Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

2.808 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Messer, Erstochen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 14:58
Zitat von StallerStaller schrieb:Da fällt mir wieder das Schichtende ein. Vielleicht traf sie auf jemanden, dessen Schicht zu Ende war. Dieser bemerkte, dass sie Alkohol intus hatte und setzte sich lieber selbst ans Steuer?
Dann hat der mit der Turbinenhalle gar nichts zu tun und Cindy musste ihn wohl kennen. Wie soll er sie denn aufgehalten haben? Sie ist ja von der Turbinenhalle im Auto sicher direkt heim und nirgends mehr stehen geblieben.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:00
Zitat von StallerStaller schrieb:Vielleicht war sie an der Kreuzung tatsächlich alleine wie ein Zeuge behauptete?
Das hatten wir doch alles schon einmal (oder zehnmal, wenn man vom Beginn des Threads an rechnet). Und wie kam der Täter dann in ihr Auto? Stand er an einem Sonntagmorgen um 7 Uhr früh an einer abgelegenen Landstraße und wartete auf eine holde Maid, die vorbeikommen und ihn mitnehmen würde? Natürlich könnte man argumentieren, dass mit zunehmender Nähe zum Wohnort die Zahl möglicher Bekannter zunimmt, aber die laufen selten ziellos durch die Landschaft. Und man hält auch nicht bei einem flüchtigen Bekannten, der vielleicht joggt oder den Hund ausführt, und sagt zu ihm: "Heeey, Süßer, ich bin so besoffen, willst du mich nicht die letzten 500 Meter nach Hause fahren und zur Belohnung mit nach oben kommen?"


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:03
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Das hatten wir doch alles schon einmal (oder zehnmal, wenn man vom Beginn des Threads an rechnet). Und wie kam der Täter dann in ihr Auto? Stand er an einem Sonntagmorgen um 7 Uhr früh an einer abgelegenen Landstraße und wartete auf eine holde Maid, die vorbeikommen und ihn mitnehmen würde? Natürlich könnte man argumentieren, dass mit zunehmender Nähe zum Wohnort die Zahl möglicher Bekannter zunimmt, aber die laufen selten ziellos durch die Landschaft. Und man hält auch nicht bei einem flüchtigen Bekannten, der vielleicht joggt oder den Hund ausführt, und sagt zu ihm: "Heeey, Süßer, ich bin so besoffen, willst du mich nicht die letzten 500 Meter nach Hause fahren und zur Belohnung mit nach oben kommen?"
Hatten wir hundertmal. Da aber jetzt die Hinweislage nicht mehr ausschließt, dass der Täter mit ihrem Umfeld zu tun hatte, müssen wir halt umdenken.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:04
Zitat von StallerStaller schrieb:Fakt ist, dass niemand gesehen hat, dass dieser Langhaarige eingestiegen ist.
Es hat ihn auch niemand aussteigen sehen. Ich warte nur noch darauf, dass jemand behauptet, er war gar nicht im Auto und Cindy sei auf der Beifahrerseite ausgestiegen, damit ihre neugierige Mutter nicht merkt, dass sie betrunken Auto fährt. Sicher fällt jemandem eine Theorie ein, wo der Täter dann wirklich hergekommen sein soll. Tztz!


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:19
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Es hat ihn auch niemand aussteigen sehen. Ich warte nur noch darauf, dass jemand behauptet, er war gar nicht im Auto und Cindy sei auf der Beifahrerseite ausgestiegen, damit ihre neugierige Mutter nicht merkt, dass sie betrunken Auto fährt. Sicher fällt jemandem eine Theorie ein, wo der Täter dann wirklich hergekommen sein soll. Tztz!
Wurde nicht kürzlich diskutiert, dass der Fahrersitz bei einem 1,90 m-Mann verstellt gewesen sein müsste? Ich kann jetzt aber gar nicht sagen, ob darüber überhaupt schon mal berichtet wurde.

@ErnstHellfritz
Es gibt neue Hinweise, die eventuell zu ihrem Umfeld weisen, dann müssen wir das halt so akzeptieren. Man kann nicht an seiner Meinung festhalten, wenn sich die Faktenlage eventuell ändern könnte.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:28
Zitat von StallerStaller schrieb:ersitz bei einem 1,90 m-Mann verstellt gewesen sein müsste? Ich kann jetzt aber gar nicht sagen, ob darüber überhaupt schon mal berichtet wurde.
Nein, ich habe dazu nichts gefunden…Die Ermittler haben in diesem Fall sehr wenig bekannt gegeben, deshalb wundere ich mich ,das auf Aktenzeichen xy Seite dieser Hinweis so einfach veröffentlicht wird


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:29
Es wurde auch gar nie darüber gesprochen, ob Cindys Mama mit dem Vater ihrer Kinder zusammenlebte, ob sie einen anderen Partner hatte, ob Cindys Mörder eventuell sogar aus dem Bekanntenkreis der Mama kommen könnte. Das wäre nicht das erste Mal, dass sich ein "älterer" Herr an einem Mädchen vergreifen will und diese dann eventuell droht, ihn zu verraten.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:37
Zitat von oö1990oö1990 schrieb:Dann hat der mit der Turbinenhalle gar nichts zu tun und Cindy musste ihn wohl kennen. Wie soll er sie denn aufgehalten haben? Sie ist ja von der Turbinenhalle im Auto sicher direkt heim und nirgends mehr stehen geblieben.
Zumindest musste sie an Kreuzungen (weiß nicht wieviele es überhaupt gab) halten. Aber gut an so einer hätte man bestimmt nicht den Platz getauscht. Da wäre er nur zugesprungen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:38
Zitat von StallerStaller schrieb:Es wurde auch gar nie darüber gesprochen, ob Cindys Mama mit dem Vater ihrer Kinder zusammenlebte, ob sie einen anderen Partner hatte,
Tut mir leid, mein Fehler, hab mich verlesen!


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:43
Zitat von StallerStaller schrieb:Zumindest musste sie an Kreuzungen (weiß nicht wieviele es überhaupt gab) halten. Aber gut an so einer hätte man bestimmt nicht den Platz getauscht. Da wäre er nur zugesprungen.
Genau so denke ich auch. Darüber hinaus wurde in "Ungeklärte Morde" damals ja erwähnt, dass ein Zusteigen am Weg auf der Straße ausgeschlossen werden kann aufgrund der gefahrenen Route.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 15:48
Zitat von StallerStaller schrieb:Cahira schrieb:
Axel Petermann hat mal in einem seiner Bücher geschrieben: "Wenn der Mörder es nicht schafft, sein Opfer auf eine Art zu töten, versucht er es dann auf eine andere. "Das führt dazu, dass die Gewalt immer intensiver wird".

Hier könnte es ähnlich gewesen sein: -der Täter ist aus irgendeinen Grund ausgerastet und war letztendlich mit der Situation (Handwerk des Tötens) überfordert, die "augenscheinlich" im Overkill endete.

Das hört sich plausibel an. Genauso könnte es gewesen sein.
Aber wenn man "einfach nur" aggressiv ist, dann will man nicht gleich töten. Wenn ich aber extra nochmal Messer holen gehe, dann will ich töten. Also mein Schluss: der Täter wollte entweder von vornherein töten, oder er hat in dem Moment Lust aufs Töten bekommen. Der "normale" Schläger macht das nicht.

Ich frage mich auch: nach dem Xy Film hat er ja Cindy mit ihrem Halsband/Kette versucht zu erdrosseln. (Das kann auch ein Grund sein, warum sie nicht mehr schreien konnte.) Vielleicht hat ihn das Halsband ja schon in der Disco getriggert, weil das sein "Ding" ist. Als er sie so nicht umbringen konnte (oder um sicher zu gehen), hat er dann die Messer dazu genommen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 16:16
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Aber wenn man "einfach nur" aggressiv ist, dann will man nicht gleich töten. Wenn ich aber extra nochmal Messer holen gehe, dann will ich töten. Also mein Schluss: der Täter wollte entweder von vornherein töten, oder er hat in dem Moment Lust aufs Töten bekommen. Der "normale" Schläger macht das nicht.
Das war genau mein Punkt, warum ich mir nun ziemlich sicher bin, dass es sich um Mord und nicht um Totschlag handelt und man ihn deswegen auch noch überführen kann. Schwieriger wär es gewesen, wenn er sie "nur" erdrosselt hätte.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 16:50
Zitat von oö1990oö1990 schrieb:dass ein Zusteigen am Weg auf der Straße ausgeschlossen werden kann
Technisch gesehen kann man natürlich fast überall zusteigen oder Fahrerwechsel machen. Gemeint war, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, weil es kaum einen Grund für Passanten gab, auf dieser Strecke zu Fuß unterwegs zu sein, und noch weniger Gründe für Cindy, dort jemanden aufzulesen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 17:01
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Technisch gesehen kann man natürlich fast überall zusteigen oder Fahrerwechsel machen. Gemeint war, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, weil es kaum einen Grund für Passanten gab, auf dieser Strecke zu Fuß unterwegs zu sein, und noch weniger Gründe für Cindy, dort jemanden aufzulesen.
Weiß nicht, wenn da ein Nachtschwärmer oder Schichtarbeiter, den sie kannte auf dem Weg nach Hause gewesen wäre? Hätte sie den nicht gefragt, ob er mitfahren wolle. GGF. könnte dieser sofort bemerkt haben, dass sie Alkohol intus hatte und ihr angeboten haben zu fahren.
Zitat von oö1990oö1990 schrieb:Das war genau mein Punkt, warum ich mir nun ziemlich sicher bin, dass es sich um Mord und nicht um Totschlag handelt und man ihn deswegen auch noch überführen kann. Schwieriger wär es gewesen, wenn er sie "nur" erdrosselt hätte.
Ich glaube aber immer noch daran, dass er mit keiner Mordabsicht in ihre Wohnung ging. Morden hätte er wo anders auch können. Verstehen kann ich aber auch nicht, weshalb er nach dem Drosseln nicht einfach die Wohnung verlassen hatte? Weil sie ihn kannte? In diesem Fall hätte er voraussichtlich in seiner Panik wie wild auf sie eingestochen.


3x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 17:27
Zitat von StallerStaller schrieb:Weiß nicht, wenn da ein Nachtschwärmer oder Schichtarbeiter, den sie kannte auf dem Weg nach Hause gewesen wäre?
Bis zur Eichener Straße ist der Heimweg vierspurig, da hält man nicht einfach an, zumal man beim bloßen Vorbeifahren selbst Bekannte kaum identifizieren würde. Und dann kommt eine ziemlich einsame Landstraße, auf der man als Nachtschwärmer sicher ungern zu Fuß nach Hause laufen würde. Der einzige anliegende Betrieb ist MAN Turbo. Man könnte vielleicht herausfinden, welche Arbeitszeiten da 1997 gültig waren, aber gerade ein Schichtarbeiter der Nachtschicht wartet nicht aufs Geratewohl am Straßenrand auf eine Mitfahrgelegenheit, sondern weiß sehr genau, wie er nach Hause zu kommen gedenkt.

Wenn ich mir einen unwahrscheinlichen Fall basteln sollte, dann würde ich eher annehmen, dass Cindy ihr Auto im Suff in den Acker gesetzt hat und irgendein seltsamer Frühaufsteher ihr geholfen hat, die Karre wieder flottzumachen. Aber jugendliche Latin Lover sind am Sonntagmorgen nun mal eher in Discos als auf Feldwegen anzutreffen.


3x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 17:47
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Wenn ich mir einen unwahrscheinlichen Fall basteln sollte, dann würde ich eher annehmen, dass Cindy ihr Auto im Suff in den Acker gesetzt hat und irgendein seltsamer Frühaufsteher ihr geholfen hat, die Karre wieder flottzumachen. Aber jugendliche Latin Lover sind am Sonntagmorgen nun mal eher in Discos als auf Feldwegen anzutreffen.
Jugendliche Latinlover müssen aber auch nach Hause und wenn sie keine Fahrgelegenheit haben, da bleibt nur noch Schuster`s Rappen. Aber ich glaube auch nicht an einen Jugendlichen. Ich glaube dabei schon an ein gstandenes Mandsbild. Angenommen es war so, vielleicht wollte er bei ihr dann nur "Händewaschen". Aber so eine Begebenheit hätte bestimmt wer beobachtet. Das kann man dann bestimmt ausschließen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 17:50
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Wenn ich mir einen unwahrscheinlichen Fall basteln sollte, dann würde ich eher annehmen, dass Cindy ihr Auto im Suff in den Acker gesetzt hat und irgendein seltsamer Frühaufsteher ihr geholfen hat, die Karre wieder flottzumachen. Aber jugendliche Latin Lover sind am Sonntagmorgen nun mal eher in Discos als auf Feldwegen anzutreffen.
Halte ich für ausgeschlossen.
Dem Auto hätten die Ermittler einen "Ausrutscher" angesehen. Ebenso eine entsprechende Stelle am Straßenrand gefunden.

Ist ja auch komisch, dass offenbar kein Fremdhaar auffindbar war - weder an der Kopflehne des Autos noch in Cindys Wohnung.

Bei schulterlangem Haar doch schon verwunderlich.

Es war ja die Rede davon, dass seine DNA am Tatort hinterblieb.
Wäre darunter aber auch ein Haar gewesen, wäre es ja amtlich, dass er relativ langhaarig war.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 17:57
Zitat von MaifeuerMaifeuer schrieb:Man muss aber auch bedenken, dass das 23 Jahre her ist.
Zitat von MaifeuerMaifeuer schrieb:Da würde es mich nicht wundern wenn das damals gar nicht so die Runde gemacht hätte
Also ich staune ja echt immer wieder darüber a) wie viele Menschen offenbar überhaupt XY schauen und b) wie viele Hinweise oft nach so langer Zeit tatsächlich noch kommen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 17:59
Zitat von MaifeuerMaifeuer schrieb:Und, was ich auch sehr sehr interessant fand war, dass gesagt wurde das "auch in diesem Fall das persönliche Umfeld des Opfers eine Rolle spielen könnte. Es gibt einige neue Hinweise die in diese Richtung gehen und die der Polizei bisher so noch nicht bekannt waren."

Der Beitrag ist öffentlich auf der XY FB Seite zu finden. Leider darf man ja hier keinen Link posten.

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass vielleicht alles ganz anders ist als bisher angenommen?
Demnach bestünde auch die Möglichkeit, dass es nicht der Typ aus der Disco war. Aber man wird weitere Ermittlungen abwarten müssen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:02
Zitat von AngelLostAngelLost schrieb:Also ich staune ja echt immer wieder darüber a) wie viele Menschen offenbar überhaupt XY schauen und b) wie viele Hinweise oft nach so langer Zeit tatsächlich noch kommen.
Die Textstellen waren auf damals bezogen. Als die Welt noch weniger vernetzt war als heute.
Denn, wie ja oben geschrieben, kriegen. Selbst heute viele Leute solche Sachen gar nicht mit.


melden