weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 09:39
@normalbürger
"Die Suppe ist wirklich dünn" ist ja eine Aussage von TBs Verteidiger. Schlimm, wenn der das anders sehen bzw. darstellen würde.

Ich möchte doch sehr bezweifeln, dass man so viel Infomationen über jemanden preisgibt, wenn man sich nicht nahezu 100% sicher ist, den Verdächtigen - für den die Unschuldsvermutung gilt - überführen zu können.
Jeder 0815-Bürger kann sich anhand der preisgegebenen Informationen den Klarnamen des Verdächtigen, sowie seine beruflichen Profile und somit nahezu seine komplette Vita innerhalb weniger Minuten ergooglen.
Das wäre schon ein starkes Stück, wenn der Verdacht nicht absolut dringlich wäre, ebenso, dass er weiterhin in U-Haft gehalten würde.
Nur den Wohnsitz Australien sehe ich da nicht als einzigen Grund an. Sicherlich könnte man ihn auch (sofern die Beweis-/Indizienlage so dünn wäre, wie die Verteidigung angibt), unter der Bedingung, Österreich nicht zu verlassen, auf mehr oder weniger freien Fuß setzen.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 09:42
@normalbürger
Hier herrscht einfach ein grobes Missverhältnis in der Information der Öffentlichkeit. Während die Staatsanwaltschaft fast keine Infos preisgibt, setzt sich der RA natürlich offensiv für seinen Mandanten ein (verständlicherweise). Deshalb kann hier leicht ein verzerrter Eindruck entstehen, die Suppe wäre "dünn". Dass dem nicht so ist, schließe ich aus der U-Haft und deren Verlängerung.

Es ist sehr gut möglich, dass es Indizien gibt, die die Staatsanwaltschaft vor der Öffentlichkeit zurückhält. Vielleicht ist es sogar so, dass nach der Relativierung des Alibis den Augenzeugen vom Cold Case Team Fotos vorgelegt wurden und der nunmehr Verdächtige darauf identifiziert wurde (was damals nicht der Fall war, weil er mit dem Alibi gleich ausgeschlossen wurde). Dass Fotos vorgelegt wurden, davon gehe ich bei der Existenz von Augenzeugen mal aus.

Das ist natürlich pure Spekulation, aber ich habe eben den Eindruck, dass da noch was ist, was den Verdacht dringend werden ließ.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 09:52
normalbürger schrieb:Was mich eben auch wundert: Angenommen TB wäre der Täter und er weiß, dass neu ermittelt wird und dass ihn die Polzei verhören will, dann wäre er doch sicher nicht nach Österreich gekommen.
@normalbürger
Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen.
Aber weißt, das Wort Verhör wird wohl kaum so dem Verdächtigen - für den natürlich die Unschuldsvermutung gilt - vermittelt worden sein.

Das wird es sich schlicht um eine neuerliche Zeugenbefragung gehandelt haben.
Mehr in der Art: "Sie werden gebeten, da wir unseren Stand updaten...ihre Zeugenaussage im Mordfall Daniela Kammerer wie wir es bei alle anderen Zeugen machten, noch einmal zu Protokoll zu geben"

Vor was sollte er sich fürchten, schließlich hat er ja danach noch 3 Jahre in Österreich hauptsächlich verbracht und seit er fix nach Australien ausgewandert ist, wird dieser Besuch zur Weihnachtszeit nun nicht sein erster gewesen sein.

Also dass er zu einem VERHÖR etwa als Tatverdächtiger geladen wird, kann ich mir nicht vorstellen diese Wortwahl. Ein Befragung als Zeuge in einem Mordfall, mehr wird da wohl nicht dahinter gewesen sein, oder so war wohl seine Sichtweise bevor er nach Österreich reiste.

Das sein Alibi nicht mehr steht, dass von ihm persönlich Hautschuppen auf dem Shirt und auf der Leiche von Daniela gefunden wurden mit der nun moderneren Forensik, wird er kaum gewusst haben.

Ich denke du hast recht, ... hätte er das gewusst... mit Verhör und so, wäre er wohl kaum nach Österreich eingereist.
Ist aber nur Spekulation von mir!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 10:05
Ja schon, aber Angst hätte er wohl haben müssen, wenn das wieder aufgerollt wird, er scheint doch ein intelligenter Mensch zu sein.
Jemand hat geschrieben, dass der Anwalt volle Akteneinsicht hat. Wenn es so ist, dass Zeugen TB erkannt haben, dann würde das der Anwalt wohl auch erfahren haben.
Na ich hab ein sehr ungutes Gefühl bei der Sache.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 10:10
@normalbürger
normalbürger schrieb:Wenn es so ist, dass Zeugen TB erkannt haben, dann würde das der Anwalt wohl auch erfahren haben.
Natürlich wird es der Anwalt erfahren haben, aber ich bezweifle, dass er es in der Öffentlichkeit erwähnen würde. Er repliziert ja immer nur auf die öffentlich gemachten Indizien.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 10:33
@nephilimfield

Theoretisch wäre es ja auch möglich, dass es einen Zeugen gibt, der einen Streit von TB & Daniela hörte, bevor sie die Wohnung verließ. Also etwa einen Ohrenzeugen, der bezeugen könnte, die Beiden haben sich im Streit getrennt in der Wohnung.

Das wäre natürlich ein weiteres Indiz, wenn es am Ende zwischen den Beiden recht laut geworden ist.
Denn am Tatort war es ja auch laut, dass würde ja dann darauf hinweisen, dass der Streit nur unterbrochen war, nicht erst dort beim Tatort Telefonzelle began.

Da der Zimmerkollege vom RA erwähnt wurde, kann es gut sein, dass der nun statt "Alibi geben" aussagte, er hörte einen Streit zwischen DK & TB, bevor sie die Wohnung verließ.

Bei dem Artikel "dünnen Suppe" habe ich nämlich das Gefühl, es wird sich schon auf den ZK eingeschossen. Da müsste mehr dahinter sein, als ein in sich luftauflösendes Alibi?
Kann mich natürlich auch total irren, ist nur mal so drüber nachgedacht.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 10:55
@lohnegrin
lohnegrin schrieb:1 Jahr nach Studienabschluss in Bosnien geheiratet hat.
Soweit ich es in Erinnerung habe hat er in Slowenien im Bezirk
Ljubljana geheiratet. Wahrscheinlich weil seine Frau von dort stammt.
Ich habe mich allerdings nicht mehr weiter damit befasst daher kann
ich nicht genau sagen ob Slowenien zu seiner Wahlheimat geworden ist.
Es sieht aber fast danach aus.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 10:59
Also ist es unbestritten, dass TB der letzte Kontakt von DK war. Er kann sich erinnern, dass sie über verflossene Beziehungen gesprochen haben. Dann ist sie gegangen. UND?
Vielleicht haben sie ja tatsächlich gestritten, aber Daniela hat dem ganzen nicht so große Bedeutung beigemessen. TB aber hat dann, als sie weg war, in seinem Rausch eine Riesenwut gekriegt, sich ein Küchenmesser geschnappt und sie dann bei der Telefonzelle angetroffen....


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:10
@all

Kann bitte jemand die neuen Links nochmals posten? Ich finde nur diesen hier:

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/7698561-91/die-suppe-ist-wirklich-dünn.csp

Komischerweise heißt er "Die Suppe ist wirklich dünn" - aber das Zitat taucht nirgends auf.

Ich finde es (meistens) gut, wenn Medien auf Seiten von Tatverdächtigen stehen (im Fall Amanda Knox hat man jedoch eine PR-Maschine angeworfen, wie selten zuvor in der Kriminalgeschichte bei einer nicht-prominenten Person, das war dann schon wieder unerträglich), und ich würde lieber einen psychopathischen Zufallstäter haben, aber ich finde, dass die TT schon ein bisschen arg einseitig mittlerweile berichtet. Naja. Vielleicht hat wer einen zweiten Link.


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:12
"in den Augen des numerigen Wahlaustraliers liegt Angst." -- Ich glaube, bei der Zeitung schreiben mittlerweile auch 14-jährige Gymnasiasten.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:19
@Roy_Makaay
Meine Ansicht ist immer: Mir ist lieber, ein Schuldiger geht mangels an Beweisen frei, als ein Unschuldiger muss wegen falscher Indizien hinter Gitter. Deshalb ja auch: in dubio pro reo.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:20
normalbürger schrieb:Vielleicht haben sie ja tatsächlich gestritten
@normalbürger
Ja das weiß man aber nicht, war ja nur reine Spekulation von mir!

Unabhängig WER aber nun der Täter ist, kommt mir die Tat nicht so vor, als wäre da eine Riesenwut im Spiel gewesen.
Ich glaube eher nicht, wenn wer rasend ist, dass er da nur 2 x zusticht und diese 2x auch so tödlich genau trifft. Bei einer Rießenwut stell ich mir viel mehr Einstiche vor. Bei manchen Taten, wo der Täter rasend vor Wut war, gibt es auch oft über 30 Einstiche auf einem Opfer.

Hier bei Daniela kommt mir die Tat aber sehr kalt und völlig berechnend vor, beides hast du nicht so in dir, wenn man rasend vor Wut ist. Aber ich bin da kein Spezialist, was ich schreibe und meine Ansicht kann völlig falsch sein.

Wie oben @Roy_Makaay dachte ich vorher auch viel eher an einen völlig irren psychopathischen Zufallstäter, der etwa Freigang aus der Psychiatrie hatte und Daniela durch Zufall seinen Weg kreuzte? Scheint nun heute so, dass ich mich damals geirrt habe? Darum, vielleicht aber irre ich mich gerade jetzt? Meine Beiträge erheben nie den Anspruch auf Richtigkeit.

Dieses Posting hier von mir hat also mit dem jetzigen Verdächtigen - für den die Unschuldsvermutung gilt - gar nix zu tun, sondern ist nur eine Überlegung, hatte der Täter Wut, Hass, verletzte Gefühle in sich oder nicht? Da nur tödlich zugestochen wurde, 2x und so treffsicher, schaut es eher nicht nach Wut & Hass, Eifersucht oder verletzte Gefühle aus.
Aber was ich glaube oder vermute hier, hat ja mit Wissen nix zu tun.
Wie es sich wirklich zugetragen hat, kann ich nur deutlich sagen, darüber weiß ich überhaupt nix.


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:27
@nephilimfield Da sind wir einer Meinung. Es ist nur so - wer Geld hat und (im Falle von Frau Knox) die richtige Staatsbürgerschaft und Hautfarbe, der kommt frei, wer das nicht hat, der sitzt halt 20, 30 Jahre. Keiner kann mir erzählen, dass Frau Knox frei wäre, wäre sie Afrikanerin mit dunkler Hautfarbe. Seit heute ist ja auch der Fall Peggy Knobloch wieder brandaktuell (siehe Spiegel) - in dem Fall scheint die Polizei ja auch ein easy target gesucht und gefunden zu haben (ein geistig Behinderter als Täter) - und es ist wohl der Falsche, und er konnte sich kaum wehren.

Sitze ich in einer Jury, würde ich in jedem Fall bei dem kleinsten Zweifel für den Angeklagten entscheiden, aber das heißt nicht, dass ich von der Schuld zu einem hohen Prozentsatz doch überzeugt sein kann. (wie ich es im Fall von Amanda Knox bin, die jetzt Millionen mit ihren Interviews und Buchverkäufen verdient)

WENN der jetzt Tatverdächtige um ein falsches Alibi gebeten haben sollte und er ist NICHT der Täter, dann hat er sich die U-Haft aber schon auch selber zuzuschreiben. Wie ich schon mal geschrieben habe: Jeder, der auch nur zwei Krimis im TV ansieht, weiß, dass man voll ins Fadenkreuz gerät, wenn man sich bei einem Mordfall um ein falsches Alibi bemüht.

Ach ja: Kann es sein, dass die TT das Interview mit dem Anwalt gelöscht hat?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:43
so jetzt wirds interessant... von wegen den hautschuppen.

meiner recherchen nach wurden diese dna-spuren an stellen (der kleidung) von dk gefuden, die auf einen engen (!) kontakt zwischen den beiden schließen lassen (aber offenbar nicht bei den einstichen).


lg


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 11:49
@82-matrikelnr
Der Anwalt sagte doch "an der Innenseite der Kleidung", oder?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 12:05
an der innenseite der kleidung bei diesem wetter: sie hatte ein rock und ein tshirt an. da komme ich nur zu einem schluss.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 12:15
82-matrikelnr schrieb:sie hatte ein rock und ein tshirt an.
Soweit ich das mitbekommen habe, trug sie eine Hose und ein T-Shirt. Dieses
rosafarbene Teil auf den Fotos, das voll Blut ist, ist wohl eine Hose.......Also
denke ich eher, dass die Hautschuppe auf dem Oberkörper von Daniela ge-
funden wurde, oder?!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 12:20
also wenn man da ein wenig eins und eins zusammenzählt.
1 der alibigeber muss nach den neuesten anwaltsagern ja im zimmer gewesen sein
2 also waren sie zu dritt in room nr 205, während offenbar bei mehr als zwei promille ein bissl rumgefummelt wurde.
3. dann ist damals irgendwas passiert. dk stand auf und wollte zum freund. oder: tb wurde allzu zudringlich. oder: der alibigeber wollte mitmachen und durfte nicht oder hat es doch - weshalb ich mir in allem was dann gefolgt sein muss auch überlegen muss. OB nicht der zeuge komplize undoder der (mit) täter war.


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 12:39
Offenbar hat die TT das Interview mit dem Anwalt nun gelöscht. Hat es irgendwer aus dem Forum vielleicht gespeichert?


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 12:52
Ist mir auch schon aufgefallen, dass das Interview mit dem Anwalt weg ist. "DNA an der Innenseite der Kleidung" kann ich mich erinnern, und dass "der Kollege (oder so) sich nach 8 Jahren nicht mehr ganz sicher war" was das Alibi betrifft.
Also dass der Alibigeber mitgefummelt hat glaub ich nicht, weil dann wäre wohl seine DNA auch drauf.


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden