Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

1.506 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Messer, Tochter, Erstochen, Oberhausen, 1997, Koch, Disko, Cindy, Renault, Erwürgt + 14 weitere

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

14.02.2020 um 22:41
FritzPhantom schrieb:Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Freundin ihn kannte und die Annäherung mißbilligt hätte. Vielleicht ein Ex der Freundin oder jemand, auf den sie auch ein Auge geworfen hatte. Denn warum sollte sie es der Freundin verheimlichen, dass sie nochmal zurück kommen will? Wenn ihr jemand gefallen hat und sie ihn noch treffen wollte, hätte Cindy es nicht der Freundin gegenüber erwähnt?
Genau, gute Schlußverfolgerungen-oder sie schämte sich sogar wegen dem Typen...
FritzPhantom schrieb:Ob sie einfach ohne bestimmten Plan noch mal allein zurückgefahren wäre, um sich dann noch jemanden zu suchen? Vielleicht hatte sie ja wegen dem Sohn nicht so oft Zeit auszugehen und wollte deshalb noch nicht ins Bett.
....aber das kommt meiner persönlichen Sicht der Dinge noch näher:

ich vermute,daß sie spontan noch mal den Entschluss faßte und los zog,um in dieser Nacht ihr Glück herauszufordern ,weil der Abend mit der Freundin vielleicht nicht ganz so spektakulär gewesen ist.

Ich vermute,daß sie dem späteren Täter zufällig begegnet und in der Wohnung anschließend fürchterlich was aus dem Ruder gelaufen ist.

Eine wie von einigen vermutete geplante Tat oder sogar ein "Serientäter" ist m.E. unwahrscheinlich.


melden
Anzeige

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

14.02.2020 um 23:03
@JestersTear
An einen Serientäter glaube ich auch nicht. Wenn es ein völlig Fremder war, ist es klar, dass er nicht ausfindig gemacht wurde. Dann kann man nur hoffen, dass seine DNA bei einem anderen Verbrechen auftaucht, aber eher unwahrscheinlich nach so langer Zeit.
Mir fehlt die Fantasie, was sie getan hat, dass er so in Rage geriet, sie zu töten. Wenn es so ein aggressiver Typ war, kann ich mir schwer vorstellen, dass er nicht vorher schon in Raufereien etc verwickelt war. Aber sicher gibt es auch stille Typen, die plötzlich ausrasten können, wenn sie ihr Ego angegriffen fühlen.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

14.02.2020 um 23:12
FritzPhantom schrieb:Mir fehlt die Fantasie, was sie getan hat, dass er so in Rage geriet, sie zu töten.
Es ist kein Geheimnis,warum die beiden zu Cindy nach Hause gefahren sind,der Leichnam lag unbekleidet auf dem Bett.

Es lässt erahnen, was passiert sein könnte,vielleicht ein Kichern oder eine spitze Bemerkung genau zum falschen Zeitpunkt,letztlich spekulativ....

Bei bestimmten Persönlichkeitsstrukturen halte ich dann den Kontrollverlust für erklärbar.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

14.02.2020 um 23:24
JestersTear schrieb:Es lässt erahnen, was passiert sein könnte,vielleicht ein Kichern oder eine spitze Bemerkung genau zum falschen Zeitpunkt,letztlich spekulativ....
Ja, das kann man vermuten. Ich würde aber annehmen, dass der Typ etwas älter als Cindy selbst war und nicht zu ersten Mal ein Kichern beim Sex gehört haben wird.
Sollte er irgendwie unzureichend ausgestattet sein oder als Liebhaber besonders ungeschickt agiert haben, wird Cindy nicht die erste Frau gewesen sein, die das bemerkt hat.
JestersTear schrieb:Bei bestimmten Persönlichkeitsstrukturen halte ich dann den Kontrollverlust für erklärbar.
Schon richtig, nur ist das Merkwürdige ist hier doch, dass der Mann offenbar bis zur Ermordung von Cindy gar nicht aufgefallen ist.

Ob Cindy die erste Frau war, die er ( ich gehe mal davon aus, dass die Version der Täter und Cindy trafen sich in der Turbinenhalle) aus der Turbinenhalle abgeschleppt hat?

Bei so jemanden würde ich annehmen, dass auch andere Frauen, mit ihm die Erfahrung gemacht haben müssten, dass er sehr leicht in Rage gerät und sich nur schwerlich beherrschen kann.
Es haben sich aber offenbar zu der Zeit aus der Turbinenhalle und umliegenden Discos bei der Polizei offenbar keine Frauen gemeldet, die etwaige Attacken von diesem Typen überlebt und angezeigt haben.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

14.02.2020 um 23:37
Rotmilan schrieb:Sollte er irgendwie unzureichend ausgestattet sein oder als Liebhaber besonders ungeschickt agiert haben, wird Cindy nicht die erste Frau gewesen sein, die das bemerkt hat.
Der sprichwörtliche Tropfen,der das Fass zum Überlaufen bringt.

Beim ersten und zweiten mal ist es einfach nur peinlich,beim dritten mal ärgert er sich,daß es wieder (oder eben nicht!) passiert, beim vierten mal ist er schon wütend und dann beim nächsten mal...

Dazu wird er alkoholisiert und damit enthemmt gewesen sein,selbst die laut Mutter sonst "nie Alkohol trinkende Cindy" hatte fast 1 Promille im Blut.
Rotmilan schrieb:Es haben sich aber offenbar zu der Zeit aus der Turbinenhalle und umliegenden Discos bei der Polizei offenbar keine Frauen gemeldet, die etwaige Attacken von diesem Typen überlebt und angezeigt haben.
Die "Tubse",wie hier mal jemand schön formulierte, war auch überregional eine große Nummer.

Das Publikum kommt nicht ausschließlich aus Oberhausen,d.h.,die Wahrscheinlichkeit ,daß der Täter dort regelmäßig verkehrte,ist noch nicht einmal sonderlich groß.

Wenn der Typ 7 Wochen vor der Tat einer Frau ,die er z.B.aus einer Bochumer Disco abschleppte,aus ähnlichem Grund ins Gesicht geschlagen hätte,würde das keiner mit dem Mord in OB in Zusammenhang bringen. Möglicherweise wäre das aus Scham("Nehmen sie öfters Männer aus Dikotheken mit nach Hause?") noch nicht einmal angezeigt worden


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

14.02.2020 um 23:49
JestersTear schrieb:Der sprichwörtliche Tropfen,der das Fass zum Überlaufen bringt.
Sehr gut möglich, das wäre eine Erklärung.
JestersTear schrieb:Wenn der Typ 7 Wochen vor der Tat einer Frau ,die er z.B.aus einer Bochumer Disco abschleppte,aus ähnlichem Grund ins Gesicht geschlagen hätte,würde das keiner mit dem Mord in OB in Zusammenhang bringen. Möglicherweise wäre das aus Scham("Nehmen sie öfters Männer aus Dikotheken mit nach Hause?") noch nicht einmal angezeigt worden
Ja, der Ruhrpott ist groß und das Einzugsgebiet der "Tubse" war wirklich sehr groß. Und ja, auch das ist realistisch, dass etwaige Opfer dieses Typen, die mit ein paar blauen Flecken davon gekommen sind, die Sache verdrängt haben und aus Scham auch keine Anzeige erstattet haben.
Ebenso kann es sein, dass andere Polizeireviere bei geringfügigeren Delikten, die angezeigt wurden, wo der Mörder von Cindy evtl.der Verursacher war, gar keinen Zusammenhang zum Fall Cindy gesehen haben.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

15.02.2020 um 18:49
JestersTear schrieb:Dazu wird er alkoholisiert und damit enthemmt gewesen sein
Die vorherrschende Theorie besagt aber, dass Cindy sich betrunken gefühlt (oder gestellt) hat und darum den Täter bat, sie nach Hause zu fahren. Dann dürfte er selber wohl kaum betrunkener gewesen sein als sie.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

15.02.2020 um 19:18
ErnstHellfritz schrieb:JestersTear schrieb:
Dazu wird er alkoholisiert und damit enthemmt gewesen sein

Die vorherrschende Theorie besagt aber, dass Cindy sich betrunken gefühlt (oder gestellt) hat und darum den Täter bat, sie nach Hause zu fahren. Dann dürfte er selber wohl kaum betrunkener gewesen sein als sie.
Hey @ErnstHellfritz , schön, mal wieder von dir zu lesen :-)

Wessen Theorie meinst du denn?

Laut diesem Artikel hatte sie 0.8 Promille im Blut

https://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/ungeloeste-kriminalfaelle-cindy-kochs-moerder-fuhr-sie-nach-hause-id21664513...

(Zitat)

"Sonst fährt die junge Mutter meist selbst. Ein möglicher Grund: Cindy hatte Alkohol getrunken. 0,8 Promille soll sie im Blut gehabt haben – „sie trank sonst nie Alkohol“, stellt ihre Mutter klar."


Und das passiert bei 0.8 Promille:

https://www.drugcom.de/haeufig-gestellte-fragen/fragen-zu-alkohol/was-passiert-bei-wie-viel-promille/

(Zitat)

"ab 0,8 Promille

ausgeprägte Konzentrationsschwäche
Einschränkung des Gesichtsfeld um 25 % (Tunnelblick) und verminderte Sehfähigkeit
Reaktionszeit um 30-50 % verlängert
Euphorie, zunehmende Enthemmung, Selbstüberschätzung
Gleichgewichtsstörungen"


Sie hatte also für ihre Verhältnisse schon "ganz schön einen sitzen".

Und warum sollte ausgerechnet ihr Begleiter nichts getrunken haben,wenn Cindy selbst,die sonst nie was trank, bereits alkoholisiert war ?

Die Autofahrt ist kein Argument,jeder weiß, daß es Leute gibt,die sich mit deutlich mehr noch als fahrtüchtig bestrachten.

Vielleicht lad darin sogar der Grund für die schräge Parkposition.


melden
Anzeige

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

15.02.2020 um 20:02
Oder anders gesagt: den Autoschlüssel bekam der Begleiter, weil für den "Fahren unter verschärften Bedingungen" offenbar selbstverständlicher als für Cindy waren.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt