im Falle Larissa Biber veranstaltet wurde.


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 10:22
@ZenCat1
Sollte es zu einem Prozess kommen, wäre das natürlich toll, wenn du hier berichten könntest. Danke!


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 10:26
@AngRa Ein Hinweis zu den Verbindungen: Ich glaube nicht, dass das eine schlagende Verbindung war ... das sind doch die nicht-schlagenden, die sich in der Straße befinden, wenn ich nicht völlig falsch informiert bin. Allerdings - okay, das war eine Party, wer weiß, ob da nicht andere Verbindungen eingeladen waren. Und selbst dann gibt es auch bei den anderen sicher einen Kodex, wobei - bei einem Mord ist das schon was anderes, da ein falsches Alibi zu geben, auweia.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 10:44
Also mir waren damals keine Dispute zwischen Daniela und dem Verdächtigen bekannt


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 10:46
@ZenCat1

Schön, dass du wieder da bist, da kann ich mich gleich bei dir bedanken, dass du diesen Thread eröffnet und immer so konstruktive Beiträge geschrieben hast!

Die Sache mit dem Fahrrad verstehe ich auch nicht. Gibt es diese Info außer in der Krone sonst auch noch irgendwo? Die Krone-Meldung, der Verdächtige hätte das Studium abgebrochen, war ja auch falsch.

Das Rad, das man auf den Tatortfotos sieht, war doch Danielas, oder? (auch wenn es ein Männerfahrrad war) Bei diesem ist mMn der Sitz nicht zu hoch eingestellt, so klein war sie ja auch nicht. Und wenn ihr der Täter hinterherradelte, warum wurde er von den Augenzeugen nicht gesehen?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 11:05
Fröhliche Weihnachten euch allen ;)

@unbelievable00
O.K. Danke dir. Du könntest mir aber vielleicht ein paar Fragen
beantworten, als ehem. Teilnehmerin. Mit geht es darum herauszufinden
wann er sein Auslandssemester und sein Berufsparaktikum absolviert
hat.

Ich kenne mich selbst nicht mit solchen Dingen aus. Seinen Abschluß hat
er, so ungefähr, Juli bzw. August 2008 gemacht - du wirst wahrscheinlich
das genaue Datum kennen - würde mich also auch interessieren.

1. In welchem Zeitraum hat er vermutlich sein Auslandssemester absolviert
und wie lange dauert so ein Semester (6Mon. od. 1 Jahr?)
(Gibt es da eine feste Regel bzw. kennst du den genauen Zeitpunkt?)

2. Wird das Berufspraktikum direkt im Anschluß an das Auslandssemester gemacht
und auf welchen Zeitraum erstreckt sich das Praktikum.

3. Wird das Berufspraktikum im Losverfahren entschieden oder hat man eine
Auswahlmöglichkeit bzw. muß man sich selbst darum kümmern.

4. Werden die Orte des Auslandssemesters im Losverfahren entschieden oder
gibt es da Wahlfreiheit. Wie muß ich mir das vorstellen.

Ich würde mich freuen wenn du mir diese Fragen beantworten könntest.
Vorab sage ich schon mal Danke.

Mit weihnachtlichen Grüßen ;)

Lohengrin

P.S. @AngRa ;)


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 13:18
Hallo @all, freu mich total, wieder hier zu sein!

@AngRa's Link zu den schlagenden Verbindungen war sehr interessant, vor allem auch im Hinblick darauf, was t0mb0 geschrieben hat. Aber ich denke auch, dass das wirklich nur ein "Nebenkriegsschauplatz" war, der mit den Gründen für die Tat nicht viel zu tun hat. Außer, wir werden noch eines besseren belehrt, bin total neugierig, was sich da jetzt alles ergibt.

@nemo62xx
Nein, ich hab da einen anderen Kommentar gemeint, aber egal eigentlich, was andere denken, nicht?

Hab die heutige "Krone" vor mir liegen, eigenartig, was da wieder drinsteht, ich tipps mal ab für Euch - bitte mit Vorsicht zu genießen, die Krone ist und bleibt ein Revolverblatt, heißt aber auch nicht, dass alle Infos, die sie haben, falsch sind. Sammeln wir einfach mal zusammen, was jetzt alles berichtet wird, dann wird sich schon ein roter Faden ergeben, was meint Ihr?

Also, lasst mich schnell abtippen, ist kein sehr langer Bericht.


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 13:28
Krone vom 25. Dezember 2013

"U-Haft nach Videokonferenz"

"Ich habe sie nicht getötet" - der nun verhaftete Thomas B. streitet vehement ab, seine Studienkollegin Daniela Kammerer vor fast neun Jahren in einer Innsbrucker Telefonzelle (die "krone" berichtete), ermordet zu haben. Die Staatsanwaltschaft sieht es anders: Nach Videokonferenz wurde U-Haft verhängt.

Blutüberströmt, mit 2 Einstichen, lag das Mordopfer in der Telefonzelle. Rund neun Jahre später geriet ihr Ex-Studienkollege Thomas B. ins Visier der "Cold Case" Ermittler des Bundeskriminalamtes (Hofrat Ernst Geiger), die ihn wegen "dringenden Tatverdachts" auf dem Flughafen Wien-Schwechat verhafteten.

Der 29jährige (für ihn gilt die Unschuldsvermutung), wusste aber offenbar, dass er erwartet wird. Die Eltern des 2008 beruflich nach Australien ausgewanderten Niederösterreichers hatten ihn per Facebook vorgewarnt. "Und dennoch ist er gekommen", so Christian Werner, der Anwalt des Verdächtigen.

Bislang streitet Thomas B. alles ab, er habe mit dem Mord an Daniela Kammerer nichts zu tun. Auch will er - anders als behauptet - keine Liebesbeziehung mit der damals 19jährigen gehabt haben, einzig in derselben Clique gewesen sein.

Doch Indizien sowie DNA wiegen schwer. Nach einer Videokonferenz mit dem Richter in Innsbruck wurde gegen den Verdächtigen die U-Haft verhängt.


Soweit der Artikel. Wundert mich schon sehr - wenn er gewusst hat, dass er in Österreich hops genommen wird, wieso kommt er dann trotzdem? Ist er sich so sicher gewesen, dass ihm nichts passiert, weil er nicht der Täter ist? Oder hat er einen solchen Größenwahn entwickelt, wie von @AngRa sehr gut beschrieben, dass er nicht glaubte, ihm könne was passieren?

Und diese neue DNA-Spur ist auch extrem interessant - wo könnte die gewesen sein? Auf/An Daniela - da gab es ja mal diese Spur, die auf ihrer Wange gefunden wurde und sich als Abschiedskuss auf dem letzten Fest herausstellte. Damals hab ich mich schon gewundert - diese Erklärung ist mit zu einfach erschienen, das kann ja eigentlich jeder sagen, meint Ihr nicht auch? Das könnte Thomas B. jetzt ja auch behaupten, wird er auch, also muss da woanders was gefunden worden sein. In der Telefonzelle? Das wäre natürlich nicht mehr so leicht zu erklären, und würde ihn direkt mit der Tat in Verbindung bringen.


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 13:35
Vielleicht auf dem Fahrrad?
Oder hatte Daniela Kammerer GV und das wurde bisher verschwiegen?


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

25.12.2013 um 13:52
@ZenCat1


Dieser @t0mb0 hat allerdings die Verbindung ins Spiel gebracht und da kann man sich so seine Gedanken machen. Ich kenne wie gesagt nur Mitglieder aus katholischen Verbindungen und von nicht wenigen Fechtern, die fechten als Wettkampfsport betreiben, kenne ich das Lästern über das Mensurfechten.

Das besondere an den studentischen Verbindungen ist aus meiner Sicht auch, dass die Mitgliedschaft immer weiter gegeben wird, d.h. der Sohn ist in der Verbindung in der auch schon der Vater war usw. Da sind oft tiefe Wurzeln vorhanden. Der Zusammenhalt und auch der Einfluss in bestimmten Kreisen ( zu denen Verbindungsbrüder Zugang haben) ist groß und Ermittlungen dürften sich daher schwierig gestalten.

Aber es müssen sehr belastende Indizien vorhanden sein, wenn der Tatverdächtige in U-Haft sitzt obwohl derzeit ein Motiv nicht erkennbar ist. Das Motiv ist ja eine sehr wichtige Säule, die einen Tatverdacht begründet.


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden