Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:19
shirleyholmes schrieb:Das Abnehmen des Rings heißt doch, dass er daran glaubt, dass sie freiwillig verschwunden ist. Dann müsste er aber auch irgendeinen Anhaltspunkt für das WARUM haben.
Dass alle an eine Auszeit glauben finde ich auch sehr auffällig. Das heißt meiner Meinung nach auch, dass es dafür im Familienkreis schon irgendwelche Anhaltspunkte geben muss. Entweder war also das Verhältnis wirklich nicht so gut wie man sagt oder Maria zeigt schon vorher irgendwelche psyischen Auffälligkeiten und neigte vielleicht zu Melancholie, Depressionen, Burnout.

Angenommen der Verlobte hatte wirklich nichts mit dem Fall zu tun, denn die beiden Anrufe scheint es ja zumindest wirklich gegeben zu haben:
1. Eine gewaltsame Entführung hätte vermutlich mehr Spuren hinterlassen.
2. Folglich ist es wahrscheinlicher, dass sie freiwillig gegangen ist.

Warum aber ruft sie den Verlobten vermeintlich außer Atem an? Dies suggeriert ja der Film. Sie schien auch nicht in einem Zug telefoniert zu haben.
Sie könnte gewaltsam festgehalten worden sein, aber warum spricht sie dann ausgerechnet von einer Auszeit, was ihr auch noch jeder zu glauben scheint? Das gibt mir auch zu denken.

Wenn sie aber wirklich freiwillig gegangen sein sollte, dann passt etwas an der Beschreibung Marias nicht. Ich habe mal gelesen, dass es meistens eine lange Leidens- und Vorgeschichte gibt, bis Leute den Kontakt abbrechen. Die Familie muss also etwas gemerkt haben.

Es sei denn Maria konnte sich wirklich nicht mit ihren Problemen an die Familie wenden und war eher der Mensch, der Dinge mit sich selbst ausgemacht hat als sich Hilfe zu suchen. Das einzige Indiz für ein freiwilliges Fortgehen meiner Meinung nach.


melden
Anzeige

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:20
@jungelmädchen
natürlich gibt es das. Aber das ist doch dann meist nicht von langer Dauer.. Das man vll mal eine woche oder zwei untertaucht, okay. Aber wir sprechen hier von 6 Monaten.
Und wir wissen auch, dass es in der Zeit keinerlei Kontobewegungen gegeben hat. Das spricht alles für mich gegen ein freiwilliges verschwinden


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:21
charms schrieb:denn die beiden Anrufe scheint es ja zumindest wirklich gegeben zu haben:
Das wissen wir nicht.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:27
shirleyholmes schrieb:Das wissen wir nicht.
Aber es scheint doch festzustehen, dass diese Anrufe auf das Festnetz der Wohnung ankamen?! Es hat sie also definitiv gegeben. Entweder hat der Verlobte diese also vorgetäuscht (wie aufwendig das ist, weiß ich nicht) oder sie waren echt.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:29
@charms
Angenommen, es gab einen Unfall beim oder nach dem Reiten, wo auch Verwandte des Verlobten dabei waren. Die könnten doch auch angerufen haben.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:32
charms schrieb:Aber es scheint doch festzustehen, dass diese Anrufe auf das Festnetz der Wohnung ankamen?! Es hat sie also definitiv gegeben. Entweder hat der Verlobte diese also vorgetäuscht (wie aufwendig das ist, weiß ich nicht) oder sie waren echt.
Nein, es gibt keine Nachweise dass die Anrufe stattgefunden haben. Es gibt keine Möglichkeit an einem Festnetzanschluss eingehende Anrufe von unbekannten Telefonen nachzuvollziehen.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:32
Nur ein Beispiel wie eingach das gehen kann:

http://www.amazon.de/Einfach-davongeflogen-Lara-Juliette-Sanders/dp/3940873039

und sie hat keine Sachen mitgenommen, das Handy am Flughafen liegen lassen und sich monatelang weder bei ihrem Lebensgefährten noch bei der Familie gemeldet.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:33
Hört mal, Maria und ihr Verlobter kannten sich auch nicht erst seit gestern. Glaubt ihr nicht, dass man nur jemanden heiraten möchte, der so einigermaßen dieselben Werte hat, wie man selbst? Und glaubt ihr dann ernsthaft, dass nicht nur der Verlobte, sondern seine ganze Familie (zumind. Bruder und Schwägerin) der Familie von Maria so etwas antun würden? Na klar, die menschlichen Abgründe sind tief. Aber sowohl er, wie auch die Schwägerin in spe kamen nun wirklich nicht wie eiskalte Leichenbeseitiger ´rüber. Klar, auch das sieht man niemandem direkt an, aber das wäre schon ein extremer Fall von Menschenkenntnis komplett versagt.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:35
@jungelmädchen
Die hat aber wenigstens ihren Job gekündigt. Da konnte man zumindest andere Dinge spekulieren...


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:39
Ankommende Verbindungen dürfen nur mit Beauftragung einer Fangschaltung für künftige Gespäche gespeichert werden. Im Nachhinein ist da nichts zu machen.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:39
shirleyholmes schrieb:Nein, es gibt keine Nachweise dass die Anrufe stattgefunden haben. Es gibt keine Möglichkeit an einem Festnetzanschluss eingehende Anrufe von unbekannten Telefonen nachzuvollziehen.
Ernsthaft nicht??? Dann bin ich aber wieder eher bei dem Verlobten, wenn sich alles einzig und allein auf seine Aussagen stützt und es dafür keine Zeugen gibt.

Man muss ihn doch irgendwie entlasten können, wenn er es nicht war.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 12:40
@jungelmädchen
Wurde die auch von der Kripo gesucht?


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:01
@Piranha007

Sie hat sich ja nach einigen Monaten gemeldet, aber auch erst da. Es war ein Beispiel dafür dass jemand der in einer festen Beziehung ist, einen sehr gut bezahlten Job und viele Freunde hat, innerhalb von Minuten den Beschluss fassen kann, direkt zum Flughafen zu fahren und ALLES zurückzulassen. Ohne auch nur Koffer zu packen, oder viel Geld mitzunehmen. Obwoh sie ebenfalls sehr pflichtbewusst war. Es gibt aber auch viele Fälle wo sich der Verschwundene nicht gemeldet hat und jahrelang, sogar jahrzentelang von Kripo gesucht wurde.

Ich halte ein Verbrechen nicht für ganz ausgeschlossen und die Polizei muss ja ermitteln. Aber die Wahrscheinlich steht gut dass sie sich eine Auszeit genommen hat, die doch länger wurde als anfangs geplant.

Und wie gesagt: ES MUSS JA NICHT SEIN DASS SIE SICH NIE WIEDER GEMELDET HAT. Diese Annahme stüzt sich lediglich auf die Aussage des Verlobten und der Familie, und muss lange nicht richtig sein.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:12
Die Angehörigen der Maria Baumer veruschen aber zu suggerieren, dass Maria NICHT freiwillig ihr Lebensumfeld verlassen hat. Jegliche Meinung in andere Richtung wird von den Angehörigen ziemlich wehement, teils in agressivem Ton angegangen...es gibt ja nicht nur dieses Forum, auch auf einschlägigen Facebookseiten ist dies mitzuverfolgen.
Wenn als die Familie Baumer das heile Bild der Maria aufrecht erhalten möchte und sich nicht mit dem Gedanken einer freiwilligen "Flucht" auseinandersetzen möchte, dann kann man dem entweder Glauben schenken, oder sich vor der Tatsache dieser Hintergründe fragen, warum der Verlobte den Ring nun überhaupt abgelegt hat. Wenn im nahen Umfeld der Familie fest davon ausgegangen wird Maria wäre nicht freiwillig gegangen da sie dazu nicht die Gründe gehabt hätte, so folgere ich, dass man von einem unfreiwilligen Verschwinden ausgeht. Wenn dem so ist, warum lege ich dann als Verlobter den Ring ab. Dies ist mir nicht schlüssig. In diesem Fall habe ich als liebender verängstigter Lebensgefährte, welcher die Vermisste heiraten wollte, doch IMMER die Hoffnung, dass die Vermisste wieder auftaucht. Schon aus symbolischer Sicht würde ich den Ring tragen...als Zeichen meiner Hoffnung, als Zeichen das ich Verständnis habe, das ich mir sicher bin sie hat mich nicht freiwillig verlassen ider weil sie mich nicht mehr liebt.
Den Ring abzulegen wirkt auf mich sehr abschliessend. Entweder er weiß mehr als er sagt oder er ist sich sehr sicher, das Maria nicht mehr wieder kommt, warum auch immer.


melden
Marie1234
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:16
Was gegen eine gute schwesterliche Beziehung spricht ist u.a., dass Marias Schwester bei Aktenzeichen XY zu den Gedächtnislücken gesagt hat, dass diese FÜR IHRE SCHWESTER sehr beunruhigend waren und man deren Ursache SOVIEL SIE (die Schwester) WEIß letztendlich nicht ganz hat abklären können. Wenn meine Schwester Gedächtnislücken hätte, wäre ich aber erstens selber extrem besorgt darüber und würde mir zudem von meiner Schwester von allen Arztbesuchen samt Diagnosen sofort nach Erhalt berichten lassen.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:19
@Andeinerseite

Danke, das entspricht exakt meinen Beobachtungen. Es geht nicht darum dass sich ein Verbrechen gänzlich ausschließen lässt, sondern dass die Familie jede Disskussion in andere Richtung blockiert.

Gerade unter diesen Umständen ist es nicht sooo verwunderlich wenn sich Maria monatelang nicht meldet. Der Druck auf sie, dass sie zurückkommt wäre dadurch vielleicht zu stark.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:33
Andeinerseite schrieb:Die Angehörigen der Maria Baumer veruschen aber zu suggerieren, dass Maria NICHT freiwillig ihr Lebensumfeld verlassen hat.
Ich kann mich erinnern, dass die Mutter im Beitrag erwähnt, dass Maria dann wohl doch mehr "Probleme" gehabt haben muss als angenommen. Ist natürlich interessant, wenn sie weniger psychische Probleme als vielmehr Probleme aufgrund von Dritten gemeint hat.
Andeinerseite schrieb:Den Ring abzulegen wirkt auf mich sehr abschliessend. Entweder er weiß mehr als er sagt oder er ist sich sehr sicher, das Maria nicht mehr wieder kommt, warum auch immer.
Das Ablegen des Rings ist für mich wie ein vorläufiges Lösen der Verlobung zu werten. Insofern kann ich es schon verstehen, dass auch er den Ring ablegt, selbst wenn er mit ihrem Verschwinden nichts zu tun hatte.

Es wäre auch interessant zu wissen, ob er nicht vielleicht sogar in einem Interessenskonflikt steht. Sollte sich Maria auch aufgrund des Drucks ihrer Familie überfordert gefühlt haben, so kann ich mir vorstellen, dass er zumindest ansatzweise darüber Bescheid wusste. Es würde zumindest auch erklären, weshalb sie sich nur bei ihm gemeldet hat.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:52
Hier findet man einige Daten zu Maria.

http://www.duwirstvermisst.de/magic_viewtopic.php?f=23&t=1710

Laut dem Bericht hat sie dem Freund als er das letzte Mal mit ihr telefoniert hat, nichts wichtiges gesagt. Wie wir wissen stimmt das nicht. Sie hat gesagt dass sie eine Auszeit möchte. Und das ist schon sehr wichtig, wenn es der letzte Gespräch war.

Es kann natürlich sein dass man zu dem Zeitpunkt aus ermittlungstechnischen Gründen diese Info zurückgehalten kann. Kann aber ebenso gut sein dass die Familie um jeden Preis den Schein von unfreiwilligem Verschwinden erhalten will.

Und noch ein weiterer Detail macht micht stützig. Im Bericht steht, sie wiegt 90kg. Das ist schon ein sehr wichtiger Detail wenn man nach jemanden sucht, und dennoch wurde es niergendwo explizit unterstrichen. Im Gegenteil, es wurde mit den Bildern der Eindruck erweckt, dass sie eher schlank und sportlich ist, was weit von der Wahrheit entfernt ist.

Wieso betonen sie denn nicht dass sie ziemlich dick, ja - fettleibig war, wenn es die Suche deutlich erleichtern wurde? Auch dieses wurde die These von unfreiwilligem Verschwinden nicht stützen. Es macht es schwerer zu glauben, dass sie Opfer von einem Sexualtäter wurde, oder Mädchenhändlern entführt, oder auch nur Zielscheibe für fremden Mistgunst wurde.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:55
Zum Thema Ring: ich kann keine Ringe vertragen, wenn z.B. mir die Hände wasche oder abspüle. Daher habe ich immer meine Ringe währenddessen abgelegt.


melden
Anzeige
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 13:55
Ich bitte dich, das ist doch nicht fettleibig. Ich bin einige cm. kleiner und knapp 30 kg leichter, aber ich bin auch sehr schlank. Mit 30kg mehr wäre ich aber keinesfalls fettleibig.

Auch so ist Maria eine hübsche junge Frau, auch wenn sie nicht dem 90-60-90-Ideal entspricht. Also daraus kann man nun wirklich gar nichts herleiten.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden