Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

2.808 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Messer, Erstochen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:05
Zitat von StallerStaller schrieb:Ich glaube aber immer noch daran, dass er mit keiner Mordabsicht in ihre Wohnung ging. Morden hätte er wo anders auch können. Verstehen kann ich aber auch nicht, weshalb er nach dem Drosseln nicht einfach die Wohnung verlassen hatte? Weil sie ihn kannte? In diesem Fall hätte er voraussichtlich in seiner Panik wie wild auf sie eingestochen.
Das war eben meine Überlegung, dass er zunächst nicht töten wollte, sondern nur würgen. Ich denke wirklich, dass das Töten dann zur Vertuschung der Gewalt von vorher (drosseln, würgen) zu sehen ist. Natürlich kann es auch sein, dass er sie durch das Drosseln umbringen wollte und ihm das nicht gelang, so wie das zuerst von jemandem vermutet wurde. Es kann aber auch ein "Fetisch" von jemandem sein, Cindy fand das dann nicht so toll und wollte ihn anzeigen und darauf hin hat er sie noch mehr gewürgt und schließlich erstochen um die Tat zu vertuschen. Es gibt so viele Möglichkeiten...


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:14
Ich wollte mal noch was generelles loswerden, weil hier viele so verwundert sind über ein Übertöten:

Meine Alltagserfahrung im allgemeinen und Dating-Erfahrung im Speziellen als Frau ist - und vielleicht wollen andere hier auch was zu sagen wie es bei ihnen ist - ist oft gewesen, dass es nicht wenige Männer gibt, die sich sehr charming geben können und einen extrem umwerben und mit Komplimenten überschütten (für mich immer schon eine Red Flag von vornherein, Berufskrankheit), aber von jetzt auf gleich in das völlige Gegenteil switchen, wenn sie merken dass sie nicht landen können. Das endet dann oft in übelsten Beschimpfungen (zum Glück war ich nie mit so einem alleine oder an einem nicht öffentlichen Ort). War man eben noch „wunderschön“ ist man im nächsten Moment „ne hässliche Bitch, die eh keiner will“. Da entlädt sich ein massiver Frust über von denen nicht akzeptierte Ablehnung, der sich umso heftiger entlädt, je mehr sie schon an Energie aufgewendet haben.

Eine betrunkene (und mutmasslich nach ihrer Meinung schön enthemmte) Frau heimfahren und dann nicht den erwarteten Sex bekommen, kann m.E. für diesen Typ Mann schon ein ausreichender Anlass sein, völlig auszurasten.

Unter den gängigen Beschimpfungen die frau dann so hört sind unter anderem übrigens oft „Hure“ oder „Nutte“ und das meines Erachtens nicht grundlos. Das nett sein und umwerben wird als „Investition“ betrachtet, die sich auszahlen muss. Dating fühlt sich oft schon an, wie ein Suchen bestimmter Männer nach unbezahlter Prostitution.
Es gibt in der Dokumentation der Prostituiertenmorde zahlreiche Fälle wo für Freier eine „unzureichende“ oder „lieblose“ Erfüllung des Kaufakts schon Grund genug für die Morde waren. Warum sollte ein Heimfahren ohne den erwarteten Sex zu bekommen (vielleicht wollte Cindy den sogar ursprünglich auch, war dann aber zu müde oder ihr war übel oder oder) dann nicht ausreichender Grund nach diesem Anspruchsdenken sein.

Ich glaube viele (insbesondere Männer, die nicht so sind) machen sich echt keinen Begriff davon, was da für gestörte Typen (sorry) draussen rumlaufen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:18
Zitat von AngelLostAngelLost schrieb:Ich glaube viele (insbesondere Männer, die nicht so sind) machen sich echt keinen Begriff davon, was da für gestörte Typen (sorry) draussen rumlaufen.
Ich hab schon sehr oft eine Abfuhr bekommen. Natürlich tuts irgendwie weh, aber ich schließe dann sofort damit ab und wünsche ihr auch noch alles Gute (und das mein ich ernst). Hat halt nicht gepasst und war doch umgekehrt auch schon so, wo ich "Körbe" verteilt habe. Daher kann ich mir da wirklich keinen Reim drauf machen und ist absolut unverständlich, wie man nur so ausrasten kann und vor allem: GEWALTTÄTIG werden kann! Es ist ja nochmal ein Unterschied für mich, ob jemand wen anderen beschimpft (was man auch nicht tut!) oder ob man jemanden verletzt oder sogar tötet!


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:25
Zitat von oö1990oö1990 schrieb:ch hab schon sehr oft eine Abfuhr bekommen. Natürlich tuts irgendwie weh, aber ich schließe dann sofort damit ab und wünsche ihr auch noch alles Gute (und das mein ich ernst). Hat halt nicht gepasst und war doch umgekehrt auch schon so, wo ich "Körbe" verteilt habe. Daher kann ich mir da wirklich keinen Reim drauf machen und ist absolut unverständlich, wie man nur so ausrasten kann und vor allem: GEWALTTÄTIG werden kann! Es ist ja nochmal ein Unterschied für mich, ob jemand wen anderen beschimpft (was man auch nicht tut!) oder ob man jemanden verletzt oder sogar tötet!
Ich kann mir schon einen Reim darauf machen. Ich kann mich erinnern, dass wir als 20jährige Mädels (zu dritt) einmal auf einer Hausparty eingeladen waren. Wir kannten die Jungs alle gut und wir waren alle nur Freunde. Als wir gingen, rannte uns einer der Jungs (ausgerchnet der Ruhigste, etwas Übergewichtige, Zurückhaltende) plötzlich über den Garten hinterher und beschimpfte uns als Nutten. Wir würden hier einfach vorbeikommen und dann abdampfen, ohne dass einer von ihnen was davon gehabt hätte. Mich erwischte er noch, warf mich zu boten, setzte sich auf mich und drückte mich gegen den Boden, während er schimpfte und tobte. Gottseidank rissen ihn die anderen Jungs weg. Ich kann mir also schon vorstellen, dass man als Frau alleine bei so einem Austicker absolut hilflos ist.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:31
Der Täter hinterließ einen Blutspritzer und somit DNA. Es ist richtig, dass man nie erwähnte, ob auch ein langes, schwarzes Haar im Auto oder der Wohnung gefunden wurde. Gerade wenn man gewürgt wird, würde man sich doch zuerst als Frau wehren, in dem man ihn an seinen Haaren reisst. Ist sie nach dem Nachhausekommen einfach eingeschlafen? Hat ihn das in Rage versetzt und er hat sie im Halbschlaf erwürgt?


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:33
Ein ganz anderer Mann der in irgendeiner unbekannten Beziehung zu ihr steht wartet daheim auf sie (hat vielleicht einen Schlüssel oder ist eingestiegen) und hat eine riesen Wut weil sie sich bis morgens in der Disco aufhält?


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:37
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Ein ganz anderer Mann der in irgendeiner unbekannten Beziehung zu ihr steht wartet daheim auf sie (hat vielleicht einen Schlüssel oder ist eingestiegen) und hat eine riesen Wut weil sie sich bis morgens in der Disco aufhält?
Eher unwahrscheinlich, nachdem die Mutter aussagt, dass sie im Treppenhaus ZWEI Personen "erkennen" (aber nicht sehen) konnte aufgrund der schweren Schritte.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:49
Zitat von oö1990oö1990 schrieb:Eher unwahrscheinlich, nachdem die Mutter aussagt, dass sie im Treppenhaus ZWEI Personen "erkennen" (aber nicht sehen) konnte aufgrund der schweren Schritte.
Es wäre dennoch möglich, dass der Gast ging und jemand anderes kam. Die Mutter hat den "Gast" ja auch nicht aus dem Haus gehen sehen. Also wäre es möglich. Auch dass sich dieser nicht meldet, weil ihm vermutlich eh niemand glauben würde. Will damit nur sagen, es gibt mehrere Möglichkeiten, was dort vorgefallen sein könnte.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:52
Zitat von InterestedInterested schrieb:Es wäre dennoch möglich, dass der Gast ging und jemand anderes kam. Die Mutter hat den "Gast" ja auch nicht aus dem Haus gehen sehen. Also wäre es möglich. Auch dass sich dieser nicht meldet, weil ihm vermutlich eh niemand glauben würde. Will damit nur sagen, es gibt mehrere Möglichkeiten, was dort vorgefallen sein könnte.
Diese Möglichkeit habe ich auch schon mal in Betracht gezogen und wenn ich so überlege. Lange, schwarze Haare wären doch sicherlich zu finden gewesen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:55
Zitat von StallerStaller schrieb:Lange, schwarze Haare wären doch sicherlich zu finden gewesen.
Selbst wenn, müssten sie nicht zwangsläufig auf ihn als Täter hindeuten, wenn wir mal davon ausgehen, dass der langhaarige, südländische Typ ihr Begleiter war. Ich finde es richtig, dass lt. neuester Erkenntnisse, auch das persönliche Umfeld nochmal untersucht wird, weil da einiges nicht bekannt war. Was für sich betrachtet schon strange ist, nach all den Jahren.


3x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 18:57
Zitat von InterestedInterested schrieb:Selbst wenn, müssten sie nicht zwangsläufig auf ihn als Täter hindeuten, wenn wir mal davon ausgehen, dass der langhaarige, südländische Typ ihr Begleiter war. Ich finde es richtig, dass lt. neuester Erkenntnisse, auch das persönliche Umfeld nochmal untersucht wird, weil da einiges nicht bekannt war. Was für sich betrachtet schon strange ist, nach all den Jahren.
Dafür, dass der Begleiter auch der Täter ist, spricht die Tatsache, dass über die DNA die "südländischen Merkmale" verifiziert werden konnten.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:00
@oö1990

Sind nur Überlegungen. Man sollte alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:03
Zitat von InterestedInterested schrieb:Sind nur Überlegungen. Man sollte alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.
Gebe ich dir absolut recht und anschließend muss man diskutieren, welche am plausibelsten wären.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:14
Zitat von InterestedInterested schrieb:Selbst wenn, müssten sie nicht zwangsläufig auf ihn als Täter hindeuten, wenn wir mal davon ausgehen, dass der langhaarige, südländische Typ ihr Begleiter war.
Wenn ein Haar gefunden worden wäre, ließe sich feststellen, ob das zur übrigen "Täter-DNA" gehöre.

Und dann könnte man definitiv sagen:
Ein langhaariger Mann brachte Cindy in deren Wohnung um. Wer ist er?

Jetzt können wir nur sagen:
Cindys wurde zuletzt mit einem einigermaßen Langhaarigen gesehen, der als Mörder nicht ausscheidet.
Wer ist er?


2x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:20
Zitat von OrigamiOrigami schrieb:Cindys wurde zuletzt mit einem einigermaßen Langhaarigen gesehen, der als Mörder nicht ausscheidet.
Und: Die DNA-Analyse ergab, dass ein Mann mit schwarzen Haaren und einen dunklen Teint für Cindy's Tod verantwortlich ist.


1x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:26
Zitat von vio81vio81 schrieb:Genau das meinte ich. Könnte ja durchaus sein, dass er sie eh schon für eine "Schlampe" hielt, weil sie mitgenommen hat, aber dass sie dann auch noch Mutter war, kann jemanden, der so ein Frauenbild hat, schon triggern.
Halte ich für durchaus möglich. Und wenn dann noch einiges dazu kam, könnte sein Frauenhass getriggert worden sein

Ob sie ihr Oberteil selbst ausgezogen hatte, weiß man ja nicht..[/quote]
Laut U.M. war sie nackt und hatte sich auch selbst ausgezogen, was wiederum in xy so gezeigt wurde
Zitat von MaifeuerMaifeuer schrieb:Allerdings könnte es ja auch sein, dass er sie quasi schon verurteilt hat, als sie zugestimmt hat ihn mitzunehmen.
Zitat von LARA43LARA43 schrieb:Ganz genau. Wenn man einfach nur Spaß haben wollte, warum sollte man darauf verzichten, nur weil die Frau eine andere Lebenslage oder Lebensumstände hat? Daran glaube ich auch nicht. Eher das was falsches gesagt wurde oder er ausgelacht wurde…irgendetwas hat den Täter sehr getriggert und ihn leider zum töten gebracht
Denke ich auch eher, das so ein Grund ausschlaggebend war und nicht die moralischen Werte des Täters.
Der ist mit in die Wohnung und das hatte für ihn nur einen Zweck.
Ob er sich nun über das in seiner Sicht unmoralisches Verhalten der Frau so aufgeregt haben soll, das halte ich für unwahrscheinlich
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Man muss ja bedenken, dass sie sehr wahrscheinlich eine Ablenkung von diesem Alex gesucht hat und ihr das in dem Moment auch klar wurde und sie sich abfällig äußerte aus ihrem eigenen Frust heraus.
und
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Die naheliegendste Erklärung dürfte immer noch sein, dass Cindy ihn zurückgewiesen hat, aus welchem Grund auch imme
Ich denke genau hier liegt der wahrscheinliche Grund. Cindy, die inzwischen wieder etwas nüchtern geworden ist, machte dann doch einen Rückzug. Aus moralischen oder emotionalen Gründen. Das brachte den Mann zum ausrasten.
Dagegen spricht, daß sie wohl nicht vergewaltigt wurde
Zitat von InterestedInterested schrieb:Weiterhin weiß man doch auch gar nicht, ob es zu sex. Handlungen kam - einvernehmlich oder nicht.
Da lassen uns die Ermittler, die das sicher wissen im Dunkeln drüber. Wahrscheinlich will man das als Täterwissen zurückhalten
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Wieso nicht? Das ist die wahrscheinlichste Variante, denn kurz nach dem Eintreffen wird sich ja geklärt haben, wie Cindy sich den weiteren Verlauf vorstellte. Es wäre doch absurd, wenn beide einvernehmlichen Sex gehabt hätten, aber sich dann hinterher plötzlich dermaßen in die Wolle kriegen, dass der Täter durchdreht und Cindy umbringt
Wäre aber auch möglich, das die Tat erst nach dem Sex stattfand. Ich halte das zwar für weniger wahrscheinlich, aber eben nicht für unmöglich. Vielleicht hatte Cindy Probleme mit der "Leistung" des Mannes
Zitat von OrigamiOrigami schrieb:Dass bei einer 20-jährigen Alleinerziehenden i.d.R. nicht viel zu holen ist, überzeugt mich nun nivht davon, dass er es nicht auf Diebstahl abgesehen hatte.
Das ist unlogisch. Niemand wartet morgens in der Disco, ob ihn jemand anspricht und mitnimmt, damit er sie berauben kann.
Spätestens in der Wohnung hätte er festgestellt, das es bei der 20jährigen nichts zu holen gibt.
Zitat von OrigamiOrigami schrieb:Mich wundert auch, dass im XY-Film nicht gesagt wird, dass es keinerlei Hinweise gibt, wann der Täter das Haus verlässt.
Wie schon in U.M. erwähnt, weis man es schlußendlich nicht.
Zitat von StallerStaller schrieb:Weiß nicht, wenn da ein Nachtschwärmer oder Schichtarbeiter, den sie kannte auf dem Weg nach Hause gewesen wäre? Hätte sie den nicht gefragt, ob er mitfahren wolle. GGF. könnte dieser sofort bemerkt haben, dass sie Alkohol intus hatte und ihr angeboten haben zu fahren.
Das ist an sich schon sehr unwahrscheinlich, wie hier schon einige schrieben und scheitert schon daran, daß sie ihn mit nach oben nahm.
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Wenn ich mir einen unwahrscheinlichen Fall basteln sollte, dann würde ich eher annehmen, dass Cindy ihr Auto im Suff in den Acker gesetzt hat und irgendein seltsamer Frühaufsteher ihr geholfen hat, die Karre wieder flottzumachen



melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:30
Zitat von KatzenfrauKatzenfrau schrieb:Origami schrieb:
Cindys wurde zuletzt mit einem einigermaßen Langhaarigen gesehen, der als Mörder nicht ausscheidet.
Und: Die DNA-Analyse ergab, dass ein Mann mit schwarzen Haaren und einen dunklen Teint für Cindy's Tod verantwortlich ist
Richtig.

Dieser Mann könnte aber auch kahlrasiert gewesen sein.
Der damalige "Saldo" an Haarpracht kann durch eine DNA-Analyse nicht ermittelt werden.

Vom Langhaarigen in der Turbinenhalle weiß man nur, dass er mit Cindy sprach, kurz bevor sie die Disko verließ.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:34
Zitat von InterestedInterested schrieb:ch finde es richtig, dass lt. neuester Erkenntnisse, auch das persönliche Umfeld nochmal untersucht wird, weil da einiges nicht bekannt war. Was für sich betrachtet schon strange ist, nach all den Jahren.
Es wurden glaub ich 800 DNA Analysen gemacht. Der ganze Bekanntenkreis von Cindy wurde umgekrempelt bei den Untersuchungen seinerzeit. Da kann man den Ermittlern keine Vorwürfe machen.
Ein neuer Ansatz diesbezüglich wäre trotzdem hilfreich, wobei man sich anschauen sollte, wer seinerzeit mit welcher Begründung durch das DNA Raster gefallen ist. Die könnte man nochmals überprüfen.
Zitat von OrigamiOrigami schrieb:Wenn ein Haar gefunden worden wäre, ließe sich feststellen, ob das zur übrigen "Täter-DNA" gehöre.
Ich gehe mal davon aus, es wurde ein Haar des Täters gefunden.
Ist aber auch gleichgültig. Das er gefahren ist, ist sicher und seine DNA hat er auch am Tatort hinterlassen. Wahrscheinlich auch ein Haar, oder Hautschuppen, wenn Cindy sich denn gewehrt hat.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:35
Nur mal so eine Variante. Cindy kommt allein mit ihrem Auto zuhause an, steigt aus, schliesst ab und ihr fällt ein z.B. im Handschuhfach was vergessen zu haben. Beifahrertür auf, reingesetzt um besser im Handschuhfach suchen zu können, ihre Mutter schaut gerade jetzt aus dem Fenster und Cindy steigt aus....
Wurde zwar in XY so dargestellt, als habe die Mutter beim Ankommen das Fahrzeug gesehen, aber wer kennt schon die genaue Aussage und wer weiß was das TV daraus macht.
Im Prinzip geht man "fest" davon aus, Cindy bringt den Täter mit.

Danach geht Cindy rein, ruft z.B. einen Bekannten an weil sie jemand braucht zum reden, der versteht die Situation falsch und ....


2x zitiertmelden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.07.2021 um 19:46
Zitat von libero402libero402 schrieb:Danach geht Cindy rein, ruft z.B. einen Bekannten an weil sie jemand braucht zum reden, der versteht die Situation falsch und ....
Wie Cindy aus dem Auto steigt und die Mutter an der Tür steht und Schritte zweiter Personen hört...
Dazwischen wird nur die Zeit gelegen haben, die man vom Parkplatz bis ins Treppenhaus braucht - sonst wäre es der Mutter doch aufgefallen.

Ob Spuren auch im Auto gefunden wurden (bspw. Schweiß am Lenkrad) wurde - glaub ich - nicht erwähnt.


1x zitiertmelden