weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 22:33
@Roy_Makaay

Egal, alles sollte mal hinterfragt werden. Das mit den Scherben ist ja auch so ein Ding, wo man hörte und las, die Scheibe war schon vorher kaputt. Wie lange vorher, oder wann die Scheibe kaputt ging, hörte man aber nix davon. Daher find ich den Gedanken von @eumel_369 mal gut und eine Überlegung wert.


melden
Anzeige
lohnegrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 23:02
@ZenCat1
@Doverex
@eumel_369
@Roy_Makaay
@nephilimfield
@moore1980
@MaWu
@all

Tut mir leid dass ich heute nicht so aktiv sein konnte aber habe mich mal anderswertig erkundigt um neue Details zu erfahren. Ich konnte bis jetzt jedoch leider nicht herausfinden wer definitiv damals in der Wohnung über dem Z6 dabei war. Hat irgendwer sonst Infos hierzu? Ich habe jetzt die Vermutung dass außer D.K. noch genau 3 andere Personen anwesend waren aber kann dazu zu diesem Zeitpunkt noch nichts genaueres sagen. Es gilt jedoch die Unschuldsvermutung.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 23:14
@lohnegrin

Was ist denn los mit dir, mir ist eh schon aufgefallen, dass du fast keine Zeit mehr hast und sogar das
"Mit freundlichen Grüßen" gar nicht mehr - wohl aus totalem Zeitmangel heraus - in deinen letzten Postings mehr hinschreibst.
lohnegrin schrieb:Hat irgendwer sonst Infos hierzu?
Ich denke wir weden alle den Zeitpunkt abwarten können, bis du uns mit völlig überraschenden neuen Infos füttern wirst. Bis dahin, mach dir nur bitte keinen Stress!

Mit lieben Grüßen an dich,
DoveRex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 23:18
@alle
verfolge beiträge schon länger. alle rätseln übers motiv bzw soviele vermuten eine vergewaltigung bzw einen versuch derselbigen.
hier ein szenario, das genau so möglich ist, und weil es so banal ist, auch so sein könnte: alle beteiligten waren wohl sehr brtunken in jener lauen nacht. jetzt fuhr die dk vielleicht mit dem tb in sein zimmer und machte halt nur ein bisschen rum mit ihm, um dann irgendwann im halbdelirium einen lichten moment zu bekommen: "ich fahr jetzt besser zu meinem freund".
also ich schwörs euch; da gäbe es einige männer, die würden jetzt mehr als rot sehen.


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 23:21
@82-matrikelnr
82-matrikelnr schrieb:hier ein szenario, das genau so möglich ist, und weil es so banal ist, auch so sein könnte: alle beteiligten waren wohl sehr brtunken in jener lauen nacht. jetzt fuhr die dk vielleicht mit dem tb in sein zimmer und machte halt nur ein bisschen rum mit ihm, um dann irgendwann im halbdelirium einen lichten moment zu bekommen: "ich fahr jetzt besser zu meinem freund".
also ich schwörs euch; da gäbe es einige männer, die würden jetzt mehr als rot sehen.
Das glaub ich sofort!


melden
lohnegrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 23:24
@Doverex

Ich habe in den letzten Tagen sehr viel Internet-Recherche bzw. Recherche um den Tatort gemacht und dabei wieder einige kleine Details aufgeklärt. Zb. dass A.O. 1 Jahr nach Studienabschluss in Bosnien geheiratet hat. Lebt er inzwischen dort um ein wenig die Vergangenheit zu vergessen? Weitere Infos werden folgen sobald ich sie überprüft habe und mir sicher bin auch nichts falsches hier zu posten. Es gilt jedoch auch hier die Unschuldsvermutung.

Und noch für @Doverex:

mit freundlichen Grüßen,

Lohnegrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.01.2014 um 23:50
@82-matrikelnr
Nehmen wir mal an es war so dann hätte es schon sein können das jemand auszuckt aber umgekehrt würden dann vielleicht andere welche es mitbekommen haben dass da was läuft Eifersüchtig werden und das würde einerseits die Hautschuppen erklären andererseits könnte jemand anderer der Täter sein. (Es gilt die Unschuldsvermutung)


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 00:06
@82-matrikelnr
Dein Szenario hatte ich mir auch überlegt: Eifersucht.
Was dafür sprechen könnte: Daniela wurde daran gehindert, zu ihrem Freund zu fahren. Und evtl. die Hautschuppen auf ihrem Körper. Was dagegen sprechen könnte: Die Tatausführung selbst erscheint relativ unemotional.

Und über allem schwebt die Unschuldsvermutung.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 00:07
Wie wäre es mit folgendem Tathergang: Der Täter macht sexuelle Annäherungen die zu weit gehen. Das spätere Opfer ruft "ich zeig dich an!! Das alleine könnte schon ein Motiv sein.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 00:09
82-matrikelnr schrieb:also ich schwörs euch; da gäbe es einige männer, die würden jetzt mehr als rot sehen.
Na Gott sei Dank gibt es aber nicht so viele Männer & Frauen, die deshalb in die Küche laufen und ein Messer holen. Weil wenn das wer tut, der ist echt schwer gestört. Das hat nichts damit zun tun, dass einem so ein Verhalten als Mann verletzen würde.
nephilimfield schrieb:Die Tatausführung selbst erscheint relativ unemotional.
Ja @nephilimfield

Auch die ganze Mordtat schaut nun nicht mehr so aus, als wäre jemand durch eine Ablehnung oder innere seelische Verletzung zu so einer Handlung gedrängt worden. Dazu sind diese tödlichen Stiche viel zu bewusst, genau und kalt mit aller Kraft getätigt worden. Nicht mit einem Bewusstsein & Gefühl das tief verletzt worden ist, sondern was selbst genau wusste, es darf nicht - wegen MIR & MEINER zukünftigen Karriere/Leben herauskommen, was ich tat.. oder versuchte da zu tun.. mit Daniela.

Meiner Meinung nach schaut es nun vielmehr danach aus, dass Daniela umgebracht wurde, damit sie die Karriere und Aussichten für die Zukunft für eine Person nicht zerstören kann, wenn sie den Mund darüber aufmacht. Darum wurde Daniela ihre Lebendigkeit selbst zerstört, bewusst, kalt, grausam...wirklich unmenschlich, mir fehlen einfach die Worte dazu, weil diese Worte die wahren Tatsachen eh nie richtig treffen können.

Ja viele Männer sehen rot, sind verletzt... aber holen dabei gleich das Messer aus der Küche? Dazu verging ja noch Zeit bis zum Ort wo es passiert (Tatort), also bitte, dass ist dann nie und nimmer mehr ein Affekt, sondern nur >>> die bring ich um, damit sie niemanden mehr was erzählen kann von mir & wie ich wirklich bin.

Das ist mal unabhängig gesehen vom jetzigen Verdächtigen, für den natürlich die Unschuldsvermutung gilt!


melden
AdrianMonk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 01:28
Hallo zusammen,
lese hier schon längere Zeit als stiller Gast mit und hab mich jetzt mal dazu entschlossen, mich auch anzumelden. Komme selbst aus Innsbruck, wohne auch nicht allzu weit vom Tatort entfernt, und schon damals hab ich gemerkt, dass mich dieser Mord weitaus mehr berührt als das meiste, was man so in den Nachrichten hört. Und je mehr man sich damit beschäftigt, desto tragischer finde ich das Ganze. Hab mir schon ein paar Mal gewünscht, dass alles nur ein Krimi wäre, den man nach der letzten Seite beruhigt zuschlagen kann. Und schließlich dann diese himmelschreiende Ungerechtigkeit, dass der Täter - zumindest bislang - davongekommen ist. Und das, obwohl es meiner Meinung nach - entgegen dem, was weiter oben ein paar Leute geschrieben haben - alles andere als ein "perfekter Mord" ist.
Jedenfalls habe ich, wenn ich hier lese, das Gefühl, dass ich nicht der einzige bin, dem es so geht, und das finde ich fast schon tröstlich...

Viele neue Ideen kann ich wohl zu dem, was ihr schon zusammengetragen habt, eh nicht mehr beisteuern. Aber vielleicht eine kleine Überlegung zu der Frage, warum das mit dem Alibi in den neuen Berichten nicht mehr erwähnt wird: Es war ja heute seitens der StA gerade wieder von "neuen Zeugenaussagen" die Rede, und vielleicht ist ja genau das damit gemeint. Ein Alibi, und auch die Zurücknahme eines Alibis, ist ja schließlich im Grunde genommen eine "Zeugenaussage"...

Liebe Grüße


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 06:29
@AdrianMonk
Ja, es gibt wohl neue Aussagen von alten Zeugen und auch Aussagen von neuen Zeugen, die bis dato noch nicht vernommen worden sind. In diesen Aussagen spielt das Alibi gewiss eine Rolle und mE auch das Fahrrad.

-------------------

Bei der Suche nach dem Motiv wundert es mich , dass Danielas engstes Umfeld in all den Jahren dazu nichts Aufschlussreiches beitragen konnte. Ihr engster Freund oder ihre engste Freundin müssten doch wissen, was sie bewegt hat im Leben und auch was in den letzten Stunden los war, zumal sie so viel telefoniert hat. Da muss doch auch über Beziehungen und angebahnte Beziehungen und Interesse an Beziehungen geredet worden sein oder auch allgemein über Ärger und Probleme.Dieser Personenkreis müsste doch ein Interesse haben, dass der Mord an ihr vorbehaltlos aufgeklärt wird und dass ihr so etwas wie Gerechtigkeit widerfährt. Vielleicht hat es aber wirklich enge Freunde nicht gegeben. Das Bild von Daniela, wie sie in den Morgenstunden vor ihrem Tod alleine durch Innsbruck radelt, verstärkt diese Vermutung.Anders kann ich mir die Schwierigkeiten bei der Motiverforschung fast nicht erklären.


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 06:41
Dreiecksbeziehung kann extreme Emotionen hervorrufen. Und ja, jetzt kommt sofort der Einwand: Das hätte wer mitbekommen müssen. ... Aus eigener Erfahrung: Nein, das kann eine Zeit lang auch sehr geheim ablaufen, vor allem, wenn Freund und Lover dieselben Freunde haben.

Rein spekulativ. Und keine Entschuldigung, nur ein Irrer killt aus diesem Grund.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 07:13
@Doverex
ja, ist richtig :-)

@all
bleibt abzuwarten, ob der RA gegen den Fortsetzungsbeschluss Beschwerde macht; dann entscheidet das OLG über die U-Haft - das könnte noch interessant werden; Entscheidung erfahrungsgemäß in ca. 2 Wochen, wenn Beschwerde.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 07:19
noch eine für mich offene frage:

soweit ich das richtig im kopf habe, war jeder der beiden einstiche für sich tödlich. wenn ich das erste mal auf einen menschen mit der absicht losgehe, ihn mit einem messer zu töten, ist es dann zufall, dass ich gleich 2 x einen tödlichen stich verpasse oder erfahrung?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 07:32
@all
aktueller bericht, insbes zum thema alibi

http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0CDkQkiUwAg&url=http%3A%2F%2Fwww.tt.com%2Fpanorama%2Fv...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 07:37
@all
interessant auch die aussage zum alkoholgehalt beider ???


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 07:38
@moore1980
aber echt! Als ob alle damals mit einem Alkomat herumgelaufen wären


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 09:25
AdrianMonk schrieb:Es war ja heute seitens der StA gerade wieder von "neuen Zeugenaussagen" die Rede, und vielleicht ist ja genau das damit gemeint. Ein Alibi, und auch die Zurücknahme eines Alibis, ist ja schließlich im Grunde genommen eine "Zeugenaussage"...
Ja @AdrianMonk
deine Sichtweise über das Fake-Alibi & neue Zeugenaussagen wird sicher stimmen.

Aber durch den RA von TB wissen wir ja nun, der da aussagt:
"Dass ein Zimmergenosse nach dem Mord unter dem Eindruck intensivster Ermittlungen die Anwesenheit meines Mandanten erst bestätigt und nun nach sage und schreibe acht Jahren doch nicht mehr sicher sein will, wirft schon ein bezeichnendes Licht auf diese neue Zeugenaussage"

Quelle: http://www.tt.com/panorama/verbrechen/7698561-91/die-suppe-ist-wirklich-dünn.csp

Generell ist in diesem Artikel die Strategie des RA mMn. deutlich zu erkennen, die Indizien gegen seinen Mandanten (für ihn gilt die Unschuldsvermutung) herunterzuspielen, gleichzeitig wird schon mal an der Zuverlässigkeit des EX-Alibigebers gebastelt. Wenn der Alibigeber bei seiner ersten Aussage geblieben wäre, würde der RA wohl kaum von über 8 Jahren was daher faseln, oder?

Aber durch die Aussage des RA wissen wir nun mit 100%, dass Daniela die lezten Stunden ihres Lebens allein mit dem Tatverdächtigen war, bevor sie dann kurz danach bei den Telefonzellen ermordet wurde. Also liegt zwischen Verlassen der Wohnung und der Ermordung so ca. 15 - 20 Minuten!?

Heisst, der dringend Tatverdächtige - für den die Unschuldsvermutung gilt - hat eine sehr sehr nahe räumliche und zeitliche Nähe zu Daniela. Dies alleine ist bei jeder Person die diese Nähe zu einem Mordopfer aufweist und nachgewiesen werden kann schon mal alleine verdächtig, egal ob es Hautschuppenspur gibt oder nicht. Sie werden dadurch natürlich nicht automatisch zum Täter, geraten aber im Fokus des Verdachtes, mit dem Ableben des Opfers was zu tun zu haben.

Dazu kommt, dass er sich ein falsches Alibi besorgte oder aufweisen konnte, aber nun selbst nicht sagen kann, wo er zur Tatzeit nun genau war "ich kann mich an nix mehr erinnern"...(berichteten uns die Medien) aber das es um verflossene Beziehungen in dem Gespräch mit Daniela angeblich wohl gegangen ist, weiß er doch noch? Alles schon ein bisserl seltsam.

Und WOHER will der RA wissen, wieviel Alkohol der Verdächtige im Blut hatte? WOHER hat er die Zahl von "von weit über zwei Promille"? Hat er irgendwo noch zwischenzeitlich bei einem Alkomat geblasen damals, oder wird hier einfach nur spekuliert und dies als Wahrheit hingestellt?
Interessant wird die Hauptverhandlung (wenn es eine geben wird) darin schon mal mehr zu erfahren.

Ja interessant wird es darin auch werden, wie dieses falsche Alibi damals überhaupt zustande gekommen ist, was der Ex-Alibigeber und Zimmerfreund bei Gericht darüber aussagen wird. Da ist es natürlich eine gute Strategie des RA gleich einmal im Vorfeld die Aussage des ZK (Zimmerkollegen) mit der Argumentation, die lange Zeit die nun vergangen ist, in Frage zu stellen.
Denn wenn der ZK vor Gericht aussagt (nur Beispiel), der Verdächtige hat ihm innständig um dieses falsche Alibi gebeten, wird es sowieso schwer für den RA des Verdächtigen. (Der Absatz ist nur eine Spekulation von mir und erhebt keinen Anspruch auf Wahrheit).

Aber da kann man sicher auch nicht vorgreifen. Denke kaum das der Verdächtige noch vor einer Hauptverhandlung frei kommt. Wie man ja gestern sah, war für den Richter die Suppe nicht zu dünn und sein Richtspruch bedeutet weiter die U-Haft. Der sieht die Sache wohl völlig anders als der RA von TB, sonst hätte er ihn nicht in U-Haft gelassen und hat wohl auch im Sinne des Staatsanwaltes (und gegen dem Sinn vom RA) entschieden. Das ist ein Faktum.

Andererseits, wenn der nun dringend Tatverdächtige unschuld ist/wäre, so hoffe ich sehr, dass sich diese seine Unschuld auch herausstellt. Gut das er bis zu einem Urteilsspruch unter dem Schutze der Unschuldsvermutung steht, und gut möglich, dass bei dem Richtspruch dann auch ein Freispruch heraus kommt, weil er unschuldig ist.

Man muss immer aufpassen, dass man jemanden nicht vorverurteilt!
Und das sollte auch hier nicht passieren, der Verdächtige muss alle Chancen haben, mit seinem Anwalt diese Anschuldigungen zu entkräften. Ich seh halt die Suppe nicht so dünn an wie der RA, denke mir, leicht wird es nicht, die Anschuldigungen und Indizien wiegen schwer. Ist aber nur meine persönliche Meinung und erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

08.01.2014 um 09:33
Hallo, ich bin neu hier, lese schon länger mit.
War am Anfang eher sicher, dass sie den Richtigen haben, aber inzwischen zweifel ich sehr daran. Wenn es so ist wie im oberen Artikel "Die Suppe ist wirklich dünn", dann ist es ein Skandal, dass man TB verhaftet hat. Ich dachte doch, dass da mehr dahinter ist. Doch jetzt glaub ich auch, dass die einfach mal wen haben wollten um zu zeigen, dass sie was zusammen bringen.
Was mich eben auch wundert: Angenommen TB wäre der Täter und er weiß, dass neu ermittelt wird und dass ihn die Polzei verhören will, dann wäre er doch sicher nicht nach Österreich gekommen.
Wenn er unschuldig ist, wer ersetzt ihm dann seine Verluste, wenn er nicht arbeiten kann und wer weiß, was er für Probleme kriegt in seiner Firma? Außerdem, wenn der wahre Täter nicht gefunden wird, bleibt das Verdacht immer auf ihm, jeder sagt: "Na vielleicht war er es doch"
Schreckliche Situation!


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden