weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:42
Es gibt auch Lebensgemeinschaften in denen niemand fragt wo man her kommt und wie lange man bleibt. Dort klopft man an die Tür und wird hineingelassen. Meist sind das Selbstversorgerhöfe auf denen man kein Geld braucht.

Vielleicht hat sie sich zu einer kurzen Affaire / nem One Night Stand hinreißen lassen und konnte mit dem schlechten Gewissen nicht leben und ist aus dem Grund ausgestiegen, zuerst waren wirklich nur ein paar Tage geplant, als sie aber merkte, dass sie damit nicht klar kommt, ist sie eben für länger weg.
Vielleicht war sie auch einfach nur überfordert und ist deshalb weg. Gedächnislücken treten ja auch gern mal bei nem Burn Out auf.


melden
Anzeige
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:43
@Piranha007
Mir ist schwach in Erinnerung, als hätte ich in der ersten Zeit ihres Verschwindens entweder im Fernsehen oder von jemand gehört, daß sich das Auto am Bahnhof befand. Das kann natürlich auch hingebracht worden sein.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:44
ich dachte das auto stand vor der tür ?


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:45
Aber für einen ominösen Dritten wäre ja genau das echt gefährlich. Also noch das Auto woanders zu parken oder gar mit Maria unter Zwang zum HBF zu fahren. Gerade an einem HBF ist doch die Chance groß, gesehen zu werden. Ein Entführungsopfer bringt man nicht zum HBF. Und ob man ihr Auto da parkt, ohne damit rechnen zu müssen, gesehen zu werden?!
Also das mit der Entführung aus der Wohnung kann man glaube ich echt vergessen.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:48
@zweiter
Wie wäre sie dann zum Bahnhof gekommen (wenn sie überhaupt jemals zum Bahnhof gefahren ist), wenn nicht mit dem Auto.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:50
@elisab
zufuß ,mit rad ,per anhalter ,mit bus und bahn
wenn man weg will ,dann ist es ja egal wie, hauptsache weg.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:51
Der Verlobte konnte ja nicht wissen, ob die Polizei die Anrufe nicht doch zurückverfolgen kann. Also hätte er mit dem Verschwinden etwas zu tun, müsste er Komplizen haben. Er kann ja schlecht selbst von irgendwo anrufen und dann zu Hause ans Telefon gehen?! Also ist er doch eher wieder raus aus der Nummer, oder?
Kann man denn nur nicht zurückverfolgen, von wo die Anrufe kamen oder kann man gar nicht sagen, dass es die Anrufe gab?


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:52
@zweiter
Dann müßte sich auch jemand erinnern können, sie mitgenommen zu haben.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:53
was trug sie denn bei sich
rucksack mit klamotten ,ausweispapiere ,autoschlüssel ,hausschlüssel ,halskette ,
wie sieht es mit der armbanduhr aus ?


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:54
Piranha007 schrieb:Aber dann hätte er sie ja auch verschwinden lassen müssen und das wahrscheinlich nicht, ohne fremde Hilfe?! Deshalb denke ich eben nicht, dass er da wirklich etwas mit zu tun hat.
Was ist denn, wenn sie z. B. abends nie in ihrer Wohnung ankam?
Das Problem ist halt auch, dass man als Krankenpfleger/Mediziner mit Sicherheit auch andere Möglichkeiten zur Verfügung hat, die nicht so viel Aufsehen erregen.

Gegen die Theorie des Durchbrennens spricht, dass man sich dann vorher schon abmelden und einen Vorwand vortäuschen würde.
Bei einem spontanen Treffen mit jemandem müsste es vorher auch einen Kontakt gegeben haben, der sie zu diesem Treffen veranlasste. Zudem spricht das Packen dagegen.

Ich weiß auch nicht, aber diese ganze Sache mit der Überforderung und deshalb die Auszeit ist mir zu weit hergeholt. Es mag sein, dass sie überfordert war, ja. Aber warum reagiert sie dann nicht wie andere Menschen darauf? Man kommuniziert das doch, wenn es einem nicht gut geht. Und man nimmt sich eventuell Hilfe.
Zumal sie gerade nach dem Studium die ideale Möglichkeit hatte, sich noch eine Auszeit zu nehmen.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:55
@Piranha007
man kann sich auch selbst anrufen,von einem anderen telefon


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:56
@zweiter
Ja, aber wie denn? Mit seinem Handy oder was? Das muss doch überprüfbar sein...


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:57
@Piranha007
im gleichen Haus, wenn man isdn hat, kann man auch mit unterdrückter nummer sich selbst anrufen.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:57
@Piranha007
das ist die frage ,welches telefon ist nicht prüfbar ?


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 10:58
Das ist mir zu abenteuerlich. Er konnte doch niemals wissen, ob das nicht herauskommen würde. Also vom eigenen Handy oder gar einem anderen Telefon der Wohnung sich selbst anrufen. Damit hätte er sich ja auf dem Silbertablett der Polizei ausgeliefert.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 11:04
@Piranha007
Stimmt, aber ob die Anrufe überhaupt überprüft wurden, nachdem die Fahndung nicht sofort erfolgte, es wurde doch erst nach 3 Tagen zur Polizei gegangen und da ging es doch nur darum, daß Maria weggegangen ist, um sich eine Auszeit zu nehmen, und da wurde doch offensichtlich hauptsächlich in der Ferne gesucht, wie Nürnberg - Hamburg - Jakobsweg.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 11:11
@Piranha007
mal eine ganz einfache und blöde idee ,man läßt sich von irgendwelchen leuten zu bestimmten zeiten anrufen .
zb ein weckdienst ,oder eine firma ,oder irgendwelche kinder denen man 20 euro schenkt usw
oder irgendwelche fremden denen man irgendwas vorgaukelt und sagt, sie sollen nochmal zu der urzeit zurückrufen.

ich denke möglichkeiten gibt es immer
maria hatte ja auch die möglichkeit unerkannt anzurufen


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 11:16
@zweiter
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man noch Mum hat, Leute zum Anrufen zu bestellen, falls vorher etwas Schreckliches passiert ist, das nicht aufkommen soll.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 11:18
@elisab
ja da gebe ich dir recht


melden
Anzeige

Maria Baumer

02.12.2012 um 11:19
Es wurde hier doch schon sehr glaubhaft erläutert, dass es nicht möglich ist, einen Anruf auf das Festnetz von z.B. einer Telefonzelle zu verifizieren. Wäre die Verbindung über Handy gelaufen, wäre das evtl. was anderes.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden